Tierschutzwelt und Little-Animals

home

Open-End-Rettung am 17.7.2021: Jeder Platz ist ein Leben!

Liebe Freund*innen von Rettet das Huhn e.V.,

die Open-End-Rettung am 17.Juli 2021 steht bevor und wir suchen bis zum letzten Moment noch Menschen, die einige Hennen aufnehmen und ihnen somit das Leben retten können!
Ende Juli 2021 geht das Jahr für „unsere“ Hennen aus dem großen Betrieb in Schleswig-Holstein mit 125.000 Hennen zu Ende. Das ganze Jahr über konnten wir- fast täglich- verletzte, aussortierte Hennen aus diesem Betrieb abholen, die wir tierärztlich versorgten, gesund pflegten und vermittelten. 1154 Hennen konnten wir so schon unter dem Jahr – also vor Ablauf ihrer „Nutzungsdauer“ retten. Ende Juli wird nun der gesamte Bestand – wie jedes Jahr- zur Schlachtung abgeholt. Wir dürfen gar nicht daran denken! Uns bleibt nichts anderes übrig, als kurz vor dem Schlachttransport so viele Hennen abzuholen, wie wir vermitteln können.
Es ist eine furchtbare Open End-Situation und wir können uns nur an den Leben festhalten, die wir retten können! Die Rettung jedes einzelnen Lebens bedeutet für ein Tier die ganze Welt! Und jedes gerettete Huhn soll als überlebender Zeuge der Tierausbeutung für seine getöteten Schwestern und Brüder in die Welt gehen, soll mit seiner Liebenswürdigkeit, seiner Individualität und seiner Lebensfreude den Menschen vor Augen halten, welch zumhimmelschreiendes Unrecht und Leid wir diesen Geschöpfen täglich milliardenfach antun.
Wenn ihr noch Plätze habt und Hennen bei euch aufnehmen könnt, meldet euch bitte bei uns!
Auch andere Tierschutzvereine, Tierheime, Lebenshöfe, die Hennen aufnehmen können, mögen sich bitte bei uns melden!

Es sind 125.000 Hennen! Jeder Platz ist ein Leben! Jedes Leben zählt!

DRINGEND BRAUCHEN WIR AUCH PFLEGEPLÄTZE FÜR VERLETZTE/ KRANKE TIERE (PFLEGIS):

Wir wollen -zusätzlich zu der Anzahl an Tieren, für die wir Lebensplätze haben- auch noch durch die Hallen gehen und aus denen, die unweigerlich wenige Tage später in den Tod fahren werden, die besonders schwachen, verletzten und kranken Tiere heraussammeln, die wir finden können, damit wenigstens diese Tiere in ihrem Zustand nicht noch dem grausamen Transport zum Schlachthof ausgeliefert sein müssen.
Auch dafür brauchen wir dringend Menschen, die ein solches “Pflegi” bei sich aufnehmen, tierärztlich versorgen lassen und gesund pflegen können! Und auch hier sind wir dankbar, wenn uns andere Tierschutzvereine oder Organisationen helfen können! …

Den ausführlichen Bericht lesen Sie unter: Rettet das Huhn e.V.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.