Tierschutzwelt und Little-Animals

home

Archive for the 'Tiergeschichten u.v.m.' Category

Gesunde Osterfeiertage…

Sonntag, April 4th, 2021

Liebe Tierfreunde/-Innen!

Ich wünsche Ihnen frohe,
bunte Osterfeiertage im Kreis Ihrer Familie,
mit herzlichen Grüßen
Beatrix Weber und Fellnasen
in 37441 Bad Sachsa – OT Steina

Verschenke ein Ostern(EI)n von Rettet das Huhn e.V. !

Donnerstag, April 1st, 2021

Liebe Freund*innen von Rettet das Huhn e.V.,

Ihr seid noch auf der Suche nach einem tierleidfreien Ostergeschenk?
Verschenkt in diesem Jahr ein Rettet das Huhn Ostern(EI)n!

Gerade zu Ostern – dem sogenannten Fest des Friedens – sind die verlogenen Bilder flauschiger Küken und glücklicher Lämmer auf grünen Wiesen allgegenwärtig – und verführen zum Kauf von Produkten voller Tierleid und Qual: Ermordete Tierkinder als Osterbraten, Schokohasen aus der Muttermilch gequälter Kühe, denen Jahr für Jahr ihr neugeborenes Kind entrissen wird und die buntgefärbten Eier der Legehennen, die in ihrem traurigen Leben in Anlagen aus Beton und Gittern niemals das Tageslicht sehen, niemals Sonne, Erde oder Gras kennenlernen und nach einem entbehrungsreichen Jahr in qualvoller Enge getötet werden…

Helft uns mit eurem Ostern(EI)n, Tiere aus der Legehennenindustrie nach der Zeit ihrer Ausbeutung zu retten, tierärztlich zu versorgen, zu heilen, zu trösten und das Erlebte vergessen zu machen!
Helft uns, diese Tiere durch unsere Rettungsaktionen als lebende Zeugen der Massentierhaltung ans Licht zu bringen, die Qualen, die den Tieren angetan werden, öffentlich zu machen und immer mehr Menschen ins Bewusstsein zu rufen, wie viel Leid der Konsum von Eiern und eienthaltenden Produkten für die Tiere bedeutet!  …..

Den ausführlichen Bericht lesen Sie unter: Rettet das Huhn e.V.

Frühlingsgrüße aus dem Harz

Montag, März 22nd, 2021

Mit herzlichen Grüßen
Beatrix Weber

Liebe Sonntagsgrüße

Sonntag, März 14th, 2021

Unsere Tiermama arbeitet seit über 4 Stunden am Computer. Sie postet Tierseelen die ein liebevolles Zuhause suchen. Und Tiergeschichten uvm….

Was machen wir Fellnasen?

Mittagsschlaf!

Mit herzlichen Grüßen
Beatrix Weber

Über unsere Bodenhaltungsrettung im Februar – “Meine Kinder bringt das zum Weinen…”

Sonntag, März 14th, 2021

Liebe Freund*innen von Rettet das Huhn e.V.,

Am 27. Februar fand unsere Rettung in der Bodenhaltung im Sauerland statt und heute – knapp 2 Wochen später finden sich schon die meisten der geretteten 1398 Hennen gut und mit wachsendem Selbstvertrauen in ihren liebevoll vorbereiteten Hühnerzuhausen zurecht.
Meist noch in geschütztem Raum und oft noch mit wärmenden Pullis haben diese kleinen tapferen Seelchen sich vieles schon erobert, was für ein glückliches, erfülltes Hühnerleben normal sein sollte. …

Den ausführlichen Bericht lesen Sie unter: Rettet das Huhn e.V.

Winter Impression im Harz

Montag, Februar 1st, 2021

Winterlied

Die Luft ist kalt und Schnee bedeckt die ganze weite Flur.
Kein Sang und Klang, kein frisches Blüh´n, von Leben keine Spur.
Der Winter herrschet eisig kalt, erstarrt und tot ist Feld und Wald.

Getrost, getrost es währt nicht lang so kommt wohl andre Zeit;
das warme Leben neu erwacht in Frühlingsherrlichkeit.
Drum harre nur und sei fein still bis Gott es wieder wenden will.

Und ist es draußen noch so kalt, erstarrt die ganze Welt, und
decket  Eis und Schnee auch rings die Wiesen und das Feld,
es muß doch neu das Leben blühn, dann wird es wieder frisch und grün.

Erhalte nur im Herzen dir stets warmen Sonnenschein,
dann mag es stürmen noch so sehr und kalt und rauh auch sein.
Im Herzen blühe allezeit die rechte Frühlingsherrlichkeit.

Aus einem alten Kinderbuch ca. 1900

ERFOLG: MADELEINE wird pelzfrei!

Donnerstag, Januar 28th, 2021

Nach unserer neusten Undercover-Recherche über das Leid von Pelztieren wird MADELEINE endlich pelzfrei!

Den ausführlichen Bericht lesen Sie unter: Deutsches Tierschutzbüro e.V.

Unsere bezaubernde Magda

Montag, Januar 11th, 2021

Sie wohnt seit Sommer 2019 bei uns und kam aus einer Zuchtauflösung. Ich nahm sie mit 5 weiteren großen Damen hier auf.
2 von ihnen vermittelte ich, 3 blieben hier. Eine davon ist Marika, Magdas beste Freundin 😊

Sie hatten zuvor kein schönes Leben (zwei Bilder zeigen es dir: eins im alten Stall, und eins auf meinem Schoß, kurz nach Ankunft bei uns… die langen Krallen ☹ ).

Umso mehr freue ich mich, wie sie es heute genießen.

Liebe Grüße
Deine Steffi

H5N8! DRINGENDER Spendenaufruf für von Keulung bedrohte Tiere!

Montag, Januar 11th, 2021

Liebe Freund*innen von Rettet das Huhn e.V.!

Im hessischen Freiensteinau bangt das Ehepaar Susanne und Sven Amend gerade um seine über 40 Vögel unterschiedlicher, teilweise auch bedrohter Arten! Eulen und andere Greifvögel, Pfauen, Fasane u.a.! Nachdem bei einem Pfau der Halter H5N8 diagnostiziert wurde, sollen nun ALLE Tiere der Amends getötet werden – und das UNGETESTET und OHNE Krankheitsanzeichen.
Seht hier den Bericht über die verzweifelten Tierhalter und die unschuldigen, wunderschönen Tiere:
https://m.osthessen-news.de/beitrag.php?id=11641632

— Den ausführlichen Bericht lesen Sie unter: Rettet das Huhn e.V.

Es gibt auch eine Petition, die ihr unterzeichnen könnt. Jede Stimme hilft! Danke!

Unser Dank für 2020! Unsere Zuversicht für 2021!

Montag, Januar 11th, 2021

Liebe Freund*innen von Rettet das Huhn e.V.,

ein denkwürdiges, verunsicherndes Jahr 2020 liegt hinter uns, in dem wir Menschen mehr denn je mit uns Menschen selbst beschäftigt waren.
Ein winziges Virus offenbart unsere Verwundbarkeit und unseren Irrtum, unserer Spezies eine „Allmächtigkeit“ auf dieser Erde zuzusprechen, mit der wir brandschatzend, raubbauend und mordend der Natur und unseren Mitgeschöpfen begegnen dürften.
Der Zusammenhang der Pandemie mit unserem verantwortungslosen, zerstörenden Umgang mit unserer Welt und unseren Mitgeschöpfen, insbesondere in der intensiven Tierhaltung und Tierausbeutung, liegt klar ersichtlich auf der Hand… Und was tun wir? Lernen wir endlich daraus? Fangen wir endlich an, weiter zu denken und mehr zu tun als uns nur um uns selbst und die Einschränkung unserer Freiheiten zu sorgen?
Für die Milliarden der von uns Menschen versklavten, ausgebeuteten, missbrauchten, gequälten und ermordeten Tiere war dieses Jahr so grausam und todbringend wie jedes andere zuvor. Für sie wäre am Jahreswechsel ein Blick zurück genauso wie ein Blick nach vorn immer nur ein Blick auf Angst, Tod, Verzweiflung und Leid. Für sie gibt es keinen Unterschied.
Um weiter gemeinsam für die Tiere zu kämpfen und für sie stark zu bleiben, brauchen wir aber gute Gedanken und Zuversicht und darum möchten wir euch einen dankbaren, wunderbaren und hoffnungsvollen Rückblick auf das Jahr 2020 schenken:
Wir haben im Jahr 2020 mit eurer Hilfe 14.869 Tieren das Leben gerettet!
Das sind so viele Tiere wie in keinem Jahr zuvor!
….
Den ausführlichen Bericht lesen Sie unter: Rettet das Huhn e.V.