Tierschutzwelt und Little-Animals

home

Archive for Juli, 2019

Nachrichten der IG Wild beim Wild

Montag, Juli 15th, 2019

Den ausführlichen Newsletter lesen Sie HIER

Lesevergnügen für Tierfreunde und Schottland-Fans nun auch als e-Books erhältlich!

Montag, Juli 15th, 2019

Liebe Tierfreunde, liebe Leser,

endlich ist es soweit: Sie können meine fünf Tierschutzgeschichtenbücher und meinen Schottlandroman auch bei Amazon als e-Book (Kindle Ausgabe) beziehen.

Selbstverständlich können neben Amazon auch weiterhin meine Tierschutzgeschichtenbücher über

www.tierschutzgeschichten.de

und mein Schottlandroman über

www.Schottland-Roman.de

bezogen werden.

Amazon link zu meinen Büchern:
https://www.amazon.de/s?k=anja+griesand&__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&ref=nb_sb_noss_2

Die Lieferzeit aller Bücher, ob über Amazon oder meine Homepage, beträgt zwei Tage.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Vierbeinern eine schöne Sommerzeit!

Herzliche Grüße,
Anja Griesand

www.Bardino.de       www.Bardino-in-Not.de       www.tierschutzgeschichten.de          www.schottland-roman.de

 

Emma,Labrador-Schäfer-Mix, geb. 2010 suchen wir eine hundeerfahrene Familie ohne Kinder

Samstag, Juli 13th, 2019

Rasse: Labrador-Mix
Farbe: beige
Geschlecht: weiblich, kastriert
geboren 2010
Größe: 58cm

geeignet für:
Hundeerfahrenes Ehepaar oder Einzelperson

ausführliche Beschreibung:
Emma wurde im Juli 2014 bei uns abgegeben, weil ihr Besitzer arbeitsbedingt keine Zeit mehr für sie hatte. Frauchen selbst konnte Emma beim Gassi gehen nicht halten und war einfach mit ihr überfordert.
Emma ist eine große, kräftige Hündin, die leider nie richtig erzogen und sozialisiert wurde. Sie lebte bisher als Haus und Grundstückshund. Auf ihr Gelände passte Emma auch sehr gut auf. Fremde lässt die misstrauische Hündin nicht auf den Hof. Kennt Emma allerdings ihre Bezugspersonen, ist sie eine sehr liebe, kuschelbedürftige und anhängliche Hündin.
Im Haus verhält sich Emma tadellos. Sie ist absolut stubenrein, bleibt problemlos alleine und macht nichts kaputt.
Für Emma suchen wir eine hundeerfahrene Familie ohne Kinder, denn diese kennt Emma nicht. Ihre neue Menschen sollten die Zeit und Geduld für Emma’s Erziehung haben und sich darüber im Klaren sein, dass Emma, wenn sie sich eingewöhnt hat, nicht mehr jeden aufs Grundstück lässt.
Emma sollte als Einzelhund oder maximal mit einem netten Rüden als Gesellschaft gehalten werden. Mit Katzen oder Kleintieren kommt Emma nicht klar.

Kontaktformular: http://tierschutzliga.de/vermittlungstier/?animal_id=2559
Wir sind dankbar für jedes unserer Tiere, das öffentlich geteilt wird. Deswegen erteilen wir Datenfreigabe an alle – mit Tierschutz befassten – Personen.
Unsere Hunde, Katzen, Notrufe und Aktionen dürfen sowohl per Email (an weitere Verteiler), per Flyer, per Facebook und auf weiteren Wegen digital geteilt werden.
Vielen Dank für eure Unterstützung!!

 

Tierschutzligadorf
c/o Dr. Annett Stange
Ausbau Kirschberg 15
03058 Neuhausen / Spree
Telefon: 035608 / 40124
Webseite: www.tierschutzligadorf.de
E-Mail: info@tierschutzligadorf.de

ROOT – DIE CHANCE SEINES LEBENS – ein Hund von HAR – Endplatz gesucht -. derzeit in Bad Belig

Samstag, Juli 13th, 2019

  … der Junge hat es schon mal bis nach D geschafft – er durfte vor nun fast einem Jahr zum Tierschutzverein Bad Belzig ausreisen. Leider, leider hat er aber immer noch nicht seine Für-immer-Menschen gefunden. Wer möchte ihn persönlich kennengelernen lernen ???

… dieser tolle Bursche ist immer noch auf der Suche nach seinen FÜR-IMMER-MENSCHEN.

Vor nunmehr fast zwei Jahren wurde er gefunden – der große Junge streifte alleine durch den Wald  :-( das bedeutet – so unser mehr als berechtigter Verdacht – dass seine Menschen ihn irgendwo ganz weit draußen in diesem ausgedehnten Waldgebiet ausgesetzt hatten.

Agil, verspielt – dabei aber auch unglaublich stark ist er. Menschen findet er toll – toben, spielen, gestreichelt werden …das lässt ihn aufblühen. Wenn man ihn in das große Auslaufgehege begleitet, weiß er kaum, welchen Ball er zuerst bringen soll, so sehr freut er sich, dass sich jemand mit ihm beschäftigt … soweit zu unseren ersten Berichten.

In der Station konnte man ihm aber nicht wirklich gerecht werden, der kräftige Kerl fristete sein Dasein allein, da er in seiner überschäumenden Energie beim Spielen alle über den Haufen rannte. Mit Hündinnen zeigt er sich verträglich, doch waren diese mit seinem rüpelhaften Spielversuchen überfordert.

So haben wir ihm im Frühjahr 2016 seine Chance für’s Leben gegeben:

Seitdem lebt Root in einem Ausbildungscamp. Nach Einschätzung der Trainer sollte er im eigenen Haushalt Einzelhund sein. Mit Kindern darf er auf keinen Fall zusammenleben und sein extrem ausgeprägter Jagd- und Beutetrieb macht ihn für andere Tiere gefährlich. An einen Maulkorb wurde Root mittlerweile gewöhnt. Das Training wird ihn anderen Hunden gegenüber kontrollierbar – aber vermutlich nicht zu einem kinder- oder tierfreundlichen Hund – machen.

Den chronologischen Bericht der Trainer mit zahlreichen Videos findet Ihr hier:

https://www.helpinganimalsromania.de/ha…/trainingscamp-root/

Root lernt gut, schnell und mit viel Freude.

Man arbeitet an seinem Beuteverhalten, das vermutlich der Auslöser für seine Reaktionen auf manche Hunde, auf Kinder und andere Tiere ist. Weiterhin muss er lernen, dass eine Verteidigung von Ressourcen (Futter, Spielzeug) nicht erforderlich ist, und seine noch sehr kurze Konzentrationsspanne sollte sich noch verbessern.

Insgesamt wird Root als sehr intelligenter Hund beschrieben, der Menschen grundsätzlich freundlich begegnet. Für ihn werden erfahrene und sehr konsequente Halter ohne Kinder, Hunde und andere Tiere gesucht, die bereit sind, Root weiter in die richtige Richtung zu führen und sich von ihm nicht beeindrucken lassen. Ideal wäre ein Zuhause mit sicher eingezäuntem Grundstück, das zumindest am Anfang Spaziergänge mit Hundebegegnungen überflüssig macht. Für Menschen, die sich auf ihn einlassen und ihn entsprechend verantwortungsvoll führen, wird Root ein fantastischer Begleiter sein.

In einigen Bundesländern muss für diese Rasse vor der Übernahme eine Haltergenehmigung durch die Gemeinde ausgestellt werden, und die Halter müssen natürlich die entsprechenden Auflagen erfüllen.

Root wurde erfolgreich gegen Herzwürmer behandelt.

Hier ist sein  Kontakt: Frau Frädrich  Tel: +49 33841 796 996

Mail: tierisch-belzig@web.de   oder ihr schreibt mir! g.wimmer1949@gmail.com

HAR – BUKAREST

www.helpinganimalsromania.de

www.facebook.com/HAR.HELPING.ANIMALS.OF.ROMANIA

www.facebook.com/Har.Helping.Animals.of.Romania.har

www.facebook.com/groups/1304487579612402/

Aki, Akita Inu, geb. 2012, für Akitafans die eine ehrliche, extrem treue Hündin suchen

Samstag, Juli 13th, 2019

Rasse: Akita Inu
Farbe: gestromt
Geschlecht: weiblich / kastriert
Geboren: 24.04.2012
Geeignet für: Akitafans die eine ehrliche, extrem treue Hündin suchen
Größe: 58 cm
Kurzbeschreibung: souveräne, treue Hündin

Ausführliche Beschreibung:
Aki kam im Juni 2019 zu uns ins Tierheim, da ihr Besitzer sich aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr um sie kümmern konnte. Seit Welpenbeinen lebte die treue Hündin bei ihm auf dem Hof. Sie schlief immer draußen auf dem Grundstück.
Für Aki war der Umzug ins Tierheim schrecklich, denn die Hündin vermisst ihre Bezugsperson sehr. Sie braucht unbedingt wieder engen Anschluss an eine oder zwei Menschen, denen sie nun bis zum Lebensende treu sein kann.
Aki ist eine sehr souveräne, ruhige, eher gemütliche Hündin. Sie hat einen sehr ausgeglichenen Charakter und ist schwer aus der Ruhe zu bringen. Allerdings ist sie auch sehr willensstark und braucht eben ihre Zeit, bis sie sich richtig an neue Menschen bindet. Hat sie ihre Familie gefunden, ist sie absolut treu und sehr gehorsam. Sie bleibt dann auch brav stundenweise alleine, ist stubenrein im Haus, fährt brav im Kofferraum des Autos mit und ist glücklich über gemütliche Spaziergänge und stundenlanges Chillen im Garten.

Aki kommt gut mit netten Rüden und unterwürfigen Hündinnen aus. Zum glücklich sein, braucht sie allerdings keine anderen Hunde, sondern wäre auch gerne Einzelhund. Andere Tiere kennt sie bisher nicht.
Für Aki wünschen wir uns Akitafans, die dieser tollen Hündin ein Traumplatz mit Haus und Grundstück bieten können.

Wir sind dankbar für jedes unserer Tiere, das öffentlich geteilt wird. Deswegen erteilen wir Datenfreigabe an alle – mit Tierschutz befassten – Personen.
Unsere Hunde, Katzen, Notrufe und Aktionen dürfen sowohl per Email (an weitere Verteiler), per Flyer, per Facebook und auf weiteren Wegen digital geteilt werden.

Vielen Dank für eure Unterstützung!!

Tierschutzligadorf
c/o Dr. Annett Stange
Ausbau Kirschberg 15
03058 Neuhausen / Spree
Telefon: 035608 / 40124
Webseite: www.tierschutzligadorf.de
E-Mail: info@tierschutzligadorf.de

Sindbad, Berner-Sennehund-Mix, geb. ca. 2008, gr. Eigenbrötler mit viel Charme

Samstag, Juli 13th, 2019

Berner Sennenhund-Mix

Rüde, kastriert

Geboren ca. 2008

Schulterhöhe ca. 60 cm

Großer Eigenbrötler mit viel Charme sucht verständnisvolle Menschen mit Haus und Grundstück.

Sindbad ist fremden Menschen, besonders Männern gegenüber anfangs misstrauisch und abweisend. Hat er aber jemanden in sein Herz geschlossen, ist Sindbad ein lieber Kuschelbär, anhänglich und folgsam. Sindbad besitzt jedoch auch einen eigenen Kopf und wenn er etwas nicht will, kann man ihn auch nicht dazu zwingen.

Bereits 2012 landete Sindbad im Tierheim, weil er zu wachsam ist und sich gegen seinen Besitzer auflehnte. Ja, Sindbad mag keine fahrenden Autos, er mag keine fremden Männer und schon gar nicht, wenn Fremde frontal auf ihn zugehen und er mag es nicht, wenn Menschen sich ihm gegenüber dominant verhalten und versuchen ihn zu unterdrücken. Er ist wachsam und liebt es draußen zu sein. Er ist eben ein Eigenbrötler, den man in diesem Alter auch nicht mehr verbiegen wird.

Am wohlsten fühlt sich der große Wuschel in Gesellschaft einer netten Hündin, die das Sagen hat und an der er sich orientieren kann. Er ist im Haus sauber, wäre aber auch nicht unglücklich darüber, wenn er seinen Schlafplatz im Nebengelass hätte. Wenn Besuch kommt, muss Sindbad weggesperrt werden können, denn seine Aufgabe als Hofwächter nimmt er ernst.

Für Sindbad suchen wir hundeerfahrene, ruhige, souveräne Besitzer ohne Kinder. Die gerne auch mit ihrem Hund spazieren gehen, aber ansonsten einfach einen treuen Hofhund und Wächter sich wünschen. Katzen mag Sindbad nicht.

Abgabegebühr: 100 Euro
Mehr Bilder von Sindbad und das Kontaktformular: http://tierschutzliga.de/vermittlungstier/?animal_id=2031
Wir sind dankbar für jedes unserer Tiere, das öffentlich geteilt wird. Deswegen erteilen wir Datenfreigabe an alle – mit Tierschutz befassten – Personen.
Unsere Hunde, Katzen, Notrufe und Aktionen dürfen sowohl per Email (an weitere Verteiler), per Flyer, per Facebook und auf weiteren Wegen digital geteilt werden.
Vielen Dank für eure Unterstützung!!
Tierschutzligadorf
c/o Dr. Annett Stange
Ausbau Kirschberg 15
03058 Neuhausen / Spree
Telefon: 035608 / 40124
Webseite: www.tierschutzligadorf.de
E-Mail: info@tierschutzligadorf.de

Lilli, Leonberger-Kangal-Mix, geb. 2014, starke, wachsame, unbestechliche Hündin

Samstag, Juli 13th, 2019

Rasse: Leonberger-Kangal-Mix
Farbe: beige
Geschlecht: weiblich
Geboren: 16.08.2014
Geeignet für: sehr hundeerfahren Menschen mit Grundstück, Haltegenehmigung erforderlich
Größe: 65 cm
Kurzbeschreibung:  starke, wachsame, unbestechliche Hündin

Ausführliche Beschreibung:
Lilli kam auf Anordnung der Behörden zu uns in Tierheim. Ihre Familie hatte sich getrennt und Lilli war daraufhin nur noch in einem kleinen Zwinger eingesperrt. Nie durfte sie nach draußen, stand oft über viele Tage unversorgt in ihren Exkrementen.
Lilli ist fremden Menschen gegenüber anfangs sehr misstrauisch und ablehnend. Sie lässt sich von Fremden nicht anfassen. Wer sich für Lilli interessiert, muss erst einmal ihr Vertrauen gewinnen (z.B. über gemeinsame Spaziergänge). Wenn man ihr Herz erobert hat, ist Lilli eine treue, anschmiegsame und starke Begleiterin. Lilli ist sehr wachsam und würde ihr Grundstück verteidigen. Besuch lässt sie nicht auf den Hof und würde auch zubeißen. Sie hat Jagdtrieb und sollte nicht zu Katzen und Kleintieren vermittelt werden.
Lilli lebte bisher als Einzelhund und war immer draußen. Bei uns ist sie bisher nicht stubenrein und liebt es eher draußen zu liegen. Ihre neuen Menschen, sollten über sehr viel Hundeerfahrung und Haus mit sicher eingezäuntem Grundstück (min. 1,60cm Zaunhöhe) verfügen.
Leider ist Lilli aufgrund eines Beißvorfalls, wo Lilli den Postboten biss, als gefährlich eingestuft und darf nur mit behördlicher Genehmigung gehalten werden. Es ist ein Führungszeugnis und Sachkundenachweis erforderlich, Lilli muss immer mit Leine und Beißkorb geführt werden.

Mehr Bilder von Lilli und das Kontaktformular: https://tierschutzliga.de/vermittlungstier/?animal_id=9855
Wir sind dankbar für jedes unserer Tiere, das öffentlich geteilt wird. Deswegen erteilen wir Datenfreigabe an alle – mit Tierschutz befassten – Personen.
Unsere Hunde, Katzen, Notrufe und Aktionen dürfen sowohl per Email (an weitere Verteiler), per Flyer, per Facebook und auf weiteren Wegen digital geteilt werden.

Vielen Dank für eure Unterstützung!!
Tierschutzligadorf
c/o Dr. Annett Stange
Ausbau Kirschberg 15
03058 Neuhausen / Spree
Telefon: 035608 / 40124
Webseite: www.tierschutzligadorf.de
E-Mail: info@tierschutzligadorf.de

Lucky, 3-beiniger Parson Jack Russel Terrier-Mix, geb. ca. 2011, eigenwilliger Dreibeiner

Mittwoch, Juli 10th, 2019

Rasse: Parson Jack Russel Terrier-Mix
Farbe: weiß-braun
Geschlecht: männlich, kastriert
geboren 2011
Größe: 40cm

Kurzbeschreibung:
eigenwilliger Dreibeiner

geeignet für:
Hundeerfahrene

ausführliche Beschreibung:
Lucky hatte viel Glück im Unglück. Der kleine Hundemann wurde in einem polnischen Tierheim von seinen Artgenossen so schwer verletzt, dass er sein Vorderbein verlor und wochenlang in der Tierklinik aufgepäppelt werden musste. Inzwischen sind von all seinen Verletzungen nur noch Narben zu sehen und der süße Hundemann wieder fit, wie ein Turnschuh. Das Lucky nun nur noch drei Beine hat, stört ihn überhaupt nicht.

Lucky ist ein fröhlicher, aufgeweckter, agiler Hund. Man merkt, dass ein Terrier in ihm steckt. Er ist manchmal eigenwillig und braucht eine Familie, die ihn einfach so akzeptiert, wie er ist – mit kleinem Dickschädel.

Was Lucky auf jeden Fall braucht, ist eine Familie die über Haus und Grundstück erfügt. Lucky ist kein reiner Stubenhund und möchte am liebsten den ganzen Tag draußen im Garten sein. Er passt auch gerne auf sein Grundstück auf.
Als Zweithund zu einer Hündin würde sich Lucky sehr wohl fühlen, nur Katzen und Kleintiere sollten nicht vorhanden sein.

Mehr Bilder und Kontaktformular: http://tierschutzliga.de/vermittlungstier/?animal_id=2501
Wir sind dankbar für jedes unserer Tiere, das öffentlich geteilt wird. Deswegen erteilen wir Datenfreigabe an alle – mit Tierschutz befassten – Personen.
Unsere Hunde, Katzen, Notrufe und Aktionen dürfen sowohl per Email (an weitere Verteiler), per Flyer, per Facebook und auf weiteren Wegen digital geteilt werden.
Vielen Dank für eure Unterstützung!!

Tierschutzligadorf
c/o Dr. Annett Stange
Ausbau Kirschberg 15
03058 Neuhausen / Spree
Telefon: 035608 / 40124
Webseite: www.tierschutzligadorf.de
E-Mail: info@tierschutzligadorf.de

Charly, Altdeutscher Schäferhund, geb. 2005, ruhiger, sensibler Hundeopi sucht ebenerdiges Zuhause

Mittwoch, Juli 10th, 2019

Rasse: Altdeutscher Schäferhund
Farbe: schwarz-braun
Geschlecht: männlich
Geboren: 2005
Geeignet für: ruhige Familie, Ehepaar
Größe: 57 cm
Kurzbeschreibung: ruhiger, sensibler Hundeopi sucht ebenerdiges Zuhause

Charly ist eine ganz arme Hundeseele. Irgendwann hatte er einmal ein Familienhundeleben, lebte auf dem Hof und Grundstück. Doch als sie vor ein paar Jahren die Situation änderte, wurde Charly zusammen mit seinem Hundekumpel Leo in einem kleinen Zwingerverlies eingekerkert und kam nie wieder dort raus. Als nun das Haus verkauft werden sollte, holten wir die beiden Hunde aus ihrem winzigen, verdreckten Verschlag.
Charly ist ein ruhiger, sensibler, leicht schüchterner Hundesenior. Für ihn ist es schwer mit der neuen Situation klar zu kommen, denn er hatte schon mit dem Leben abgeschlossen. Von Tag zu Tag wird er jedoch mobiler, geht inzwischen gerne kleine Runden spazieren und kommt mit seinen neuen, netten Hundekumpels gut klar. Für seine schmerzenden Knochen bekommt er täglich ein Schmerzmittel, womit es ihm deutlich besser geht.
Charly sieht und hört schlecht. Er braucht keinen Stress mehr im Leben. Er lässt sich gerne einmal streicheln, ist aber kein Knuddelhund – das hat er eben nie kennengelernt.
Für Charly wünschen wir uns dringend ein ruhiges Zuhause mit ebenerdigem Zugang zum Haus und eingezäunten Garten, wo er seine letzte Zeit geliebt und umsorgt verbringen kann. Charly kommt sehr gut mit ruhigen, freundlichen Hunden aus. Katzen kennt er nicht.

Wir sind dankbar für jedes unserer Tiere, das öffentlich geteilt wird. Deswegen erteilen wir Datenfreigabe an alle – mit Tierschutz befassten – Personen.
Unsere Hunde, Katzen, Notrufe und Aktionen dürfen sowohl per Email (an weitere Verteiler), per Flyer, per Facebook und auf weiteren Wegen digital geteilt werden.
Vielen Dank für eure Unterstützung!!
Tierschutzligadorf
c/o Dr. Annett Stange
Ausbau Kirschberg 15
03058 Neuhausen / Spree
Telefon: 035608 / 40124
Webseite: www.tierschutzligadorf.de
E-Mail: info@tierschutzligadorf.de

Ariwa, Labrador-Mix-Hündin, geb. 2007 mit Video, wartet seit 2012 im Tierheim

Mittwoch, Juli 10th, 2019

Video: https://www.youtube.com/watch?v=hzqfJ7oEDow

Ariwa (SH191/60)

Rasse: Labrador-Mix
Farbe: Schokobraun
Geschlecht: weiblich, kastriert
geboren 15.11.2007

geeignet für: Halter mit Sachkunde und Haltegenehmigung

ausführliche Beschreibung:
Sicher mag man es kaum glauben, aber diese süße Labrador-Mischlingshündin ist als gefährlicher Hund eingestuft und darf dadurch nur unter strenge Auflagen gehalten werden! Schuld daran ist Ariwas Vorbesitzer. Er wusste von Ariwas Abneigung gegenüber kleinen Hündinnen und trotzdem ließ er Ariwa frei laufen. Nach zwei Beissvorfällen, gab er die temperamentvolle Hündin im April 2012 bei uns ab. Die Behörden hatten Ariwa als gefährlich eingestuft und es galt nun besondere Auflagen zu erfüllen.

Dabei ist Ariwa keineswegs gefährlich. Ariwa liebt Menschen, egal ob groß oder klein, lässt sich sogar das Futter aus dem Maul oder sich auf den Arm nehmen. Und sie liebt große Rüden, mit denen sie ganz toll herumtoben kann. Sie ist eine sehr agile Hündin, ebenso ein typischer “Turbo-Labrador”, der niemals still sitzen kann und am liebsten immer Action hat. Allerdings zeigt Ariwa auch einen deutlich gesteigerten Jagdtrieb, so dass sie für kleine Hunde, Kleintiere und jegliches jagdbares Wild wirklich gefährlich werden kann.

Es ist sehr traurig, aber diese zum Menschen so unglaublich offene, freundliche und extrem liebe Hündin darf nur noch unter ganz bestimmten Auflagen vermittelt werden. Ihr neuer Besitzer muss über einen Sachkundenachweis, ein einwandfreies Führungszeugnis verfügen und eine Haltegenehmigung für einen gefährlichen Hund beim zuständigen Ordnungsamt einholen. Ariwa darf in der Öffentlichkeit nur an einer 2 Meter kurzen Leine und mit Beisskorb geführt werden.

Alles keine guten Voraussetzungen für die Vermittlung dieser bildschönen Hündin. Ihre neuen Besitzer müssen über ein enorm hohes Verantwortungsbewusstsein verfügen, damit durch Ariwa kein weiteres Tier zu Schaden kommt. Ariwa wird nur an eine Familie mit Haus und sicher umzäunten Grundstück vermittelt, damit Ariwa Platz zum freien Herumtollen hat.

Leider ist zudem Ariwa auch nicht ganz gesund. Sie leidet an Allergien, die sich auf ihre Haut, die Ohren und ihren Magen niederschlagen. Sie darf nur mit mit gekochtem Hühnchenfleisch gefüttert werden, braucht tägliche Pflege ihrer Ohren und auch die Haut muss immer wieder gepflegt werden, damit keine Entzündungen entstehen. Die monatlichen Futter- und Medikamentenkosten für Ariwa liegen dadurch bei ca. 70 Euro.

Wir suchen dringend liebe Menschen, die Ariwa mit einer Patenschaft unterstützen, damit wir diese hohen Kosten für sie jeden Monat aufbringen können!

Mehr Bilder und Kontaktformular:  http://tierschutzliga.de/vermittlungstier/?animal_id=2527
Wir sind dankbar für jedes unserer Tiere, das öffentlich geteilt wird. Deswegen erteilen wir Datenfreigabe an alle – mit Tierschutz befassten – Personen.
Unsere Hunde, Katzen, Notrufe und Aktionen dürfen sowohl per Email (an weitere Verteiler), per Flyer, per Facebook und auf weiteren Wegen digital geteilt werden.

Vielen Dank für eure Unterstützung!!

Tierschutzligadorf
c/o Dr. Annett Stange
Ausbau Kirschberg 15
03058 Neuhausen / Spree
Telefon: 035608 / 40124
Webseite: www.tierschutzligadorf.de
E-Mail: info@tierschutzligadorf.de