Tierschutzwelt und Little-Animals

home

Archive for März, 2019

Nistkästen selber bauen

Mittwoch, März 13th, 2019

Die ausführliche Anleitung lesen Sie unter:  NABU

Orkanböen in 37441 Bad Sachsa – OT Steina

Montag, März 11th, 2019

Gestern Abend hatte ich das Gefühl, dass ich mit samt dem Haus bei 130 km/h abhebe. Der Fussboden vibrierte.  Katze Molli fing an zu brechen. Kater Billy schrie in den höchsten Tönen vor Angst. Auch sein Magen/Darm rebellierte. Ich versuchte das Geschehen vor dem Haus mit lauter Musik zu übertönen. Dies ging auch eine Zeit gut, bis der Strom im Minutentakt aus viel.
In Windeseile stellte ich mir meine Taschenlampe neben mich.

Nach 21.00h beruhigte sich die Wetterlage nur kurz. Danach wirbelten dicke Schneeflocken vom Himmel nieder. Mitten in der Nacht gab es dann ein schweres Gewitter. Der Donner war so heftig, dass ich im Bett saß. Es war eine unruhige Nacht…

Heute Früh sah die Natur friedlich weiß aus.

Mit herzlichen Grüßen
Beatrix Weber
mit vielen Gnadenbrottieren, in
37441 Bad Sachsa – OT Steina / am Harz

Spendenaufruf: Einbruch in die Finca von Kanarenhunde e. V.

Samstag, März 9th, 2019

Nichts ist verschlossen genug, nichts zu hoch,
nichts zu dunkel für Diebe und Räuber.

Francesco Petrarca (1304 – 1374)

 

Liebe Tierfreunde,

mit Fassungslosigkeit und großer Wut teilen wir Ihnen mit, dass unsere noch nicht bewohnte, aber fast fertig eingerichtete Finca vor wenigen Tagen auf Fuerteventura ausgeraubt wurde.

Langfinger hebelten unsere Haustür auf, brachen in unsere Finca ein und nahmen alles mit, was nicht niet- und nagelfest war. Die Finca ist verwüstet!

Man glaubt es kaum, aber auch alle Leinen, Halsbänder, Hundegeschirre, große nagelneue Aluschüsseln für Hunde, zahlreiche Hundeleckerchen, das komplette Hundefutter – alles ist weg! Aber auch vor Haushaltsartikeln wie Teller, Tassen, Gläser, Stabmixer, Grill usw., sogar angefangene Gewürze, auch der Duschkopf mit Schlauch, die Toilettenbrille und das Toilettenpapier, ja sogar Briefumschläge, Kleidung und Cola-Flaschen hat man entwendet. Es ist so gut wie alles weg, was die Diebe tragen konnten. Der Großteil war von lieben Tierfreunden gespendet! Wir sind entsetzt!

Wir haben kein einziges Handwerkzeug wie Bohrmaschine, Akkuschrauber, Hammer etc. mehr auf der Insel! Auch angefangene Putzmittel, alte Handfeger und Badeutensilien fanden ihren Weg ins Auto der Diebe.

Photovoltaikbatterien (sie sind durch unseren Vermieter versichert), ein großes Stromaggregat, Stereoanlage, Fernseher usw.:  Die Diebe haben den Großteil der Einrichtung mitgenommen.

Für uns sieht es aus, als wolle sich jemand eine Finca mit Hunden neu oder besser einrichten, denn wer braucht so viele Hundenäpfe, Leinen und Unmengen an Hundeleckerchen und Hundefutter? Die Liste der gestohlenen Gegenstände ist sehr lang!

Frau Beyer und Frau Ehlers sind heute auf der Insel angekommen, um den zweiten Container mit Hilfsgütern und Zaunelementen auszuräumen. Auch davon mussten die Diebe gewusst haben, denn die Ankunft der beiden war schon lange angekündigt, da wir auch für andere Tierschutzorganisationen auf Lanzarote und Fuerteventura Flugboxen etc. mit unserem Container transportiert haben – Tierschützer müssen sich schließlich immer gegenseitig helfen und unterstützen!

Wir wurden bereits vor zwei Tagen über dem Diebstahl informiert. Die Polizei war vor Ort und hat auch Fingerabdrücke gefunden, die sie nun auswertet. Wir wollten uns aber erst persönlich ein Bild von der Lage machen, bevor wir an die Öffentlichkeit treten. Schon Freidank sagte um 1170: „Angst erfasst des Diebs Gemüt, wenn er viel Leute flüstern sieht.

Eine Hausratversicherung sollte erst abgeschlossen werden, wenn das Haus bezogen wird, denn wer rechnet damit, dass in die Finca eins Tierschutzvereins eingebrochen wird?

Wir müssen erst mal den Schock des Geschehenen verarbeiten, bitten aber jetzt schon um finanzielle Unterstützung, um wenigstens einen Teil der nicht versicherten Sachen neu anschaffen zu können. Einen dritten Container mit Hilfsgütern können wir nicht auch noch nach Fuerteventura schicken, das sprengt unseren finanziellen Rahmen, daher brauchen wir aktuell keine Sachspenden!

Schämen sollen sich diese Diebe! Wie kann man Tierschützer beklauen? Wo führt das nur alles hin?

In dieser unerwarteten Notlage sind wir dankbar für jede finanzielle Unterstützung! Unser Spendenkonto lautet:

Kanarenhunde e.V.
Bank: Sparkasse Bensheim
Betreff: Aufbau Finca
IBAN: DE85 5095 0068 0002 1110 78
SWIFT-BIC: HELADEF1BEN

Sie können auch über PayPal Spenden an uns senden: https://kanarenhunde.org/unterstuetzung/spenden.html

Wenn Sie eine Spendenquittung benötigen, schreiben Sie bitte Ihre komplette Anschrift zu Ihrer Spende dazu.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen,
Kanarenhunde e.V.
Im Aufrag des Vorstands

Anja Griesand

www.kanarenhunde.org

Tierschutz beginnt vor der eigenen Haustür, endet aber nicht dort!

                          (© Anja Griesand)

Ich freue mich, wenn Sie meiner Autorenseite auf Facebook  folgen: https://www.facebook.com/AnjaGriesandAutorin/

 

Petition von Rettet den Regenwald e.V.

Donnerstag, März 7th, 2019

Ihre Stimme hilft!

Danke!

Kein Palm- und Sojaöl in den Autotank!

Die Fledermaus….

Freitag, März 1st, 2019

 … liebenswerte und nützliche Flugakrobaten mit schlechtem Image

Petition von Rettet den Regenwald e.V.

Freitag, März 1st, 2019

Palmölplantage bedroht Unesco-Welterbe

Ihre Stimme hilft!

Danke!!!!

Petition: SOS: Eil-Appell für den Stopp aller Tiertransporte in Drittländer der EU- jetzt unterzeichnen!

Freitag, März 1st, 2019

Tiertransporte gehören zu den extrem ausbeuterischen und qualvollen Elementen des Systems Massentierhaltung.

Die ausführliche Petition lesen Sie unter:Deutsches Tierschutzbüro e.V.

Ihre Stimme hilft!

DANKE!!!