Tierschutzwelt und Little-Animals

home

Archive for Dezember, 2022

BARON & SCABBY – RO/HAR: die bildschönen Rüden BARON & SCABBY, 4+8 Jahre, sind ein Dreamteam. Die beiden hoffen auf ein liebevolles gemeinsames Zuhause bei den richtigen Menschen!

Mittwoch, Dezember 28th, 2022

Name: Baron https://www.helpinganimalsromania.de/tiere/r%C3%BCden/baron-20208/ mit Video hier im Link und viele Bilder

Geschlecht: männlich, kastriert - Alter: ca. geb. 04. Mai 2018 - Größe: SH ca. 62 cm

Baron kam Anfang 2020 zu uns. Er wurde aus der Tötung geholt und das war wirklich ein Riesenglück, denn er wurde fast übersehen! Sie haben dort eher längliche Hütten und er war wohl ganz ganz hinten, wo ihn keiner auch nur ansatzweise hätte sehen können.
Zum Glück hat einer der Tierschützer nochmal in die Hütten reingeschaut und ihn dort entdeckt.

Baron würde ich nicht mehr als sehr ängstlich beschreiben, er lebt ja im Haus und das tut im sichtlich gut! Anfangs ist er kurz vorsichtig bei fremden Menschen, kommt aber gleich in die Nähe von einem und nach einiger Zeit lässt er sich sogar kraulen und beschmusen, das genießt er dann wirklich sehr. Außerdem macht Baron seinen Namen aller Ehre – sein Fell ist so schön nachgewachsen und er schaut wirklich edel aus. Für Baron wäre ein Zuhause in einer ruhigen Umgebung in einem Haus mit Garten passend, bei Menschen, die ihm auch Zeit lassen, anzukommen – Kinder sollten schon älter sein.

Er hat einen Freund bei uns  - Scabby- er orientiert sich sehr stark an ihm und vielleicht geschieht ein kleines Wunder und auch Scabby darf mit ausziehen! ❤️❤️

B304 – Name: Scabby https://www.helpinganimalsromania.de/tiere/r%C3%BCden/scabby-b304/mit Video hier im Link und viele Bilder

Geschlecht: männlich, kastriert - Alter: ca. geb. 11. April 2014 - Größe: ca. 57 cm

❤️❤ Scabby kam mit seiner Mama und Geschwistern zu uns und keiner wollte ihn

Update März 2018: Scabby ist ein wirklich wunderschöner Kerl! Und so ein lieber noch dazu. Er genießt Streicheleinheiten und Leckerlis, schmiegt sich (im wahrsten Sinne des Wortes umwerfend ;-) ) an einen und folgt einem treu überall hin. Ihm ist das Leben in unserem Haus ein wenig zu stressig, die Welpen und kleinen Hunde nerven ihn, da kann es schon mal passieren, dass er etwas rüpelhafter zu ihnen ist.

Grundsätzlich ist er aber ein wirklich lieber und verträglicher Kerl, versteht sich auch gut mit anderen Hunden, solange sie ihn nicht nerven.

Er kann allerdings auch anders. Wenn er sich von den anderen Hunden in die Ecke gedrängt fühlt, dann knurrt er auch mal ordentlich oder schnappt hin, er weiß aber sofort, dass das nicht okay war und läuft automatisch in den Käfig in der Küche, „um bestraft zu werden“. Nein, er wird natürlich nicht „bestraft“, er erhält im Käfig eine Auszeit und genießt diese auch offensichtlich, es bietet ihm sicheren Rückzug.

Es gibt auch ein paar Leute hier, die er nicht mag. Oder besser gesagt, bei zwei unserer Mitarbeiterinnen (Liliana und Victorita) merkt er, dass sie „Angst“ vor ihm haben, da versucht er den Starken zu spielen, meist gemeinsam mit Teodora. Da schnappen die beiden auch mal hin, lassen sich aber sofort abrufen.

Auch Bogdan, einer unserer Fahrer, hat Scabby’s Unsicherheit schon zu spüren bekommen… Scabby hat sich geschreckt, als Bogdan plötzlich neben ihm stand, und hat nach seinem Schenkel geschnappt…Es war „nicht so schlimm“, aber er hat einen ordentlichen blauen Fleck.

Natürlich wollen wir das nicht verschweigen, wollen es aber auch nicht zu sehr überbewerten. In einem eigenen Zuhause, mit Liebe, Regeln & Grenzen, wo ihm ein souveräner Halter Sicherheit gibt und ihm notfalls auch einen Rückzug ermöglicht,wird Scabby sicherlich aufblühen und zu einem ruhigen und souveränen Hund werden. Er ist schon ein ruhigerer Kerl, braucht nicht die stundenlange tägliche Beschäftigung, eher die stundenlangen täglichen Streicheleinheiten. :-)

ernstgemeinte Anfragen bitte an:

Gerlinde Wimmer / g.wimmer1949@gmail.com

Zur allgemeinen Info:

Unsere Hunde werden ausschließlich nach positiver Vorkontrolle, gegen eine Schutzgebühr mit Schutzvertrag vermittelt.

Die Schutzgebühr beinhaltet: Transport mit Traces ( wir fahren unsere Tiere grundsätzlich selbst ), Impfung, Chip, EU-Tierpass, Entwurmung, Kastration ( je nach Alter ).

Außerdem werden unsere Hunde getestet auf Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Babesiose und Dirofilariose und gegebenenfalls vor der Ausreise behandelt.

liebe Gruesse
Gerlinde Wimmer
Asociatia Helping Animals Romania HAR

www.helpinganimalsromania.de

www.facebook.com/HAR.HELPING.ANIMALS.OF.ROMANIA
www.facebook.com/Har.Helping.Animals.of.Romania.har

www.facebook.com/groups/1304487579612402/

www.facebook.com/groups/208943039808422/

www.facebook.com/Helping.Animals.of.Romania.Cats

www.facebook.com/har.island.of.hope

www.island-of-hope.org/de

paypal@helpinganimalsromania.de

Die kleine, wuselige Neema (ca. 2 Jahre, 35 cm, auf PS in 61184 Karben) ist sehr offen und intelligent! Sie sucht ihr Für-immer-Körbchen!

Mittwoch, Dezember 28th, 2022

Neema ist süß, pfiffig, schnell und absolut menschenbezogen!
Sie ist der perfekte Hund für eine aktive Familie 🙂

Neema (geb. ca. Oktober 2022, 35 cm) hatte das große Glück am 14. November 2022 auf Ihre Pflegestelle in 61184 Karben zu ziehen! Zuvor hat sie in Bulgarien im Tierheim gelebt.

Die Pflegefamilie berichtet folgendes von ihr:

Neema ist jetzt seit vier Wochen bei uns. Und – sie hat sich entwickelt. :-)

Sie kam als medizinischer Notfall. Sie lief hinten “unrund” und war viel zu dünn, was man unter ihrem Zottelfell auf den ersten Blick nicht sah.

Der erste Gang führte uns natürlich zum Tierarzt. Sie wurde von Kopf bis Fuß untersucht. Die Röntgenbilder ließen uns den Atem stocken. Neema hatte keinen, wie von uns vermutet, Unfall erlitten. Sie wurde angeschossen, denn wir entdeckten drei Projektile. Eins davon sitzt tief und ziemlich dicht an der Wirbelsäule. Das erklärt ihren etwas steifen Gang. Sie bekam ein Langzeit-Schmerzmittel und wird nun vom Tierarzt weiterhin beobachtet und betreut.

Die Behinderung, die eigentlich keine ist, stellen wir hiermit ad acta. Das auffällige Gangbild hat Neema auch nach 4 Wochen noch und es wird sie auch ihr Leben lang begleiten.

Niemand ist schneller als Neema. Keiner der anderen Hunde legt mehr Kilometer bei einem Spaziergang zurück als sie. Keiner ist auch schneller beim Rückruf. Einmal Neema rufen – und schwupps ist sie da. Leckerli wird natürlich erwartet und das gibt’s auch immer.

Neema macht manchmal einen auf “dicke Hose” (Gruppenzwang als siebte), ist aber sofort ansprechbar, wenn ein resolutes “NEIN” auf nicht erwünschtes Verhalten folgt. Sie ist sooo offen und sooo bindungsfähig. Und sooo intelligent.

Ich, die Pflegemama, wünsche mir, dass Neema ganz schnell entdeckt wird und zügig umziehen kann. Sie hat sich ganz schnell emotional gebunden, wird das auch bei der neuen Familie tun. Je eher, umso besser.

Neema (sprich Nima) ist ein Energiebündel und der optimale Hund für eine aktive Familie, bevorzugt im ländlichen Bereich lebend. Neema sucht für ihr Leben gerne nach Mäuschen. Jedes noch so kleine Loch ist hochinteressant.

Sie hat rasend schnell ihr neues Leben angenommen und genießt es sichtlich. Wer mag an dieser Lebensfreude teilhaben? Bitte melden.

Neema ist geimpft, gechipt und kastriert und kann jeder Zeit auf ihrer Pflegestelle in 61184 Karben besucht werden.

Alle Infos unter: https://www.grund-zur-hoffnung.org/hunde/hunde-in-deutschland/neema/

Kontaktdaten:

Grund zur Hoffnung e.V.
Verena Albert

0176-20752489

verenaalbert@hotmail.com

info@grund-zur-hoffnung.org

www.grund-zur-hoffnung.org

Kalina (ca. 4,5 Jahre) zieht sich im Tierheim immer mehr zurück – dabei hat sie tolle Fortschritte gemacht! Wer gibt ihr eine Chance?

Mittwoch, Dezember 28th, 2022

Die sanfte Kalina wird immer übersehen – vielleicht weil sie schwarz ist? Sie zieht sich immer mehr in ihre Hütte zurück und scheint langsam den Mut zu verlieren…Wir suchen dringend ein Plätzchen für sie! Ein Transporter fährt ca. alle 4 Wochen

Kalina wurde etwa im Mai 2017 geboren und kam nur wenige Wochen nach ihrer Geburt ins Tierheim in Schumen, Bulgarien. Dort groß geworden, hat sie leider auf sämtliche Außenreize verzichten müssen und hat außer der kleinen Tierheimwelt nichts kennenlernen können. Alles Fremde verunsichert sich zusätzlich – und sie ist ohnehin eine schüchterne bis ängstliche Hündin.

Mit Video hier im Link : https://www.youtube.com/watch?v=m96yPJXK1iQ&t=11s 5. Oktober 2022 Fotos/weitere Info hier: Kalina (weibl., geb. ca. Mai 2017) – traut sich noch nicht ganz aus ihrem “Schneckenhäuschen” – Grund zur Hoffnung e.V. (grund-zur-hoffnung.org)

Fast ein Jahr ist schon wieder vergangen, seit Kalina ihr letztes Update hatte. Und wieder hoffen wir – umso mehr – dass unsere liebe Hündin endlich entdeckt wird und das Tierheim für immer hinter sich lassen kann!

Sie zeigt aber durchaus Potential, denn mittlerweile läuft sie immerhin schon ein paar Schritte an der Leine, was anfangs noch undenkbar gewesen wäre. Der Kontakt zum Menschen kommt in einem Tierheim mit etwa 250 Hunden leider viel zu kurz, weshalb sie in diesem Bereich gar keine Chance hat, Fortschritte zu machen. Umso dringender wäre es, dass sie in einem Zuhause zwar die Zeit bekommt, die sie braucht, aber auch nicht umhinkommt, im ständigen Kontakt mit dem Menschen zu sein. Dies wäre so wichtig für ihre weitere Entwicklung.

Kalina ist mit ihren ca. 52 cm eine mittelgroße Hündin. Mit ihren Artgenossen zeigt sie im Tierheim keinerlei Probleme. Ein souveräner Ersthund im neuen Zuhause, an dem sie sich orientieren könnte, wäre sicherlich eine große Hilfe für Kalina.

Aufgrund ihrer Unsicherheit suchen wir einen ruhigen Haushalt in einem ländlichen Umfeld. Der Trubel einer großen Stadt würde sie mit Sicherheit überfordern. Wir können keine Aussage über die Geschwindigkeit ihrer weiteren Entwicklung treffen, wurden in der Vergangenheit aber immer wieder überrascht, wie schnell ängstliche Hunde Fortschritte gemacht haben, wenn sie erst einmal in einem Haushalt angekommen sind. Denn der enge Kontakt zum Menschen bewirkt manchmal Wunder.

Für die Ausreise ist Kalina vorbereitet: Sie ist gechipt, geimpft und kastriert und hätte in Windeseile ihren Impfpass im Gepäck, mehr wird sie nicht mitbringen… Pünktlich zu Weihnachten wird sie nicht mehr ankommen, aber vielleicht geht ihr (und unser!) Wunsch noch vor ihrem nächsten Geburtstag in

Alle Infos unter: https://www.grund-zur-hoffnung.org/hunde/paten-gesucht/kalina/ Kalina hat einen Paten gefunden. Vielen Dank dafür!

Kontaktdaten:

Grund zur Hoffnung e.V.
Verena Albert

0176-20752489

verenaalbert@hotmail.com

info@grund-zur-hoffnung.org

www.grund-zur-hoffnung.org

Bruno (ca. 10 Jahre, Tierheim Bulgarien) ist ein Multitalent – Sie wollen wissen, warum?

Mittwoch, Dezember 28th, 2022

Heute möchten wir unser Multitalent Bruno (geb. ca. März 2012) ins Rampenlicht rücken,

denn er wurde bisher immer übersehen und das trotz seiner tollen Eigenschaften!

Warum Multitalent? Nun ja, Bruno vereint viele Eigenschaften in sich, die wir seit seinem (zweiten) Einzug ins Tierheim in Schumen kennenlernen durften: Hundeflüsterer, Trainer mit spezieller Ausbildung für „Hundebegegnungen“, ruhender Pol, Spielkamerad und bester Freund fürs Leben! Wenn er die Chance dazu hätte, wäre er auch Weltverbesserer, da sind wir uns bei seinem loyalen Charakter sicher. :- )
Bei einer Schulterhöhe von 57 cm und um die 30 kg ist sein Alter von ca. 10 Jahren schon beachtlich. Und genau deshalb möchten wir ihm schnellstmöglich die Chance auf ein neues Zuhause bieten! Denn sind wir ehrlich: Ihm läuft die Zeit davon und nach all dem, was er in seinem Leben schon erlebt hat, wünschen wir ihm so sehr ein erfülltes Leben in seinem eigenen Zuhause.
Aber nun zurück zu unserem Multitalent: Bruno darf frei im Tierheim herumlaufen und zwischendurch auch das Tierheimgelände für einen kurzen Spaziergang verlassen – dieses Privileg haben nicht viele Hunde in Schumen! Er kommt immer wieder zurück ins Tierheim und hält sich dabei vorbildlich an die Öffnungszeiten. Bruno weiß, dass man es im Tierheim gut mit ihm meint.
Wenn er unterwegs ist, kommt es immer mal wieder vor, dass er dabei Hunde begleitet, die wir zum Spaziergang rausgeholt haben. Bruno ist jedem Hund gegenüber offen, geht freundlich auf ihn oder sie zu und stellt einen Kontakt her. Er ist dabei die Ruhe selbst und auf den einen oder anderen Hund scheint dies eine beruhigende Wirkung zu haben. Nach dem Motto: „Wenn Bruno so entspannt ist, kann es ja nicht so schlimm sein“. Dabei spielt es keine Rolle, ob es ein Rüde oder eine Hündin ist, für Bruno sind alle Hunde gleich. Er läuft entspannt neben den Hunden her und zeigt, wie es geht! Damit hat er sich den Titel „Trainer für Hundebegegnungen“ erworben. Das kann nicht jeder von sich behaupten.

Ein ruhender Pol ist Bruno die meiste Zeit des Tages über. Er liegt entspannt in der Nähe des Büros von Zlatina und schaut dem Geschehen gemütlich zu. Kommt eine fremde Person ins Tierheim, wird sie von Bruno freudig begrüßt – so gehört sich das! Manieren hat er also auch. Besonders liebt er es in der Sonne zu liegen, deshalb wünschen wir uns für ihn einen Garten, auch wenn dieser noch so klein sein sollte. Dies ist auch der Herzenswunsch von der Tierheimleiterin Zlatina, die Bruno sehr ins Herz geschlossen hat.

Was wir noch über unseren Bruno sagen müssen: Bruno hatte einen Autounfall und wurde operiert. Leider blieb der Unfall nicht ohne Folgen, denn Bruno humpelt und es besteht der Verdacht, dass er auch unter Arthrose leidet. Ob die Verletzungen, die durch den Unfall hervorgerufen wurde, nun Auslöser waren oder ob es sich um eine altersbedingte Erscheinung handelt, ist schwer zu sagen. Möglicherweise wäre Bruno ein Patient für Schmerzmittel, das müsste man genau beobachten. In jedem Fall geht Bruno gern spazieren.

Ein toller Spielkamerad ist Bruno trotz seines fortgeschrittenen Alters geblieben! Er spielt durchaus auch mal mit seiner Freundin Rozalia, die sich ebenfalls frei auf dem Gelände bewegt. Die Hundesprache beherrscht er aus dem Effeff.
Wie Sie sehen, hat Bruno viele Eigenschaften, die ihn so wunderbar und besonders machen.
Und dennoch gibt es leider auch die andere Seite der Medaille, die es für Bruno offenbar so schwer in der Vermittlung macht: er ist groß, schwarz und ein älterer Rüde… Wir hoffen aber, dass unser Update von heute und unser „Lobesgesang“ auf ihn dabei helfen, Sie vom Gegenteil zu überzeugen!

Wenn Sie selbst erfahren möchten, wie es ist, ihn als besten Freund und intensiven Kuschelpartner an Ihrer Seite zu wissen, bewerben Sie sich für ihn! Wir sind absolut überzeugt davon, dass Sie das nicht bereuen werden.

Bruno ist geimpft, gechipt und kastriert und könnte jeder Zeit ausreisen.

Bruno im Tierheim: https://youtu.be/t8Mos3ssOgM

Alle Infos unter: https://www.grund-zur-hoffnung.org/hunde/r%C3%BCden/bruno/

Grund zur Hoffnung e.V.

Verena Albert

0176-20752489

verenaalbert@hotmail.com

info@grund-zur-hoffnung.org

www.grund-zur-hoffnung.org

Gesegnete Weihnachtsfeiertage und ein gesundes neues Jahr

Mittwoch, Dezember 21st, 2022

Liebe Tierfreundin, lieber Tierfreund!

Ein Jahr geht zu Ende und es hat uns wieder ein Stück
Unverwechselbarkeit und Einzigartigkeit geschenkt.
Durch gute und auch weniger gute Tage ist jeder von uns
gegangen und hinterläßt in vielen Bereichen seine eigene Spur.

Bald ist Weihnachten – ein besonderer Höhepunkt des Jahres –
auch Zeit für die innere Einkehr, um wieder Kraft zu tanken
für Zukünftiges.

Ich wünsche euch und Eurer Familie offene Herzen füreinander,
nette Aufmerksamkeiten und ein harmonisches Miteinander.
Kraft für alle eure Schützlinge und die Gewißheit mit
eurer Überzeugung, dass Tiere und ihr Leben unsere Achtung,
Vertrauen und unseren Respekt verdienen,
nicht allein zu sein.

Für das neue Jahr alles Gute, Gesundheit, einen Glücksstern
und viele gute Taten sowie Brücken zu Menschen.

Seid lieb gegrüßt
von Beatrix Weber
mit Billy
www.bea-sieger.de

Winteraufruf 2022: Helft uns, das Tierheim winterfest zu machen! Der nächste Winter steht an und für die Hunde im Tierheim in Bulgarien beginnt eine besonders schwere Zeit…

Donnerstag, Dezember 15th, 2022

Liebe Tierfreunde,

Bevor der Winter kommt, versuchen wir alles, um es den Hunden in unserem Tierheim in Schumen (Bulgarien) in dieser schwierigen Zeit so erträglich wie möglich zu machen.

Dieses Mal gibt es auch einen Video Clip zum Winteraufruf: https://www.youtube.com/watch?v=VsTX6PFUdVM&t=8s

Wie ihr wisst, sind die Winter in Bulgarien sehr unangenehm, oft sind besonders nachts Minusgrade und es ist nasskalt. Insbesondere für die älteren Hunde, aber natürlich auch für die Welpen sind die Winter besonders hart. Was wird in diesem Winter benötigt?


In unserem Tierheim in Schumen werden z.B. einige neue Hundehütten benötigt (alte Hütten müssen irgendwann ausgetauscht werden), aber ebenso qualitativ höherwertiges Futter für die Welpen und alten Hunde. Außerdem müssen wieder einige Ausläufe ausgebessert gemacht werden. Es gibt viel zu tun!

In einem Tierheim mit über 200 Hunden fehlt es leider oft an allen Ecken und Enden und es kommen – trotz umfassendem, ganzjährigem Kastrationsprogramm (in 2022 wurde über 1400 Tiere kastriert!) – immer wieder neue Hunde ins Tierheim.

Eine große Hütte (ca. 120 x 75 x 75 cm) kostet z.B. 130 €. Eine mittelgroße Hütte (ca. 80 x 60 X 60 cm) kostet z.B. 90 €.

Die Hundehütten sollen viele Jahre halten und die Hunde vor der Kälte schützen.  Wir freuen uns über jede noch so kleine Spende – denn jeder Euro zählt!

Und wer vielleicht noch nicht weiß, was er zu Weihnachten verschenken soll oder dieses Jahr mal etwas ganz anderes schenken möchte: Wir bieten euch an, eine Geschenk-Urkunde

(Beispiel s. Anhang) über den Kauf (oder Teilkauf) einer Hundehütte oder aber einer Patenschaft für einen Hund auszustellen!

Vielen lieben Dank für eure Bereitschaft im Voraus!!
Liebe Grüße,
die Hunde aus Schumen und das Grund-zur Hoffnung Team!

Für diejenigen, die etwas spenden möchten:

Grund zur Hoffnung e.V.

Sparkasse Oberhessen

IBAN: DE22 5185 0079 0027 1151 52

BIC: HELADEF1FRI

oder per PayPal an info@grund-zur-hoffnung.org

Bitte geben Sie als Verwendungszweck „Winter im Tierheim an, dann können wir nachvollziehen, wie viel wir erreicht haben und können Sie auf dem Laufenden halten!

Spendenbescheinigungen:

Einzelspenden bis zu einem Betrag von 300 Euro können dem Finanzamt durch den entsprechenden Kontoauszug nachgewiesen werden.

Für Spendenquittungen bitte bei der Überweisung vollständigen Namen und Anschrift angeben.

Nicky (ca. 7-8 Monate, Tierheim in Bulgarien) muss dringend vor dem Winter das Tierheim verlassen. Wir suchen dringend eine Pflegestelle oder Endstelle für die sanfte Hündin!

Donnerstag, Dezember 15th, 2022

Nicky ist ein sehr junges Hundemädchen, das mit einer Augenentzündung und einer gespaltenen Pfote ins Tierheim kam.

Wir wünschen uns für Nicky, dass sie trotz der Behinderung ein sehr gutes Zuhause bekommt.

Da sie kaum Fell hat, suchen wir DRINGEND vor dem Winter ein warmes Plätzchen für sie (Pflegestelle oder Endstelle)!

- Ein Transporter fährt ca. alle 4 Wochen -

Nicky kam als Winzling im Alter von 7-8 Wochen im Juli 2022 (geb. ca. Juni 2022) zu einer Tierfreundin. In dem Dorf, in dem sie wohnt, „züchtet“ ein Bewohner Hunde. Ein guter Züchter kann es nicht gewesen sein, denn für den behinderten Welpen hatte er keine Verwendung, wollte ihn nur loswerden. Nicky hat eine gespaltene Vorderpfote und niemals hätte er für sie einen Käufer gefunden. Ihr Schicksal wendete sich jedoch erst einmal zum Guten, denn die Tierfreundin nahm sie bei sich auf. Er hatte damit gedroht, sie ansonsten auszusetzen oder…Es zeigte sich allerdings, dass Nicky in ihrem Rudel die Schwächste war und von den anderen Hunden ständig angegriffen und unterworfen wurde. Um Schlimmeres zu verhindern nahmen wir sie im Tierheim in Schumen auf.

Sie hatte eine Erkältung und eine Augenentzündung als sie ankam und wurde von uns sofort behandelt. Man sieht auf den Fotos die Creme. Sie bilden nämlich einen schön fettigen Rand um die Augen. :-) Inzwischen sind Erkältung und Entzündung vergessen.

Nicky versteht sich in ihrem Interimszuhause, sprich Tierheim, gut mit den anderen Hunden, weiß sich aber auch durchzusetzen. Zu uns Menschen ist sie sehr freundlich und offen.

Altersgemäß ist sie sehr verspielt und aktiv. Wir vermuten, dass sie mal ein großer Magyar Vizsla werden will oder ein Mischling dieser Rasse. Aufgrund Nickys Handicap wird sie keine sportlichen Höchstleistungen erbringen und sollte unbedingt alternativ ausgelastet werden.

Anfang Oktober, im Alter von vier Monaten, hatte Nicky bereits eine Schulterhöhe von 43 cm. Wir nehmen an, dass sie im Juni 2022 geboren wurde und können davon ausgehen, dass sie noch wachsen wird. Wachsen muss, schon wegen ihrer großen Ohren 🙂.

Sie hat bisher ein Leben in einem Haushalt nicht kennengelernt, auch nicht bei der Tierfreundin. Es ist in Bulgarien eigentlich die Regel, dass Hunde draußen gehalten werden und so wird Nickys neue Familie diesen Part übernehmen und sie an alles Neue geduldig heranführen müssen. Immerhin konnten wir mit ihr im Oktober einen klitzekleinen Ausflug vor das Tierheim machen. Nicky ist an Halsband und Leine super mit uns mitgelaufen.

Nicky ist gechipt und geimpft. Dann wäre sie bereit für ihr viertes und endgültiges Zuhause.

Da Nicky kein Unterfell hat, wird der Winter eine große Herausforderung für sie – wir hoffen, dass sie noch vorher ausreisen kann.

Nicky vor dem Tierheim: https://youtu.be/9aHlV9NwfBQ

Alle Infos unter: https://www.grund-zur-hoffnung.org/hunde/welpen-und-junghunde/nicky

Kontaktdaten:

Grund zur Hoffnung e.V.

Verena Albert

0176-20752489

verenaalbert@hotmail.com

info@grund-zur-hoffnung.org

www.grund-zur-hoffnung.org

Die tolle Hilde (ca. 3,5 Jahre) wird immer übersehen – dabei liebt sie Menschen so sehr!! Wir suchen dringend ein Plätzchen für sie!

Donnerstag, Dezember 15th, 2022

Hilde wird immer übersehen, obwohl sie eine hübsche Hündin ist und ein Power-Paket dazu.

Sie ist sehr liebenswert und würde mit einem durch Dick und Dünn gehen.

Wir wünschen uns, dass sie ihre Chance bekommt!

(ein Transporter fährt ca. alle 4 Wochen)

https://youtu.be/6Tr0WLRU2lA

Unser Power-Paket Hilde (geb. ca. Juni 2017) kam im späten Frühjahr/frühen Sommer 2020 ins Tierheim in Schumen (Bulgarien). Ihre Hobbies sind alle körperlichen Aktivitäten, Gassi gehen, Lauftraining, Spielen mit Artgenossen, wir können uns aber auch vorstellen, dass sie Freude an Schnüffelarbeit hätte.

Sie misst 55 cm Schulterhöhe, bringt aber einiges an Gewicht auf die Waage. Sie hat einen stämmigen und sehr muskulösen Körperbau und auch Kraft!

Über Hilde können wir ausnahmslos Gutes berichten. Sie ist offen, fröhlich, voller Lebensfreude, verträglich mit anderen Hunden, verspielt. Eine rundum tolle Hündin.

Es gibt zwei Punkte, die es Hilde schwer machen, ein Zuhause zu finden: Wir vermuten, dass Hilde ein gewisses Maß an Jagdtrieb mitbringt. Dies ist an für sich kein Problem, es gibt wunderbare Möglichkeiten, Hunde mit Jagdtrieb gut auszulasten. Einen Bericht zu Auslastungsmöglichkeiten können Sie hier lesen.

Der zweite Punkt ist, dass Hilde im letzten Herbst einen „Tumor“ hatte, der operativ entfernt wurde. Dieser Tumor lag an einer sehr gefährlichen Stelle, nämlich exakt zwischen den Aorten. Der histologische Befund kann nicht sicher ausschließen, dass Hilde vollständig genesen ist, auch, wenn wir das sehr hoffen und bisher nichts nachgekommen ist. Ausschließen können wir leider nicht, dass nichts mehr nachkommt. Umso mehr hoffen wir, dass Hilde liebe und verständnisvolle Menschen findet, die ihr eine Chance geben, ein schönes und „volles“ Leben zu führen, auch mit der Möglichkeit, dass Tumore wieder kommen könnten…

Eines können wir versprechen: Hilde bringt gute Laune mit und es wird Ihnen mit Hilde nie mehr langweilig sein!

Grund zur Hoffnung e.V.
Verena Albert

0176-20752489

verenaalbert@hotmail.com

info@grund-zur-hoffnung.org

www.grund-zur-hoffnung.org

RO: der “fast blinde” Opi DENNIS, 12 Jahre, ist lieb u verträglich – Wer hat ein warmes, weiches Körbchen für den lieben Opi? DENNIS hat es so sehr verdient!!

Sonntag, Dezember 11th, 2022

Dennis – ein Hund in unserer  “Island of hope”🍀💕 wir suchen einen liebevollen Platz für ihn!   Dennis – kam letztes Jahr im Oktober zu uns, weil jemand aus einem Dorf angerufen hatte, dass dort ein Hund immer den Leuten folgt und einige Leute sich vor ihm gefürchtet haben und bevor die Hundefänger kamen waren meine Kollegen vor Ort und haben ihn abgeholt. Er hatte leider auch Herzwürmer / Dirofilarose - wurde dagegen behandelt und ist wieder in Ordnung ausser, dass er leider fast nichts mehr sieht oder bereits blind ist.

Dennis ;
Rüde, kastriert,
Größe: SH ca. 53 cm,
Alter: ca. geb. 08. Oktober 2010

Das schreibt meine Kollegin aus Deutschland, die vor kurzem in unserem Tierheim gewesen ist: - ich denke er sieht wirklich kaum noch etwas – er bellt erstmal alles an, aber wenn man sich dann hinhockt und freundlich mit ihm redet, freut er sich tierisch und ist dann super verschmust! – ein entspannter Ersthund würde ihm zur Orientierung sehr helfen Es würde uns freuen, wenn Dennis vielleicht doch noch wo einen Platz finden würde, wo er in seinen letzten Jahren erfahren darf was es heisst geliebt zu werden und als

Hund ohne Angst sein Leben leben zu dürfen!

Zur allgemeinen Info:

Unsere Hunde werden ausschließlich nach positiver Vorkontrolle, gegen eine Schutzgebühr mit Schutzvertrag vermittelt.

Die Schutzgebühr beinhaltet: Transport mit Traces ( wir fahren unsere Tiere grundsätzlich selbst ), Impfung, Chip, EU-Tierpass, Entwurmung, Kastration ( je nach Alter ).

Außerdem werden unsere Hunde getestet auf Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Babesiose und Dirofilariose und gegebenenfalls vor der Ausreise behandelt.

ernstgemeinte Anfragen bitte an:

Gerlinde Wimmer / g.wimmer1949@gmail.com Teilen ausdrücklich erwünscht.

Danke und liebe Grüße
Gerlinde / Gerlinde Wimmer
Asociatia Helping Animals Romania HAR

www.helpinganimalsromania.de

www.facebook.com/HAR.HELPING.ANIMALS.OF.ROMANIA
www.facebook.com/Har.Helping.Animals.of.Romania.har

www.facebook.com/groups/1304487579612402/

www.facebook.com/groups/208943039808422/

www.facebook.com/Helping.Animals.of.Romania.Cats

www.facebook.com/har.island.of.hope

www.island-of-hope.org/de

paypal@helpinganimalsromania.de

Bulgarien: Jagdhund-Mix FRITZ, 8 Jahre, ist ein toller Kerl, aber ein Sensibelchen, er braucht dringend Hilfe u sucht sein Für-immer-Zuhause!

Sonntag, Dezember 11th, 2022

Fritz muss da dringend raus!!!

Fritz, unser sensibler Jagdhund, hat ein Handicap. Bei zu viel Stress bekommt er epileptische Anfälle und deswegen muss er unbedingt aus dem Tierheim raus! Dies ist kein Ort für einen Hund, aber für Hunde wie Fritz schon gar nicht. Wir suchen dringend ein gutes Zuhause Ein Spaziergang mit Fritz: https://youtu.be/NdUq1t30QSM

Alle Infos unter: https://www.grund-zur-hoffnung.org/hunde/r%C3%BCden/fritz/ mit Video und Bilder

Wir haben ja leider einige Sorgenkinder im Tierheim in Schumen (Bulgarien), die das Tierheim wirklich dringend verlassen müssten… Und unser Fritz gehört auch zu diesen, denn wir machen uns große Sorgen um ihn.

Der eindrucksvolle Rüde wurde ca. im September 2014 geboren und ist für sein Alter extrem aktiv. Es ist offensichtlich, dass bei ihm ein Jagdhund mitgemischt hat, sein Vater war wohl ein Deutsch Drahthaar. Normalerweise kennen wir die ehemaligen Besitzer der Hunde nur selten, aber in diesem Fall „kannte“ unser Tierarzt die vorherigen Besitzer von Fritz. Wir gehen davon aus, dass sie Fritz einfach ausgesetzt haben, denn wir haben ihn auf der Straße aufgelesen.

Wer weiß, warum diese Leute Fritz nicht mehr haben wollten, wir finden, dass er ein super Hund ist! Er scheint sehr schnell eine Bindung zum Menschen aufzubauen und ist uns gegenüber sehr aufgeschlossen. Das darf allerdings nicht darüber hinwegtäuschen, dass Fritz kein „normaler“ Familienhund ist, sondern ein Hund mit besonderen Ansprüchen und Bedürfnissen. Rassebedingt ist Fritz in jedem Fall ein Arbeitshund, der sowohl körperlich als auch durch Kopfarbeit ausgelastet werden sollte. Erfahrung mit Jagdhunden setzen wir hier voraus. Mit einer Schulterhöhe von 64 cm und der Energie, die er hat, braucht Fritz in jedem Fall Menschen, die ihm auch körperlich etwas entgegensetzen können und aktiv genug sind, um ihm gerecht zu werden.

Fritz ist grundsätzlich verträglich, mit Rüden aber eher weniger. Verwunderlich ist das nicht, denn wenn man bedenkt, unter welchem enormen Stress die Hunde im Tierheim mit über 200 Hunden stehen, ist es nur nachvollziehbar, dass es auch mal zu Streit kommen kann.   Mit Hündinnen ist Fritz aber gut verträglich.

Nach seinem epileptischen Anfall unmittelbar nach einer kurzen Auseinandersetzung mit einem anderen Hund wurde Fritz für zwei Monate unter ein Antiepileptikum gesetzt. In dieser Zeit hat er nicht gekrampft und auch nach Absetzen des Medikaments bis jetzt hat er keine epileptischen Anfälle mehr gezeigt. Das freut uns natürlich sehr für den tollen Hund. Es ist jedoch nicht auszuschließen, dass die Krampfanfälle wieder auftreten könnten.

Unsere Tierheimmitarbeiter haben seitdem aber keinen epileptischen Anfall bei ihm mehr beobachten können. Mittlerweile gibt es gute Möglichkeiten, an Epilepsie erkrankte Hunde auf Medikamente einzustellen, um den Anfällen vorzubeugen.

Auf der anderen Seite haben wir große Sorge, dass sich durch diese Diagnose Fritz‘ Vermittlungschancen deutlich verschlechtern… Dabei ist es gerade für Jagdhunde ganz wichtig, dass sie das Tierheim schnellstmöglich verlassen können.
Fritz leidet sehr im Tierheim, nicht nur wegen der konstanten Unruhe, sondern vor allem, weil er nicht ansatzweise so ausgelastet werden kann, wie er es eigentlich bräuchte. Und dieser Stress ist für einen an Epilepsie erkrankten Hund natürlich besonders schlecht.

Für Fritz wünschen wir uns Menschen, die großen Spaß daran haben, viel mit ihm zu unternehmen und ihn seinen Bedürfnissen entsprechend auszulasten.

Fritz ist geimpft, gechipt und kastriert und wir hoffen sehr, dass er das Tierheim bald verlassen darf!

Alle Infos unter: https://www.grund-zur-hoffnung.org/hunde/r%C3%BCden/fritz/

Fritz (männl., geb. ca. September 2014) – gehört zu unseren größten Notfällen – Grund zur Hoffnung e.V. (grund-zur-hoffnung.org)

Kontaktdaten:

Grund zur Hoffnung e.V.
Verena Albert

0176-20752489

verenaalbert@hotmail.com

info@grund-zur-hoffnung.org

www.grund-zur-hoffnung.org