Tierschutzwelt und Little-Animals

home

Archive for November, 2013

Die Nager/Kleintiervermittlungsstelle in 37441 Bad Sachsa – OT Steina / am Harz sagt DANKE:

Mittwoch, November 27th, 2013

Körbe sind für unsere Tiere immer etwas besonderes. Unsere Kaninchen und Katzen liegen und entspannen sich gern in ihnen.


Unsere 2-jährigen Kaninchenkinder knabbern gern, auch an einem Korb, ein großes „Ausgangs“- Loch.
Ihre Lieblings-Entspannungs-Körbchen wurden gespendet von:

- Frau Conni Kroschel, aus Herzberg/am Harz,
- Frau Lofing, aus Osterode/am Harz

Conni strickte liebevoll für ein Korb zwei warme Decken. Unsere Katzen weihten sofort die neuen kuscheligen Liegeflächen ein.

Wir sind immer sehr glücklich, wenn es unseren Tieren gut geht!

Mit herzlichen Dankesgrüßen
Beatrix und Siegfried Weber

Tierfreunde aus Göttingen

Mittwoch, November 27th, 2013

Ein Wohnzimmer wurde umgebaut, für Meerschweinchen. In einer Hochgebauten Ebene haben die Meerschweinchen eine Lauffläche von 4m  x  1m erhalten. Bei diesem Anblick kann sich jede(r) Tierfreund/-in einfach freuen!

Die Nager/Kleintiervermittlungsstelle in 37441 Bad Sachsa – OT Steina / am Harz sagt DANKE:

Montag, November 25th, 2013

Wir freuen uns, dass trotz der großen Unzufriedenheit in unserem Land viele Menschen ihre positive Grundeinstellung nicht verloren haben. Und sagen ein herzliches Dankeschön bei:

-  Frau Conni Kroschel aus Herzberg/a. Harz,
-  Frau Uta Hegener aus Herzberg/ am Harz,
-  Frau Rehwald aus Northeim,
-  Frau Kupke aus Nörten-Hardenberg,
-  Frau Christine Kroh aus Würzburg,
-  Herrn Kielholz aus Bad Sachsa/am Harz, Geschäftsführer von einem Fachmarkt für Haus, Garten und Tier, die unseren Tieren und uns, durch eine großzügige Futterspende, eine große Freude bereitet haben.

Ist das Tier gesund, freut sich der Mensch!

 

Viele herzliche Grüße
Beatrix und Siegfried Weber

Vogelschutz-Newsletter

Sonntag, November 24th, 2013

Liebe Natur- und Tierfreunde,

das Komitee gegen den Vogelmord hat heute den Abschlussbericht zum Vogelschutzcamp im norditalienischen Brescia veröffentlicht. In der Zeit vom 04.10. bis 03.11.2013 haben die insgesamt 63 Teilnehmer aus Deutschland, Italien, Großbritannien, der Schweiz und Ungarn 1.161 Bogenfallen, 520 Schlagfallen und 76 Netze gefunden und abgebaut. Die Polizei konnte aufgrund unserer Hinweise insgesamt 38 Wilderer inflagranti überführen. In dem jetzt publizierten Bericht werden die erfreulichen Ergebnisse detailliert vorgestellt. Sie finden ihn hier:

http://www.komitee.de/content/aktionen-und-projekte/italien/vogelschutzcamp-herbst-2013/vogelschutzcamp-brescia-2013-bericht

Zudem können Sie jetzt auch ein spannendes Video von unserem Herbst-Einsatz auf Malta online sehen. Auf Maltas Nachbarinsel Gozo hat ein Komitee-Team einen Vogelfänger überführt, der mit riesigen Schlagnetzen Mornellregenpfeifer fangen wollte. Das Video können Sie sich hier anschauen:

http://www.komitee.de/content/youtube/youtube-videos-malta

Beste Grüße
Alexander Heyd

Alexander Heyd (Geschäftsführer)

Komitee gegen den Vogelmord e.V.
Committee Against Bird Slaughter (CABS)
Bundesgeschäftsstelle
An der Ziegelei 8, 53127 Bonn, Germany

Tel.: +49 228 66 55 21
Fax : +49 228 66 52 80
Email: komitee@komitee.de

Internet: www.komitee.de
Facebook (deutsch): www.facebook.com/Komitee.CABS
Facebook (english): www.facebook.com/CABS2011

Tierheim Osterode/ am Harz droht die Schließung

Donnerstag, November 21st, 2013

Den ausführlichen Bericht lesen Sie unter: Harz-Kurier

Nachruf: Günther Peter (geb. 1947) ist tot

Montag, November 18th, 2013

Wir nehmen Abschied von Günther Peter:

http://www.veganblog.de/2013/10/29/nachruf-guenther-peter-geb-1947-ist-tot/

Vogelschutz-Newsletter

Montag, November 18th, 2013

Liebe Natur- und Tierfreunde,

vom 16. bis 30.11.2013 findet auf Sardinien ein Komitee-Vogelschutzcamp
statt. Es ist der erste von insgesamt zwei für diesen Spätherbst auf der
Mittelmeerinsel geplanten Einsätze. Die italienischen Vogelschützer
werden nach illegalen Schlingen, mit denen vor allem Drosseln gefangen
werden, suchen und die Polizei bei der ihrer Arbeit gegen die Wilderei
unterstützen. Die Stiftung pro Artenvielfalt unterstützt die Aktion
finanziell. Letztes Jahr haben wir auf der Insel über 5.700 Schlingen
einsammeln können – mal sehen, was wir 2013 schaffen.

Die ersten 3 Wilderer wurden auch bereits erwischt: Schon letztes Jahr
hatten wir der Polizei einen Hinweis auf ein Fahrzeug gegeben, das wir
immer wieder an einem Fallenstandort beobachtet hatten. Bei einer extra
eingerichteten Straßensperre konnte der Wagen auch kontrolliert werden,
doch es wurden keine Vögel oder Fallen gefunden. Dieses Jahr haben die
Komitee-Mitarbeiter an dem geparkten PKW der mutmaßlichen Wilderer
versteckte Kameras aufgestellt, um herauszufinden, wo sie die Beute
verstecken. Die Aufnahmen waren erstklassig und das Geheimnis wurde
gelüftet: Das Versteck liegt unter dem Armaturenbrett. Am Folgetag haben
Carabinieri den Wagen anhalten und wurden fündig: 30 Vögel (27
Singdrosseln, 2 Amseln und 1 Ringeltaube) und 200 Schlingen wurden
beschlagnahmt, weitere 780 der hauchfeinen Fallen wurden von uns vor Ort
abgebaut. Überführt wurden zwei Brüder und einer ihrer Neffen.

Beste Grüße
Alexander Heyd


Alexander Heyd (Geschäftsführer)

Komitee gegen den Vogelmord e.V.
Committee Against Bird Slaughter (CABS)
Bundesgeschäftsstelle
An der Ziegelei 8, 53127 Bonn, Germany

Tel.: +49 228 66 55 21
Fax : +49 228 66 52 80
Email: komitee@komitee.de

Internet: www.komitee.de
Facebook (deutsch): www.facebook.com/Komitee.CABS
Facebook (english): www.facebook.com/CABS2011

Komitee gegen den Vogelmord e.V.

Freitag, November 15th, 2013

Liebe Natur- und Tierfreunde,

in diesen Tagen sind zwei Aktionen des Komitees gegen den Vogelmord im Mittelmeerraum erfolgreich abgeschlossen worden: Am gestrigen Sonntag (03.11.) war der letzte Tag unseres großen Vogelschutzcamps im norditalienischen Brescia. Die 63 Teilnehmer konnten insgesamt 1.121 Bogenfallen, 529 Schlagfallen und 77 Netze abbauen oder an die Polizei melden – die Beamten haben 38 Wilderer aufgrund unserer Hinweise überführt. Die Zahl der Bogenfallen ist nach dem “historischen Tiefstand” des letzten Jahres von 963 Stück wieder etwas angestiegen, was allerdings auf einen besonders großen Einzelfall vom 23.10. mit 230 Fallen zurückzuführen ist. Bei den Schlagfallen und Netzen gibt es einen leichten Rückgang. Mit 38 überführten Wilderern liegen wir im guten Mittelfeld der letzten Jahre. Mehr zu der Aktion lesen Sie in unserem Camp-Tagebuch:
http://www.komitee.de/content/aktionen-und-projekte/italien/vogelschutzcamp-herbst-2013

Am Freitag (01.11.) ist unser Einsatz in Spanien beendet worden – es war die bislang erfolgreichste Aktion auf der Iberischen Halbinsel: Insgesamt konnten in Valencia und Katalonien innerhalb von 6 Tagen 10 Vogelfänger in Kooperation mit der Guardia Civil überführt werden – 14.940 (!) Leimruten wurden sichergestellt. Alleine in der letzten Nacht (31.10. auf 01.11.) haben die Polizeibeamten nach Hinweisen der dort eingesetzten Komitee-Mitarbeiter drei Wilderer geschnappt und in ihren 8
riesigen Fanganlagen 3.200 Klebefallen gefunden.

Am vergangenen Wochenende gab es zudem einen Einsatz gegen die Gänsejagd im Osten Deutschlands. Wir haben dabei festgestellt, dass im Berteich des Naturschutzgebietes “Galenbecker See” (Mecklenburg-Vorpommern) Jäger wiederholt gegen Schutzvorschriften verstoßen haben. Eine von den Komitee-Mitgliedern zur Hilfe gerufene Polizeistreife spürte sechs Jäger in dem Gebiet auf und stellte deren Personalien fest. Das Komitee erstattete Anzeige wegen Verstoß gegen das Landesjagdgesetz. Unsere aktuelle Pressemeldung zu dem Fall lesen Sie hier:
http://www.komitee.de/content/presse/pressemeldungen-2013/kritik-gaensejagd-im-wasservogel-reservat

Beste Grüße aus Bonn
Alexander Heyd


Komitee gegen den Vogelmord e.V.
Committee Against Bird Slaughter (CABS)
Bundesgeschäftsstelle
An der Ziegelei 8, 53127 Bonn, Germany

Tel.: +49 228 66 55 21
Fax : +49 228 66 52 80
Email: komitee@komitee.de

Internet: http://www.komitee.de
Facebook (deutsch): www.facebook.com/Komitee.CABS
Facebook (english): www.facebook.com/CABS2011


Komitee gegen den Vogelmord e.V.
Committee Against Bird Slaughter (CABS)
Bundesgeschäftsstelle
An der Ziegelei 8, 53127 Bonn, Germany

Tel.: +49 228 66 55 21
Fax : +49 228 66 52 80
Email: komitee@komitee.de

Internet: http://www.komitee.de
Facebook (deutsch): www.facebook.com/Komitee.CABS
Facebook (english): www.facebook.com/CABS2011

Zwei Hunde: fast verhungert und verdurstet am Schrank angekettet – niemand half – in letzter Minute gerettet!!!

Donnerstag, November 14th, 2013

Zwei schreckliche Fälle, die zusammenhängen!
Tierquäler wollten Spenden, weil der Tierhandel nicht genug einbrachte.
Aber lest selbst, wie schlimm es auch hier in Deutschland um die Tiere steht!
Silvia

Den ausführlichen Bericht lesen Sie unter: Tierheim Verlorenwasser

Wir nehmen Abschied von: Opa Edi, Dackel-Mix, geb. ca. 2003, im Tierheim

Dienstag, November 12th, 2013

28.11.2013:   Opa Edi

Wo Worte fehlen,
das Unbeschreibliche zu beschreiben,
wo Augen versagen, das Unabwendbare zu sehen,
wo die Hände das Unbegreifliche nicht fassen können,
bleibt einzig die Gewissheit,
dass du immer in unserem Herzen fortleben wirst.

Gerade begann Opa Edi sich bei uns einzugewöhnen – nach langer Zeit im polnischen Tierheim, wo er sicher viel gelitten hat – fand er bei uns Ruhe, Wärme und Geborgenheit. Doch in der Nacht zum 28.11.2013 endete sein Hundeleben plötzlich und für uns völlig unerwartet. Wir wissen nicht, wie alt Edi wirklich war, doch hätten wir ihm so sehr noch eine lange glückliche Zeit, vielleicht sogar mit einer eigenen Familie, gewünscht. Es sollte Edi nicht vergönnt sein.

Mach‘s gut kleiner Hundeschatz, wir werden Dich nicht vergessen.

Dackel-Mix

Rüde, kastriert

Geboren ca. 2003

Schulterhöhe ca. 30cm

Es gibt Hunde, die muss man einfach gern haben – weil sie so einen liebenswerten Charakter besitzen. Opa Edi gehört definitiv zu diesen Hunden. Der kleine Hundesenior saß bereits 1,5 Jahre in einem polnischen Tierheim nahe der russischen Grenze. Ob er den kommenden Winter dort in dem kalten Zwinger noch überstanden hätte? Wir wollten ihm das nicht antun, daher durfte Opa Edi Anfang November 2013 zu uns reisen.

Opa Edi kann sein Glück noch nicht so recht fassen. Jetzt hat er Körbchen mit weichen Decken in einem warmen Raum, nur ungern geht er nach draußen in die Kälte, im Zimmer ist es doch viel gemütlicher. Sowieso ist Opa Edi ein gemütlicher Hund. Läuft man mit ihm Gassi, merkt man ihn kaum an der Leine, den er muss jeden Grashalm abschnüffeln. Seine Gassirunden sind sehr erholsam. Auch im Haus verhält sich Opa Edi so ruhig. Am liebsten liegt er auf dem Rücken und lässt sich den dicken Bauch streicheln, dann ist Edi glücklich.

Für Opa Edi wünschen wir uns von ganzem Herzen, dass er noch einmal liebe Menschen findet, die sich um ihn kümmern. Er wäre ein idealer Begleiter für ein älteres Ehepaar oder Einzelperson. Er ist anspruchslos und genügsam und einfach nur zufrieden, wenn er einen Zweibeiner um sich hat. Wer gibt diesem gutmütigen Senior noch einmal die Zuwendung und Wärme, wie er sie nun auf seine alten Tage braucht?

Dr. Annett Stange
Tierschutzliga-Dorf
(Tierheim und Gnadenhof der
Tierschutzliga in Deutschland e.V.)

Ausbau Kirschberg 15
OT Groß Döbbern
03058 Neuhausen/Spree

Tel.: 035608-40124
Fax: 035608-41596

Email: info@tierschutzligadorf.de
Web: www.tierschutzligadorf.de

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag 13.00 bis 16.00 Uhr
(außer an Feiertagen)