Tierschutzwelt und Little-Animals

home

Archive for August, 2019

Wildhüter statt Jäger

Mittwoch, August 28th, 2019

Nachrichten der IG Wild beim Wild

HAR Rumänien: Lidya Notfellchen

Mittwoch, August 28th, 2019

Von: fritzundco42@aol.com 22. August 2019 bitte leitet den Aufruf nochmal weiter, herzlichen Dank für jede Unterstützung ein Zuhause zu finden

Lidya lebt seit etwa 10 Jahren – seit sie ein Jahr alt ist – auf der Straße, in einem Dorf neben dem Haus von Christina, einer HAR-Helferin. Cristina hat sie in den letzten 6 Jahren immer wieder gesehen, als sie dieses Dorf durchquerte. Sie schlief in Gräben oder auf einem flachen Gelände unter Bäumen. Es ist ein Wunder, dass sie überlebt hat. Dorfbewohner versuchten, Lidya zu töten, indem sie ihr Frostschutzmittel, Glasscherben in Fleisch usw. gaben. Sie hat alle Mordversuche überlebt. Trotz all dieser schrecklichen Erlebnisse hat Lidya ihren Glauben an den Menschen bewahrt, ist ein glücklicher Hund geblieben und hat ihr Leben mit so wenig Erwartungen gelebt.

Eine Dorfbewohnerin und ihr Mann haben sich um Lidya gekümmert und sie all die Jahre beschützt. Sie bauten sogar einige Holzhäuser für sie, aber diese wurden jedes Mal von Dorfbewohnern gestohlen. Vor kurzem wurde Lidya zweimal von einem Dorfbewohner mit einer Axt angegriffen, er versuchte, sie zu töten, aber die Dame, die die arme Hündin beschützte, war glücklicherweise wachsam und rettete sie. Sie rief die Polizei und diese verhängte eine Geldstrafe gegen diesen Dorfbewohner. Aber er kam letzte Woche wieder. Lidya humpelt mit dem linken Vorderbein, weil sie den Fuß von der Knöchelhöhe nach innen gedreht hat – so ist es seit 10 Jahren, an diesem Bein kann man jetzt nichts mehr machen. Auch am rechten Vorderfuß hat sie keine drei Zehen – sie scheinen vor langer Zeit abgeschnitten worden zu sein.

 Lidya ist inzwischen im Island of Hope in Sicherheit. Sie hat wahrscheinlich nur sehr wenige Chancen auf eine Adoption, aber vielleicht findet sie einen “Distanzpaten” oder einen Sponsor. Sie ist ein reizender Hund, der so viel Liebe zu geben hat und sich nichts mehr wünscht, als ein Leben in Sicherheit und ohne Angst. Am Liebsten natürlich bei einer liebevollen Familie.
   Name                    Lidya  
Rasse                    Mischling

Geschlecht            w 
Alter                       ca. 11 Jahre, 48 cm

Bei Abgabe           geimpft, gechipt, kastriert   Aufenthaltsort       Island of Hope, HAR Rumänien
Ansprechpartner  mkraney@hoffnungsstern-fuer-pfoetchen.com
         www.hoffnungsstern-fuer-pfoetchen.com

 

Update vom 26.06.2019: Lidya ist etwas übergewichtig und bewegt sich schwer, genauso wie ein alter Mensch. Sie wird schnell müde und kann keine langen Spaziergänge machen.
Außerdem hält sie ihren rechten Vorderfuß hoch, wenn sie müde wird – es ist der Fuß, wo ihr drei Zehen abgeschnitten wurden – wir denken, dass sie aufgrund ihres Übergewichts ihr Gewicht auf diesem Fuß nicht bequem tragen kann und sie versucht, ihn zu schützen, was auch für das andere Bein gilt, welches das gebogene Bein ist.

Sie geht nicht mit den anderen Hunden auf dem Spielplatz nach draußen. Sie bleibt im kleinen Hof in der Halle. Möglicherweise verlässt sie den Innenhof nicht, weil sie Gelenkschmerzen hat und nicht stabil auf den Vorderfüßen ist, deshalb vermeidet sie das Gehen, um ihre Beine zu schützen.

Lidya bräuchte ein Zuhause mit Garten, vielleicht bei älteren Menschen, die mit kleinen Spaziergängen zufrieden sind, wo sie den Rest ihres Lebens in Ruhe genießen kann und wo die Menschen nicht zu viel Aktivität von ihr erwarten. Aufgrund ihres Übergewichts wird sie wahrscheinlich Unterstützung für Herz und Gelenke benötigen.

Wir erteilen Datenfreigabe an alle -  mit Tierschutz befassten – Personen.”

Princess, Mischling, geb. 2014, sucht hundeerfahrene, sportliche Menschen ohne Kinder

Sonntag, August 25th, 2019

Rasse: Mischling
Farbe: beige
Geschlecht: weiblich / kastriert
Geboren: 06.2014
Geeignet für: sportliche, hundeerfahre Leute
Größe: 50 cm
Kurzbeschreibung: sucht hundeerfahrene, sportliche Menschen ohne Kinder

Ausführliche Beschreibung:

Die kleine Labrador-Mixhündin Princess kam Rahmen einer Tierheimräumung auf Anweisung der Behörden zu uns ins Tierschutzliga-Dorf. Einmal konnten wir Princess vermitteln, doch leider zeigte Princess sich gegenüber Fremden und Besuchern sehr aggressiv, so dass sie zu uns zurückgegeben wurde.
Princess ist gegenüber ihren Bezugspersonen unbefangen, freundlich und sehr anhänglich. Sie ist lebhaft und sportlich und braucht körperliche, sowie geistige Auslastung. Gerne neigt Princess dazu ihre Menschen zu manipulieren und sollte daher eine klare Führung erfahren und gezeigt bekommen, wo die Grenzen sind.
Fremden Menschen und Kindern gegenüber zeigt sich Princess leider kritisch bis aggressiv. Sie sollte daher bei Besuch und auch außerhalb des Grundstücks immer mit Maulkorb gesichert geführt werden. Diesen ist Princess jedoch gewöhnt und trägt ihn völlig problemlos.
Im Haus ist Princess sehr artig. Sie ist stubenrein und kann auch brav alleine sein. Sie sollte eher als Einzelhund gehalten werden, wobei sie mit Rüden auch gut klar kommt.
Princess sucht hundeerfahrene, sportliche Menschen, die sie konsequent und sicher führen. Kinder und Katzen sollten nicht im neuen Zuhause leben.

Mehr Bilder von Princess und das Kontaktformular: https://tierschutzliga.de/vermittlungstier/?animal_id=10049
Wir sind dankbar für jedes unserer Tiere, das öffentlich geteilt wird. Deswegen erteilen wir Datenfreigabe an alle – mit Tierschutz befassten – Personen.
Unsere Hunde, Katzen, Notrufe und Aktionen dürfen sowohl per Email (an weitere Verteiler), per Flyer, per Facebook und auf weiteren Wegen digital geteilt werden.
Vielen Dank für eure Unterstützung!!
Tierschutzligadorf
c/o Dr. Annett Stange
Ausbau Kirschberg 15
03058 Neuhausen / Spree
Telefon: 035608 / 40124
Webseite: www.tierschutzligadorf.de
E-Mail: info@tierschutzligadorf.de

Molly, Mix-Hündin, geb. 2013, ganz sensible Hündin, sucht hundeerfahrene Menschen

Sonntag, August 25th, 2019

Rasse: Mischling
Farbe: schwarz mit etwas braun
Geschlecht: weiblich / kastriert
Geboren: 01.05.2013
Geeignet für: hundeerfahrene Menschen
Größe: 54 cm
Kurzbeschreibung: hoch sensible Hündin

Ausführliche Beschreibung:
Molly stammt ursprünglich aus Rumänien. Bereits 2016 kam sie nach Deutschland, extrem scheu, panisch und immer bereit davon zu laufen.
Inzwischen lässt sich Molly auf ihre Bezugspersonen ein. Sie freut sich über Spaziergänge und baut Vertrauen auf. Sie braucht viel Zeit und souveräne Führung, um eine Bindung zu ihrem Menschen zu entwickeln. Dann ist sie eine wundervolle Begleiterin, die gerne läuft, sportlich und ausdauernd ist.
Leider können wir ihre Straßenhund-Vergangenheit nicht ungeschehen lassen. Molly muss schon einiges erlebt haben. Gerät sie in Stress oder Panik (zum Beispiel wenn sie in fremder Umgebung ist oder draußen ein Sturm geht), versucht sie davon zu laufen und überwindet dabei mühelos sämtliche Zäune. Sicher fühlt sie sich dann nur im Haus in ihrer Höhle (eine offene Stoffbox). Molly ist eben ein hoch sensibler Hund.
Ansonsten verhält sie sich im Haus sehr brav, ist stubenrein und kann problemlos stundenweise alleine gelassen werden. Sie versteht sich wunderbar mit anderen Hunden und fühlt sich in Hundegesellschaft sehr wohl.
Für Molly suchen wir hundeerfahrene Menschen mit sehr viel Geduld und Verständnis für einen Hund, der auch einmal Panikattacken bekommen kann und somit niemals wird ohne Leine laufen können! Molly wird nur im Umkreis von 50km zu unserem Tierheim vermittelt. Interessenten müssen einfach mehrmals mit ihr hier spazieren kommen, bevor eine Vermittlung stattfinden kann.

Mehr Bilder von und das Kontaktformular: https://tierschutzliga.de/vermittlungstier/?animal_id=7922

Wir sind dankbar für jedes unserer Tiere, das öffentlich geteilt wird. Deswegen erteilen wir Datenfreigabe an alle – mit Tierschutz befassten – Personen.
Unsere Hunde, Katzen, Notrufe und Aktionen dürfen sowohl per Email (an weitere Verteiler), per Flyer, per Facebook und auf weiteren Wegen digital geteilt werden.

Vielen Dank für eure Unterstützung!!
Tierschutzligadorf
c/o Dr. Annett Stange
Ausbau Kirschberg 15
03058 Neuhausen / Spree
Telefon: 035608 / 40124
Webseite: www.tierschutzligadorf.de
E-Mail: info@tierschutzligadorf.de

Jack, Pitbull-Dogo Argentino-Mix, geb. 2014, su. ruhiges Zuhause auf dem Land

Sonntag, August 25th, 2019

Rasse: Pitbull-Dogo Argentino-Mix
Farbe:  weiß braun gestromt
Geschlecht:  männlich / kastriert
Geboren:  13.05.2014
Geeignet für:  hundeerfahrene Menschen
Größe:  52 cm
Kurzbeschreibung:  ruhiges Zuhause auf dem Land gesucht

Ausführliche Beschreibung:
Jack kam im September 2018 nach einem Beißvorfall innerhalb seiner Familie zu uns ins Tierheim.
Jack ist grundsätzlich (auch fremden) Menschen gegenüber freundlich und unbefangen, zum Teil jedoch sehr ungestüm in der Begrüßung. Er hat einen in Abwesenheit von Außenreizen sehr gut abrufbaren Grundgehorsam. Allerdings ist Jack extrem stressempfindlich, was Umweltreize insbesondere Hundebegegnungen auf dem Spaziergang betrifft. Er lässt sich leicht ablenken, bis hin zur nicht mehr Ansprechbarkeit. Er ist derzeit nicht vernünftig leinenführig. Er braucht noch sehr viel Erziehung und absolut souveräne Führung durch seinen Halter.
Im Haus ist Jack sehr artig, stubenrein und bleibt problemlos stundenlang alleine.
Für Jack suchen wir ein Zuhause bei ruhigen, souveränen, hundeerfahrenen Menschen ohne Kinder, Katzen oder Hunde, aber mit Haus und Grundstück im ländlichen Bereich. Jack ist aufgrund seines flattrigen Nervenkostüms nichts für eine Stadtwohnung. Entspannt und glücklich ist er, wenn er als Einzelhund seine Familie und seinen Garten hat.
Aufgrund der Rassemischung darf Jack in Brandenburg von Privatpersonen nicht gehalten werden. Bitte informieren Sie sich vor Ihrer Anfrage bei uns für Jack nach den aktuell gültigen Auflagen zu Haltung bei Ihrem Ordnungsamt.

Mehr Bilder von Jack

Wir sind dankbar für jedes unserer Tiere, das öffentlich geteilt wird. Deswegen erteilen wir Datenfreigabe an alle – mit Tierschutz befassten – Personen.
Unsere Hunde, Katzen, Notrufe und Aktionen dürfen sowohl per Email (an weitere Verteiler), per Flyer, per Facebook und auf weiteren Wegen digital geteilt werden.

Vielen Dank für eure Unterstützung!!
Tierschutzligadorf
c/o Dr. Annett Stange
Ausbau Kirschberg 15
03058 Neuhausen / Spree
Telefon: 035608 / 40124
Webseite: www.tierschutzligadorf.de
E-Mail: info@tierschutzligadorf.de

Cherry, Shepherd-Schäferhund-Hündin, geb. 2007, treue Seele sucht erfahrene Hundehalter

Sonntag, August 25th, 2019

  Rasse:  Shepherd-Schäferhund-Mix
Farbe:  blue merle
Geschlecht:  weiblich / kastriert
Geboren:  2007
Geeignet für:  nur für Hundeerfahrene
Größe:  58 cm
Kurzbeschreibung: treue Seele sucht erfahrene Hundehalter

Ausführliche Beschreibung:
Cherry übernahmen wir im Februar 2010 aus einem anderen Tierheim, wo sie als Fundhund eingeliefert worden war.
Anfangs war Cherry misstrauisch, doch dies hat sich schnell gelegt. Besonders Männer müssen sich mit ihr sehr viel Mühe geben und mit viel Leckerli und Geduld ihr Vertrauen erobern. Man merkt, dass diese Hündin schon schlechte Erfahrung mit Menschen gemacht hat. Hat Cherry aber einmal Vertrauen aufgebaut, ist sie eine äußerst liebe, verschmuste, anhängliche und auch sehr gehorsame Hündin.
Cherry hat anscheinend eine sehr strenge Erziehung genossen, denn sie reagiert auf schnelle Bewegungen recht schreckhaft. Kommados, wie Sitz, Platz und Hier kennt sie und befolgt diese einwandfrei. Sie ist im Haus absolut stubenrein und artig, allerdings zeigt sie ein deutliches Revierverhalten und würde fremde Menschen definitiv nicht aufs Grundstück oder ins Haus lassen.
Cherry ist eine sehr sportliche, temperamentvolle und auch sehr verspielte Hündin. Sie hat Jagdtrieb und sollte daher nicht in einen Haushalt mit Katzen vermittelt werden.
Für die schöne, sensible Hündin suchen wir Menschen mit Hundeerfahrung und ohne Kinder, die Cherry souverän führen und ihr viel Bewegung und Beschäftigung bieten können. Als Zweithund zu einem Rüden wäre sie geeignet.
Mehr Bilder von Cherry und das Kontaktformular:https://tierschutzliga.de/vermittlungstier/?animal_id=2554
Wir sind dankbar für jedes unserer Tiere, das öffentlich geteilt wird. Deswegen erteilen wir Datenfreigabe an alle – mit Tierschutz befassten – Personen.
Unsere Hunde, Katzen, Notrufe und Aktionen dürfen sowohl per Email (an weitere Verteiler), per Flyer, per Facebook und auf weiteren Wegen digital geteilt werden.
Vielen Dank für eure Unterstützung!!
Tierschutzligadorf
c/o Dr. Annett Stange
Ausbau Kirschberg 15
03058 Neuhausen / Spree
Telefon: 035608 / 40124
Webseite: www.tierschutzligadorf.de
E-Mail: info@tierschutzligadorf.de

Erosch, Kaukasischer Schäferhund-Mix, geb. ca. 2011, su. hundeerfahrenes Zuhause mit Grundstück

Sonntag, August 25th, 2019

Erosch (SH192/13)

Rasse: Sarplaninac-Mix
Farbe: grau-braun
Geschlecht: männlich, kastriert
geboren 05.2012
Größe: 60cm

geeignet für:
Hundeerfahrene mit Haus und Grundstück

ausführliche Beschreibung:
Dieser Jungspund von einem Herdenschutzhund wurde vom Veterinäramt seinem Besitzer abgenommen und in unsere Obhut übergeben. Inzwischen wissen wir, dass der stattliche Rüde ursprünglich als Welpe verletzt im Ausland gefunden wurde. Seine Hinterbeine wurden operiert und Erosch an eine Familie mit Bauernhof vermittelt. Leider waren die Besitzer Erosch’s starkem territorialen Verhalten nicht gewachsen, denn typisch Herdenschutzhund verteidigt Erosch nach der Eingewöhnung ernsthaft und unbestechlich sein Hab und Gut.
Bei uns im Tierheim zeigt sich Erosch als ein sehr aufgeweckter, agiler Hund. Zum Anfang ist er fremden Menschen gegenüber, typisch Herdenschützer, sehr misstrauisch. Hat er aber einmal seinen Bezugspersonen ins Herz geschlossen, zeigt er sich sehr lieb und umgänglich, aber häufig auch frech und ungestüm. Man merkt, dass Erosch bisher keine Erziehung genossen oder jemals richtig seine Grenzen gesteckt bekommen hat. Allerdings ist er ein kluger Bursche, der sich bei souveräner und konsequenter Führung ganz schnell einordnet und auch Kommandos befolgt.
Für diesen fröhlichen und temperamentvollen jungen Rüden wünschen wir uns ganz schnell richtige Herdenschutzhundfreunde mit Haus und großem Grundstück, die Erosch konsequent und souverän führen und vor allem erziehen. Seine Familie sollte Erosch aber nicht nur als Hof- und Wachhund halten. Der junge Rüde braucht Bewegung und Beschäftigung und möchte gerne viel mit seinen Menschen in der Natur unterwegs sein. Erosch ist nicht verträglich mit Kleintieren.

Mehr Bilder und Kontaktformular: http://tierschutzliga.de/vermittlungstier/?animal_id=2542
Wir sind dankbar für jedes unserer Tiere, das öffentlich geteilt wird. Deswegen erteilen wir Datenfreigabe an alle – mit Tierschutz befassten – Personen.
Unsere Hunde, Katzen, Notrufe und Aktionen dürfen sowohl per Email (an weitere Verteiler), per Flyer, per Facebook und auf weiteren Wegen digital geteilt werden.
Vielen Dank für eure Unterstützung!!

Tierschutzligadorf
c/o Dr. Annett Stange
Ausbau Kirschberg 15
03058 Neuhausen / Spree
Telefon: 035608 / 40124
Webseite: www.tierschutzligadorf.de
E-Mail: info@tierschutzligadorf.de

Petition von Rettet den Regenwald e.V.

Sonntag, August 25th, 2019

Ihre Stimme hilft

Danke!

Stoppt das “Schlimmste Unternehmen der Welt” – Cargill

Spendenaufruf: 12 junge Bullen brauchen DRINGEND HILFE‼

Mittwoch, August 21st, 2019

Liebe Tierfreunde,

und wieder einmal wird Ihre Hilfe zur Rettung von Tieren benötigt…

Es sind dieses Mal keine Hunde, keine Katzen, keine Esel, es sind keine Schweine, auch keine Hühner – alle diese Tierarten haben wir dieses Jahr schon gemeinsam retten können… Es geht um 12 junge Bullen, denen wir in Vertretung für die Millionen getöteten Nutztiere eine zweite Chance geben möchten. Auch diese Tiere haben einen Namen, sie sind uns Menschen zugetan, jedoch nicht mehr ausgeliefert… Bitte helft Jasmin und mir sie zu retten! Bitte übernehmt Patenschaften oder macht Einmalspenden, damit diese 12 Seelen gerettet werden können, denn alleine schafft das der Verein nicht!

Wir haben bereits Lebensplätze für diese Tiere gefunden, jedoch nicht ausreichend Mittel um diese auf Dauer zu finanzieren! Das Projekt funktioniert nur, wenn Sie uns helfen!

Jasmin Ellger und ich kennen uns schon länger und ich finde People & Animals United e.V. (kurz PAU) ist ein ganz toller Verein und sehr engagiert in der Tierrettung und entsprechender Aufklärungsarbeit ist. Natürlich hat PAU auch Gemeinnützigkeit und darf Spendenquittungen ausstellen.

Hier ist der facebook link: https://www.facebook.com/PAU.care/posts/2363010427321399?__tn__=K-R

Bitte den facebook Beitrag bitte auf facebook weiterleiten, liken und teilen.

Wer Fragen zu dieser Aktion hat, darf sich gerne an Jasmin Ellger oder mich wenden.

Auch dieser Aufruf darf gerne an Tierfreunde weitergeleitet  werden! Vielen Dank!

Herzliche Grüße
Anja Griesand

PS: Zu Patenschaften möchte ich noch erklären, dass es kein MUSS gibt! Man weiß schließlich nie ob sich die Lebensumstände ändern… Wenn Sie es irgendwann finanziell nicht mehr können, so ist das natürlich auch okay, wenn Sie die Patenschaft wieder aufgeben. Es gehen auch Teilpatenschaften, denn es muss nicht der volle Betrag sein! Viele einzelne Spender könne auch ein Tier finanzieren.

www.Bardino.de
www.Bardino-in-Not.de
www.tierschutzgeschichten.de
www.schottland-roman.de

Tierschutz beginnt vor der eigenen Haustür, endet aber nicht dort!

                          (© Anja Griesand)

Von: jasmin.ellger@pau.care [mailto:jasmin.ellger@pau.care]
Gesendet: Sonntag, 18. August 2019 15:53
An: Anja Griesand
Betreff: 12 junge Bullen suchen DRINGEND HILFE 🐮 ‼

Unser Verein People & Animals United (PAU) hat einen herzzerreißenden Hilfeaufruf erhalten.

12 junge Bullen, etwa 14 Monate alt, suchen dringend Hilfe, um vor der Schlachtung gerettet zu werden.

Der große Kreislauf der Fleisch – und Schlachtungsindustrie kennt normalerweise keine Gnade für die innerhalb dieser Industrie so leidenden Tiere. In unserem Fall war der Lauf der Dinge aber ein anderer:
Das Leben brachte einen Metzger mit einer Frau zusammen, die ein großes Herz für Tiere hat. Der Liebe wegen gab er die Mastbullenhaltung auf, weil sie ihm zeigte, dass die jungen Bullen, als sie im Laufe der Zeit heranwuchsen, genauso ein Recht auf Leben haben wie wir oder unsere „Haustiere“ auch.  Sie können jedoch nicht dort bleiben, wo sie gerade sind, weil der Platz nicht ausreicht und die Kosten einfach zu hoch sind bei 12 Jungtieren.

Deswegen suchen Baumann, Spitzhorn, Professor, Einhorn, Flynn, Otto, Gustl, Moped, Olaf, Kaiser, Mogli und Balu DRINGEND PATEN für die Auslöse und Pensionskosten, UNTERSTÜTZER und LEBENSPLÄTZE.

Pro Tier belaufen sich die Kosten für Unterbringung und Verpflegung auf monatlich rund 100 Euro, daneben fallen auch immer wieder Tierarztkosten an. Anteilige Patenschaften sind natürlich auch möglich. Eine Patenschaft für ein Tier ist zudem ein wunderbares Geschenk!

Unser Ziel ist es es natürlich alle 12 Tiere vor der Schlachtung zu bewahren. So hoffen wir, dass wir am Ende nicht darüber entscheiden müssen wer leben darf und wer nicht.

Alleine bekommen wir das finanziell nicht gestemmt, daher sind wir bei der Rettung der 12 Jungs dringend auf Mithilfe angewiesen.

Wir stellen Euch die 12 im Anschluss alle persönlich vor mit der Hoffnung, dass es dem oder der einen oder anderen genauso ergeht, wie der Dame, die den Hilferuf gestartet hat. Wenn ihr helfen wollt, meldet euch gerne an die unten aufgeführten Kontakte.

Als Teil der riesigen Fleischindustrie war ihr Schicksal vorbestimmt, nun können wir sie vielleicht davor bewahren🙏🍀

Herzlichen Dank! Euer Team von PAU

Kontakt: info@pau.care

Webseite: www.pau.care

Spendenkonto: DE10 4306 0967 6048 5177 00

Paypal: info@pau.care

Verwendungszweck: 12 Jungs oder den Namen des Tieres

https://www.pau.care/helfen/spenden/

🐮 Baumann (*21.03.18, Rasse: Fleckvieh-Mix) ist einer der ruhigsten und sanftesten der Gruppe. Er war bereits ca. ein halbes Jahr alt, als er dazu gekommen ist und kannte es nicht großartig angefasst zu werden. Anfangs noch scheu, hat er mittlerweile entdeckt, dass gestreichelt werden toll ist.

🐮 Spitzhorn (*02.03.18, Rasse: Fleckvieh) Unser Spitzhorn erinnert mich manchmal irgendwie an das Eichhörnchen aus “Ab durch die Hecke”. Wer ist da? Was ist da los? Gibt’s was?

🐮 Professor (*15.02.18, Rasse: Fleckvieh-Mix) hat einen ganz besonderen Blick. Er sieht so aus als würde er alles ganz genau betrachten um zu herausfinden wie etwas funktioniert. Schwer zu beschreiben, das muss man gesehen haben. Er genießt es meistens besonders, gekuschelt zu werden.

🐮 Einhorn (*12.02.18, Rasse: Fleckvieh)ist ein kleiner Angeber. Wenn er wohin will, haben die anderen Platz zu machen. Aber auch er holt sich immer noch gerne seine Streicheleinheiten ab.

🐮 Flynn (*13.03.18 Rasse: Fleckvieh) ist wie sein Namensgeber aus dem Film Rapunzel ein kleiner Gauner. Eines Abend zur Stallzeit stand er einfach, wie auch immer er das gemacht hat, im Hof statt in der Box. Das hat es noch nicht gegeben.

🐮 Otto (*17.03.18, Rasse: Fleckvieh) ist meistens ein eher gemütlicher. Hält sich gerne aus allem raus. Außer es gibt Klee oder Karotten. Dann hält ihn nichts auf.

🐮 Gustl (*27.03.18, Rasse: Fleckvieh-Mix) ist, glaube ich, manchmal selbst von seinem Mut überrascht. Es dauert nie lange, bis er einen überall wo er hinkommt abschleckt. Streichelt man ihn dann, geht er erst mal zurück. So ein bisschen: He, bloß weil ich dich anfasse heißt das nicht das du mich anfassen kannst.

🐮 Moped (*07.03.18, Rasse: Fleckvieh) Für Moped gibt es scheinbar nur ein Motto: ICH !! Egal ob es um Futter, Streicheln, Leckerchen oder sonst etwas geht. Die Aufmerksamkeit (quasi die ganze Welt) hat sich seiner Meinung nach nur ihm zu drehen. Und dass man sich mit einem der anderen Jungs beschäftigt statt mit ihm, geht für ihn mal gar nicht.

🐮 Olaf (*23.03.18, Rasse: Fleckvieh) ist eine groooße Schmusebacke. Kommt man ihm und seiner Zunge zu nah, wird’s nass.

🐮 Kaiser (*19.04.18, Rasse: HolsteinXLimousin) war als Kind absolut schmusig. Heute wirkt er wie ein typischer Teenie. Nein, in meinem Alter schmust man nicht mehr. Wenn das einer sieht!

🐮 Mogli und Balu (*4.05.18, Rasse: HolsteinXLimousin) waren die beiden letzten Kälber, die zu uns gekommen sind. Mogli lässt sich gerne streicheln, ist aber deutlich zurückhaltender als die Fleckvieh-Jungs.

🐮 Balu (*27.05.18, HolsteinXLimousin) Auch Balu mag noch kuscheln. Balu lässt sich oft auch noch gerne unterm Kinn streicheln. Das haben alle, als sie noch klein waren, geliebt. Balu genießt es als einer der wenigen noch heute.

Danke und beste Grüße
Jasmin Ellger

Vorstand

People & Animals United e.V. (PAU)
Heideller Straße 6a

D – 44807 Bochum
Facebook/Instagram: @pau.care
E-Mail: info@pau.care
Webseite:  www.pau.care

Registergericht Amtsgericht: Bochum
Registernummer: VR 4964

Spendenkonto:
GLS Gemeinschaftsbank
Kontoinhaber: People & Animals United e.V.
IBAN: DE10 4306 0967 6048 5177 00
BIC: GENODEM1GLS

Das große Sterben geht um… Tierheime, Wildtierstationen und Lebenshöfe vor dem AUS – Gutes Karma to go ®

Samstag, August 17th, 2019

Den Bericht lesen Sie unter: Gutes Karma to go