Tierschutzwelt und Little-Animals

home

Archive for September, 2015

Die “kleinen” Überraschungen…

Sonntag, September 27th, 2015

Ich war gerade fertig mit Staubsaugen…

Vollmond…

Freitag, September 25th, 2015

Die Nächte werden auch in Sankt Andreasberg wieder kalt.

TIER-Info

Dienstag, September 22nd, 2015

ZITAT

“Wer glaubt, ein Christ zu sein,
weil er die Kirche besucht, irrt sich.
Man wird ja auch kein Auto,
wenn man in eine Garage geht.”

Albert Schweitzer

* Das Tier hat einen eigenen Pass – Echte Tierliebe: 17-jähriger Syrer flüchtet mit seinem Hund nach Europa

* Überfall auf Frauchen – Hund beißt Täter in die Flucht – Polizei bittet um Hinweise

* Tigerbaby DIEGO in Bernau bei Berlin ausgesetzt!

* Reh flüchtete in ein Wohnzimmer – Vom Polizisten erschossen

* Waidgerechter Fangschuss (Schöne Satire)

* Wildschweinjagd führt in Klinik: Jäger vor Gericht

* Isl. Opferfest Kurban Bayrami 2015 + weiteres zu dieser Thematik

* Landestierschutzbeauftragte warnt vor dubiosen Hundehändlern und „Wühltischwelpen“ – Augen auf beim Hundekauf!

Erfolg durch Protest und Petitionen – Erfreuliches:
*
Keine zugelassenen Schlachtstätten für Schafe im Kreis Düren

* Niederlande verbietet Schächtung – Tierschutz vor Religionsfreiheit

* Schweinfurt: Kein Ponykarussell mehr auf dem Volksfest


* Links, Petitionen, Termine, Aktionen, Notizen und Tipps

Videos:

DIE TOP 10 der Spektakulärsten HUNDE Rettungsaktionen 2015

Wir haben in Vergangenheit bereits über viele Rettungsaktionen von verschiedensten Organisationen berichte. In diesem Video sind noch einmal die Top 10 der spektakulärsten Rettungsaktionen zusammengefasst. Einige davon gingen wirklich ans Herz andere waren einfach nur Phänomenal. Doch wie auch immer eine Rettungsaktion aussieht, dass Hauptziel ist immer das gleiche. Die Rettung eines hilflosen Lebewesens, daher kann man zu jeder einzelnen Aktion nur DANKE sagen!!!!

+

Dieser Hund steckte im Zaun fest, seine Reaktion auf die Rettung ist unglaublich dankbar…

Die Hilferufe dieses feststeckenden Hunden konnten nicht überhört werden. Unglücklich hat er sich im Metallzaun verfangen, und konnte sich ohne fremde Unterstützung aus dieser wirklich brenzlichen Situation nicht befreien. Schnell alarmierten die Nachbarn Animal Aid, welche sofort zur Stelle waren und den Hund befreiten. Der Hund hatte zusätzlich mit einer Hautkrankheit zu kämpfen, welche ebenfalls wurde. Seht euch an, wie prachtvoll er sich entwickelt hat. Danke!

++++++++++++++++++

Petitionen:

Von Rock the Nature Germany:

Petition gegen Tierversuche

Tierversuche beruhen in erster Linie auf der Narrenfreiheit der Wissenschaftler. Genehmigt und finanziert werden sie durch politische Gremien. Nach unserem Verständnis heißt das: Eine Horde sog. Wissenschaftler, für die es ansonsten anscheinend keine Beschäftigung gibt, lässt sich von einer Gruppe Politiker, die für die freie Wirtschaft anscheinend unterqualifiziert sind, barbarische Versuche an Tieren genehmigen, deren Ergebnisse auf den Menschen gar nicht übertragbar sind. Die Milliarden-Rechnung geht an die Steuerzahler. Wir sind ja keine Juristen, aber nach dem kleinbürgerlichen Verständnis von RTN müsste das doch eine Mischung aus Betrug, Untreue, Steuermissbrauch, arglistiger Täuschung und vorsätzlicher Tierquälerei sein.

+

* Helfen Sie uns helfen

Wir sind behördlich als gemeinnützig und besonders förderungswürdig anerkannt

(seit 1984) und erhalten von keiner Kommune der Regionen,

in denen wir aktiv sind finanzielle Unterstützung!

Bitte helfen Sie uns helfen

mit Ihrer Mitgliedschaft

http://www.tvg-pulheim.de/ift/mitgliedsantrag.pdf   

 oder Spende!

http://www.tvg-pulheim.de/impressum.htm#spenden

Petitionen bitte mit unterschreiben…

Dienstag, September 22nd, 2015

DRINGENDE Petition gegen die Schlachtung von 3400 Lämmern!

In Kürze wird in Istanbul der 3.400 m lange Tunnel durch den Bosporus eröffnet, der Europa mit Asien verbinden wird. Ministerpräsindet Davutoglu kündigte auf der Baustelle an, dass für jeden Meter ein Lamm geopfert werden würde. Tierschützer sind strikt dagegen, dass dieses Massakker an 3.400 Lämmern stattfindet.  Sie fordern, dass
2.000.000 TL (ca. 600.000 Euro),  die die Opferlämmer kosten würden, unter den Bedürftigen verteilt wird, sollte es angedacht sein, dass das Fleisch ihnen zukommen soll  und dass diese Menschen  selber entscheiden, wofür sie das Geld verwenden.

Link zur Petition

Petition zur Schließung des Namuang Safari Parks (Thailand)

Leider werden dort Wildtiere unter grausamen, beengten Bedingungen gehalten und körperlich misshandelt…

Bitte dringend unterzeichnen!!!

Vielen Dank und liebe Grüße
Madeleine von Rettet das Huhn 
“Ein Tier zu retten verändert nicht die ganze Welt, aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier!”

Spiele zwischen Sonne und Schatten…

Montag, September 21st, 2015

Danke für diese tollen Fotos aus Sankt Andreasberg / Harz!

Petition: Indonesien brennt – auch für unser Palmöl

Montag, September 21st, 2015

Gemeinsam den Regenwald schützen

Erfolgreiche Hühnerrettung in Niedersachsen: rund 800 Legehennen starten in ihr neues Leben

Sonntag, September 20th, 2015

Erfolgreiche Hühnerrettung am 13.September in Niedersachsen – rund 800 Legehennen starten in ihr neues Leben!

******************************************************************
Letzten Sonntag war es wieder soweit: Um 4.00 in der Frühe startete unser Team die Ausstallung & Rettung von knapp 800 weißen Legenennen aus einer Freilandhaltung in Niedersachsen.
Vorab suchten wir schöne Lebensplätze in den Bundesländern Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Bremen, Nordrhein-Westfalen, Hessen und Rheinland-Pfalz.
Auch diesmal war das Fernsehen mit dabei: Das ZDF drehte im Stall und begleitete den Tranport mit unserem RdH-Mobil “in den Süden” bis nach Rheinland-Pfalz.
Wie erwartet waren die Hennen in einem guten Zustand mit fast intaktem Federkleid und (trotzdem leider) leicht kupierten Schnäbeln. Bei vielen Hennen konnten wir allerdings teilweise heftige Ballenabszesse feststellen, die sehr schmerzhaft, aber nun in der Obhut der neuen Besitzer gut zu behandeln sind.
Bereits zum 7. Mal haben wir nun mit diesem Betrieb zusammen gearbeitet. Der Hühnerwirt achtet -trotz der für uns nicht akzeptablen Haltungsform- sehr auf seine Tiere. Auch diesmal übergab er uns selbst alle Hennen im Stall und gemeinsam gelang eine zügige, aber schonende Ausstallung.
Wir bedanken uns bei allen, die uns jedes Mal auf’s Neue so großartig unterstützen! Nur mit eurer Hilfe können wir so viel für “unsere Hühner” erreichen!
Euer Team von Rettet das Huhn e.V.
“Ein Tier zu retten verändert nicht die ganze Welt, aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier!”

Erfolg in den Niederlanden: Wildtier-Verbot in Zirkussen

Sonntag, September 20th, 2015

Zirkusunternehmen präsentieren in den Manegen gerne Tiger, Giraffen und Elefanten; dass das für die Wildtiere unglaubliches Leid ist, wird den Zuschauern oft…

Den ausführlichen Bericht lesen Sie unter: Deutsches Tierschutzbüro

Informationen zu: Hilfe für Flüchtlinge mit Haustieren

Freitag, September 18th, 2015
From: Vera Dengel
Sent: Thursday, September 17, 2015

BITTE TEILT!!! Help for Refugees with Pets https://www.facebook.com/groups/1628754370675587
Was wird eigentlich aus all den Haus- und Nutztieren der Flüchtlinge ?
Für die meisten verlassenen Vierbeiner in Kriegsgebieten bleibt nur ein qualvoller Tod durch Verhungern oder Verdursten, Seuchen oder Misshandlungen. Das ist das Schicksal hunderttausender verlassener Haustiere in Syrien!
Einige ganz besondere Menschen brachten es nicht übers Herz, ihre Schutzbefohlenen schutzlos zurückzulassen und sind deshalb mit ihren Haustieren unterwegs.
Selbst wenn sie all die Mühen und Gefahren auf sich genommen haben, ihre Tiere mitzunehmen, der schwierigste Teil der Rettung steht ihnen erst bevor:

Öffentlichen Verkehrsmittel und Auffanglager mit Tierverbot, Einreise- und Quarantäne Bestimmungen und die Notwendigkeit lückenloser Impfpässe.
Nachdem sie unvorstellbare Strapazen mit ihren Tieren über Wochen und Monaten gemeistert haben, jedes bisschen Nahrung mit ihnen teilten, sie bis zur Erschöpfung um den eigenen Körper gebunden getragen haben, scheitern sie an den Grenzen Europas an der gnadenlosen Bürokratie. Ihre sorgsam durch alle Gefahren behüteten Tiere werden ihnen entrissen, weil ein Impfzeugnis fehlt oder hier nicht anerkannt wird.
Wer selbst ein Haustier hat, das er über alles liebt, kann sich ausmalen, wie schrecklich es sein mag, Hund oder Katze schutzlos zurücklassen zu müssen.
Aber wie heißt es so schön …Liebe findet einen Weg!
Die beiden wunderbaren jungen Leute auf dem 1. Bild hatten den Hund “Johnny” in Syrien adoptiert und brachten es nicht übers Herz, ihn hilflos seinem Schicksal zu überlassen.
Also beschlossen sie, ihren Hund auf die Flucht vor dem Krieg einfach mitzunehmen.
Vier Wochen dauerte die gefährliche Reise. War er zu erschöpft zum Laufen, wechselten sie sich ab, ihn in einem Baby- Tragegestell zu transportieren. Zurücklassen war nie eine Option !
Sie erzählen, der Hund war in allen Ländern und auf allen Stationen der Reise willkommen und eine kleine Attraktion.
Die drei haben es schon sehr weit gemeinsam geschafft. Das Bild wurde von einer Hilfsorganisation in Mazedonien aufgenommen. Der vollständige Bericht ist auf Facebook unter UNHCR-Skopje zu finden.
Falls sie irgendjemand sieht :
Mittlerweile gibt es ein großzügiges Angebot von Hof Butenland in Deutschland, der die Drei aufnehmen möchte.
Sie können sich via Facebook jederzeit dort melden.
Auch weitere Wohnangebote von Privatleuten gibt es für sie!
Ebenso gibt es Hilfsangebote für Ahmad, der seinen geliebten weissen Hund Teddy nicht im Stich liess und mit ihm alle Gefahren der Schiffsüberfuhr nach Griechenland schaffte! Und für den unbekannten Syrer, der sein Kätzchen im Tuch umgebunden hatte!
Sie alle werden von hilfsbereiten Tierfreunden und Tierschutzorganisationen in Europa gesucht, damit ihnen und ihren Haustieren geholfen werden kann! Auch bei der Erfüllung von Einreiseerfordernissen – Tierärzte und Orgas bieten kostenlose Hilfe an!
Es wäre doch wunderbar, wenn sie diese Nachricht erreicht.
Wer Hilfe braucht oder sich zu diesem Thema einbringen möchte,
auf Facebook gibt es die öffentliche FB-Gruppe “Help for Refugees with Pets”. Dort finden sich konkrete Hilfsangebote, von Vereinen, von Tierärzten, von Privaten! DAHER BITTE TEILEN!!!
Dort wird auch Hilfe für die verlassenen Haustiere gesucht und eine engagierte Tierschutzgruppe in Syrien vorgestellt, die sich der zahllosen verzweifelten in Syrien zurückgelassenen Haustiere anzunehmen versucht, eine unermessliche Aufgabe für einige wenige – auch diese Gruppe braucht dringend Hilfe! Ebenso wurden unzählige Haustiere von Syrern ins Nachbarland Libanon mitgenommen und dort ausgesetzt. Auch im Libanon haben sich Tierschützer formiert, um diesen Heerscharen verlassener umherirrender Haustiere zu helfen!

Wieder ein Wunder am Himmel

Freitag, September 18th, 2015

Zwischen Osterode, Herzberg/ am Harz und Aschenhuette.