Tierschutzwelt und Little-Animals

home

Archive for Mai, 2014

Vogelschutz-Newsletter

Freitag, Mai 30th, 2014

Liebe Natur- und Tierfreunde,

endlich einmal hat ein italienisches Gericht ein Zeichen gesetzt und Wilderer zu Haftstrafen verurteilt. Für die Jagd auf Rehe während der Schonzeit, der Verwendung illegal modifizierter Jagdwaffen und unerlaubter Munition, des Besitzes ausgestopfter Tiere und der Verwendung von Vogelfallen wurden 10 Männer im norditalienischen Trento zu Haftstrafen zwischen 2 und 24 Monaten und Geldbußen zwischen 200 und 1.500 € verurteilt. Die Einzelheiten zu den bemerkenswerten Urteilen finden Sie hier:
http://www.komitee.de/content/aktionen-und-projekte/italien/forstpolizei/gericht-verhaengt-haftstrafen

Der Film “Mäuse oder Wespen”, der am letzten Samstag im Bayerischen Rundfunk ausgestrahlt wurde und bei dem auch das Komitee gegen den Vogelmord bei der Arbeit auf Malta zu sehen war, ist jetzt auf der Mediathek des BR verfügbar:
http://www.br.de/mediathek/video/sendungen/natur-exclusiv/tiere-natur-exclusiv-122.html

Und zum Schluss eine erfreuliche Geschichte aus Malta: Eine Singdrossel, die von Jägern angeschossen im Meer gelandet war und kurz vor dem Ertrinken gerettet wurde, konnte jetzt wieder in die Freiheit entlassen werden. Das passiert in unseren Auffangstationen natürlich hundertfach, aber wir haben diesen Fall dazu genutzt, die Geschichte des Vogel, der auf den Namen  “Malvizz” getauft wurde, in einem Kurzvideo zu dokumentieren und so der maltesischen Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Da wir vor allem vor Ort für den Vogelschutz kämpfen müssen, ist das Video in Englisch gehalten:
https://www.youtube.com/watch?v=8GBHtz49rR8

Beste Grüße
Alexander Heyd

--
Alexander Heyd (Geschäftsführer)
Komitee gegen den Vogelmord e.V.
Committee Against Bird Slaughter (CABS)
Bundesgeschäftsstelle
An der Ziegelei 8, 53127 Bonn, Germany

Tel.: +49 228 66 55 21
Fax : +49 228 66 52 80
Email: komitee@komitee.de
Internet: www.komitee.de
Facebook (deutsch): www.facebook.com/Komitee.CABS
Facebook (english): www.facebook.com/CABS2011

TIER-INFO-News

Dienstag, Mai 27th, 2014

ZITAT

„JEDEM TIER GEBÜHRT EIN LEBEN IN WÜRDE.
WIR MÜSSEN DAFÜR DIE VORAUSSETZUNGEN SCHAFFEN !“

Franz von Assis

Quelle: http://www.haustiersuche.at/zitate_+_spruchsammlung,1,243,2.html

———————————————————————————————

* Im überhitzten Auto gelassen: Hund stirbt qualvoll

* Polizei rettet Entenfamilie vor Katze

* Katze aus dem Feuer – Geschafft! Katze Brandy schnurrt wieder

* “Riesensauerei” – RVR-Mitarbeiter rettet Katze aus Mülltonne

* Acht Monate auf Bewährung Horn: Er (59) klaute einem Blinden den Hund

* Graswarder: Kiel bläst zur Jagd auf Mutterfüchse

* Landwirt hatte Tiere vernachlässigt – Tierquäler wird zu Haftstrafe verurteilt

*Rindertuberkulose: Tier aus dem Saarland in Eifeler Schlachthof positiv getestet

* Er riskiert in Serbien sein Leben, um Tiere in Not zu retten

Anmerkung der TI-Redaktion:

Es gibt noch echte Kerle! Und das sind unsere wahren Helden!

DANKE an die Tierretter.

Ausland:
*
Herzzerreißende Szene Baby-Elefant bewacht seine tote Mama – Sechs ergreifende Fälle So trauern Tiere um ihre Liebsten

* England: Ein Auge verloren! Katze wegen Hitler-Bärtchen verprügelt?

* Als Katze ausgegeben – Russin schmuggelt Löwen im Schlafwagen

* Neuseeland: Hunde schluckten Tabletten und riefen Krankenwagen

* USA: 1000 Hunde tot wegen China-Leckerli

* Belgien: Schwanen-Rettung endet tragisch: Zwei Taucher sterben

* Österreich: Zwei Jahre und drei Monate Haft für Katzenmörder

* Seuchengefahr in Bosnien und Herzegowina – “Es stinkt zum Himmel” Zehntausende Kadaver ertrunkener Tiere…

* Links, Petitionen, Termine, Aktionen und Tipps

Der Hund ist rasend vor Wut, als er sieht, dass eine Katze in seinem Bett ist. Herrlich!

Katzen können ganz schön zickig sein. Und Hunde lieben ihr Hundebett. Was passiert also, wenn eine Katze sich ins Hundebett legt? Mach dich bereit zum Schmunzeln und schau selbst:…

http://heftig.co/katzen-im-hundebett/?ref=facebook

+++++++++++++++++++++++

14 Geschichten, die beweisen, dass Tiere Gefühle haben.

Tiere können mehr Mitgefühl, Liebe, Tapferkeit und Scharfsinn haben, als die meisten Menschen denken. Hier sind 14 unglaubliche Geschichten, die ihre verborgenen, tiefgründigen Fähigkeiten enthüllen.

http://heftig.co/tiere-gefuehle/

+++++++++++++++++++++++

Beeindruckende Vorführung: Was Rettungshunde alles können

http://www.mainpost.de/regional/wuerzburg/Beeindruckende-Vorfuehrung-Was-Rettungshunde-alles-koennen;art736,8143145

+++++++++++++++++++++++

Keine Ausnahme für das Schächten von Tieren! Der Fleischpalast soll nicht eröffnet werden.

http://www.change.org/en-CA/petitions/werner-arndt-keine-ausnahme-f%C3%BCr-das-sch%C3%A4chten-von-tieren-der-fleischpalast-soll-nicht-er%C3%B6ffnet-werden?share_id=wCizGZMakR&utm_campaign=autopublish&utm_medium=facebook&utm_source=share_petition

+++++++++++++++++++++++

Petition stoppt Hundehandel und Hundetötungen in der EU

bitte großzügig weiterleiten

http://www.change.org/de/Petitionen/europ%C3%A4ische-kommision-in-deutschland-umfassende-einschr%C3%A4nkung-der-hundezucht-und-handel-in-der-eu?utm_source=supporter_message&utm_medium=email&utm_campaign=supporter_message

++++++++++++++++++++++

Petition gegen Hengstkämpfe (Philippinen) – bitte unbedingt unterschreiben und weiterleiten !!!

Von: ” ” <sg-dortmund@t-online.de>

http://www.networkforanimals.org/news/horse-fighting-back-in-bukidnon

http://www.networkforanimals.org/campaigns/horse-fighting

Eigentlich illegal werden sie immer noch in bestimmten Gebieten durchgeführt: furchtbare Hengstkämpfe.

Schwere Verletzungen und der Tod der Tiere werden ignoriert: Wetten werden abgeschlossen und es ist ein Spektakel mit Volksfestcharakter zum Vergnügen der widerlichen Veranstalter und Zuschauer.

Der Hengst, der als Sieger aus dem grausamen Kampf hervorgeht, wird an einem Seil durch die “Arena” geführt und darf dann eine extra für diesen Zweck bereitstehende Stute besteigen.

Diese Stute wird allerdings zum Entsetzen aller Tierschützer in dem 3 Tage dauernden “Fest” von 60 Hengsten bestiegen, da es ca. 60 Kämpfe mit 60 Siegerhengsten gibt.

Immer dieselbe Stute!!!

Bitte helft mit, daß diese Tierquälerei so schnell wie möglich beendet wird und unterschreibt.
Danke.

Silvia

+++++++++++++++++++

Petitionen von Brigitte Bussmann:

Feldvögel brauchen unsere Hilfe

https://www.regenwald.org/aktion/884/feldvoegel-brauchen-unsere-hilfe

+

Malaysia opfert seine Elefanten für Palmöl

https://www.regenwald.org/aktion/905/malaysia-opfert-seine-elefanten-fuer-palmoel
++++++++++++++++++++

Vom Käfer bis zum Affen: Tiere haben Persönlichkeiten

http://www.focus.de/wissen/natur/tiere-und-pflanzen/tiere-vom-kaefer-bis-zum-affen-tiere-haben-persoenlichkeiten_id_3863189.html

++++++++++++++++++++

Luchse in Deutschland: Die Rückkehr der Raubkatze
Von “natur”-Autorin Franziska Konitzer

Nahezu unbemerkt leben seit mehr als einem Jahrzehnt wieder Luchse im Harz und Bayerischen Wald. Ob das allerdings so bleibt, ist ungewiss. In Bayern will so mancher Jäger die Raubkatze wieder loswerden. Grund ist die gemeinsame Jagdbeute: das Reh…

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/luchse-tierbestand-expandiert-im-harz-in-bayern-bedroht-a-970287.html

+++++++++++++++++++

„Warum sollen wir unseren Wald aufgeben?”

Fordern sie die Vorstandschefs von EPO und dessen Mehrheitseigner Kuala Lumpur Kepong (KLK) auf, das Land der Jogbahn in Ruhe zu lassen.

https://www.regenwald.org/aktion/950?mtu=48825012&ref=nl


Helfen Sie uns helfen:

 Wir sind behördlich als gemeinnützig und besonders förderungswürdig anerkannt

(seit 1984) und erhalten von keiner Kommune der Regionen,

in denen wir aktiv sind finanzielle Unterstützung!

Bitte helfen Sie uns helfen

mit Ihrer Mitgliedschaft

http://www.tvg-pulheim.de/ift/mitgliedsantrag.pdf  

 oder Spende!

http://www.tvg-pulheim.de/impressum.htm#spenden

Aktuelle Tier- und Umweltschutznachrichten

Montag, Mai 26th, 2014

Der Fischotter ist wieder in der Schweiz
Der falsche Draht vom “Jäger” Beat Angerer
Wieder weniger Gämsen in der Schweiz
Haselmäuse erhalten eigene Brücke
Jäger misshandeln das Erbe der Menschheit
Mehr Kultur ohne Jagd

Jägerlatein

Vogelschutz-Newsletter

Freitag, Mai 23rd, 2014

Liebe Natur- und Tierfreunde,

wenige Tage nach dem Ende der letzten Vogelschutzcamps haben wir alle Daten ausgewertet und können die abschließenden Ergebnisse der diesjährigen Frühlingsaktionen vorstellen: Vom 14.03. bis 18.05.2014 haben wir in Italien, auf Malta und Zypern insgesamt 3.103 Leimruten, 126 Fangnetze, 489 andere Vogelfallen, 35 elektronische Lockgeräte, 9 Flinten und 7.099 Schuss Munition gefunden und abgebaut oder sicherstellen lassen. 40 Wilderer konnten überführt werden. Besonders erfreulich ist die unerwartet gute Kooperation mit der Polizei in Zypern, die uns ja noch im Herbst 2013 hat völlig hängen lassen. Wir haben die Ergebnisse aller Einsätze auf unserer Internetseite kurz für Sie zusammengefasst:

http://www.komitee.de/content/aktionen-und-projekte/vogelschutzcamps/online-tagebuch-fr%C3%BChling-2014/ergebnisse-fruehlingseinsaetze-2014

Für kommenden Samstag (24.05.) haben wir einen Fernseh-Tipp für Sie: Der Bayerische Rundfunk bringt um 19 Uhr den Film „Mäuse oder Wespen“, bei dem es um den Wespenbussard geht. Das Komitee gegen den Vogelmord wird mit seinen Zugvogelschutz-Aktionen auf Malta, wo besonders viele Wespenbussarde geschossen werden, zu sehen sein. Einschalten lohnt sich!

Am Sonntag ist Europawahl. Denken Sie daran, dass die Fortschritte im Zugvogelschutz ohne die Europäische Union nicht möglich gewesen wären. Insbesondere die weitgehende Abschaffung des Vogelfangs mit Fallen und Netzen geht direkt auf die Regelungen aus Brüssel zurück. Natürlich gibt es noch viel zu tun, aber die EU ist dabei der wichtigste und zuverlässigste Partner der Naturschutzverbände. Gehen Sie bitte wählen und überlassen Sie das Europa-Parlament nicht den Populisten und Europa-Feinden.

Beste Grüße

Alexander Heyd

--
Alexander Heyd (Geschäftsführer)

Komitee gegen den Vogelmord e.V.
Committee Against Bird Slaughter (CABS)
Bundesgeschäftsstelle
An der Ziegelei 8, 53127 Bonn, Germany
Tel.: +49 228 66 55 21
Fax : +49 228 66 52 80
Email: komitee@komitee.de
Internet: www.komitee.de
Facebook (deutsch): www.facebook.com/Komitee.CABS
Facebook (english): www.facebook.com/CABS2011

Wir nehmen Abschied von Meerschweinchen Cola

Freitag, Mai 16th, 2014

Völlig unerwartet verstarb unsere Meerschweinchenomi Cola.

Vor 5 Jahren nahmen wir aus einer Animal Hording – Haltung sehr viele Meerschweinchen auf. Cola und ihre Geschwister brachten Babys mit und waren bereits schon wieder tragend. Einige kleineBabys, starben nach ein paar Tagen. Die meisten Babys konnten gerettet werden. Die Mamis bekamen viel Futter und Zuwendungen. Später konnten wir die Jungtiere in gute Hände vermitteln.  Ein Teil der Böcke wurde kastriert. Damals hatte ich Tierarzt-Rechnungen, die mich bald zum umfallen veranlassten.
Viele Muttertiere waren sehr scheu und blieben bei uns. Ihre Leiber waren ausgemerkelt vom vielen Gebären. Damals versprach ich ihnen, dass sie nie wieder Kinder bekommen müssten.


Gemeinsam wurden sie in unserer Rentner-Gruppe alt. Bei vielen Tieren stellte ich fest, dass auch sie Innenzuchttiere waren. Teilweise haben sie zwei Zehen mehr an ihren Füßen. Diese Behinderung stört zum Beispiel ihre Schwester Nutella ganz und gar nicht.

Als ich heute den Stall säuberte, fand ich Cola eingeschlafen, unter ihrem Lieblingshäuschen liegen. Gestern hüpfte sie fröhlich zwischen ihren Artgenossen und saß quietsch – vergnügt mitten im Wiesengrün. Ich höre gern meinen Tieren zu, wie sie das Grün in sich hinein mummeln. Das Geräusch hört sich an, wie eine ratternde Nähmaschine.

Nächste Woche soll es warm werden. Ich hätte mir so sehr gewünscht, dass auch Cola das frische Wiesengrün unter sich, wieder zu spüren bekommt. Ihre Lebensuhr ist leider  abgelaufen.

Cola verstarb am 16.05.2014
Sie lebte 5 Jahre bei uns.
Ihr genaues Alter ist uns leider nicht bekannt.

Kleine Seele, wir wünschen dir eine gute Reise in den Himmel.
Wir hatten dich sehr, sehr lieb!

Mit stillem Gruß
Beatrix und Siegfried Weber
Nager/Kleintier-Vermittlungsstelle,
37441 Bad Sachsa – OT Steina / am Harz

wunderschönes, ergreifendes Video

Dienstag, Mai 13th, 2014

- 4 Minuten, die sich lohnen: http://www.youtube.com/watch?v=lh_MhJWcZwc

Liebeslied auf den pitbull

Dienstag, Mai 13th, 2014

http://youtu.be/TtGT2apOlKw

Tierschutzverein Bad Wurzach bittet jeden Katzenbesitzer …

Dienstag, Mai 13th, 2014

Liebe Katzenbesitzer,

tausende von Katzenbabies werden in diesem Frühling geboren. Für all diese Katzen kann kein neues, gutes Zuhause gefunden werden. Und so werden leider immer noch tausende von kleinen Kätzchen zum Teil sehr grausam getötet. Das muss ein Ende haben!

Niemand möchte darüber sprechen, viele wissen davon – es wird einfach weggesehen und geschwiegen. Das schlimmste, viele glauben auch noch es wäre normal, das kleine Kätzchen an die Wand geworfen, ertränkt, lebendig in Futtersilos, Güllegruben entsorgt werden, oder in einer Plastiktüte an den Auspuff eines Fahrzeugs gehängt werden, um dann elendig vergast zu werden.

Kleine Kätzchen sind hilflose Lebewesen, die aus Kostengründen auf brutalste Art und Weise getötet und entsorgt werden – und das im 21ten Jahrhundert, direkt neben unserer Haustür. Fragt man nach Namen dieser Unmenschen, wird stets geschwiegen, da es scheinbar peinlich ist, diesen Kindsmord an Katzen anzuzeigen.

Genau hier fängt Tierschutz an, egal was der Nachbar von einem denken könnte. Zivilcourage und Menschlichkeit hilflosen Lebewesen gegenüber sollte uns nicht peinlich sein. Dieser Wahnsinn, ist bereits gesetzlich verboten und wird mit hohen Strafen geahndet.

Auch SIE können helfen, wenn Sie Ihre Katze(n)/ Kater kastrieren lassen!

Tierschützer decken Putenmastskandal auf

Dienstag, Mai 13th, 2014

Den ausführlichen Bericht lesen Sie unter:  feelgreen

die Grünen erfinden 8 neue Verbote für Hundehalter…….

Dienstag, Mai 13th, 2014

Den ausführlichen Bericht lesen sie unter:  bz-berlin