Tierschutzwelt und Little-Animals

home

Archive for April, 2014

Rührend……. Video über 752befreite Hühner aus Legebatterie

Montag, April 28th, 2014

http://www.youtube.com/watch?v=of9ItHniTVM

752 befreite Hühner aus Legebatterien fühlen zu ersten mal die Sonne

einfach mal drüber nachdenken, wenn man das nächste Ei isst

Wir nehmen Abschied von Meerschweinchen Jasmin

Montag, April 28th, 2014

Jasmin litt an einer unheilbaren Erkrankung. Ihr bösartiger Krebs verbreitete sich in kurzer Zeit, in ihrem Körper. Alle 14 Tage stellte ich sie unserem Tierarzt vor. Wir beide beschlossen, dass sie , solange sie Freude am Leben und fressen hat, nicht erlöst werden soll. Gestern sauste sie fröhlich durch den Stall.

In der Nacht hatten wir schwere Gewitter. Heute Früh, war die Luft schwül-warm. Jede Bewegung fiel auch mir schwer. Ich hatte den Eindruck, die Luft fehlt. Und so, wie ich die Witterung empfand, hörte das kleine Meerschweinchenherz von Jasmin auf zu schlagen. Als ich in den Stall kam, lag sie tot neben ihrer Freundin Sabine.

Jasmin verstarb am 28.04.2014
Sie wurde leider nur ca. 3 Jahre alt.

Mein Trost ist es, dass deine Seele ein kleiner Stern im Himmel wird. Deine äußere Hülle bleibt auf der Erde zurück.
Im Sommer wachsen viele Farne und Wildblumen auf Deinem Grab.

Mit stillem Gruß
Beatrix und Siegfried Weber
Nager/Kleintier-Vermittlungsstelle,
37441 Bad Sachsa – OT Steina / am Harz

TIER-Info-News

Samstag, April 26th, 2014

* „Wildwest ohne Schießerei“: Ziegenbock widersetzt sich Polizei

* Gericht: Hund darf nicht während der Arbeit im Auto bleiben

* Hundehalter gegen CDU-Pläne – Leinenzwang löst Proteste aus

* Feuerwehr muss Kater retten

* Feuerwehreinsatz: Sieben Männer, aber keiner zu viel, um eine Katze zu retten

* Drama um eine angefahrene Katze

* Shitstorm gegen Katzenwerfer Aoki – Warum er lieber bei Torten bleiben sollte.

* Trächtige Stute erschossen – 2000 Euro Kopfgeld auf Pferderipper

* Wie die Umlandgemeinden mit toten Tieren umgehen

* Der Tierschutzverein hilft der Stadt

* Gesundheitsgefahr durch Düngung Häufig Probleme mit Magen und Darm

* Markdorfer verbietet Jagd auf seinem Grund – Rudolf Moser aus Riedheim beantragt als erster im Bodenseekreis ein Jagdverbot

* Zahl der Tierversuche nimmt zu – Vor allem Mäuse sterben für biomedizinische und genetische Forschung

* Werbespot Tierschutzpartei EU-Wahl 2014

Unser Wahlprogramm im Detail findet ihr unter
http://tierschutzpartei.de/pdf/EU-WP_16s_A4_low.pdf

Tierschützer_innen und Tierrechtler_innen aller Länder, vereinigt euch!

http://www.tierschutzpartei.de/Kurzportraet.htm

Tierschutz-Material zu allen Themen finden Sie hier:

http://www.tierschutzpartei.de/Infomaterial.htm

Ausland:
* Katze steckte unter Gartenhütte fest. Feuerwehr rettete das Tier

* Österreich: Die Polizei hat die diesjährige Kreuzigungsaktion in Linz untersagt!

* Leserbrief: Tötung von Zootieren – Menschlicher Willkür schutzlos ausgeliefert

* Links, Petitionen, Termine, Aktionen und Tipps

„Junge Wilde“ sind selten ein Notfall!

Die Deutsche Wildtier Stiftung warnt davor, gefundene Jungtiere mitzunehmen.

+++++++++++++++++++++++++

Die wichtigsten Urteile für Hundehalter

+++++++++++++++++++++++++

Von: Edgar Guhde:

Tierbefreiung Webseite

Tierfabriken nein danke Webseite

+++++++++++++++++++++++++

Stoppt das Stopfen!

Die Produktion von Stopfleber gehört zum Grausamsten, was sich der Mensch im Umgang mit den Tieren hat einfallen lassen…. +++++++++++++++++++++++++

Kreiter macht eiskalt weiter

http://www.tierversuchsgegner.de/downloads/AZ-Kreiter-A3.pdf

+++++++++++++++++++++++++

P&G will Wald schützen, wenn er weg ist

Bitte unterstützen Sie unsere Petition an P&G-Chef Alan G. Lafley.

+++++++++++++++++++++++++

Initiative gegen Massentierhaltung gegründet

+++++++++++++++++++++++++

Skandal bei “Neuland”-Fleisch soll aufgeklärt werden

 

TIER – INFO – News

Montag, April 21st, 2014

* Polizeieinsatz in Saarbrücken wegen naschendem Igel: Kopf steckt in Puddingbecher

Nach drei Monaten – SPD-Chef Schmiedel hat seinen Kater wieder!

* Vergiftete Katzen in Dernbach

* Adrazhofen: Verstoß gegen das Tierschutzgesetz – Auf Katzen geschossen

* Mindestens 70 Hunde eingesperrt in ehemaliger Gaststätte in Ütteroda

* Nachklapp: Hunde qualvoll eingesperrt: Behörde prüft Tierhalteverbot

* Nachklapp: WÜRZBURG – Tierquälerin akzeptiert Strafe: 70-Jährige zahlt 6300 Euro

* Fridolfing: Tierköder mit Rasierklinge ausgelegt

* Babenhausen: Hunde vermutlich vergiftet / Polizei sucht Zeugen und ruft Hundehalter zur Vorsicht auf!

* Aichach: Drei Hunde vergiftet, einer tot: Stadt sperrt Wiese in Sulzbach

* Langenfeld: Hunde – krank durch Gülle?

* Schwemme von Billig-Eiern aus der Ukraine droht

* Landwirt soll Turbo-Hähnchen als Neuland-Fleisch verkauft haben – Betrug mit Geflügel

* Jagdgesetznovelle BaWü: Dringend mehr Druck von Tierschutzseite nötig!

* Großdemo gegen Tierversuche am 26. April

* Kampagne gegen Kreiter – Hirnforscher sieht Versuch “persönlicher Vernichtung”

+++

Anmerkung der TI-Redaktion:

Ist nicht die gesamte grausame „Arbeit“ des Affen-Kreiters respektlos gegenüber allen Lebewesen sowie diffamierend und grob persönlichkeitsverletzend gegenüber allen Tierfreunden?

Wo bleiben denn die Persönlichkeitsrechte der Tierschützer?

Warum wird ein Tierquäler und –folterer vom Gesetz geschützt und darf sein blutiges Handwerk jahrelang ungehindert fortsetzen?

Hat nicht auch er sich nach dem Tierschutzgesetz § 1 zu richten?

Und warum werden Tierschützer rechtlich verfolgt und bestraft wenn sie sich uneigennützig für die gequälten und geschundenen Tiere einsetzen?

Viele Jahre lang (seit 1998) protestieren wir „alten Hasen“ bereits gegen die Machenschaften Kreiters. Wir schrieben uns die Finger wund. Ohne Erfolg! Seine Versuche wurden immer wieder neu genehmigt und die Zeit der Leiden für die Tiere weiter verlängert.

Ist es da verwunderlich, dass ungeduldige junge Menschen nun zu härteren Mittel greifen, wenn sie erkennen, dass braver Protest nichts nützt?

Ich kann es jedenfalls verstehen! Meine Verachtung hat Kreiter ebenfalls!

Auch mich erinnert hierbei einiges an das Dritte Reich. Hieß der Arzt damals nicht Josef Mengele?

Den Tierversuchsgegner Bundesrepublik Deutschland und dem Weser-Kurier ein herzliches Dankeschön und meine Anerkennung für die Veröffentlichung der Werbeanzeige!

Hoffen wir weiterhin auf Gerechtigkeit für die geschundenen Tiere!

So, wie sie damals dem Knochenbrecher von Aachen – Prof. Küpper – widerfahren ist, der sich bei einem Motorradunfall sämtliche Knochen gebrochen hat.

Denn: Alles was der Mensch den Tieren antut, kommt auf ihn zurück!

Ausland:

* Tierquälerei auch in Luxemburg ein Problem

* Links, Petitionen, Termine, Aktionen und Tipps

Diese Tiere steckten in der Klemme und wurden befreit.

++++++++++++++++++++++

Von der Katze, die eine Arbeit in Aurich fand

Katze Trudi hat den Laden im Blick und im Griff

++++++++++++++++++++++

Von: Rettet den Regenwald:

Aktion: Stoppt die Plastiktüten

++++

Keine Staudämme im Mavrovo Nationalpark!

+++++++++++++++++++++

Liebe Mitstreiter/innen,

am Samstag, den 24. Mai findet im Rahmen des internationalen Aktionstages “Empty the tanks” zur Beendigung der Gefangenschaftshaltung von Delfinen eine Kundgebung vor dem Tiergarten Nürnberg statt. Die Kundgebung wird von einer Privatperson, Ramsi Sras, organisiert und von Menschen für Tierrechte Nürnberg e.V. aktiv unterstützt. Weitere Informationen findet Ihr auf der folgenden Facebook-Seite, die auch für Menschen aufrufbar ist, die nicht dort angemeldet sind: https://www.facebook.com/events/253027218200704/

Gemeinsam wollen wir ein weiteres starkes Zeichen gegen die Haltung von Meeressäugern in unnatürlichen kleinen Betonbecken setzen und rufen auch Euch zur zahlreichen Teilnahme auf!

Viele Grüße

Cornelia Schamicke
Menschen für Tierrechte Nürnberg e.V.

————————————————————

Helfen Sie uns helfen:

Wir sind behördlich als gemeinnützig und besonders förderungswürdig anerkannt

(seit 1984) und erhalten von keiner Kommune der Regionen,

in denen wir aktiv sind finanzielle Unterstützung!

Bitte helfen Sie uns helfen

mit Ihrer Mitgliedschaft

http://www.tvg-pulheim.de/ift/mitgliedsantrag.pdf

oder Spende!

http://www.tvg-pulheim.de/impressum.htm#spenden

Kaninchenqualfleisch: REWE täuscht Verbraucher

Montag, April 21st, 2014

Den ausführlichen Bericht lesen Sie unter: Tierschutzbüro

Gemütliche Osterfeiertage wünscht die Nager/Kleintier-Vermittlungsstelle, 37441 Bad Sachsa – OT Steina / am Harz

Sonntag, April 20th, 2014

Unterm Baum
Autor unbekannt

Unterm Baum im grünen Gras
Sitzt ein kleiner Osterhas’!
Putzt den Bart und spitzt das Ohr,
Macht ein Männchen, guckt hervor.
Springt dann fort mit einem Satz
Und ein kleiner frecher Spatz
Schaut jetzt nach, was denn dort sei.
Und was ist’s? Ein Osterei!

Auf dem Baum im kahlen Ast
hockt die Amsel und hat Knast.
Sie hat zuerst gesehen den Has’
wie er saß im grünen Gras.
Nun kommt ihr der Spatz zuvor,
klaut das Ei, fliegt durch das Tor,
setzt sich mit dem Ei ins Nest
und brütet es aus fürs Osterfest.

Unterm Baum im großen Haufen
hört man einen Maulwurf schnaufen:
so ein Mist – verdammte Sauerei -
wo ist jetzt das Osterei?
Das hät´ ich gerne in meinen Bau gerollt.
Streckt alle Viere von sich und schmollt,
als es plötzlich von oben macht “Tropf”
und der Hofhund ihm pinkelt auf den Kopf.

Unterm Baum im grünen Gras
schnüffelt jetzt Wölfi einen Has’.
Riecht auch bald das Osterei.
Wem soll er folgen – eins, zwei, drei,
zählt er an seinen Krallen ab
und rennt durch das Gartentor im Trab.
Sieht dort den Spatz in seinem Nest
und bellt bis der Spatz das Osterei fallen lässt.

Im gleichen Moment kommt der Has vorbei
und denkt für sich: das ist doch mein Ei!
Putzt den Bart und spitzt das Ohr,
nimmt das Ei und rennt durch das Tor.
Unter den Baum ins grüne Gras
versteckt das Ei der Osterhas.
Vom Baum herunter macht die Amsel einen Satz
und hat das Osterei gefressen ratzfatz!

Liebe Tierfreunde/-innen!
Ein frohes und gesundes Osterfest mit viel
Sonnenschein, bunten Eiern und viel Freude
wünschen Ihnen / Euch mit herzlichen Grüßen
Beatrix und Siegfried Weber

Vogelschutz-Newsletter

Freitag, April 18th, 2014

Liebe Natur- und Tierfreunde,

ab heute (Karfreitag) sind sämtliche Komitee-Mitarbeiter im Mittelmeerraum im Einsatz. Neben unserem fünfwöchigen Zyperncamp, das bereits am 5. April Wochen begonnen hat, startet heute das große Vogelschutzcamp auf Malta. Bis zum 4. Mai werden insgesamt 20 Naturfreunde aus Deutschland, Italien, Großbritannien, Spanien und Malta an der Aktion teilnehmen. Nachdem die Saison für den Vogelfang nun langsam zu ihrem Ende kommt, werden unsere Mitglieder ab heute ein besonderes Augenmerk auf den Schutz durchziehender Störche und Greifvögel legen. Dazu werden wir alle Durchzuggebiete und Rastplätze kontrollieren und die Jäger gut im Auge behalten.

Auf Zypern ist gestern der 5. Wilderer des diesjährigen Vogelschutzcamps gefasst worden. Er hatte mehr als 250 Leimruten ausgelegt und 6 Netze aufgestellt. Die Polizei hat in seiner Tiefkühltruhe  298 tote Singvögel entdeckt. Komitee-Mitarbeiter hatten den Fangplatz vorher ausgekundschaftet und die Polizeiaktion vorbereitet. Insgesamt wurden auf Zypern in den letzten 2 Wochen damit 866 Leimruten, 12 Netze und 7 elektronische Lockgeräte abgebaut.

Mehr Infos zu unseren Frühlingseinsätzen finden Sie wie immer im Online-Tagebuch auf unserer Internetseite:

http://www.komitee.de/content/aktionen-und-projekte/online-tagebuch-fruehling-2014

Ich wünsche Ihnen schöne Ostertage!

Beste Grüße aus Malta

Alexander Heyd

Komitee gegen den Vogelmord e.V.
Committee Against Bird Slaughter (CABS)
An der Ziegelei 8, D-53127 Bonn

Telefon: 0228/665521
Telefax: 0228/665280

Email: info@komitee.de
Internet: www.komitee.de
Facebook (deutsch): www.facebook.com/Komitee.CABS
Facebook (english): www.facebook.com/CABS2011

 

TIER-Info-News

Dienstag, April 15th, 2014

* Tiere als Tröster: So verstehen uns Katze, Hund und Co.

* Kater Max macht Alarm in der Kirche

* Hunde vermutlich vergiftet / Polizei sucht Zeugen und ruft Hundehalter zur Vorsicht auf!

* „Harte Hunde – Ralf Seeger greift ein“ – Wie wird ein Rocker und Knasti zum Tierschützer?

* Seegers Kampf für Tiere im Fernsehen

* Einblicke in die Bio-Hühnerhaltung

* Geflügelgrippe in Massenbeständen – jetzt auch in Japan. Kommentar.

* Schweinepest: Mecklenburg-Vorpommern bläst zur Jagd auf Vögel

* Tierschützer demonstrieren gegen Varler Nerzfarm

* Rex darf ins Bett, Schweinchen Babe auf den Teller: Die dunkle Seite des Konsums

* Tierquäler gestoppt – Polizeibericht

* Tote Tiere im Kanal: NEW gesteht Fehler

* Tierisch gute Argumente gegen den Fleischkonsum

Ausland:
* Tiere schützen, wo Menschen hungern

* Frauerl erhält Klon- Hund aus Südkorea

* Wilderei in Kenia: Durch Luftüberwachung werden die Jäger zu Gejagten

* Links, Petitionen, Termine, Aktionen und Tipps

Video: Jagdmunition vergiftet deutsche Wälder

+++++++++++++++++++

Video: Lebenslänglich hinter Gittern

+++++++++++++++++++

So viel Trauer um erfrorenes Kücken

Herzergreifend: Die Trauer einer Pinguin Mutter (+ Video)

 

Vogelschutz-Newsletter

Dienstag, April 15th, 2014

Mehr Infos zu unseren Vogelschutzcamps finden Sie im Frühlings-Tagebuch auf unserer Internetseite:
http://www.komitee.de/content/aktionen-und-projekte/online-tagebuch-fruehling-2014

Beste Grüße
Alexander Heyd


Alexander Heyd (Geschäftsführer)

Komitee gegen den Vogelmord e.V.
Committee Against Bird Slaughter (CABS)
Bundesgeschäftsstelle
An der Ziegelei 8, 53127 Bonn, Germany

Tel.: +49 228 66 55 21
Fax : +49 228 66 52 80
Email: komitee@komitee.de

Internet: www.komitee.de
Facebook (deutsch): www.facebook.com/Komitee.CABS
Facebook (english): www.facebook.com/CABS2011

Tierretter decken auf: Supermarktkette wegen Verbraucherbetrug angezeigt

Sonntag, April 13th, 2014

Die Supermarktkette …. Den ausführlichen Bericht mit Video lesen und sehen Sie unter: Tierschutzbüro