Tierschutzwelt und Little-Animals

home

Über uns

Meine Tierliebe entwickelte sich schon in der Kindheit. So zog ein Hamster und eine Landschildkröte (damals waren sie noch frei verkäuflich und lagen unbeachtet in den Zoogeschäften herum) zu uns. Der Hamster verstarb nach 3 Jahren glücklichen Lebens. Die Schildkröte begleitete mich in meinem Leben über 30 Jahre. Als mein Mann Siegfried in mein Leben trat, wurde eine tiefe innere Bindung zwischen ihm und mir und den bereits vorhandenen Tieren langsam aufgebaut und entwickelt. So konnten wir uns ein „Fundament“ schaffen, wie Ehrlichkeit, Güte, Verständnis, Achtung, Offenheit und ein riesen Herz für armselige Tiere.

Inzwischen ist unsere Tierliebe ein Rund-um-die-Uhr-Job. Wir arbeiten ehrenamtlich bundesweit mit vielen anderen Tierschützern eng zusammen. So lernten wir auch Christine aus Würzburg und Roland kennen. Auch ihnen danke ich sehr, dass ich diese Homepage errichten konnte. Ohne sie könnten wir unsere vielen Nottiere nicht veröffentlichen.

Alle unserer Tiere hatten ein oftmals trauriges Schicksal gehabt, bevor sie zu uns gekommen sind. Mittlerweile räkeln sich im Haus am Wald, Hündin Susi , Kater Fridolin, der blinde Kater Billy, Katzen Molli und Josi, Schildkröten, 20 Kaninchen, 19  Oma und Opa Meerschweinchen und über 10 Not-Meerschweinchen. Ein Teil der Tiere kam tragend zu uns. Die männlichen Tiere lassen wir auf eigene Kosten beim TA kastrieren.

Wir bemühen uns für jedes Nagetiere ein liebevolles neues Zuhause zu finden.

Leider müssen wir immer wieder erfahren, dass es Menschen gibt, die ihre lästig gewordenen Hausgenossen einfach bei uns in der Nacht über den Zaun werfen oder sie gleich in der freien Natur aussetzen. Die Frage quält mich fast täglich, wie viele dieser Tiere ihre “Freiheit” mit einem qualvollen Tod bezahlen oder das Opfer wild lebender Fressfeinde werden, wenn sie nicht durch aufmerksame Passanten gefunden werden.

Was Menschen bewegt, so grausam zu Tieren zu sein, werde ich wohl nie verstehen!

Beatrix und Siegfried Weber