Tierschutzwelt und Little-Animals

home

Archive for Oktober, 2016

Vito, Labrador-Mix, geb. ca. August 2015, sucht Paten

Montag, Oktober 31st, 2016

Vito

Labrador-Mix

Rüde, nicht kastriert

Geboren ca. August 2015

Schulterhöhe ca. 52cm

Was mit Vito in den ersten Lebensmonaten passiert ist, werden wir wohl nie erfahren. Fakt ist – es ist etwas passiert, was bei Vito schwere körperliche und seelische Schäden hinterlassen hat. Im August 2016 wurde uns der junge Hund gebracht.

Vito ist kein normaler Hund. Er ist so gut wie blind, ein Auge ist komplett zerstört, er leidet an Epilepsie und lebt geistig in seiner eigenen Welt. Ob dies durch eine Infektionserkrankung im Junghundealter ausgelöst wurde oder durch massive Misshandlungen, wissen wir nicht. Vito kann es uns ja leider nicht erzählen.

Derzeit ist Vito auf jeden Fall nicht vermittelbar, denn Vito reagiert auf jegliche Veränderung mit massiven Stress und Panik. Er hält es nicht in geschlossenen Räumen aus, ist nicht stubenrein. Man kann mit ihm nicht spazieren gehen und legt man ihm ein Halsband an oder berührt ihn am Kopf, bekommt er Todesangst. Aber Vito baut Vertrauen zu seinen Bezugspersonen auf, genießt dann sogar Streicheleinheiten am Rücken und entspannt.

Wir versuchen Vito nun an ein Leben bei uns im Tierheim zu gewöhnen. Er wird gründlich tierärztlich untersucht und ständig überwacht. Seine Epilepsie-Medikamente müssen richtig eingestellt werden. Und wir müssen sehen, ob Vito zu einem halbwegs normalen Leben fähig ist.

Für Vito suchen wir nun liebe Menschen die seine Patenschaft übernehmen und uns helfen für ihn zu sorgen.

Derzeit keine Vermittlung. Paten gesucht!

Tierschutzligadorf
c/o Dr. Annett Stange
Ausbau Kirschberg 15
03058 Neuhausen / Spree
Telefon: 035608 / 40124
Webseite: www.tierschutzligadorf.de
E-Mail: info@tierschutzligadorf.de

Tierschutzligadorf, in 03058 Neuhausen / Spree: viele Hunde suchen ein neues Zuhause

Montag, Oktober 31st, 2016

Fly, Border- Collie-Mix, geb. ca. Nov. 2011, sehr geduldige Familie gerne als Zweithund

Kaja, Sheltie-Jack Russel Terrier-Mix, geb. ca. 2011

Sheltie-Jack Russel Terrier-Mix

Hündin, kastriert

Geboren ca. 2011

Schulterhöhe ca. 37cm

Mit Katzen verträglich

Fast 4 Jahre verbrachte die ängstliche Kaja in einem riesigen polnischen Tierheim unter 4000 anderen Hunden, niemals hätte sie dort die Chance auf Adoption bekommen. Kaja durfte daher zu uns ins Tierschutzliga-Dorf reisen.

Kaja ist leider noch sehr schüchtern und zurückhaltend. Wahrscheinlich hat die kleine Hündin in ihrem ganzen Leben nur schlechte Erfahrungen mit Menschen gemacht. Wir haben sie nun an das Laufen an der Leine gewöhnt, die Stubenreinheit klappt immer besser und von ihren Bezugspersonen lässt sich Kaja inzwischen auch gerne streicheln. Aber gegenüber Fremden ist Kaja nach wie vor wahnsinnig ängstlich.

Für Kaja suchen wir ein sehr geduldiges, einfühlsames Zuhause. Sicherlich wäre es gut, wenn sie ein Zuhause als Zweithund findet, an dem sie sich orientieren kann.

Die Abgabegebühr beträgt 150 Euro.

Tierschutzligadorf
c/o Dr. Annett Stange
Ausbau Kirschberg 15
03058 Neuhausen / Spree
Telefon: 035608 / 40124
Webseite: www.tierschutzligadorf.de
E-Mail: info@tierschutzligadorf.de

NOTFALL!! DRINGEND!! PINA – Katzenschutzfreunde Rhein – Ahr – Eifel e. V.

Montag, Oktober 31st, 2016

Pina
weiblich, Alter: 6 Monate
Pina wurde während des Umzugs ihrer Besitzer bei einer Nachbarin in Obhut gegeben und einfach nicht mehr abgeholt. Doch auch dort konnte sie nicht mehr länger bleiben, weil der vorhandene Kater sie nicht akzeptiert. So kam Pina dann zu den Katzenschutzfreunden. Auf der Pflegestelle zeigte sie in kurzer Zeit, was für eine tolle kleine Schmusekatze sie ist. Sie schnurrt, fordert ihre Streicheleinheiten und ist sehr verspielt und sozial, mit ihrem Kumpel Maik kommt sie prima klar. Nur lange auf dem Arm getragen werden möchte sie nicht so gerne, sie wird dann etwas unruhig. Kratzen und Beißen kennt sie überhaupt nicht, also eine ideale Familienkatze, für nicht zu kleine Kinder. Pina ist gerade kastriert und gechipt worden, die Impfung folgt in Kürze. Unser Schätzchen sollte nach einer entsprechenden Eingewöhnungszeit Freigang bekommen, denn das kennt sie noch von den Vorbesitzern. Besucht werden kann sie ab sofort.

Kontakt:

von www.katzenschutzfreunde.de

Katzenschutztelefon: 026 46  91 5928 oder 022 26  911 50 77

info@katzenschutzfreunde

Misiak – klein, lebhaft, freundlich, blind… im TH in Polen

Montag, Oktober 31st, 2016

Kontakt:  hundehilfe-polen@gmx.de

Misiak ist ein kleiner blinder Mischlings-Rüde, ca. 35 – 40 cm Schulterhöhe, geboren ca. 2007/2008. Er wartet im Tierheim PT.

Der kleine Rüde ist über die Situation im Tierheim sehr erschrocken.
Misiak ist ein sehr netter und lieber, blinder Rüde. Er kann noch nicht so alt sein, weil er sehr lebhaft ist.

Misiak ist zwar blind, dafür kann er aber hervorragend hören und riechen – z. B. die Tüten mit den Leckerchen…

Misiak kann gut an der Leine laufen. Mit seinen Artgenossen versteht er sich problemlos.

Altersbedingt wurde Misiak nicht mehr kastriert.

Update 09/2016:
Misiak hat eine Schulterhöhe von ca. 33 cm und ist lang und kompakt.

http://www.hundehilfe-polen.org/index.php/de/notfall-des-monats/964-10-2016-misiak-kleiner-blinder-schatz

Tierschutzligadorf, in 03058 Neuhausen / Spree: viele Hunde suchen ein neues Zuhause

Sonntag, Oktober 30th, 2016

  Chico, Schauzer-Mix, geb. 04.2014
   Tatti, Dackel-Mix, geb. 15.3.2008, ehemalige Kettenhündin

 

 

 

 

 

Tierschutzligadorf
c/o Dr. Annett Stange
Ausbau Kirschberg 15
03058 Neuhausen / Spree
Telefon: 035608 / 40124
Webseite: www.tierschutzligadorf.de
E-Mail: info@tierschutzligadorf.de

Halloween

Samstag, Oktober 29th, 2016

Im nächsten Leben werde ich zur Fledermaus!

Euer Fridolin

private Vermittlungshilfe: Boxerhündin Andrea aus Leipzig sucht dringend ein verständnisvolles Zuhause

Donnerstag, Oktober 27th, 2016

Wir würden uns freuen, wenn Sie diese Privatvermittlung verteilen könnten.

Vielen Dank für Ihre Hilfe,

Vanessa Homann
Tierschutz Halle e.V.

Kontakt über:

marion.fink@hotmail.de

Hallo!

Auf diesem Weg suche ich für meine Mischlingshündin Andrea ein neues Zuhause. Sie ist ca. 8 Jahre alt (50cm/20kg), auch wenn sie sich noch oft wie ein Junghund fühlt. Laut tierärztlichem Pass und den Angaben des Tierheims, in dem sie als Fundhund landete, handelt es sich um einen Boxermischling. Sie wird damit in keinem Bundesland in irgendeine Rasseliste eingeordnet und muss keine Auflagen erfüllen.

Als zweites Elterntier kommen vermutlich Bracke, Gebirgsschweißhund etc. in Frage.

In ihrem Wesen ist Andrea grundsätzlich gutmütig und außergewöhnlich sensibel.

Trotzdem hat sie durch ihre wahrscheinlich schwierige Lebensgeschichte (frühere Besitzer und Tierheim) auch einige Verhaltensfehler. An diesen wurde schon intensiv gearbeitet und sie hat große Fortschritte gemacht (hier entscheiden oft noch die Tagesform und die Situation). Ohne weitere konsequente Arbeit besteht die Gefahr, dass sie wieder in alte Verhaltensmuster zurückfällt, deshalb sollte immer das Ziel bestehen, diese völlig aufzuarbeiten.

Insbesondere ist das ein Schreien in Situationen, in denen andere Hunde auf sich aufmerksam machen, insbesondere durch aufbrausendes Verhalten (und damit ist wirklich ein Schreien gemeint). Andrea kann in diesen Situationen ihre Emotionen nicht mehr kontrollieren. Das zugrundeliegende Problem ist, dass Andrea in sekundenschnelle in einen Tunnel gerät, aus dem sie schlecht wieder ausbrechen kann und sich dabei völlig in ihre Aufregung hineinsteigert. Hier müssen Strategien entwickelt werden, diese Verhaltensmuster zu durchbrechen.

Das Miteinander ohne solche Situationen ist mit Andrea dafür umso angenehmer. Sie ist enorm anhänglich, verschmust und aufmerksam. Ohne Ablenkung ist sie leicht zu begeistern und sozial gut verträglich. Das heißt, dass sie bei uns im Haus mit freilaufenden Katzen zusammenlebt und Kleintiere wie Ratten und Hamster in Käfigen für sie kein Problem darstellen. Wenn sie entspannt ist, spielt sie ausgelassen mit anderen Hunden, vorausgesetzt, dass diese ebenfalls vernünftig sozialisiert sind.

In unserer gemeinsamen Zeit hat Andrea viel gelernt und beherrscht weit mehr als nur ein paar Grundkommandos. So kann sie sich auf Kommando totstellen und Männchen machen, sie apportiert und absolviert erfolgreich Suchspiele. Auch Agility ist ihr nicht fremd. Am Fahrrad macht sie eine gute Figur und stellt sich schnell darauf ein.

Für unseren Alltag ist es von Bedeutung, dass sie auch allein bleiben kann. Zwar meldet sie Klingeln und zeigt Geräusche um das Haus herum an, ohne Auslöser schläft sie jedoch in Abwesenheit von Herrchen und Frauchen entspannt durch. Ausschlafen ist mit ihr überhaupt kein Problem.

Die Entscheidung, ein neues Heim für Andrea zu suchen, ist mir nicht leicht gefallen. Der Grund ist letztendlich, dass sie als Zweithund zu mir und meiner Hündin kam. Beide Hunde sind in ihrer Physis und Dominanzausprägung sehr ähnlich, sodass sich über die Zeit keine stabile Rangordnung zwischen den beiden einstellen konnte, was in großen Abständen zu Eskalationen zwischen beiden Hunden führte, wenn sie unter sich waren. Durch meine Berufsausbildung habe ich immer weniger Zeit, um weiter kontinuierlich mit Andrea zu arbeiten und möchte sie gern in ein neues Leben vermitteln, das ihr gerecht wird, um auch meiner Hündin einen entspannten Lebensabend zu ermöglichen.

Der/die zukünftige(n) Besitzer sollten eine Einzelperson/ein Paar oder eine Familie sein. Wenn Kinder da sind, ist es wichtig, dass sie schon ein Verständnis für das Verhalten von und den Umgang mit Hunden entwickelt haben, denn Andrea ist zwar lieb, jedoch auch ungestüm. UNUMGÄNGLICH sind Erfahrung und Ambition in Hundeerziehung (das ist leider nicht verhandelbar).

Vom Typ her sollten der oder die Menschen in Andreas neuem Zuhause eher konsequent, ausgeglichen und selbstsicher sein, um auch Andrea Sicherheit zu geben.

An dieser Stelle möchte ich noch anmerken, dass es hier nicht um Geld geht. Für mich ist entscheidend, dass Andrea in ein neues Leben kommt, in dem sie sich weiter entwickeln kann.

Ich würde mich freuen, wenn Ihr euch mit ein paar Fakten zu euch selbst und eurer Motivation bei mir meldet. Da im Internet mit Telefonnummern doch recht häufig Unsinn getrieben wird, wäre es schön, wenn die erste Kontaktaufnahme per Mail erfolgt. Natürlich gibt es die Telefonnummer, wenn ihr für Andrea die passenden Interessenten seid und sie ernsthaft kennenlernen wollt.

Kontakt über:

marion.fink@hotmail.de

im Tierheim: Jakob, Schäferhund-Labrador-Mix, geb. ca. 03.2012 und Flax, Deutscher Jagdterrier, geboren 14.2.2009

Montag, Oktober 24th, 2016

Jakob
Rasse: Schäferhund-Labrador-Mix
Farbe: blond
Geschlecht: männlich, kastriert
geboren 03.2012
Größe: 57 cm

Kurzbeschreibung:
sanfter, sensibler Rüde

geeignet für:
Familie Ehepaar Rentner

ausführliche Beschreibung:
Über ein Jahr verbrachte der sanfte Jakob bereits in einem polnischen Tierheim. Niemand wollte den großen, gelben Rüden adoptieren. So kam Jakob im Oktober 2016 zu uns ins Tierschutzliga-Dorf, damit er endlich seine Chance auf eine Familie bekommt.

Jakob ist ein unendlich lieber, gutmütiger, sanfter und sehr sensibler Rüde. Er bindet sich stark an seine Bezugspersonen und wird diesen immer folgen. Allerdings ist Jakob auch manchmal noch ängstlich, wahrscheinlich hat er auch schon schlechte Erfahrungen mit Menschen machen müssen.

Jakob versteht sich sehr gut mit anderen Hunden, ist bei uns im Hundehaus sehr artig, stubenrein und ruhig.

Für Jakob suchen wir eine einfühlsame Familie, gerne auch mit lieben Kindern.

Mehr Bilder und Kontaktformular:  http://db.tierschutzliga.de/?ID=4830

Tierschutzligadorf
c/o Dr. Annett Stange
Ausbau Kirschberg 15
03058 Neuhausen / Spree
Telefon: 035608 / 40124
Webseite: www.tierschutzligadorf.de
E-Mail: info@tierschutzligadorf.de
und

Flax
Rasse: Deutscher Jagdterrier
Farbe: schwarz-rot
Geschlecht: männlich, nicht kastriert
geboren 14.2.2009
Größe: 43cm

Kurzbeschreibung:
Drahtbein mit starkem Charakter

geeignet für:
hundeerfahrene Einzelperson

ausführliche Beschreibung:
Flax Herrchen verstarb und Frauchen konnte sich aus Altersgründen nicht mehr um Flax kümmern. Aufgewachsen ist Flax bei diesem Paar in Haus und Garten. Er wurde nicht jagdlich ausgebildet, dafür wurde aber mit ihm Hundesport gemacht.

Flax zog dann zu einer anderen Familie, doch dort klappte das Zusammenleben einfach nicht, da Flax ein waschechter Terrier ist – ein Rauhbein, dickköpfig und mit Durchsetzungsvermögen. Die Familie fühlte sich überfordert und gab Flax im Oktober 2016 bei uns ab.

Hier bei uns zeigt sich Flax freundlich und aufgeschlossen zu allen Menschen. Er liebt lange Ausflüge und ist nach einer kurzen Kennenlernphase auch bereit zur Zusammenarbeit. Allerdings ist Flax auch sehr schnell frustriert und kann dann auch einmal richtig böse werden. Für Flax suchen wir daher einen hundeerfahrenen Menschen, der bereit ist mit Flax durch dick und dünn zu gehen. Flax fixiert sich stark auf seine Bezugsperson, wir denken daher, dass er eher ein “Ein-Mann-Hund” ist und nicht für eine Familie geeignet.

Aufgrund der Rasse hat Flax einen ausgeprägten Jagdtrieb auf Kleintiere, Katzen und Wild. Er kann im Feld und Wald nicht abgeleint werden.
Im Haus ist Flax sauber und bleibt auch alleine, wenn er vorher richtig ausgelastet wurde.

Wer traut sich unser Drahtbein Flax zu?

Mehr Bilder und Kontaktformular:  http://db.tierschutzliga.de/?ID=4950

Tierschutzligadorf
c/o Dr. Annett Stange
Ausbau Kirschberg 15
03058 Neuhausen / Spree
Telefon: 035608 / 40124
Webseite: www.tierschutzligadorf.de
E-Mail: info@tierschutzligadorf.de

2 Notfellchen in Deutschland

Montag, Oktober 24th, 2016

Ganz Dringender Notfall!!!

Frauchen ist an Krebs verstorben. Herrchen ist ein Pflegefall und somit wurden die beiden Hunde ins Tierheim gebracht. Da sich keiner um die beiden mehr kümmern kann.

Tobi, der große Rüde, ist schon 13 Jahre alt  und er trauert um sein Frauchen. Und wenn das nicht schon genug wäre, musste er auf seine alten Tage noch ins Tierheim. Auch Ossito leidet  unter dieser Situation. Beide wären gerne weiterhin zusammen aber auch eine Einzelvermittlung wäre Aufgrund der Situation kein Problem.

Steckbrief Tobi
Alter: 13
Geschlecht: Rüde, kastriert
Tobi ist sehr Pflegeleicht. Verträglich mit anderen Hunden. Er ist ein großes Lamm. Tobi hört sehr gut und kann auch ohne Leine laufen.

Steckbrief Ossito
Alter: 3
Geschlecht: Rüde, nicht kastriert
Osito ist nicht so umgänglich mit anderen Hunden, es entscheidet viel die Sympathie

Kontakt: evelyn@singitas.de

DRINGEND PLZ 63755: Notfall Tauben – Besitzer schwer krank !!!!

Montag, Oktober 24th, 2016

(Wie mit Vanessa besprochen)

In 63755 Alzenau sind ca. 35 Tauben (Zuchttauben und diverse Briefer, alles eher ältere Tiere) in große Not geraten. Der Besitzer ist sehr krank und kann sich nicht mehr kümmern, dementsprechend sind die Zustände und sie sollten so schnell wie möglich weg. Es besteht Kontakt zur Familie, die Tochter des älteren Herren hat Kontakt aufgenommen.
Ob und wie die Tiere verpaart sind, ist zurzeit nicht bekannt. Wegen der schlechten Haltungsbedingungen müssen sie sicher medizinisch gecheckt/versorgt werden.

Wir wären froh um jeden Platz…!

i.A. für Stadttaubenprojekt Frankfurt e.V.
Stefanie Tolski
steffenity@gmail.com
0176-84462407
(gerne auf die Mailbox sprechen, falls keine Antwort)