Tierschutzwelt und Little-Animals

home

Archive for März, 2008

Krümel und seine Freunde genießen die Frühlingsluft…..

Sonntag, März 30th, 2008

Die ersten Sonnenstrahlen in der Mittagszeit genießen unsere Kaninchen.

kankrumel3032008.jpg

Winter ade`in Steina/am Harz …..

Sonntag, März 30th, 2008

steina303200803.jpgDas große Trauwetter hier im Harz hatte begonnen.steina303200801.jpg

steina3032008.jpgMensch und Tier sehnen sich nach dem Frühling.

steina303200802.jpgTannen benötigen im Frühjahr besonders viel Feuchtigkeit. Deshalb ist der Schnee unter den Nadelbäumen zu erst versickert im Boden, als bei steina303200804.jpgden Laubbäumen.
Mit der Kamera versuchte ich heute einige Vögel zu fotografieren. Es ist mir leider nicht gelungen.

Einen Tag später beobachteten wir, steina3132008ameisen01.jpgzwischen Laub viele Waldameisen.steina3132008ameisen.jpg Viele Ameisen sammelten sich wie eine “Traube” zusammen. Ob sie die ersten warmen Sonnenstrahlen tankten; ich weiß es nicht. steina3132008ameisen02.jpgDiese nützlichen Waldbewohner zeigten uns, dass nun der Frühling hier in Steina, Einzug hält.
steina313200802.jpg

Viele Sonntagsabendgrüße
Beatrix und Siegfried Weber

Lesestunde….

Freitag, März 28th, 2008

moritzsiegfried.jpg

Tierfreunde aus Clausthal-Zellerfeld / im Harz

Mittwoch, März 26th, 2008

Hier haben Mäuse und Wüstenrennmäuse, bei Bianca und Christian, ein Paradies auf Erden!

farbmaus-1.jpg
farbmaus-2.jpg
frabmaus-3.jpg
meggy-und-zera.jpg
sergio-und-sitd.jpg
marvin.jpg

Die drei von der Tankstelle…..

Dienstag, März 25th, 2008

rimg0018.jpg

Liebe Grüße aus Würzburg
Miro, Nepomuk und Findus, die wenigstens für wenige Momente gemeinsam für ein Bild stillhalten: wozu so eine leckere Rübe doch gut ist!

Ostern im Schnee

Montag, März 24th, 2008

Gestern , am 1. Ostertag fiel unser morgendlicher Blick auf den Garten auf
eine weiße Decke, Den ganzen Winter hatten wir nicht eine Schneeflocke und
zu Ostern – alles weiß.
Nun , das währte nicht lange, der Himmel war gegen alle Voraussagen blau,
kaum Schönwetterwolken zu sehen und ratz-fatz war der Schnee weg.
Wir haben nicht lange gefackelt und sind nach einem herrlichen österlichen
Frühstück mit unseren Hunden nach Mönchengladbach gefahren, in der Meinung
es wäre an Schloß Dyk der österliche Pflanzenmarkt. Nun, das war ein
Versehen, der ist erst heute. – So haben wir mehrere schöne Spaziergänge
hintereinander gemacht.
Zuerst ging es in einen alten eigentlich unbekannten Ort, viele
Fachwerkhäuser u. eine richtige Trutzburg, aber der Wald war schon ein
Genuß.
Schnell war diese alte Ansiedlung umrundet u. weiter ging es nach Schloß
Rheydt, auch bei Mönchengladbach. Wir waren schon einmal da und kriegten
den  plötzlichen Einfall – ein paar Meter zurück – dort gibt es gangbare Wege,
wir laufen noch mal.
Der Tag war einfach zu schön und es war Mittagszeit – nicht so viele
Ausflügler unterwegs.
Es ging an der Niers entlang einem leider begradigten kleinen Flüßchen,
aber  der umgebende Auwald zeigte noch deutlich die sumpfige Vergangenheit des
Rheindeltas an.
Es war ein Traum, blauer Himmel, Sonne, der Boden voller Buschwindröschen
und Scharbockskraut u. zwischendurch Himmelschlüsselchen, Veilchen.
An einer kleinen Bachbiegung glaubten wir unseren Augen nicht zu traun -
ganz ruhig u. gelassen, weil er sich sicher glaubte, ein Bisam bei der
Morgentoilette. Wir konnten ihn lange beobachten u. auch noch andere
Spaziergänger freuten sich an dem Hinweis.

Heute morgen ist wieder alles weiß, aber im Gegensatz zu gestern
verspricht  der Himmel, heute die Sonne nicht hindurchzulassen durch die Wolkendecke
u.  mein Osterstrauß draußen ist weiß, die Eier tragen eine weiße Kappe.
Nun , wir müssen es nehmen, wie es ist, aber diese Osterfreude des
gestrigen  Tages, die wiedererwachende Natur mit aller Schönheit – das war ein
Geschenk

Wie heißt es in dem Gedicht?
Und dräut der Winter noch so sehr
mit heftiger Gebärden
und kommt mit Eis und Schnee daher
es muß doch Frühling werden

In diesem Sinne Euch allen noch einen wunderschönen Ostertag, auch wenn er
im Schnee versinkt.

Euch allen eine gute Zeit und freundliche Grüße
Eure Karin Oehl

+++++++++
Uns liegt eine Erlaubnis, zum veröffentlichen, dieser wunderbar beschriebenen Geschichte von Karin vor.
Man möchte diese Augenblicke tief in seinem Herzen verankern. Und bei Bedarf, immer wieder an die Oberfläche bringen, wenn man sich über andere Menschen geärgert hat.

Der Osterspaziergang in Steina/am Harz

Montag, März 24th, 2008

stalleis25032008.jpgHeute Früh zeigte das Außenthermometer – 9°C an. moritzsofa.jpgKater Moritz hatte bei dieser Kälte keine richtige Meinung einen Waldspaziergang mit uns zu machen. Stattdessen blieb er schön gewärmt in seinem Schlafsofa liegen. Auch mein Mann Siegfried musste durch eine schmerzhafte Venenentzündung im Haus bleiben.
susi2503200801.jpg Susi freute sich dagegen wieder an die frische Luft zu kommen. susi25032008.jpgSchnell stellten wir Beide fest, dass die Straße spiegelglatt war. unsergarten25032008.jpgAlso entschlossen wir uns, hinter unserem Grundstück, den Waldweg zu benutzen. steina2503200802.jpgWir gingen der langsam hoch steigenden Sonne entgegen. Es war herrlich und wir tankten beide die Sonne. steina25032008spuren.jpgDer verschneite Waldweg war durch viele Spuren schon steina25032008spuren01.jpgkrumm und schief getreten. Susi und ich hatten oft den Blick nach unten gerichtet, denn ich hatte oftmals eine „Schieflage“ im Schuh und für Susi war es auch kein schönes laufen. steina2503200804.jpgTrotzdem genossen wir die zwitschernden Vögel um uns, steina25032008.jpgdas hämmern eines Spechtes, steina2503200801.jpgdas leise rinnen einiger Bachläufe. steina25032008pferd.jpgWir schauten auf Pferde, steina25032008pferde.jpgdie eine Offenstallhaltung genießen dürfen. steina2503200803.jpgAll diese Eindrücke um uns,steina2503200805.jpg waren in dieser Sekunde, steina2503200807.jpgein Teil von uns. susi2503200802.jpgSusi, unsere kleine treue Hundeseele, stupste mich vorsichtig an und erklärte mir, dass sie, trotz Sonne, nach Hause möchte.steina2503200809.jpg

Beim Rückweg schien die Sonne wie eine kleine Solarzelle auf Susi´s schwarzen Rücken.
steina2503200808.jpg

Viele Grüße
Beatrix Weber mit Susi

Zwei Freunde

Sonntag, März 23rd, 2008

Pas des Deux

Kraftsport

Zwei Engel für Jolly

Tierfreunde aus Bad Lauterberg/ am Harz

Sonntag, März 23rd, 2008

p1030349_th.jpg

Felix und Oscar haben sich gut eingelebt und toben sehr viel mit Flitzi rum, und in die zweite Etage trauen sie sich mittlerweile auch. Alle drei freuen sich auch schon auf den Sommer, denn dann heißt es ab in den Garten ;-)

Viele liebe Grüße von
Familie Dietrich

viele Kaninchen in der Nager/Kleintiervermittlungsstelle, 37441 Bad Sachsa- OT Steina /a. Harz

Samstag, März 22nd, 2008

Immer wieder bin ich gezwungen neue Kaninchengruppen zusammen zu führen. Denn wir bemühen uns, dass kein Kaninchen lange allein sitzt. Natürlich müssen unkastrierte Böcke, die sehr oft abgegeben werden, vor und nach der Kastration allein sitzen. Aber wir geben ihnen die Möglichkeit mit anderen Kaninchen durch die Gitterstäbe sich zu unterhalten. Wenn ihre Zeit “abgesessen” ist, gliedern wir sie langsam in Mädchengruppen ein. Nach anfänglicher “Jagerei” sitzen sie schon nach ein paar Tagen friedlich zusammen.
Kaninchen Merlin, welches eine fürchterliche Zahnfehlstellung hat, bekommt sein Fressen täglich klein gerieben. Natürlich bedienen sich auch die gesunden Kaninchen am Futter.
kanlottemerlin.jpgKaninchen Lotte und Merlin
kanknuddel10.jpgKaninchen Knuddel
kanknuddel11.jpgKnuddel ist ein fröhliches Kaninchen. Sie liebt es mit Molli, der Chefin und Hauskaninchen Teddy zu schmusen.
Heute gab es Möhren, Rote Beete, Kartoffelschale und einige Stücken Futterrüben.
Das gut duftende Heu, Körnerfutter und ihr Wasser schmecken allen Tieren gut!