Tierschutzwelt und Little-Animals

home

Archive for the 'Vermittlung – Hunde' Category

junge Hündin Frida – bereits in Österreich – sucht eine Familie

Sonntag, Juni 26th, 2022

Name: Dorothea jetzt heisst sie Frida
Geschlecht: Hündin

Alter: geb. ca. Ende September 2021
Größe: SH ca. 48 – 50 cm

Frida – bei uns hieß sie noch Dorothea – ist im Februar ausgereist und befindet sich nun auf einer Pflegestelle in Vorarlberg in Österreich. Dort kann sie nach Absprache jederzeit gerne besucht werden.
https://www.helpinganimalsromania.de/tiere/h%C3%BCndinnen/dorothea-frida-22083/
Frida ist sehr freundlich mit Menschen und verstand sich auch prima mit dem Welpen auf ihrer ersten Pflegestelle. Sie ist eine sehr süße, verspielte und energische junge Dame. Höchstwahrscheinlich ist sie ein Herdenschutzhundmischling und ein Alphahund. Daher braucht sie die richtigen Menschen, die genug Zeit für sie haben, die sie konsequent erziehen und führen.

Seit April 2022 ist sie jetzt auf einer neuen Pflegestelle (Kontakt siehe unten). Diese beschrieb sie nach den ersten Tagen folgendermaßen:

Frida ist eine sehr soziale Hündin, wenn sie die Möglichkeit hat andere Hunde in Ruhe kennenzulernen. Sie mag aber keine aufdringlichen Hunde, die hektisch sind und/oder auf sie zustürmen, da beginnt sie abzuschnappen, um die Störenfriede fernzuhalten.

Mit netten Hunden aber läuft sie problemlos gemeinsam in der Gruppe (an dem Tag mit 12 weiteren Hunden).

Menschen gegenüber zeigt sie sich sehr offen, lustig und fröhlich, hört auch schon (größtenteils) auf ihren Namen und wartet jetzt nur noch auf die richtigen Menschen.

Sie macht sich dort sehr gut und ist sehr aufgeschlossen, sie mag alle Hunde, egal ob groß oder klein, intakt oder kastriert, alles egal.

Auch im Training zeigt sie sich lernfreudig und aufgeschlossen, Sitz funktioniert schon, am Platz wird gerade geübt.
Wer verliebt sich in die hübsche Frida und schenkt ihr ein tolles Zuhause?

Kontakt über uns oder direkt:

Ländle Gassi - Gassi-Service

Sandra Assinger

6850 Dornbirn

Mail: sandra[@]laendle-gassi.at

++++++++++++++++++++++++++

liebe Gruesse

Gerlinde / Gerlinde Wimmer
Asociatia Helping Animals Romania HAR

Bei Interesse mail an gwimmer1949@gmail.com

Vinzenzia, Salvator und Johannes – 3 Welpen von HAR suchen ein Zuhause

Sonntag, Juni 26th, 2022

Diese 3 Welpen suchen dringend einen Platz und sie kommen aus einer Gruppe  die wir samt Mama aus einem Klostergarten geholt haben.

Sie sind freundlich und lieb, werden aber leider groesser und vielleicht hat auch die Mama eine Chance?

Mama Almuth – SH  55 cm, ca.geb. 07.01.2020

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Johannes und Salvator – Rueden, ca. geb. 11.11.2021

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Salvator

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vinzenzia  – Huendin, bereits kastriert,

 

 

 

 

 

https://youtu.be/cYQPF_eNDYw Salvator laesst sich den Bauch kraulen 15.3.2022

https://youtu.be/RNcAh5AWaM0 Vinzenzia

https://youtu.be/xbtqDkJYFrE Klarissa S Christiana   … 26.03.2022 da rennt auch  Salvator mal durchs Bild

ernstgemeinte Anfragen bitte an:

Gerlinde Wimmer / g.wimmer1949@gmail.com

Zur allgemeinen Info:

Unsere Hunde werden ausschließlich nach positiver Vorkontrolle, gegen eine Schutzgebühr mit Schutzvertrag vermittelt.

Die Schutzgebühr beinhaltet: Transport mit Traces ( wir fahren unsere Tiere grundsätzlich selbst ), Impfung, Chip, EU-Tierpass, Entwurmung, Kastration ( je nach Alter ).

Außerdem werden unsere Hunde getestet auf Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Babesiose und Dirofilariose und gegebenenfalls vor der Ausreise behandelt.

Es wuerde mich freuen wenn auch sie endlich einen schoenen Platz finden koennten.

DANKE 🍀🌻🍀

Donovan – Spike – bereits in Deutschland sucht neuen Platz – derzeit in 73734 Berkheim bei Esslingen

Sonntag, Juni 26th, 2022

Spike  bei uns war er Donavan – Ruede, ca. geb. April 2015, ausgereist Oktober 2015  sucht eine neue Familie!

Sein Frauchen kann sich nicht mehr so richtig um ihn kuemmern seit sie sich von ihrem Mann getrennt hat und arbeiten gehen muss, er  kommt er zu kurz. Der zweite Hund auf den Bildern gehoert dem Ex und bleibt auch bei ihm. Spike ist freundlich mit Menschen, anderen Hunden und auch Kindern, sie sollten nur wissen dass er auch mal seine Ruhe haben moechte.  Familie ohne Kinder oder mit groesseren Kindern  waere ideal und  Haus mit Garten, wenn moeglich und er lebt derzeit   73734 Berkheim bei Esslingen

Bei Interesse mail an gwimmer1949@gmail.com
Gerlinde Wimmer
Asociatia Helping Animals Romania HAR


Bulgarien: Jagdhund-Mix FRITZ, 6 Jahre, ist ein toller Kerl, aber ein Sensibelchen.

Sonntag, Juni 26th, 2022

Der sensible Fritz muss dringend aus dem TH raus!! Wo sind die Jagdhund-Fans??

Wir haben ja leider einige Sorgenkinder im Tierheim in Schumen (Bulgarien), die das Tierheim wirklich dringend verlassen müssten… Und unser Fritz gehört auch zu diesen, denn wir machen uns große Sorgen um ihn.

Der eindrucksvolle Rüde wurde ca. im September 2014 geboren und ist für sein Alter extrem aktiv. Es ist offensichtlich, dass bei ihm ein Jagdhund mitgemischt hat, sein Vater war wohl ein Deutsch Drahthaar. Normalerweise kennen wir die ehemaligen Besitzer der Hunde nur selten, aber in diesem Fall „kannte“ unser Tierarzt die vorherigen Besitzer von Fritz. Wir gehen davon aus, dass sie Fritz einfach ausgesetzt haben, denn wir haben ihn auf der Straße aufgelesen.

Ein Spaziergang mit Fritz: https://youtu.be/NdUq1t30QSM

Wer weiß, warum diese Leute Fritz nicht mehr haben wollten, wir finden, dass er ein super Hund ist! Er scheint sehr schnell eine Bindung zum Menschen aufzubauen und ist uns gegenüber sehr aufgeschlossen. Das darf allerdings nicht darüber hinwegtäuschen, dass Fritz kein „normaler“ Familienhund ist, sondern ein Hund mit besonderen Ansprüchen und Bedürfnissen. Rassebedingt ist Fritz in jedem Fall ein Arbeitshund, der sowohl körperlich als auch durch Kopfarbeit ausgelastet werden sollte. Erfahrung mit Jagdhunden setzen wir hier voraus.

Mit einer Schulterhöhe von 64 cm und der Energie, die er hat, braucht Fritz in jedem Fall Menschen, die ihm auch körperlich etwas entgegensetzen können und aktiv genug sind, um ihm gerecht zu werden.

Fritz ist grundsätzlich verträglich, mit Rüden aber eher weniger. Verwunderlich ist das nicht, denn wenn man bedenkt, unter welchem enormen Stress die Hunde im Tierheim mit über 200 Hunden stehen, ist es nur nachvollziehbar, dass es auch mal zu Streit kommen kann. Mit Hündinnen ist Fritz aber gut verträglich.

Nach seinem epileptischen Anfall unmittelbar nach einer kurzen Auseinandersetzung mit einem anderen Hund wurde Fritz für zwei Monate unter ein Antiepileptikum gesetzt. In dieser Zeit hat er nicht gekrampft und auch nach Absetzen des Medikaments bis jetzt hat er keine epileptischen Anfälle mehr gezeigt. Das freut uns natürlich sehr für den tollen Hund. Es ist jedoch nicht auszuschließen, dass die Krampfanfälle wieder auftreten könnten.

Unsere Tierheimmitarbeiter haben seitdem aber keinen epileptischen Anfall bei ihm mehr beobachten können.
Mittlerweile gibt es gute Möglichkeiten, an Epilepsie erkrankte Hunde auf Medikamente einzustellen, um den Anfällen vorzubeugen.

Auf der anderen Seite haben wir große Sorge, dass sich durch diese Diagnose Fritz‘ Vermittlungschancen deutlich verschlechtern… Dabei ist es gerade für Jagdhunde ganz wichtig, dass sie das Tierheim schnellstmöglich verlassen können.
Fritz leidet sehr im Tierheim, nicht nur wegen der konstanten Unruhe, sondern vor allem, weil er nicht ansatzweise so ausgelastet werden kann, wie er es eigentlich bräuchte. Und dieser Stress ist für einen an Epilepsie erkrankten Hund natürlich besonders schlecht.

Für Fritz wünschen wir uns Menschen, die großen Spaß daran haben, viel mit ihm zu unternehmen und ihn seinen Bedürfnissen entsprechend auszulasten.

Fritz ist geimpft, gechipt und kastriert und wir hoffen sehr, dass er das Tierheim bald verlassen darf!

Ein Spaziergang mit Fritz: https://youtu.be/NdUq1t30QSM

Alle Infos unter: https://www.grund-zur-hoffnung.org/hunde/r%C3%BCden/fritz/

Kontaktdaten:

Grund zur Hoffnung e.V.

Verena Albert

0176-20752489

verenaalbert@hotmail.com

info@grund-zur-hoffnung.org

www.grund-zur-hoffnung.org

Welpen: Bruder Amir & seine Schwester suchen ein Zuhause ab Juli

Samstag, Juni 18th, 2022

Silvia hat einen ganzen Wurf Hunde vor ihre Türe gestellt bekommen. Das ist normal in Predal da weiß man das Silvia die Welpen rettet. Diese beider Welpen sind stellvertend für 10 Welpen In der Größe bis 50 cm!  Sie Mäuse können ab Juli ausreisen!

Bitte schreiben sie mich per WhatsApp an oder rufen mich an unter 015788221061!!

Oder Mail an birgitt.busch@pau.care

Unsere Hunde reisen über Traces.

Mit EU Ausweis, Gesundheitscheck, entwurmt, entfloht, kastriert ab 8 Monat & mehrfach geimpft mit DHPPI LR, 4 DX Test, Babesia & Leismaniose Test

Sie verlassen Rumänien so, wie die EU-Richtlinien und Gesetze es vorschreiben. Bei Interesse schickt uns bitte eine Mail oder rufen mich an.

Mit den besten Grüßen,
Birgitt Busch / Beisitz PAU
People & Animals United e.V. (PAU)

E-Mail: birgitt.busch@pau.care
Webseite: www.pau.care

Amtsgericht Bochum
Registernummer: VR4964

Spendenkonto:
GLS Gemeinschaftsbank
Kontoinhaber: People & Animals United e.V.
IBAN: DE10 4306 0967 6048 5177 00
BIC: GENODEM1GLS
&
Paypal: info@pau.care

PAU People & Animals United e.V.
Heideller Straße 6a
44807 Bochum

Der sanfte, ruhige Adi wurde für die Jagd missbraucht und hat jetzt nur noch 3 Beine – wir suchen DRINGEND ein Plätzchen für ihn!

Samstag, Juni 11th, 2022

Unser lieber Adi hat ein schlimmes Schicksal. Er hatte einmal bis vor nicht allzu langer Zeit ein Herrchen, einen Jäger, mit dem er auf die Jagd gehen musste. So lange Adi funktionierte und sämtliche Anforderungen seines Herrchens erfüllte, war alles in Ordnung. Wie Adi jedoch lebte und gehalten wurde, wissen wir nicht.

Wahrscheinlich wurde er ausschließlich draußen auf dem Hof gehalten.

An einem Jagdtag änderte sich Adis Leben auf einen Schlag. Er wurde von einem Wildschwein so schwer verletzt, dass er zu einem Tierarzt gebracht wurde und umgehend operiert werden musste. Leider konnte sein linkes Vorderbein nicht gerettet werden und musste amputiert werden. Daraufhin wurde Adi im Tierheim in Schumen, Bulgarien, abgegeben.

Der arme Rüde war völlig verstört und ängstlich. Nicht nur, dass er sein Vorderbein verloren hatte, nun war er auf einen Schlag noch in einem großen Tierheim mit über 200 Hunden! Er verhält sich in der Hundegruppe absolut defensiv und zieht sich eher zurück, wenn ihm der Trubel zu viel wird.

Adi hat sich einigermaßen arrangiert, ist aber immer noch sehr zurückhaltend. Er hält sich immer im Hintergrund auf oder zieht sich in die Sicherheit der Hundehütte zurück, der Trubel ist ihm viel zu viel. Adi muss erst Vertrauen lernen, liebevoll wird sein Herrchen nicht mit ihm umgegangen sein, wenn er ihn so einfach abgeschoben und sich selbst überlassen hat. Mittlerweile hat Adi schon Vertrauen zu uns gefasst und lässt sich gerne streicheln. Er ist dabei nie aufdringlich, sondern wartet geduldig bis er an der Reihe ist.

Adi ist nicht mehr ganz jung, sein Alter ist schwer zu schätzen, aber anhand seiner nicht mehr ganz guten Zähne schätzen wir ihn auf etwa 6-7 Jahre (geb. ca. Juli 2015). Video https://youtu.be/upyJf3pc1KU

Der liebe Kerl hat eine Schulterhöhe von ca. 52 cm. Als wir ihn das erste Mal mit nach draußen genommen haben, lief er brav an der Leine mit. An das Laufen auf drei Beinen muss er sich erst noch gewöhnen. Wir wünschen Adi so sehr, dass er schnell entdeckt wird und nach all dem Schlimmen, was er durchmachen musste, Menschen findet, die ihn so lieben wie er ist und nichts von ihm verlangen.

Das heißt nicht, dass Adi Mitleid braucht und es für ihn keine Regeln geben muss, diese sind sehr wichtig. Aber er soll nicht anhand einer Leistung gemessen werden, die er für sein Herrchen oder Frauchen erbringen muss. Es ist an der Zeit, dass Adi die schöne Seite des Lebens kennenlernen darf!

Adi ist gechipt, kastriert und geimpft und könnte jederzeit ausreisen.

Adi vor dem Tierheim: https://youtu.be/upyJf3pc1KU

Alle Infos unter: https://www.grund-zur-hoffnung.org/hunde/r%C3%BCden/adi/

Grund zur Hoffnung e.V.

Verena Albert

0176-20752489

verenaalbert@hotmail.com

info@grund-zur-hoffnung.org

www.grund-zur-hoffnung.org

Hugo (ca. 5 Jahre, Bulgarien) leidet sehr im Tierheim, denn er hat Power! Und die besten Manieren, die man sich für einen Hund vorstellen kann!

Samstag, Juni 11th, 2022

Hugo ist ein liebes Power-Paket mit sehr guten Manieren, der endlich das Tierheim verlassen will!

Er ist sehr gut sozialisiert, unser Gentleman sozusagen, freundlich, offen, einfach ein ganz toller Kerl.

Wer kann da widerstehen?

- Ein Transporter fährt ca. alle 4 Wochen -

Wenn es unter Hunden so etwas wie einen „Kavalier der alten Schule“ gibt, dann ist das Hugo. Er zeigt immer so außerordentlich gute Manieren, vor allem bei den Ladies. Seine liebsten Gefährtinnen sind Sara und Zora. Er spielt auch mit den anderen Hunden der Gruppe gerne, aber Sara und Zora bringen das Beste in ihm hervor – so wie es eben nur die besten Freundinnen können.

Bei all dem feinen Benehmen ist man im ersten Moment vielleicht geneigt, den kleinen Gentleman als ruhig einzuschätzen. Weit gefehlt! Hugo (geb. ca. Mai 2016, ca. 48 cm) mag zwar in einem Alter sein, in dem er sich nicht mehr aufspielen muss, aber er bleibt ein sehr aktiver Hund. Wie man unschwer erkennen kann, hat er einen starken Jagdhund-Einschlag und muss entsprechend beschäftigt und ausgelastet werden. Das ist keine Mammut-Aufgabe, aber auch nicht zu unterschätzen.

Wenn Sie jemand sind, der Spaß an der Arbeit mit Hunden hat und den die Neugier packt, dann kann Hugo ein toller Begleiter für Sie sein! Und falls Sie so richtig ambitioniert sind und gleich Ihr eigenes kleines Rudel starten möchten: Hugo, Sara und Zora wären hervorragend für ein solches Unterfangen geeignet. Aller guten Dinge sind bekanntlich drei.

Hugo wurde von unserem Hundefänger gefangen und zur Kastration ins Tierheim in Schumen (Bulgarien) gebracht. Weil er ein so freundliches und aufgeschlossenes Wesen hat, ist er geblieben und wartet nun auf seine Menschen. Er ist etwa 52 cm groß, gechipt, kastriert und geimpft.

Hugo vor dem Tierheim an der Leine: https://youtu.be/yhrFkeAUPDU

Grund zur Hoffnung e.V.

Verena Albert

0176-20752489

verenaalbert@hotmail.com

info@grund-zur-hoffnung.org

www.grund-zur-hoffnung.org

Bounty bei HAR – sucht spezielle Menschen

Donnerstag, Mai 26th, 2022

BOUNTY AUS DEM ÖFFENTLICHEN PIATRA NEAMT SHELTER …

Bounty, Ruede, ca. Geb .18.07.2018, Sh ca. 40 cm

… er ist schon länger bei uns. Anfang des Jahres wurde der Verein https://spitz-und-pawtners.de auf ihn aufmerksam, entdeckte ihn im Piatra Neamt Shelter: Bounty konnte sich kaum auf den Beinen halten geschweige denn laufen.

Mit anderen Worten: chancenlos. So bat der Verein uns, ihn aufzunehmen – selbstverständlich würden sie die Kosten für Unterbringung und Behandlung übernehmen. So kam Bounty zu uns und erholte sich nach einer medikamentösen Therapie ziemlich schnell. Er kann laufen, inzwischen herum springen und rennen. ABER – County leidet an einer Ataxie, eine Störung der Bewegungskoordination. Hier gibt es dazu ein Video – Bounty in unserer Island of Hope im Garten: https://youtu.be/yeMGqF7BNBc und hier zusammen mit zwei unserer Hunde (Rosetta und Muki ):https://youtu.be/NnhYoZiE_hY
Es wurden und werden noch Untersuchungen gemacht, um vielleicht die Ursache der Ataxie zu finden und gezielter zu therapieren.
Bounty aber geniesst inzwischen sein Leben: er ist ein freundlicher, fröhlicher Hund, der sich von den Einschränkungen nicht unterkriegen lässt – ein großer Kämpfer.
Er mag Menschen und kommt auch mit seinen Artgenossen gut zurecht.
Bounty sucht jetzt nach zuverlässigen Menschen, die sich zusammen mit Bounty auch nicht unterkriegen lassen und ihn mit Geduld, Zeit und Liebe durch’s Leben führen. Gezielte Physiotherapie, z.B. auch Schwimmen würde Bounty sicher helfen, seinen derzeitigen Zustand noch zu verbessern. Er hat es so sehr verdient, die richtigen – seine Menschen zu finden.

liebe Gruesse
Gerlinde / Gerlinde Wimmer
Asociatia Helping Animals Romania HAR

Diese 8 kleinen Welpen suchen ein Zuhause

Donnerstag, Mai 26th, 2022

Die 8 kleinen Welpen wurden von uns im Wald gefunden, ausgesetzt in einer Tüte sich selbst überlassen. Wir brachten sie sofort zu unserem Tierarzt sie waren voller Zecken und Flöhe.

Die Welpen bleiben klein,  wir schätzen 35/40 cm

Unsere Hunde reisen über Traces.

Mit EU Ausweis, Gesundheitscheck, entwurmt, entfloht, kastriert ab 8 Monat & mehrfach geimpft mit DHPPI LR, 4 DX Test, Babesia & Leismaniose Test

Sie verlassen Rumänien so, wie die EU-Richtlinien und Gesetze es vorschreiben. Bei Interesse schickt uns bitte eine Mail oder rufen mich an. E-Mail: birgitt.busch@pau.care Telefon & WhatsApp 015788221061

Mit den besten Grüßen,    Birgitt Busch / Beisitz PAU
Wir erteilen Datenfreigabe und bitten ums Teilen
People & Animals United e.V. (PAU)

E-Mail: birgitt.busch@pau.care
Webseite: www.pau.care

Amtsgericht Bochum
Registernummer: VR4964

Spendenkonto:
GLS Gemeinschaftsbank
Kontoinhaber: People & Animals United e.V.
IBAN: DE10 4306 0967 6048 5177 00
BIC: GENODEM1GLS
&
Paypal: info@pau.care
PAU People & Animals United e.V.
Heideller Straße 6a
44807 Bochum

Otis (ca. 1,5 Jahre lebt in 13357 Berlin) sucht schnellstmöglich eine neue kompetente Pflegestelle oder Endstelle !!

Donnerstag, Mai 26th, 2022

Otis ist ein tolles, schlaues Kerlchen, der sehr gelehrig ist, aber auch unsicher…

Leider kann er wegen der Katze nicht bei der aktuellen Familie bleiben.

Wir suchen DRINGEND eine neue Pflegestelle oder Endstelle für ihn!


Otis stammt ursprünglich aus Bulgarien und wurde dort ca. im Februar 2021 geboren. Im Juni 2022 durfte er nach Deutschland reisen. Da er leider mit der vorhandenen Katze – trotz aller Versuche – nicht zurechtkommt, suchen wir dringend ein neues Plätzchen für ihn!

Otis hat bei uns in den letzten Monaten einige Fortschritte gemacht. Durch Training konnte seine Unsicherheit gegenüber Passanten abgebaut werden und seine Körpersprache wurde sehr viel lockerer. Nach Rückkehr von den vorherigen Adoptanten reagierte er auf andere Hunde und teilweise auch auf Passanten (meist Jogger oder Radfahrer) leider wieder mit Bellen und nach vorne gehen. Es verbessert sich aber von Tag zu Tag.

In der Wohnung ist er sehr entspannt – wenn der Kater nicht zu sehen ist. Er zeigt allerdings territoriales Verhalten, wenn fremde Menschen die Wohnung (seinen safe space) betreten, er fängt an zu bellen und ist auch nur schwer zu beruhigen. Auch dieses Verhalten hatte sich bei uns in den letzten Monaten verbessert und bedarf Geduld, intensivem Training und stärkerer Sozialisation.

Er zeigt sich als lernwilliger und -fähiger Hund, wenn er sich in sicherer, ruhiger Umgebung befindet. Er ist neugierig und im Park blüht er richtig auf. Unsere Tierärztin beschreibt Otis als sehr sensiblen Kerl, der nicht immer weiß, wie er mit seinen Gefühlen umgehen soll. Das ist nicht zuletzt auch dem dauerhaften Stress in der Stadt zuzuschreiben.

Er braucht jemanden, der ihm Sicherheit gibt und ihn durch schwierige Situationen führt. Wichtig ist eine ruhige Umgebung und hundeerfahrene/geduldige Menschen, die ihm Zeit geben anzukommen und dann gezielt und konstant mit ihm arbeiten.

Der Besuch einer kompetenten Hundeschule ist bei Otis Voraussetzung.

Otis ist kastriert, geimpft und gechipt und könnte jeder Zeit bei der Pflegefamilie in Berlin besucht werden.

Kontaktdaten:

Grund zur Hoffnung e.V.

Verena Albert

0176-20752489

verenaalbert@hotmail.com

info@grund-zur-hoffnung.org

www.grund-zur-hoffnung.org