Tierschutzwelt und Little-Animals

home

Archive for März, 2014

Wir nehmen Abschied von Meerschweinchen Hannelore und Tobi

Montag, März 31st, 2014

Hannelore und Tobi, zwei ältere, liebenswerte Meerschweinchen haben uns für immer verlassen. Diese Trennung tut uns sehr weh. In unseren Augen ist jedes Schweinchen ein kleines besonders Schätzchen.

Hannelore kam vor 2 Jahren als Abgabetier zu uns. Sie fühlte sich sofort zwischen ihren Artgenossen sehr wohl. Alle Schweinchens liebten sie!
Hannelore verstarb plötzlich am 30.1.2014
Sie wurde 7 Jahre alt.

Tobi lebte glückliche 2 Jahre in unserer Meerschweinchengruppe: http://www.tierschutzwelt.de/?p=23443
Auch er schlief ruhig ein.
Tobi verstarb am 28.03.2014
Er wurde 8 Jahre alt.

Der Gedanke, dass ihre wunderbaren Seelen im Himmel als Sterne weiterleben dürfen, gibt uns die innere Ruhe.

Mit stillem Gruß
Beatrix und Siegfried Weber
Nager/Kleintier-Vermittlungsstelle,
37441 Bad Sachsa – OT Steina / am Harz

Wir wünschen ….

Donnerstag, März 27th, 2014

….  allen Tierfreundinnen und Tierfreunden eine angenehme und erfolgreiche Rest-Woche.

http://www.dreamies.de/show.php?grp=1563&grppage=14&img=ppqdgqqfpb9.jpg

Der Wecker kommt hier auf Samtpfoten

Donnerstag, März 27th, 2014

Das Video sehen Sie bei:  t-online

Giftköderalarm in Ellrich / Thüringen

Mittwoch, März 26th, 2014

In Ellrich wurden gestern Hähnchenfleischstücken versetzt mit Rattengift auf dem Gelände der Gärtnerei Albrecht entdeckt. …

Den ausführlichen Bericht lesen Sie unter: nnz

Schwiegermutter´s Besuche ….. in der Nager/Kleintier-Vermittlungsstelle, 37441 Bad Sachsa – OT Steina / am Harz

Montag, März 24th, 2014

Als ich den Bund der Kaninchen-Ehe mit Knuddel einging, ahnte ich nicht, dass ich ihre Mutter mit heiratete.
Schon am nächsten Tag, besuchte sie uns.  Sie schaute nach, wie es ihrer Tochter geht. Am folgenden Tag lagen wir schwer verliebt nebeneinander und genossen die gemeinsame Harmonie.  Als plötzlich Nora, meine Schwiegermutter, uns erneut aufsuchte. „Guten Morgen“ sagte ich laut zu ihr. Durch die Gitterelemente begrüßte ich sie mit einem Nasenkuss. Zufrieden hoppelte sie zurück zu ihrem Mann Harry und den Kindern.
Ihre übertriebene Mutterliebe steigerte sich nach weiteren 3 Tagen.
Knuddel roch sehr intensiv nach Glückshormonen. Freudig, mit einem Hauch von Zärtlichkeit animierte sie mich. Als kastrierter Kaninchenmann lies ich mich auch nicht lange bitten … Knuddel und ich vergaßen unsere Umwelt. Wir schwebten im 7. Himmel ……  als nichts ahnend meine Schwiegermutter am Gehege stand und unser verliebtes Treiben beobachtete. Kurze Zeit später gesellte sich dann Harry, mein Schwiegervater hin zu. JETZT REICHT ES MIR!!!
Wir verschwanden aus ihrer Sichtweite. Zuschauer benötigen wir beide nicht!

Bei dieser Familie frage ich mich: „WO BLEIBT UNSERE PRIVATSPHÄRE???“

Vertraute Grüße
Euer Willy mit Ehefrau Knuddel

“Diese Tiere sind meine beste “BANK”

Sonntag, März 23rd, 2014

Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie diesen Text weiträumig verteilten, denn wenn wir nur einen Menschen mit der Botschaft erreichen und zum Umdenken bewegen, dann haben wir viel erreicht.

Botschaft an alle tierliebenden Menschen!

Diese Tiere sind meine beste “BANK”. Sie kosten ein Vermögen in Form von Tierarztrechnungen, aber die emotionale “Rendite” ist so unermesslich hoch, das kann kein so genanntes Kreditinstitut überbieten. Mein Leben lang versuche ich schon, diese Botschaft so weit gestreut wie möglich zu verbreiten, damit die Menschen sich von dem Vorurteil verabschieden können, keinen alten Hund oder keine alte Katze zu sich nehmen zu wollen, weil der Abschiedsschmerz im Falle eines früh bevorstehenden Todes sie so sehr trifft.

Dieser Schmerz ist immer überwältigend schwer, aber die schöne Zeit, die man dem Tier noch geben konnte, wiegt alles auf. Gerade im März habe ich nach knapp vier gemeinsamen Monaten so eine kleine Prinzessin verloren, aber ihre letzten Monate waren ihr Himmel auf Erden, nach allem, was sie hat hinter sich bringen müssen.

Und diese alten Tiere sind meine mir selbst gestellte Lebensaufgabe. Vielleicht haben Sie die Möglichkeit, meine kleine Botschaft weit gefächert zu kommunizieren. Ich würde mich schon freuen, wenn ich auch nur einen Menschen damit erreichen könnte.

Wenn wir alle ab und an ein altes und/ oder krankes Tier bei uns aufnähmen, könnten wir schon so viel Leid lindern und unermeßlich viel Gutes tun.

Herzliche Grüße!

Ihre Helga Seidel

Zum Ende des Jagdjahres 7 bis 8 Millionen Tiere erschossen

Sonntag, März 23rd, 2014

Den ausführlichen Bericht lesen Sie unter: Wildtierschutz-Deutschland

TIER-INFO-News

Sonntag, März 23rd, 2014

* Tierprozesse: Schuldig! – Tiere auf der Anklagebank

* Besitzer lassen 670 Katzen kastrieren – Zuschuss-Aktion im Landkreis ist erfolgreich

+++
Anmerkung der TI-Redaktion:

Bravo!

Das ist eine sehr gute, vorbildliche und effektive Aktion der Gemeinde Sigmaringen!
Mit Herz, Verstand und guten Willen könnte das JEDE Gemeinde!
Leider sind die meisten Stadtväter stur und meinen mit einem Fütterungsverbot das Problem aus der Welt zu schaffen.
Aber dies ist ein grober Verstoß gegen das Tierschutzgesetz und bereitet noch weit mehr Probleme.
Krankheiten, Seuchen breiten sich aus und die Tiere leiden neben der Hungersnot entsetzliche Qualen.
Es wäre wünschenswert, dass alle Stadtväter so klug reagieren würden wie die Gemeinde Sigmaringen und Meßkirch!
Zumal – wie oben im Artikel angeführt – die Kosten der aufgenommenen Tiere im Tierheim wesentlich höher wären, als die Kastrationen!

Weiter so!

* Schwere Verletzungen: Katzen grausam mit Drahtschlinge gefangen

* Hund jagt Katze und rennt in Auto – Tier an der Pfote verletzt

* Celler Tierfriedhof: Hunde offenbar mit Tierkadaver abgerichtet

* Kreis Rottweil Amtsarzt stoppt Pferdequälerei in Wellendingen

* Streit um Seehundjagd – Tierschutzverband ruft zum Boykott auf

Ausland:
* Schweiz: Tollwut-Gefahr – Baby-Beagle Buddy droht die Todesspritze

* Österreich: Schon 40 Biber erschossen

* 15 Jähriger bei Jagd erschossen

 

TIER-INFO-News

Samstag, März 22nd, 2014

* Katzen verschwinden auf mysteriöse Weise

* Offenbar mehrere Katzen in Westenfeld an Gift verendet

* Nachklapp: Labor bestätigt: Schneckenkorn im Hundeköder

* Hundehasser legt erneut Giftköder aus: Polizei hofft auf Zeugen und Hinweise

* Hundehasser: Eine neue Serie

* Puten: Umweltschützer beklagen Haltungsbedingungen in NRW

* Das Versuchstier des Jahres 2014: der Affe

*“Tieren nicht mit Gewalt begegnen”

* Skandal-Zoo Nürnberg – Delfine suchen vergeblich Schutz (mit Video)

Nach Katzentötung: Wir erstatten Strafanzeige mit Erfolg

Mittwoch, März 19th, 2014

Den ausführlichen Bericht lesen Sie unter: Deutsches Tierschutzbüro