Tierschutzwelt und Little-Animals

home

Archive for November, 2017

TIER – Info

Donnerstag, November 30th, 2017

VIDEOS:

JEDER verdient es, frei zu sein!

Die Sonne in ihren Gesichtern. Das Gras unter ihren Füßen….

+++++

Katze durchschaut Taschenspielertricks

+++++

Nettes Video über Kühe

Helfen Sie uns helfen:

 Wir sind behördlich als gemeinnützig und besonders förderungswürdig anerkannt

(seit 1984) und erhalten von keiner Kommune der Regionen,

in denen wir aktiv sind finanzielle Unterstützung!

Bitte helfen Sie uns helfen

mit Ihrer Mitgliedschaft

http://www.tvg-pulheim.de/ift/mitgliedsantrag.pdf

 oder Spende!

http://www.tvg-pulheim.de/impressum.htm#spenden

 

Zitat von Anthony Douglas Williams

Donnerstag, November 30th, 2017

84359 Simbach am Inn bzw. 5280 Braunau am Inn Kira, mit Hunden und Katzen verträglich, kastriert, sehr ruhig, 7 Jahre, sucht einen neuen Platz

Donnerstag, November 30th, 2017

Hallo zusammen,

die Hündin verliert ihren Platz, weil sich das Ehepaar scheiden lassen hat und die Frau Probleme mit beiden Beinen hat und demnächst operiert wird. Sie kann nicht mit der Hündin spazieren gehen und die Kinder sind mittlerweile alle aus dem Haus und kommen nur mehr ab und zu vorbei.

Es würde auch schon eine Pflegestelle helfen, in dem Fall aber eine Langzeitpflegestelle, das Vermitteln dauert sicher länger (mind. 6-8 Monate), da die Hündin kein Junghund mehr ist. Eine Futterkostenübernahme für diese Zeit wäre sicher nicht das Problem.

Sie lebt in 84359 Simbach am Inn, das ist direkt an der österreichischen Grenze, 1km von 5280 Braunau am Inn entfernt, und kann jederzeit besucht werden.

Kira, Mischling, Geb. 04/2010, Gewicht ca. 20 kg, kastriert, geimpft, gechipt, stubenrein,

Mit allen Hunden und Katzen verträglich, kann auch einige Stunden alleine,

Sehr ruhig im Haus, bellt nicht,

Sehr schüchtern, braucht ruhige Umgebung, Kein Haushalt mit kleinen Kindern

Trotz ihres Alters ein sehr aktiver Hund, braucht täglich einen ausgiebigen Spaziergang, kein Hund für Couchpotatoes.

Kira liebt ihren Garten und liegt gern in der Sonne, daher sucht sie Interessenten mit Haus und komplett eingezäuntem Garten.

Kira ist leinenführig, allerdings muss noch am Freilauf gearbeitet werden.

Schöne Grüße!

Ingrid Hofer

www.nachbarhunde-in-not.at

Tel: +43 664 7504 3837

ZVR: 1310213513

So wurde eine Bärin 12 Jahre eingesperrt! Morgen wollen wir Mashutka befreien.

Donnerstag, November 30th, 2017

Die Zeit läuft: Wir müssen die ehemalige Kampfbärin Mashutka aus ihrem grausamen Martyrium befreien!

Mit Ihrer Hilfe können wir das morgen schaffen! …
Den ausführlichen Bericht lesen Sie unter: Vier Pfoten e.V.

Wir nehmen Abschied von Mittelrassenkaninchen Erna

Montag, November 27th, 2017

Als Erna bei uns eine Aufnahme für immer fand, war sie bereits ausgewachsen.

Ernas Geschichte lesen Sie hier: http://www.tierschutzwelt.de/?p=32415

Ihre offene aufgeschlossene Art und ihr liebenswerten Charakter fanden bei allen Kaninchenmitgliedern großen Zuspruch. Schnell fand sie Anschluss bei Ilka, die fast optisch gleich aus sah, wie sie, als Schecke. Erna lernte schnell, was ein Ranghohes Weibchen bedeutet. Ilka zeigte ihre Gerechtigkeit, Schlichtung, wenn Rangniedrige Tiere sich jagten und die Wichtigkeit den Zusammenhalt innerhalb der Gruppe jeden Tag/Nacht zu gewährleisten.

Als Ilka starb, wurde sie als Nachfolgerin sofort von allen Kaninchen anerkannt.

 

Sie lernte in ihrem Zuhause, den stattlich aussehenden Mittelrassenkaninchenmann Sammy kennen und lieben. Sammy zeigte ihr bis zum Schluss seine große Zuneigung. Es wurde gekuschelt, gemeinsam gegraben und gefressen.

Die Streicheleinheiten von meinen Händen genoss sie ebenfalls gern. Ohne zu zappeln auf meinem Schoß, lies sie sich die Krallen regelmäßig schneiden. Sie wusste es, dass die Pediküre zum gesunden Kaninchenleben dazu gehört.

 

Erna war mit ihren 4 ½ Jahren die Jüngste in der Gruppe. Ihr Körperbau war gut trainiert, weil sie sich 24h bewegen konnte.
Ich hätte niemals gedacht, dass sie den gleichen Weg, kurz nach Emmas Tod, antreten muss.

Einen Tag zuvor vermisste ich sie beim fressen. Sie befand sich im Erdloch und war für mich nicht an der Oberfläche Sichtbar. Am nächsten Tag wollte ich sie mit den Händen ausgraben. Ich wusste, dass die Kleinen ca. 15 Gänge gebuddelt hatten, in die Tiefe von 1.20m. Vor 18 Jahren hatten Siegfried und ich, in mühevoller Arbeit, die Erdschicht ausgegraben, um voll verzinkte Drahtbahnen zu verlegen. Es war eine Knochenarbeit, die sich bezahlbar gemacht hatte, im Laufe der vielen Jahre.

Früh am Morgen begann ich mit der Fütterungsrunde. Erna lag im Stroh, um sie herum, gewärmt von ihren Artgenossen. Sammy verhielt sich völlig verstört. Er wollte es nicht wahrhaben, dass er bald von ihr Abschied nehmen musste.

Sie hatte keinen Durchfall oder eine sichtliche andere Erkrankung. Ihre Lebensuhr lief ab. Bei diesem Anblick rollten mir die Tränen über die Wangen. Ich streichelte sie. Matt hob sie ihr Köpfchen.

Alle 2 bis 3h schaute ich nach ihr. Diesmal wärmten mal Sammy, dann wieder Harmonie oder Emmi und Bunny ihren liegenden Körper. Niemals war sie allein. Am frühen Nachmittag fütterte ich alle Tiere, um mich dann ganz Erna zu widmen.  Vorsichtig nahm ich ihren Kopf in meine Hand. Sie fühlte, dass ich bei ihr bin und schlief für immer ein.

Meine Tränen rollten in ihr Fell.
Ich gab ihren Freunden die Möglichkeit bis zum nächsten Morgen sich von ihr zu verabschieden.

Erna wurde im Jahr 2013 geboren.
Sie verstarb am 25.11.2017
3 ½ Jahr hatte sie ein glückliches Leben bei uns.

Ich wünschte Erna eine gute Reise. Viele vorausgegangene Seelen zeigen ihr den Weg in den Sternenhimmel.

Zurück bleiben Deine Freunde und ich, die dich beweinen und die Traurigkeit in sich tragen.

Mit stillem Gruß
Beatrix Weber,
mit vielen Gnadenbrottieren, in
37441 Bad Sachsa – OT Steina / am Harz

Totensonntag

Sonntag, November 26th, 2017

Im Schmerz der Trauer
und des Verlustes
übersehen wir manches Mal,
dass nicht allein Geborenwerden
ein Wunder ist,
doch auch das Sterben
eines der Wunder des Lebens ist,
dass Verwandlung und Neubeginn,
Dankbarkeit für das Gewesene
und Hoffnung auf das Zukünftige
in sich trägt.

Therga von Schönbrunn

Taucher rettet einem Buckelwal das Leben – wie jener sich bedankt, fasziniert Millionen

Freitag, November 24th, 2017

Mit Video!

Petitionen von Rettet den Regenwald e.V.

Freitag, November 24th, 2017

Verhindert den Raubbau von Palisander!

Es eilt: Wir müssen den Lebensraum der Koalas schützen

Rettet die grüne Lunge des Planeten

Kambodschas Nationalparks sind in Gefahr! Stoppt die Holzfäller!

Dringend Zuhause gesucht: Kater Chico aus Berlin, 15 Jahre alt, braucht jetzt ein neues Zuhause!

Freitag, November 24th, 2017

Abgabegrund: Das ca. 1 ½ Jahre alte Kind hat Asthma entwickelt, war deshalb bereits mehrfach im Krankenhaus. Die behandelnden Ärzte empfehlen dringend die Abgabe der Katze.

Chico ist kastriert, gesund, fit und munter. Früher war er Freigänger, jetzt im Alter, würde ihm bestimmt ein gesicherter Balkon ausreichen. Er lebte bisher immer allein im Haushalt. In einem Multi-Katzenhaushalt würde er sich daher nicht wohlfühlen.

Kontakt:

Beate Busse
Tieroase am Regenbogen e.V.
Tel.: 033703 – 68987

E-Mail: busse@tieroaseamregenbogen.de

 

Gelogen, dass sich die Balken biegen …

Freitag, November 24th, 2017

Hallo liebe Tierfreunde,
­
­wir hatten ja kürzlich über die landesweite Freigabe der Fuchsjagd am künstlichen Fuchsbau in Nordrhein-Westfalen informiert. Die Freigabe erfolgte seitens des Umweltministeriums mit dem Hinweis, dass man Erkenntnisse erlangt habe, die eine intensivere Fuchsjagd erforderlich mache…

Den ausführlichen Bericht lesen Sie unter: Wildtierschutz Deutschland e.V.