Tierschutzwelt und Little-Animals

home

Dackel Alex in Not ! Aachen. Vermittlungshilfe für Alex, Senior Rauhaardackel

Juni 11th, 2022

Dringend ! der kleine reinrassige, süße Dackel ALEX sucht leider immer noch ein gutes Zuhause. Herrchen ist verstorben und Frauchen im Krankenhaus und kann den Hund auch nachher nicht mehr versorgen. Wo sind die Dackelfreunde, die ALEX nicht im Stich lassen ?

Alex Rauhaardackel…….

Wir sind um Vermittlungshilfe gebeten worden bezüglich des reinrassigen Rauhaardackels Alex. Sein Frauchen liegt derzeit im Krankenhaus und wird ihn nicht mehr aufnehmen können, Herrchen war an Alzheimer erkrankt und ist inzwischen gestorben. Alex hatte ein gutes Leben bisher und wurde sehr verwöhnt. Er ist dackeltypisch ein wenig speziell, ist aber verträglich mit anderen Hunden und wie sich jetzt herausgestellt hat, auch mit Katzen. Er ist 10 Jahre alt und hat ein leichtes Leberproblem, was mit homöopathischem Mittel behandelt wird, die Kosten dafür würden die jetzigen Besitzer tragen, ansonsten ist er gesund. In letzter Zeit ist er nicht mehr so viel gelaufen, geht aber grundsätzlich noch gerne spazieren. Alex hätte sicherlich gerne ein Zuhause als Einzelprinz bei älteren ruhigen Leuten. Er wohnt in Aachen, würde aber auf jeden Fall auch ins neue Zuhause gebracht.

Bei Interesse bitte Mail an Frau M. Kraney

mkraney@hoffnungsstern-fuer-pfoetchen.com oder

Nachricht per whatsapp an mich 0173 2808377

Hugo (ca. 5 Jahre, Bulgarien) leidet sehr im Tierheim, denn er hat Power! Und die besten Manieren, die man sich für einen Hund vorstellen kann!

Juni 11th, 2022

Hugo ist ein liebes Power-Paket mit sehr guten Manieren, der endlich das Tierheim verlassen will!

Er ist sehr gut sozialisiert, unser Gentleman sozusagen, freundlich, offen, einfach ein ganz toller Kerl.

Wer kann da widerstehen?

- Ein Transporter fährt ca. alle 4 Wochen -

Wenn es unter Hunden so etwas wie einen „Kavalier der alten Schule“ gibt, dann ist das Hugo. Er zeigt immer so außerordentlich gute Manieren, vor allem bei den Ladies. Seine liebsten Gefährtinnen sind Sara und Zora. Er spielt auch mit den anderen Hunden der Gruppe gerne, aber Sara und Zora bringen das Beste in ihm hervor – so wie es eben nur die besten Freundinnen können.

Bei all dem feinen Benehmen ist man im ersten Moment vielleicht geneigt, den kleinen Gentleman als ruhig einzuschätzen. Weit gefehlt! Hugo (geb. ca. Mai 2016, ca. 48 cm) mag zwar in einem Alter sein, in dem er sich nicht mehr aufspielen muss, aber er bleibt ein sehr aktiver Hund. Wie man unschwer erkennen kann, hat er einen starken Jagdhund-Einschlag und muss entsprechend beschäftigt und ausgelastet werden. Das ist keine Mammut-Aufgabe, aber auch nicht zu unterschätzen.

Wenn Sie jemand sind, der Spaß an der Arbeit mit Hunden hat und den die Neugier packt, dann kann Hugo ein toller Begleiter für Sie sein! Und falls Sie so richtig ambitioniert sind und gleich Ihr eigenes kleines Rudel starten möchten: Hugo, Sara und Zora wären hervorragend für ein solches Unterfangen geeignet. Aller guten Dinge sind bekanntlich drei.

Hugo wurde von unserem Hundefänger gefangen und zur Kastration ins Tierheim in Schumen (Bulgarien) gebracht. Weil er ein so freundliches und aufgeschlossenes Wesen hat, ist er geblieben und wartet nun auf seine Menschen. Er ist etwa 52 cm groß, gechipt, kastriert und geimpft.

Hugo vor dem Tierheim an der Leine: https://youtu.be/yhrFkeAUPDU

Grund zur Hoffnung e.V.

Verena Albert

0176-20752489

verenaalbert@hotmail.com

info@grund-zur-hoffnung.org

www.grund-zur-hoffnung.org

DRINGEND!! OPI THEOLEIN SITZT SCHON 5 JAHRE IN DER HÖLLE!! ER IST SEELISCH AM ENDE:((

Mai 29th, 2022

Wer kann ihn Retten?

Rüde,

Geb. ca 2012

Größe: ca 50cm

Theolein ist eine ganz ganz arme Seele!!

Er ist vor fast 5 Jahren im Lager eingeliefert worden und seit dem nicht eine Minute auf dem Dreckskäfig raus gekommen!!!

5 Jahre!

Kein Wunder das Theolein seelisch am Ende ist! Er kann so nicht mehr leben, ohne Hoffnung, ohne Zuwendung!!!

Ohne Liebe!!!

In dem Lager indem er ausharrt, werden die Hunde nur selten versorgt und gefüttert.

Verlassen darf keiner seinen Zwinger.

Es herrschen dort schlimme Zustände!!

Theolein ist sehr sozial und lieb mit allen Hunden, er ist ein eher ruhiger souveräner Charakter. Gar keiner der streitet !!

Bei Menschen ist er ein wenig schüchtern, nach so vielen Jahren ohne menschlichen Kontakt ist das überhaupt kein Wunder. Aber er ist zugänglich und nett!!

Wer möchte die arme Seele endlich da rausholen????

KONTAKT: herzenshunde.valcea@gmail.com

https://www.herzenshunde-valcea.de/oldies

Verein Herzenshunde von Feteni (Valcea)
http://www.herzenshunde-valcea.de/

OPI MERLYN IST EIN HÄUFCHEN ELEND. Er sucht dringend ein neues Zuhause!

Mai 29th, 2022

Er ist ca 10 Jahre, medium, geimpft, kastriert

Wie ein Häufchen Elend steht Merlyn auf der Hütte im Käfig. 😞
Man sieht ihm an, das es ihm nicht gut geht, das er seelisch unglaublich leiden muss dort
!!
Merlyn ist ein lieber, sozialer Bub, er versteht sich mit allen Hunden sehr gut.
Er ist bei Menschen etwas schüchtern, vermutlich hat er seine Gründe dafür 😞
Vor allem ist ersichtlich, das das eingesperrtsein für ihn eine Katastrophe ist. Er ist unglücklich und traurig. 😞Wer möchte Merlyn dort raus holen und ihm zeigen, das Leben auch anders geht?? ❤

KONTAKT:

Frau Bettina Stöcker

http://www.herzenshunde-valcea.de

Spendenaufruf: Ein kleiner Hund lag 3 Tage bei einem Wohnblock…

Mai 29th, 2022

UND ER IST DOCH NICHT TOT … und wir HAR koennten Hilfe bei der Unterstuetzung der Kosten brauchen!

… drei Tage lag er bereits in einem Hof eines Wohnblocks: ein kleiner Rüde. Heute (13.05.2022) sah eine Dame, dass er sich bewegte. Aber keiner brachte ihn zum Tierarzt – wohl wegen der Kosten …

Unsere Nicoleta sah auf Facebook das Foto von ihm – das 1. Foto hier in diesem Album – ja, das Bündel Fell ist ein Hund, der noch lebt.

Nico rief Grigoreta an.

22125

Name: Justin-Emanuel

Geschlecht: Rüde

Alter: ca. 7 – 8 Jahre ( Mai 2022 )

Größe: klein

Update 14. Mai 2022

Und beim Tierarzt….

… willkommen im Leben – ja, das totgeglaubte Fellbündel hat auch die Nacht in der Klinik ( Foto ) überstanden, die Lebensgeister kehren zurück. Es muss mit dem kleinen Hundemann „etwas“ passiert sein – Röntgenaufnahmen zeigen Probleme an der Wirbelsäule im Thoraxbereich. Aber das ist zunächst zweitrangig. Die Ärzte machen sich große Sorgen um eine schwere Unterernährung – das ist aktuell das größte Problem. Da muss und wird jetzt alles daran gesetzt, um den kleinen Justin aus dieser Krise herauszuholen. Er muss es einfach schaffen und soll noch eine gute Zeit in diesem Leben haben – das ist unser Wunsch an sein Schicksal.

UpdateP 16.05.2022

er wurde geschoren und gewaschen und erst jetzt sieht man genauer dass er fast nur aus Haut und Knochen besteht.

https://youtube.com/shorts/s3X572DeZlg?feature=share heute 16.05.2022 Es wuerde uns jeder Euro helfen und hier sind unsere Bankdaten und PP! DANKE

HAR – Helping Animals Romania – EURO

Raiffeisen Bank S.A.

IBAN:RO35 RZBR 0000 0600 1613 1057

BIC: RZBRROBU

oder

HAR – Helping Animals Romania – LEI

Raiffeisen Bank S.A.

IBAN:RO03 RZBR 0000 0600 1613 1051

BIC: RZBRROBU

oder

Förderverein

Treue-Pfötchen e.V.
Sparkasse Schweinfurt-Haßberge

IBAN:DE76 7935 0101 0009 1059 66

BIC: BYLADEM1KSW

oder

StreunerLeben Tierhilfe e.V.
Volksbank Wien-Baden

IBAN:AT57 4300 0473 9893 1007

BIC: VBWEOTWW

Also bitte Daumen halten fuer den Kleinen 🤞🍀

liebe Gruesse
Gerlinde Wimmer


Asociatia Helping Animals Romania HAR

Bounty bei HAR – sucht spezielle Menschen

Mai 26th, 2022

BOUNTY AUS DEM ÖFFENTLICHEN PIATRA NEAMT SHELTER …

Bounty, Ruede, ca. Geb .18.07.2018, Sh ca. 40 cm

… er ist schon länger bei uns. Anfang des Jahres wurde der Verein https://spitz-und-pawtners.de auf ihn aufmerksam, entdeckte ihn im Piatra Neamt Shelter: Bounty konnte sich kaum auf den Beinen halten geschweige denn laufen.

Mit anderen Worten: chancenlos. So bat der Verein uns, ihn aufzunehmen – selbstverständlich würden sie die Kosten für Unterbringung und Behandlung übernehmen. So kam Bounty zu uns und erholte sich nach einer medikamentösen Therapie ziemlich schnell. Er kann laufen, inzwischen herum springen und rennen. ABER – County leidet an einer Ataxie, eine Störung der Bewegungskoordination. Hier gibt es dazu ein Video – Bounty in unserer Island of Hope im Garten: https://youtu.be/yeMGqF7BNBc und hier zusammen mit zwei unserer Hunde (Rosetta und Muki ):https://youtu.be/NnhYoZiE_hY
Es wurden und werden noch Untersuchungen gemacht, um vielleicht die Ursache der Ataxie zu finden und gezielter zu therapieren.
Bounty aber geniesst inzwischen sein Leben: er ist ein freundlicher, fröhlicher Hund, der sich von den Einschränkungen nicht unterkriegen lässt – ein großer Kämpfer.
Er mag Menschen und kommt auch mit seinen Artgenossen gut zurecht.
Bounty sucht jetzt nach zuverlässigen Menschen, die sich zusammen mit Bounty auch nicht unterkriegen lassen und ihn mit Geduld, Zeit und Liebe durch’s Leben führen. Gezielte Physiotherapie, z.B. auch Schwimmen würde Bounty sicher helfen, seinen derzeitigen Zustand noch zu verbessern. Er hat es so sehr verdient, die richtigen – seine Menschen zu finden.

liebe Gruesse
Gerlinde / Gerlinde Wimmer
Asociatia Helping Animals Romania HAR

NOTFALL OPA BÄRLI MUSS DRINGEND RAUS AUS DEM LAGER!

Mai 26th, 2022

Rüde
geb. 2011 oder früher
Größe: ca. 55cm
leichte Linsentrübung auf beiden Augen; Probleme beim Laufen, vermutlich altersbedingt
Bisswunde am hinteren Rücken (04/2022)

BÄRLI MIT VIDEO

https://prodogromania.de/alle-hunde/baerli-2/

Das Leben dort im rumännischen Auffanglager sehr schwer, jeder Tag ist ein Kampf.

Vor allem für die älteren Hunde wie Bärli ist es extrem hart dort zu überleben.

Sie kommen meist nicht ans Futter und werden gebissen.

BÄRLI ist ein alter, sehr freundlicher Rüde, der sich sofort problemlos überall streicheln ließ. In seinem Kennel wurde der arme Opa gebissen, die Wunde ist aber unter Behandlung im Vetkennel schon gut verheilt.

Zur Verträglichkeit können wir keine sichere Aussage treffen, er sitzt aber mit einem anderen Rüden zusammen und das scheint zu funktionieren.

Wir hoffen, dass der nette Opa noch eine schöne letzte Zeit bei seinen Menschen erleben darf.

KONTAKT:

Frau Gudrun Cappeller

info@prodogromania.de

www.prodogromania.de

Diese 8 kleinen Welpen suchen ein Zuhause

Mai 26th, 2022

Die 8 kleinen Welpen wurden von uns im Wald gefunden, ausgesetzt in einer Tüte sich selbst überlassen. Wir brachten sie sofort zu unserem Tierarzt sie waren voller Zecken und Flöhe.

Die Welpen bleiben klein,  wir schätzen 35/40 cm

Unsere Hunde reisen über Traces.

Mit EU Ausweis, Gesundheitscheck, entwurmt, entfloht, kastriert ab 8 Monat & mehrfach geimpft mit DHPPI LR, 4 DX Test, Babesia & Leismaniose Test

Sie verlassen Rumänien so, wie die EU-Richtlinien und Gesetze es vorschreiben. Bei Interesse schickt uns bitte eine Mail oder rufen mich an. E-Mail: birgitt.busch@pau.care Telefon & WhatsApp 015788221061

Mit den besten Grüßen,    Birgitt Busch / Beisitz PAU
Wir erteilen Datenfreigabe und bitten ums Teilen
People & Animals United e.V. (PAU)

E-Mail: birgitt.busch@pau.care
Webseite: www.pau.care

Amtsgericht Bochum
Registernummer: VR4964

Spendenkonto:
GLS Gemeinschaftsbank
Kontoinhaber: People & Animals United e.V.
IBAN: DE10 4306 0967 6048 5177 00
BIC: GENODEM1GLS
&
Paypal: info@pau.care
PAU People & Animals United e.V.
Heideller Straße 6a
44807 Bochum

Otis (ca. 1,5 Jahre lebt in 13357 Berlin) sucht schnellstmöglich eine neue kompetente Pflegestelle oder Endstelle !!

Mai 26th, 2022

Otis ist ein tolles, schlaues Kerlchen, der sehr gelehrig ist, aber auch unsicher…

Leider kann er wegen der Katze nicht bei der aktuellen Familie bleiben.

Wir suchen DRINGEND eine neue Pflegestelle oder Endstelle für ihn!


Otis stammt ursprünglich aus Bulgarien und wurde dort ca. im Februar 2021 geboren. Im Juni 2022 durfte er nach Deutschland reisen. Da er leider mit der vorhandenen Katze – trotz aller Versuche – nicht zurechtkommt, suchen wir dringend ein neues Plätzchen für ihn!

Otis hat bei uns in den letzten Monaten einige Fortschritte gemacht. Durch Training konnte seine Unsicherheit gegenüber Passanten abgebaut werden und seine Körpersprache wurde sehr viel lockerer. Nach Rückkehr von den vorherigen Adoptanten reagierte er auf andere Hunde und teilweise auch auf Passanten (meist Jogger oder Radfahrer) leider wieder mit Bellen und nach vorne gehen. Es verbessert sich aber von Tag zu Tag.

In der Wohnung ist er sehr entspannt – wenn der Kater nicht zu sehen ist. Er zeigt allerdings territoriales Verhalten, wenn fremde Menschen die Wohnung (seinen safe space) betreten, er fängt an zu bellen und ist auch nur schwer zu beruhigen. Auch dieses Verhalten hatte sich bei uns in den letzten Monaten verbessert und bedarf Geduld, intensivem Training und stärkerer Sozialisation.

Er zeigt sich als lernwilliger und -fähiger Hund, wenn er sich in sicherer, ruhiger Umgebung befindet. Er ist neugierig und im Park blüht er richtig auf. Unsere Tierärztin beschreibt Otis als sehr sensiblen Kerl, der nicht immer weiß, wie er mit seinen Gefühlen umgehen soll. Das ist nicht zuletzt auch dem dauerhaften Stress in der Stadt zuzuschreiben.

Er braucht jemanden, der ihm Sicherheit gibt und ihn durch schwierige Situationen führt. Wichtig ist eine ruhige Umgebung und hundeerfahrene/geduldige Menschen, die ihm Zeit geben anzukommen und dann gezielt und konstant mit ihm arbeiten.

Der Besuch einer kompetenten Hundeschule ist bei Otis Voraussetzung.

Otis ist kastriert, geimpft und gechipt und könnte jeder Zeit bei der Pflegefamilie in Berlin besucht werden.

Kontaktdaten:

Grund zur Hoffnung e.V.

Verena Albert

0176-20752489

verenaalbert@hotmail.com

info@grund-zur-hoffnung.org

www.grund-zur-hoffnung.org

Rettet das Huhn e.V.: Unsere Aprilrettungen 2022: Am Boden….

Mai 16th, 2022

Liebe Freund*innen von Rettet das Huhn e.V.,

unsere Aprilrettungen sind geschafft und endlich finden wir Zeit, euch ausführlich davon zu berichten. An vier Aprilwochenenden war das beste Team der Welt unterwegs.
Aus drei Bodenhaltungen und einer Biolandhaltung holten wir insgesamt 4155 Hennen aus ihren Gefängnissen, checkten jedes einzelne Tier kurz durch, brachten sie auf unsere Transporte an 43 Übergabeorte in ganz Deutschland und übergaben sie dort an 960 tierliebe, erwartungsvolle und gerührte Adoptant*innen.

220 Pflegis sortierten wir bei diesen Rettungen aus – 220 verletzte, kranke oder sehr schwache Tiere, die zunächst in unserer Obhut blieben, tierärztlich versorgt oder operiert werden mussten und erst nach der Genesung in ihr neues Zuhause einziehen können. …

Den ausführlichen Bericht lesen Sie unter: Rettet das Huhn e.V.