Tierschutzwelt und Little-Animals

home

Nachrichten der IG Wild beim Wild

Oktober 11th, 2019

Wildhüter statt Jäger….

Die ausführlichen Berichte lesen Sie HIER

Petitionen von Rettet den Regenwald e.V.

Oktober 11th, 2019

Ihre Stimme hilft!

Danke!

Bolivien: Der Tropenwald brennt für Fleisch und Soja

Dringend! Korallenriffe vor Kreuzfahrt schützen!

Bitte unterschreibt: Kein Palmöl in den Regenwald von Gabun!

Bitte protestiert: Indonesiens Regierung will Korruption erleichtern

Leid in XL – Der Wunsch des Verbrauchers nach XL-Eiern

Oktober 11th, 2019

Über die leidvollen Umstände unter denen allein in Deutschland über 51 Millionen Legehennen leben müssen, haben wir schon viel berichtet. Der größte Teil dieser Hennen lebt in Bodenhaltung, mit 9 Hennen pro Quadratmeter, in Ställen ohne Tageslicht und ohne Frischluft, ein Drittel dieser Fläche muss nur tatsächlicher Boden sein, auf dem es weder Platz noch Material zum Scharren gibt, mit Ausnahme der eigenen Exkremente, in denen die Tiere stehen. Zwei Drittel der Fläche dürfen darüberliegende Etagensysteme ausmachen, in denen die Hennen dauerhaft auf metallenen, eckigen Stangen und Gittern stehen. Tausende Tiere werden ohne räumliche Unterteilung in diesen Gefängnissen auf engstem Raum gehalten. So leben sie nicht nur in höchster physischer sondern auch psychischer Bedrängnis. Sie haben keinerlei Möglichkeit, die ihnen angeborenen Bedürfnisse auszuleben, auf Futtersuche zu gehen, in der Erde zu scharren, Insekten, Kräuter, Samen zu suchen, in der Sonne zu baden, und täglich ein reinigendes Bad in trockener Erde zu nehmen, was elementar wichtig für ihre Gefieder-und Hautpflege und ihr Wohlbefinden ist. Es ist ihnen unmöglich, in der Enge und unter so vielen Tieren, in irgendeiner Weise eine soziale Rangordnung herzustellen und so sind sie in jeder Minute ihres Lebens höchstem sozialen Stress ausgesetzt, allein unter hunderten oder tausenden Fremden….

Den ausführlichen Bericht lesen Sie unter: Rettet das Huhn e.V.

Glückliche Tiere…

Oktober 3rd, 2019

Molli 16 Jahre

Sammy 7 Jahre und Mona 9 Jahre

Luci 16 Jahre

Mit herzlichen Grüßen
Beatrix Weber
mit vielen Gnadenbrottieren, in
37441 Bad Sachsa – OT Steina / am Harz

Wir feiern: Rettungs – Jubiläen unserer Kühe Uxi & Denise!

Oktober 3rd, 2019

Abgesehen vom heutigen Feiertag, haben wir zwei weitere wunderbare Gründe den Tag gebührend zu feiern, denn für unsere Kühe Uxi und Denise jähren sich….

Den ausführlichen Bericht lesen Sie unter:  Deutsches Tierschutzbüro e.V.

Bambi kann sich nicht mehr sicher sein….

Oktober 3rd, 2019

Hallo liebe Tierfreundin, lieber Tierfreund,
­
morgen ist Welttierschutztag! Das möchten wir zum Anlass nehmen, auf das große durch die …

Den ausführlichen Bericht lesen Sie unter:  Wildtierschutz Deutschland e.V.

Über die Patentreffen im September 2019 bei unseren Großtieren

Oktober 3rd, 2019

Liebe Freunde von Rettet das Huhn e.V.!

Im September fanden bei unserer RdH-Kuhherde im Sauerland und bei unserem RdH-Pferd Pan in Niedersachsen die Patentreffen statt.

Unsere 9 Kühe haben wir allesamt als “Abfallprodukte” der Milchviehwirtschaft vor der Schlachtung gerettet. Einige von ihnen kamen als ausgediente erwachsene Milchkühe zu uns…

Den ausführlichen positiven Bericht lesen Sie unter: Rettet das Huhn e.V.

Ich wünsche allen Tierfreunden/-innen ein gemütliches Wochende

September 28th, 2019

Mit herzlichen Grüßen
Beatrix Weber
mit vielen Gnadenbrottieren, in
37441 Bad Sachsa – OT Steina / am Harz

Spendenaufruf für: 5 in Not – es geht um Leben oder Tod!

September 27th, 2019

Liebe Tierfreunde!

Leider gestaltet sich die Rettung der 12 jungen Rinder als schwieriger als erwartet… Damit hatten wir gar nicht gerechnet.

Mittlerweile haben wir ein neues Zuhause für eines der Rinder gefunden und eine Option in das die restlichen elf Jungs einziehen könn(t)en. Doch leider können nicht alle Tiere mit. Es fehlen immer noch fünf Paten und ca. 5.500 € für Auslöse und Begleichung der Tierarztrechnungen wie Kastration, Impfungen etc.

Sieben Rinder ziehen in Kürze um. Uns ist das Herz schwer, wenn wir uns vorstellen, dass wir die anderen 5 Rinder zurücklassen müssen. Auch sie sollen eine schöne Zukunft haben!!! Die Deadline ist der 4. Oktober 2019!!!

Bitte helft und die Tiere zu retten!

Wie bereits in meinem letzten Schreiben erwähnt, es gehen auch Teilpatenschaften und es heißt nicht „bis der Tod uns scheidet“, sollten Sie es finanziell nicht mehr in der Lage sein eine Patenschaft auf Dauer aufrecht zu erhalten, suchen wir nach einem Ersatz für Ihre Patenschaft.

Weitere Infos über Jasmin Ellger: jasmin.ellger@pau.care

Spendenkonto:

GLS Gemeinschaftsbank
Kontoinhaber: People & Animals United e.V.
Verwendungszweck: 11 Jungs oder den Namen des Patentieres

IBAN: DE10 4306 0967 6048 5177 00
BIC: GENODEM1GLS

People & Animals United e. V. hat natürlich Gemeinnützigkeit und kann selbstverständlich auch Spendenquittungen ausstellen!

Paypal: info@pau.care

https://www.pau.care/helfen/spenden/

Infos zum Verein: www.pau.care

Herzliche Grüße
Jasmin Ellger und Anja Griesand

Aufruf zu unseren Winterrettungen! Fast 4000 Legehennen im Dezember suchen dringend Lebensplätze!

September 27th, 2019

Liebe Freunde von Rettet das Huhn e.V.!

Im Dezember 2019 stehen uns drei große Rettungen bevor!
Wir wollen insgesamt knapp 4000 Legehennen nach ihrer langen, qualvollen Zeit in der Legehennenindustrie vor dem Tod im Schlachthof retten.
Wir haben …  Den ausführlichen Aufruf lesen Sie unter: Rettet das Huhn e.V.