Tierschutzwelt und Little-Animals

home

Schützen Sie Ihre tierischen Mitbewohner für den Ernstfall!

Mai 25th, 2017

Im Katastrophenfall ist schnelle Hilfe überlebenswichtig. Dies gilt auch für Tiere, doch sind die Besitzer nicht zur Stelle, werden insbesondere Haustiere leider oft und schnell übersehen.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie unter: Deutsches Tierschutzbuero e.V.

Hündin Goldi, derzeit in Niederösterreich, sucht dringend verständnisvolles Zuhause

Mai 25th, 2017

Liebe Tierschutzfreunde,

das entzückende Hundemädel ist aus dem Tierschutz und seit Februar in einer Familie.

Sie ist sehr menschenbezogen, liebt Kinder und verträgt sich mit Katzen. Leider mag sie überhaupt keine Artgenossen. Die Familie hat mit ihr Hundeschule besucht-ihr Verhalten wurde auch besser, aber leider ist jeder Spaziergang mit ihr reiner Stress-insbesondere wenn der fünfjährige Sohn dabei ist. Denn den will sie immer beschützen.

Inwieweit dieses Verhalten noch zu korrigieren ist, ist leider nicht absehbar. Sie zeigt dieses Verhalten an der Leine-ohne Leine wurde es noch nicht versucht und dies ist verständlich.  Sie ist bereits einmal über den Zaun gesprungen und hat einen Hund gebissen-aber nicht schwer verletzt. Es war ein kleiner Hund und sie hätte ihn auch schwer verletzen können. Dies spricht eher für eine Unsicherheit und den Drang ihre Familie zu beschützen-ich würde es nicht als agressiv bezeichnen. Aber ich bin kein Hundepsychologe, jedoch ist eine sehr gute Hundetrainerin meiner Meinung.

Die zuständige Organisation würde die Hündin zurücknehmen, es aber auch begrüßen wenn die Hündin über die Familie einen Endplatz findet. Sobald ein Platz frei wird käme sie auf einen Pflegeplatz und hier fragen wir uns natürlich wie soll das mit mehreren Hunden auf der Pflegestelle funktionieren ?

Aus diesem Grund möchten wir hier bei der Suche helfen.

Für die dreijährige Hündin würden wir einen Platz mit Garten und hohen Zaun suchen. Sie befindet sich derzeit in Niederösterreich und könnte auch besucht werden.

Wer Interesse an einer lieben familienfreundlichen Hündin hat und mit ihrer  Abneigung gegenüber Artgenossen leben kann, der möge sich gerne bei uns melden.

Wir leiten Anfragen an die Familie weiter.

Ich werde keine Mails beantworten die Belehrungen, “gute” Ratschläge oder Anfeindungen enthalten-die Zeit habe ich nicht.

Danke an alle lieben Freunde die dieses Mail weiterleiten.

Kontakt:

1marchfeldertiernothilfe@gmail.com

Petition: Wildtierarche Rodgau muss erhalten bleiben!

Mai 25th, 2017

Hallo,

ich habe gerade die Petition „Wildtierarche Rodgau muss erhalten bleiben!” unterschrieben und wollte Sie fragen, ob Sie auch mitmachen.

Unser Ziel ist es, 150.000 Unterschriften zu sammeln und dafür brauchen wir Unterstützung. Hier können Sie mehr über die Petition erfahren:

https://www.change.org/p/wildtierarche-rodgau-muss-erhalten-bleiben?recruiter

Spendenaufruf für: Igel wieder unterwegs

Mai 25th, 2017

Liebe Igelfreunde,

endlich ist der Frühling da und unsere Igel sind wieder unterwegs. Über unsere Internetseite “Igel in Bayern” wurden uns bislang mehr als 60.000 Stachelritter gemeldet. Was wir daher wissen: Sie finden in unseren aufgeräumten Landschaften immer weniger Nahrung….

Den ausführlichen Bericht lesen Sie unter: Landesbund für Vogelschutz in Bayern (LBV) e. V.

Notfall: Die Katzenschwestern Lieschen und Smilla aus Berlin brauchen ein neues Zuhause!

Mai 25th, 2017

Die beiden Katzenschwestern Lieschen und Smilla sind Wurfgeschwister. Man könnte sie auch „Das doppelte Lottchen“ nennen.

Wegen einer beruflich bedingten Veränderung muss ihre Besitzerin sie bis zum 1. Juni schweren Herzens abgeben.

Lieschen und Smilla sind 12 Jahre alt, kastriert und gesund. Sie sind reine Wohnungskatzen, die allerdings an den Aufenthalt auf einem Balkon gewöhnt sind und diesen auch in Zukunft haben sollten oder evtl. Freigang in einer ländlichen, verkehrsberuhigten Gegend.

Beide sind verschmust, lustig, neugierig und aktiv und absolut liebenswerte Katzendamen!

Kontakt:

Beate Busse

Tieroase am Regenbogen e.V.

Tel.: 033703-68987

E-Mail: busse@tieroaseamregenbogen.de

Ein dringender, trauriger Notfall: Katze Buffy aus Berlin, fast 12 Jahre alt, braucht ein neues Zuhause!

Mai 25th, 2017

Buffy ist kastriert und gechipt. Sie lebt, seitdem sie 8 Wochen alt war bei ihrer jetzigen Besitzerin. Die Besitzerin hat vor vier Monaten ein Kind bekommen und Buffy hat das Baby angegriffen! Nun muss die Katze weg!

Sie ist jetzt vorübergehend für die nächsten Tage untergebracht, wo sie aber nicht bleiben kann.

Buffy ist eine reine Wohnungskatze und könnte gern mit einer anderen Katze vergesellschaftet werden.

Kontakt:

Beate Busse

Tieroase am Regenbogen e.V.

Tel.: 033703-68987

E-Mail: busse@tieroaseamregenbogen.de

viele Hunde im Tierheim Wetterau, in 61231 Bad Nauheim/Rödgen, suchen ein Zuhause

Mai 25th, 2017

Sind 9 Jahre TH nicht mehr als genug??? Richi aus dem Tierheim Wetterau wartet seit vielen Jahren…………

Kontakt: E-Mail: tierheim-wetterau@t-online.de

 Sorgenkind Richi

Im TH seit 04.06.08

Richi – unser Energiebündel sucht Spiel, Spaß und Sport ….

Im Juni 2008 bin ich als Fundhund ins Tierheim Wetterau gekommen.Meine ehemaligen Besitzer haben mich einfach so an einer Schule angebunden und nicht wieder abgeholt. Könnt Ihr Euch das vorstellen? Seitdem warte ich im TH Wetterau auf meine neuen Herausforderer.

Über mich sagt man: Ich sei ein Powerpaket, das im Tierheim unterfordert ist. Aber das ist ja auch kein Wunder. Ich freue mich riesig, wenn ich aus dem Zwinger geholt werde und Gassi gehen oder in den Auslauf zu einer Hündin darf. Mit Hündinnen verstehe ich mich super. Rüden müssen nicht unbedingt sein. Ich hab’s halt lieber mit der Damenwelt. Aber Menschen gegenüber bin ich verschmust und verspielt.

Und so stelle ich mir mein neues Zuhause vor: Ich suche ein nettes Pärchen oder Einzelperson, die/das mich als Familienmitglied bei sich aufnimmt. Mit meinen neuen Leuten würde ich gerne eine Hundeschule besuchen, da ich sehr gerne lerne und auch noch einiges lernen muss. Am liebsten wäre mir ein Haus mit Garten, damit ich mich draußen aufhalten und spielen kann. Dies ist aber kein Muss.

Im Haushalt sollten keine Kinder und keine weiteren Tiere leben. Richi wird nur an Listenhund erfahrene Interessenten vermittelt.

Rassebedingt musste Richi in Hessen den Wesenstest ablegen und seine Besitzer müssen die Sachkunde nachweisen.  Seinen Wesenstest hat Richi mit Bravour bestanden.

++++

Baloo (FH 13/17)

Rasse:                   Altdeutscher Hütehund-Mischling

Geschlecht:       männlich

Alter:                    ca. 2011 geb.

Farbe:                  braun-schwarz

Im TH seit:          11.02.2017

Baloo wurde bereits ein Mal durch uns vermittelt und ist jetzt nach ca. vier Monaten   leider wieder zu uns zurückgekommen, da er mit der Familienkonstellation nicht gut zurechtgekommen ist. Hieran kann man aber sicher mit ihm arbeiten.

Er ist ein absolut netter Rüde, mit dem es Spaß macht Gassi zu gehen. Jagdverhalten ist allerdings etwas vorhanden. Das Verhalten gegenüber Radfahrern und Joggern müssen wir noch einmal testen. Die Arbeit an der Schleppleine kennt er bereits, auch hier kann man aber sicher noch einiges bewirken und intensiv am Rückruf arbeiten.

Mit seinen Artgenossen ist Baloo grundsätzlich verträglich. Wie so oft entscheidet aber bei anderen Rüden die Sympathie. Mit „Mädels“ gab es in unserer gemischten Gruppe noch keine Probleme.

Und so stellt sich Baloo sein zukünftiges Zuhause vor:

Er möchte gerne bei einer sportlichen Einzelperson oder Paar einziehen, wo auf jeden Fall noch einmal eine Hundeschule mit ihm besucht wird. Auch für gemeinsamen Spaß an einer Hundesportart ist Baloo bestimmt zu begeistern.

Baloo wird – wie all unsere Hunde – nicht in Zwingerhaltung vermittelt.

+++

Lenny (FH 17/17)

Rasse:                  Terrier-Mischling

Geschlecht:       männlich/gechipt

Farbe:                  weiß/schwarz

Alter:                    Mai 2016 geb.

Im TH seit:          09.09.2016

Lenny ist einer von 14 Welpen, die am 09.09.2016 zu uns ins Tierheim gekommen sind. Er hatte bereits ein neues Zuhause gefunden, kam aber jetzt wieder ins Tierheim zurück, da seine Familie mit dem Junghund überfordert war.

Aus Lenny ist zwischenzeitlich ein sehr agiler, liebenswerter und verschmuster Terrier geworden, der keinerlei Probleme mit Zwei- und Vierbeinern hat. Daher könnte er auch gerne zu einem bereits vorhandenen Hund vermittelt werden.

Mit seiner letzten Familie hat er bereits angefangen eine Hundeschule zu besuchen, dies hat ihm auch sehr viel Freude bereitet. Lenny hat einen ausgeprägten Drang nach Bestätigung, was aber in seinem Alter absolut normal ist. Wenn er nicht genug Beschäftigung und Auslastung bekommt, sucht er sie sich selbst. Dann können schon so einige Dinge seinen Zähnen zum Opfer fallen.

Natürlich ist Lenny stubenrein und kennt die Box beim Autofahren. Was er noch nicht gelernt hat, ist das alleine zuhause zu bleiben.

Gerne kann Lenny zu einer Familie mit schon etwas größeren Kindern ziehen. Katzen und Kleintiere sollten allerdings nicht in seinem neuen Reich leben.

Mit seiner neuen Familie möchte er gerne weiterhin eine Hundeschule besuchen, in der er das gesamte Hundeeinmaleins lernen kann. Hundesport kommt für ihn mit Sicherheit in Frage.

Lenny wird – wie all unsere Hunde – nicht in Zwingerhaltung vermittelt.

+++

Foxie

Rasse:            Mischling

Geschlecht:    männlich/kastriert/gechipt

Alter:               ca. 2006 geb.

Farbe:             beige

Im TH zur Pension seit 30.06.2016

Am 02.04.2016 konnte Foxie für immer sein Heimatland Rumänien verlassen und ist wohlbehalten in Deutschland angekommen. Foxie hat fast drei Jahre seines Lebens in der Ecarisaj (städtisches Tierheim) verbracht, bis er diese endlich verlassen durfte.

Nun ist er wieder notgedrungen in einem Tierheim untergebracht, was den hübschen Kerl aber so sehr stresst, dass er seinen ganzen Frust unentwegt heraus bellt. Er fühlt sich überhaupt nicht wohl, daher ist es auch so dringend, dass er endlich in seiner eigenen Familie ankommen darf!

Denn sobald er sich draußen, außer Reichweite des Tierheims in der freien Natur, befindet, ist er ein absolut zufriedener Senior!

Er ist ein super menschenbezogener Hund, der seine Menschen gern für sich allein beansprucht, andere Hunde und Kleintiere möchte er nicht in seinem neuen Zuhause haben. Auf Hundebegegnungen jeglicher Art kann er verzichten, genießt aber dafür alles, was nur irgendwie mit seinen Menschen zu tun hat: streicheln, bürsten etc… Auch ist er stubenrein und kann stundenweise alleine bleiben.

Zwischenzeitlich wurde er tierärztlich untersucht. Seine Blutwerte sind alle in Ordnung und „schwerhörig“ ist er auch nicht. Allerdings lebt er wohl durch den langen Aufenthalt in der Ecarisaj in seiner eigenen Welt und sucht Menschen, die ihm die Zeit geben, wieder in das hier und heute zurückzukommen.

Foxie wird – wie all unsere Hunde – nicht in Zwingerhaltung vermittelt.
Kontakt

Tierheim Wetterau

Brunnenweg 35

61231 Bad Nauheim/Rödgen

Tel.: 06032/6335

E-Mail: tierheim-wetterau@t-online.de

Homepage: www.tierheim-wetterau-ev.de

viele Hunde im Tierheim Wetterau, in 61231 Bad Nauheim/Rödgen, suchen ein Zuhause

Mai 25th, 2017

Bella und Edward

Rasse:                  Mischlinge

Geschlecht:       weiblich/kastriert/gechipt

Männlich/kastriert/gechipt

Alter:                    01.05.2004 + 01.05.2009 geb.

Farbe:                  creme + weiß/creme

Bella und Edward kamen am 20.09.2016 als Pensionstiere zu uns ins Tierheim. Leider wurden sie bis heute nicht abgeholt, so dass sie nun gemeinsam auf der Suche nach einem neuen Zuhause sind.

Bella und Edward sind zwei absolut nette und liebe Hunde, die für jeden Spaß zu haben sind. Sie sind sehr verschmust und dem Menschen sehr vertraut. Sie gehören zu den Lieblingen unserer Gassigänger.

Beide möchten mit ihren Besitzern noch so einiges lernen. Edward meckert an der Leine andere Hunde etwas an, ist aber sonst verträglich. Aber wie so oft entscheidet immer die Sympathie.

Wir gehen davon aus, dass sie stubenrein sind. Bella macht es nichts aus, mal alleine zuhause zu bleiben. Edward mag es nicht, er weint, sobald er seine Menschen nicht mehr sieht.

Gerne können sie zu einer Familie – auch mit Kindern – vermittelt werden. Natürlich kommen auch rüstige Rentner in Frage.

Bella und Edward werden nur gemeinsam vermittelt. Es würde ihnen und uns das Herz brechen sie zu trennen.

+++

Samba

Rasse:            Mischling

Geschlecht:    weiblich/gechipt

Alter:               ca. Febr./März 2016 geb.

Farbe:             braun-grau-meliert

Im TH zur Pension seit: 26.11.2016

Am 26.11.2016 hat Samba mit ihren Schwestern Chacha und Rumba ihrem Heimatland Rumänien den Rücken gekehrt und freut sich nun auf ein neues Zuhause in Deutschland. Seit diesem Zeitpunkt ist sie bei uns zur Pension untergebracht und wartet auf ihre neue Familie.

Samba ist eine sanftmütige, etwas scheuere Junghündin, die, wenn sie Vertrauen gefasst hat, sehr verschmust und anhänglich ist.

Sie hat keinerlei Probleme mit ihren Artgenossen beiderlei Geschlechts. Gerne kann sie daher zu einem bereits vorhandenen, souveränen und ruhigeren Ersthund ziehen. Dieser könnte ihr bei der Eingewöhnung in ein neues Leben behilflich sei

Samba verfügt über eine super Leinenführigkeit, so dass man kaum spürt, dass man sie an der Leine hat. Das gesamte Hundeeinmaleins möchte sie gerne mit ihrer neuen Familie in einer Hundeschule lernen.

Für Samba suchen wir eine nette Familie – gerne auch mit älteren Kindern – die ihr die Zeit geben, in Ruhe anzukommen.

Samba wird – wie all unsere Hunde – nicht in Zwingerhaltung vermittelt.

+++

Blackie    

Rasse:            Mischling

Geschlecht:    weiblich/kastriert/gechipt

Alter:               ca. 2012 geb.

Farbe:             schwarzbraun mit weiß

Im TH zur Pension seit: 28.01.2017

Am 28.01.2017 ist Blackie wohlbehalten in Deutschland angekommen. Seit diesem Zeitpunkt befindet sie sich bei uns im Tierheim zur Pension.

Ursprünglich hat Blackie in Cluj/Rumänien auf einem Parkplatz in der Nähe einer vielbefahrenen Straße gelebt. Dort konnte sie nicht bleiben und wurde bis zu ihrer Ausreise nach Deutschland in einer Pension untergebracht.

In ihrem Heimatland wurde Blackie wie folgt beschrieben:

„Einfach nur lieb zu Mensch und Hund und kann sich schön in Pose setzen“, „Blackie ist ein tolles, schönes Mädchen, ein Energiebündel und voller Liebe…… Sie ist die Art von Hund, der allgegenwärtig scheint. Sie würde der perfekte Begleiter für eine sportliche Familie sein ….“

Bei uns im Tierheim zeigt sie sich als reines Energiebündel, welches Auslastung sucht. Sie ist super menschenbezogen, liebt es beschmust und beschäftigt zu werden. Ihre neue Familie sollte recht standfest sein, denn sie hat es bisher noch nicht gelernt, an einer Leine zu laufen. Kinder in der Familie sollten auf jeden Fall schon älter sein.

Der Besuch einer Hundeschule wird auf jeden Fall empfohlen, damit sie die Gelegenheit bekommt, alles bisher nicht Gelernte nachzuholen. Hundesport würde ihr mit Sicherheit Freude bereiten, hierbei könnte sie sich so richtig auspowern und einiges an Kopfarbeit leisten.

Blackie wird – wie all unsere Hunde – nicht in Zwingerhaltung vermittelt.

+++

Rumba

Rasse:            Mischling

Geschlecht:    weiblich/gechipt

Alter:               ca. Febr./März 2016 geb.

Farbe:             braun-grau-meliert

Im TH zur Pension seit: 26.11.2016

Am 26.11.2016 hat Rumba mit ihren Schwestern Chacha und Samba ihrem Heimatland Rumänien den Rücken gekehrt und freut sich nun auf ein neues Zuhause in Deutschland. Seit diesem Zeitpunkt ist sie bei uns zur Pension untergebracht und wartet auf ihre neue Familie.

Rumba ist eine junge, selbstbewusste Hündin, die sehr menschenbezogen ist. Sie ist absolut liebenswert und verschmust und stellt schnell eine Bindung zu ihren Menschen her. Sie hat keinerlei Probleme mit ihren Artgenossen beiderlei Geschlechts; daher kann sie auch gerne als Zweithund vermittelt werden.

Für Rumba suchen wir eine nette Familie – gerne auch mit älteren Kindern – die mit ihr das gesamte Hundeeinmaleins lernen und ihr zeigen, wie schön das Leben sein kann. Der Besuch einer Hundeschule wird ihr mit Sicherheit Spaß machen. Derzeit verfügt sie bereits über eine gute Leinenführigkeit.

Rumba wird – wie all unsere Hunde – nicht in Zwingerhaltung vermittelt.

Kontakt:

Tierheim Wetterau

Brunnenweg (außenliegend)

61231 Bad Nauheim/Rödgen

Tel.: 06032/6335

E-Mail: tierheim-wetterau@t-online.de

Homepage: www.tierheim-wetterau-ev.de

ein bezauberndes altes Mädchen ist im Alter verwaist: Die 16 Jahre alte Dackeldame Kimmi aus Berlin braucht ein neues Zuhause

Mai 25th, 2017

Nach dem Unfalltod der Besitzerin haben tierliebe Nachbarn die alte Hundedame aufgenommen. Dort kann sie aber leider nicht bleiben.
Kimmi ist eine kleine, kastrierte Dackel-Mix Hündin und wiegt 8 kg.

Sie ist bereits 16 Jahre alt, hört nicht mehr gut und sieht auch nicht mehr sehr gut (grauer Star). Sie macht noch gern kleine Spaziergänge, kann aber keine Treppen mehr steigen.

Vor kurzem war sie beim Tierarzt und ein Blutbild wurde gemacht. Die Leberwerte sind aufgrund ihres Alters nicht mehr ganz in Ordnung. Da bekommt sie jetzt ein homöopathisches Mittel. Alle anderen Werte waren in Ordnung. Wegen einer altersbedingten Herzschwäche bekommt sie Fortekor, 2,5 mg täglich.

Das kostet ca. 30 Euro im Monat.

Nun zu all den positiven Eigenschaften von Kimmi: Sie ist verträglich mit allen Hunden, sie ist verträglich mit Katzen, sie bleibt allein zu Hause und sie fährt auch gern Auto.

Demnächst wird sie einen Termin beim Hundefrisör haben. Dann bekommt die alte Dame eine Sommerfrisur und wird richtig hübsch aussehen.

Bedenken Sie, dass Dackel und Dackel-Mixe 19 oder sogar 20 Jahre alt werden können. Ich spreche da aus eigener Erfahrung.

Also, wer hat ein Herz für diese völlig unkomplizierte und liebe alte Hundedame und gibt ihr jetzt für ihren Lebensabend ein schönes Zuhause, ebenerdig und mit Garten??? 

Kontakt:Beate Busse

Tieroase am Regenbogen e.V.

Tel.: 033703-68987

E-Mail: busse@tieroaseamregenbogen.de

Wir nehmen Abschied von Mittelrassenkaninchen Hermine

Mai 17th, 2017

Hermine hatte eine glückliche Kindheit. Sie und ihre Geschwister und Bruder wuchsen unbeschwert mit ihrer Mama Ilka bei uns auf. Alle Kaninchen lieben ihre Freiheit. Nach belieben wird zusammen gekuschelt, gefressen oder man baut einen tiefen Gang in die Erde. Gerade in den heißen Sommermonaten ist die kühle Erde untertage sehr begehrt.

Seitdem letzten Jahr erkrankte Hermine an einer Kaninchenlähmung. Diese Erkrankung ist nicht Heilbar.

Hermines Gesundheitszustand verschlechterte sich täglich mehr. Als ich am frühen Morgen meine Fütterungsrunde begann sah ich, wie Hermine zur Seite fiel. Ich rief sofort unseren Tierarzt an.

 Hermine wurde am 03.05.2017 von ihrem Leiden erlöst.
Sie wurde am 27.07.2012 geboren.

 Ihr wünschte ich eine gute Reise in den Himmel. An der Himmelspforte warteten ihre Mama Ilka und die Schwestern Lilly, Anni mit Toffee auf sie.

Hermine war ein ganz liebes Tier. Ihre Geschwister, Freunde und ich trauerten sehr um sie.

Mit stillem Gruß
Beatrix Weber,
mit vielen Gnadenbrottieren, in
37441 Bad Sachsa – OT Steina / am Harz