Tierschutzwelt und Little-Animals

home

Das Kaninchenparadies in Kölleda/ Thüringen

September 28th, 2020

Steffi hat ein großes Herz für Notfall Kaninchen. Sie und ihr Partner Timo bauen und basteln mit so viel Leidenschaft neue Häuser, Versteckmöglichkeiten, große Ausläufe.

Mir geht jedes Mal das Herz auf.

Die glücklichen Gesichter der Tiere, sagen alles aus!

Mit herzlichen Grüßen
Beatrix Weber
mit Gnadenbrottieren, in
37441 Bad Sachsa – OT Steina / am Harz

Kranker Billy

September 28th, 2020

Seit einigen Monaten kränkeln immer wieder die älteren Tiere. Ich bin besorgt um jedes Einzelne. Der Tierarzt kommt Regelmäßig ins Haus. Es gibt viele Nächte, da stehe ich alle 2h auf, um eine Zwangsfütterung/Wasser zu verabreichen. Antibiotika erhielt über das Maul Billy, alle 12 Stunden. Schon am dritten Tag fing er sich zu wehren an. Meine Arme, Bauch und Hände sahen blutig zerkratzt aus. Er streikte und wollte nicht mehr von mir berührt werden.

Ich hielt die 6 Tage durch, ihm die Medizin einzugeben.
Als Dank pinkelte er mir in die Küche!

Mit herzlichen Grüßen
Beatrix Weber
mit Gnadenbrottieren, in
37441 Bad Sachsa – OT Steina / am Harz

Selten gesehene Tiere Hautnah entdeckt

September 28th, 2020

Eichhörnchen

Storch

Igelmama mit Kind

Wir nehmen Abschied von Kaninchen Viva

September 27th, 2020

Gestern war der Tag gekommen, an dem mir Viva die Zeichen gab, um die ich sie bat, wenn sie einmal gehen will…
Ich habe sie auf ihrem letzten Weg begleitet.

Sie hat die letzten Tage der Spätsommersonne noch einmal genossen im Garten.
Gestern weinte der Himmel.

Sie stieg freiwillig in ihre Transportbox und beim Tierarzt legte ich meine Stirn an ihre, da kroch sie noch einmal vor zu mir und legte ihren Kopf an meine Wange, auf meine Schulter.
Ich wusste immer, dass sie ein ganz besonderes Wesen hatte. Das war sie bis zum letzten Atemzug.
Sie verstand uns genau. Und meine Tierärztin sagte in diesem Moment, sie wüsste, dass ich sie auch verstehe.

Sie wird uns unendlich fehlen.

Etwas mehr als zwei ihrer fast 6 Lebensjahre verbrachte sie mit ihrem Kumpel Oskar bei uns.
Eigentlich erst nur zur Pflege, bis ich ein passendes Zuhause gefunden hätte.
Wollte ich sie anfangs doch lieber in Innenhaltung vermitteln mit ihrer menschenbezogenen Art und ihrem Handicap, dem schiefen Kopf, belehrte sie mich nach einer Weile eines besseren.
Sie zeigte mir, wie sehr sie die Natur, den Garten genoss auf ihren Streifzügen.

Ich bin froh, dass sie geblieben ist. Nie zuvor hatte ich so ein besonderes Kaninchen kennengelernt.
Und jeder, der uns im Garten besuchte und sie kennenlernen konnte, spricht noch lange von ihr, kann sich an sie besonders gut erinnern.

Ein Stück meines Herzens ist mit ihr gegangen.

Du fehlst uns, und wir lieben dich, Viva.

Du warst überall, wo auch wir waren, selbst beim Werkeln oder Häuserstreichen… Angstfrei und immer neugierig und verschmust

 

Banane war dein Liebstes…

Und Leckerlies überhaupt… da warst du immer vorn dabei…


Deinen Oskar hast du geliebt wie kein anderes Kaninchen…

Du liebtest jede Ecke des Gartens, egal zu welcher Jahreszeit und wie hoch die Sandberge auch waren

Run free mein zauberhaftes Mädchen

Eine gute Reise in den Himmel!

Mit stillem Gruß
Steffi und Timo,
Kölleda


5 poln. Hunde suchen Aufnahmepaten …. Für ein schönes Hundeleben mit Liebe und Geborgenheit

September 15th, 2020

Es ist wieder soweit, wir haben Platz und möchten gerne wieder ein paar Hundenasen aus dem Ausland helfen. Langzeitbewohner, die alle schon über 1 Jahr im Tierheim leben und zum Teil bereits älter sind möchten wir gerne aufnehmen. Sie haben in Polen keine Chance auf Vermittlung, dafür sitzen sie schon zu lange dort. Sie alle suchen einen Aufnahmepaten – die ihr Ticket ins Glück bezahlen. Die Paten der Hunde ohne Namen, dürfen und sollen bitte  einen Namen vergeben. Bitte ins Nachrichtenfeld den gewünschten Namen eintragen:
https://tierschutzliga.de/2020/09/fuenf-hunde-aus-polen-suchen-aufnahmepaten/

Wir haben uns zur Aufgabe gemacht, wann immer wir Platz haben, auch Hunde aus dem Ausland, die dort keine Chance auf Vermittlung haben, zu uns ins TIERSCHUTZLIGA Tierheim zu holen. Hier haben sie Auslauf, Gassigänger, Freunde und bekommen Zuwendung. Bisher ist es uns fast immer gelungen, die Hunde in eine neue Familie zu bringen und ihnen einen schönen Lebensabend zu geben.    Ohne Ihre Hilfe klappt es nicht – Sie können ein Leben verändern

Sie können dazu beitragen. Spenden Sie 10, 25, 100 Euro und machen Sie einen Hund glücklich. Jeder 100 Euro-Spender darf dem Hund einen Namen geben, denn nicht einmal das haben die Hunde dort. Tun Sie mit Ihren Euros etwas wirklich Gutes. Verändern Sie ein Leben!
Eine Überfahrt, inkl. Papiere und Erstuntersuchung kostet 100 Euro

100 Euro brauchen wir für die Aufnahme eines Hundes aus dem Ausland. Mit diesen 100 Euro können wir die Übernahmekosten decken und eine tierärztliche Erstversorgung im TIERSCHUTZLIGA Tierheim gewährleisten.
Lieber Tierfreund, bitte helfen Sie diesen armen Hundeseelen zu einer schönen Zukunft! Sie müssen nicht die volle Patenschaft für einen Hund übernehmen, auch Teilpatenschaften sind willkommen. Jeder Euro zählt! Selbst wenn 100 Menschen nur einen Euro geben, können wir einen Hund aufnehmen.
Sollte der eine oder andere Hund mehrere Aufnahmepaten haben und mehr als das dringend benötigte Geld eingehen, werden wir diese Spenden für einen anderen Auslandshund verwenden. Wir brauchen Sie!

Unser Spendenkonto:
Tierschutzliga Stiftung
Bank für Sozialwirtschaft
IBAN: DE 83 7002 0500 0009 8385 03
BIC: BFSWDE33MUE
Verwendungszweck: Aufnahme
PayPal: stiftung@tierschutzliga.de

Wir erteilen Datenfreigabe an alle - mit Tierschutz befaßten – Personen.

Borste, ca. 14 Jahre, möchte so gerne das poln. TH verlassen – Wer hat ein großes Herz für den alten Hundeschatz?

September 15th, 2020

Wer hat ein großes Herz für alte Hundeschätze?

Bei unserem Besuch in polnischen Tierheimen stießen wir diesmal auf diese armen Seelen 😢😢😢 Ihre Chancen das Tierheim lebend zu verlassen, stehen quasi bei Null.
Doch Ihre Augen und Ihr Schicksal lässt uns nicht los. Ja, man kann vielleicht nicht alle retten, aber wenn wir es nicht versuchen, haben die Hunde niemals mehr eine Chance.

Borstel, min. 14 Jahre, Rüde, kastriert, ängstlich, fast blind, ca. 30cm hoch, verträglich mit Hunden, schlecht zu Fuß, evtl Herzproblem

Bei ERNSTHAFTEM Interesse meldet Euch bitte bei uns

info@tierschutzligadorf.de
Tel 01738777646

P.S. Die Hunde werden nur nach positiver Vorkontrolle und unter Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen nach Deutschland importiert und vermittelt. Sie befinden sich derzeit alle noch in polnischen Tierheimen.

Yumi, Mix-Hündin, ca. 12 Jahre, möchte so gerne das poln. TH verlassen- Wer hat ein großes Herz für den alten Hundeschatz?

September 15th, 2020

Herzlichen Dank für jede Unterstützung einen Platz zu finden…

Bei unserem Besuch in polnischen Tierheimen stießen wir diesmal auf diese armen Seelen 😢😢😢 Ihre Chancen das Tierheim lebend zu verlassen, stehen quasi bei Null. Doch Ihre Augen und Ihr Schicksal lässt uns nicht los.  Ja, man kann vielleicht nicht alle retten, aber wenn wir es nicht versuchen, haben die
Hunde niemals mehr eine Chance.

Yumi, Hündin, kastriert, ca. 12 Jahre, 40cm, sehr in sich gekehrt, sehr müde, sehr lieb, mit Hunden und Katzen ok

Bei ERNSTHAFTEM Interesse meldet Euch bitte bei uns   info@tierschutzligadorf.de   Tel 01738777646

P.S. Die Hunde werden nur nach positiver Vorkontrolle und unter Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen nach Deutschland importiert und vermittelt. Sie befinden sich derzeit alle noch in polnischen Tierheimen.

Wir erteilen Datenfreigabe an alle - mit Tierschutz befaßten – Personen.

Wir nehmen Abschied von Katze Luci

August 31st, 2020

Luci zog vor fast 2 Jahren zu mir. Sie hatte als Freiergängerkatze ein Zuhause. Sie und ihre Freundin Lissy lebten im gleichen Haushalt. Beide besuchten mich oft, wenn Kater Hermann sein Futter vor die Tür gestellt bekam von mir.
Leider musste Luci erleben, dass ihre liebe Freundin von einem Auto angefahren und liegen gelassen wurde. Die traurige Geschichte lesen Sie hier: http://www.tierschutzwelt.de/?p=47876

Nachdem schockierenden Erlebnis flüchtete Luci zu mir und bewegte sich keinen Schritt mehr von mir weg. In einem separaten Zimmer gab ich ihr die Möglichkeit zur Ruhe zu kommen. Immer wieder bot ich ihr an die gewohnte Freiheit weiter zu erhalten. Die ersten 5 Tage schlief sie viel. Fraß ihr Futter und ging aufs Katzenklo. Danach besuchte meine Wohnungskatze Molli sie. Beide freundeten sich schnell an.  Oftmals beobachteten meine 3 Samtpfötchen die Freigänger Katzen/Kater vom Fenster aus, wie sie Stundenlang vor einem Mauseloch hockten, oder einem herab fallenden Blatt hinter her jagten. Oder sie gingen gelassen ihre sporadischen „Wanderwege“ durch den Garten. Meine 3 „Herrschaften“ sprangen aufgeregt durch die ganze Wohnung, um zu beobachten, wo gerade Hermann oder Luci entlang liefen. Die Aussichtsplattform „Fensterbretter“ geben meinen Wohnungskatzen viele Möglichkeiten live Fernzusehen. Das nächste Ausflugsziel ist die Terrasse. Diese haben wir mit einem Netz gesichert.
Luci genoss ihre neue Umgebung. Molli fand Luci als neue Freundin super! Also beschlossen die Beide mit mir, gemeinsam durch den Flur ins Wohnzimmer zu laufen. Dort wurde Luci lieb empfangen von Fridolin und Billy. Molli zeigte ihr jeden Winkel im Haus. Luci war etwas schüchtern. Sie nahm gern die warmen Decken an, legte sich auf die Kratzbäume, liebte die vielen Streicheleinheiten, das leckere Feucht-/Trockenfutter und das gigantischste war für sie, mit im Bett zu schlafen!

Niemals bullerte sie mir in eine Ecke! Luci war eine sehr saubere Katze!
An manchen Tagen brachte sie mir ein Mausegeschenk mit in die Küche. Stolz legte sie mir den Winzling hin und ging dann wieder nach Draußen. Für meine Rasselbande war dieses tote Tier der Glücksbringer des Tages!
Ich fragte mich oft, wie sie als zierliche, Zahnlose Katzenomi diesen Fang geschafft hat. Sie war drahtig, schnell, schlau und geduldig! All diese guten Eigenschaften brachte sie präzise ans Ziel.


In der Wohnung zeigte sie ihre Ausgeglichenheit und liebenswerten Charakter.

In der Nacht stolperte ich manchmal über sie, weil ihr Fell schwarz ist. Sie nahm es mir nicht für krumm.
Wenn ich Hundebesuch bekam, lernte sie durch mich, dass sie nicht panisch die Wohnung verlassen musste. Hunde waren für sie, in der Anfangszeit, ein rotes Tuch. Wer zu mir kommt, hat sich zu benehmen – auch Tiere untereinander!

Lucky der Therapiehund: „Wie bringe ich einer Katze bei, von mir keine Angst zu haben? Ich lege mich still hin!“ Kater Billy liebt Lucky und Lucky liebt den erblindeten Billy!
Nur langsam gewöhnte sich Luci an Lucky und Elli (Labradormischling). Sie und ihr Frauchen blieben nur ein paar Stunden. Für Luci war es OK, als sie am Abend wieder nach Hause fuhren.

In den Wintermonaten wurde Luci, als dünne Katze öfters Krank. Ich lies sie behandeln vom Tierarzt. Antibiotika half ihr immer wieder auf die Beine zu kommen. Sie wurde entwurmt, gegen Zecken/Milben etr. regelmäßig behandelt. Die jährliche Impfung erhielt sie auch. Ohne zu kratzen ließ sie sich behandeln.


Seit vielen Jahren lebte sie mit einer akuten Nierenerkrankung.

Innerhalb von einer Woche entwickelte sich rasant eine Bauchwassersucht bei Luci. Medikamente hatten keine Wirkung mehr. Ihr klägliche mit Schmerz -zerreißende Stimme, zeigte mir nichts Gutes an. Sie wurde vom Tierarzt erlöst.

Luci starb am 27.08.2020
Sie wurde 16 Jahre alt.
Fast 2 Jahre lebte sie bei uns!

Liebe Luci, du hast einen tiefen Platz in meinem Herzen erhalten. Wir sind so traurig, dass Du nicht mehr unter uns weilst. Molli, Fridel sitzen oft am Fenster und schauen nach Dir. Billy wartet an der Tür. Er hofft, dass Du in der nächsten Sekunde zur Tür hinein kommst. Wir vermissen Dich sehr! Du warst eine ganz besondere, liebenswerte Katze!
Wir wünschen Dir eine gute Reise in den Himmel! Dort oben wartet Lissy auf dich!

Mit stillem Gruß
Beatrix Weber,
mit Gnadenbrottieren, in
37441 Bad Sachsa – OT Steina / am Harz

Nachruf: Wir trauern um unseren Vereinsgründer Reinhard Behrend

August 13th, 2020

Liebe Freundinnen und Freude des Regenwalds,

heute wenden wir uns mit einer traurigen Nachricht an Sie. Reinhard Behrend, Gründer von Rettet den Regenwald e.V., ist tot. Er starb am Freitag, 5. Juni 2020, dem Weltumwelttag….

Die ausführliche traurige Nachricht lesen Sie unter: Rettet den Regenwald e.V.


Mit stillem Gruß
Beatrix Weber

Goldiger älterer Hundemann (Raum Köln) , sucht dringend ein ruhiges Zuhause!

August 13th, 2020

Es geht  um die Vermittlung eines 10jährigen, leider etwas vernachlässigten kleinen, kastrierten Rüden. Er ist für sein Alter draußen wohl noch etwas rüpelhaft und bellt an der Leine alles mögliche an (was vermutlich auf seine derzeitige, leider recht isolierte Haltung zurückzuführen ist). Das Paar hat sich getrennt, der Hund ist jetzt bei der Dame geblieben, dort aber wohl bis zu 10 Stunden alleine zu Hause. Er ist dadurch aktuell auch nicht richtig stubenrein, was aber bei regelmäßigen Spaziergängen bzw regelmäßigem Rauslassen des Tieres in den Garten kein Problem mehr sein dürfte. Er eignet sich eher als Einzelhund und ist nicht katzenverträglich. Der Hund befindet sich im Raum Köln.

Erstkontakt bei Interesse an dem Hund bitte über die Private Tierhilfe Wippergütchen unter der 0160/94795587 (Katja)

www.wipperguetchen.com
Mail: wipperguetchen@gmail.com