Tierschutzwelt und Little-Animals

home

NOTRUF: 200 Legehennen aus dem Raum Paderborn / Raum NRW AKUT von Schlachtung bedroht!

Februar 28th, 2021

Hallo all Ihr lieben und interessierten Menschen in meinem Wippergütchen-Mailverteiler,
es erreichte mich wieder ein DRINGENDER NOTRUF:
DRINGEND DESHALB, DA BIS ZUR VERMITTLUNG NUR NOCH WENIG ZEIT BLEIBT!!!
Es geht um insgesamt ca. 200 Legehennen (weiß und braun, 1 Jahr und 9 Monate alt) aus einer Mobilstallhaltung.
Für diese 200 Legehennen suche ich nun DRINGENDST KURZFRISTIG gute Lebensplätze!!!!

Wer von Euch hat die Möglichkeit einige dieser Tiere bei sich aufzunehmen und ihnen dauerhaft ein schönes, artgerechtes und schlachtfreies zu Hause zu bieten?
Sie sind Wind und Wetter gewohnt, somit sind sie robust genug, um auch im neuen zu Hause ohne große Eingewöhnungs- und Umstellungsphase draußen rumlaufen zu können ;)
GEEIGNETE INTERESSENTEN MELDEN SICH BITTE SCHNELLSTMÖGLICH PER EMAIL BEI DER PRIVATEN TIERHILFE WIPPERGÜTCHEN UNTER DER MAILADRESSE:


ACHTUNG:
Wenn wir uns noch nicht kennen sollten (ich Euch also in der Vergangenheit noch keine Hühner vermittelt haben sollte), dann schreibt mir bitte in Eurer Mail an mich noch folgende Infos:
  • wie die Tiere bei Euch leben (d.h. wie viele Hühner ihr schon habt und wie viel qm den Tieren an Stall- und Auslauffläche zur Verfügung stehen)
  • Euren vollständigen Namen, Adresse, Handynummer
  • die Anzahl der Tiere, die Ihr aufnehmen könnt
  • bitte auch Fotos vom Stall und Auslaufbereich mitschicken

Alle Abnehmer müssen ihre Tiere dann an einem bestimmten Tag Anfang/Mitte April 2021 (nach Ostern) selber auf dem Wippergütchen in 59872 Meschede abholen.
Der genaue Abholtermin und weitere Infos zur Abholung werden allen Abnehmern rechtzeitig vorher mitgeteilt.
Hoffnungsvolle Grüße sendet
Katja
Private Tierhilfe Wippergütchen
Bauernhof Heinemann / Wippergütchen

…like us on facebook ;-)

Petition von Rettet den Regenwald e.V.

Februar 25th, 2021

Ihre Stimme HILFT!

Danke!

Lasst sie frei! – Mehrere Dorfbewohner wegen Palmöl-Protest festgenommen

WIR HABEN ES GESCHAFFT!!! Mit Eurer Hilfe konnten wir alle 11 Hunde retten!

Februar 20th, 2021

❌SOS❌SOS❌SOS❌SOS❌SOS❌SOS❌SOS❌SOS❌SOS❌❌
Vor 3 Wochen haben wir euch gebeten:
‼️ DIESE 11 HUNDE BRAUCHEN GANZ DRINGEND UNSERE HILFE ‼️
.
21 Tage Vollstress, 10 geschaffte Teammitglieder, 208.740 erreichte Personen, 9.053 geteilte Inhalte und unzählige beantwortete Anfragen später, können wir heute jubeln:
.
🥳🥳 Wir HABEN ES GESCHAFFT! 🥳🥳🥳
.
Mit eurer Hilfe konnten wir heute ALLE 11 HUNDE (und noch einen darüber hinaus, der ebenfalls dieser Tage von einer Deportation betroffen wäre) für unseren Verein reservieren und damit 🥳vor einem hässlichen Schicksal bewahren. Sobald sie für die Ausreise vorbereitet sind, dürfen alle 12 nach Deutschland bzw. in die Schweiz ausreisen.
.
🙏DANKE🙏DANKE🙏DANKE🙏
.
🙏 Danke an alle, die geteilt haben, dadurch konnten wir mehr als 200.000 Menschen auf das Schicksal dieser Hunde aufmerksam machen

🙏 Danke an alle, die gespendet haben, denn sie haben uns ermöglicht, den finanziellen Verpflichtungen gelassen ins Auge zu sehen, die mit der Übernahme er Hunde auf uns zukommen.

🙏 Danke an alle Paten, die Kontinuität in die Versorgung der Pflegehunde gebracht und die Rettung der wenig beachteten Hunde überhaupt erst ermöglicht haben.

🙏 Danke an das adopTIERE-Team, dass 3 Wochen nahezu ohne Unterlass Anfragen bearbeitet, Fragen beantwortet, Patenschaften aufgenommen, Spender bedankt, Vorkontrollen gemacht und gefühlt unzählige Mails und Telefonate entgegen genommen hat.

🙏 Und danke an alle anderen, die mit uns das kleine Wunder ermöglicht haben, nicht einen einzigen Hund seinem Schicksal zu überlassen.
❌❌❌ Aber: Wir sind noch nicht am Ziel ❌❌❌
Einige Hunde suchen immer noch ein Zuhause oder sogar einen Platz, auf dem sie ihr neues Leben in Frieden abwarten können. Aber darüber im Update mehr.
❌❌SOS❌SOS❌SOS❌SOS❌SOS❌SOS❌SOS❌SOS❌SOS❌❌
.
❌ UPDATE VOM 20.02.2021 ❌
Das Ergebnis unserer Anstrengungen sieht heute Morgen so aus:❌
✅ ATHOS >geht auf eine Endstelle
✅ BERETTA > hat eine liebevolle Pflegestelle und so viele Anfragen, dass wir nach deren Prüfung darunter bestimmt auch ein maßgeschneidertes Zuhause finden
⚠️ FILIPPA > hat Paten, die ihren Lebensunterhalt sichern, sucht aber noch eine Unterkunft️ für vorübergehend oder immer
✅ GINGER > hat eine Pflegestelle mit Bleibeoption
✅ IGOR > hat eine eigene Failie um den Finger gewickelt
✅ KATRINA> zieht auf eine Pflegestelle, wenn alles passt darf sie bleiben
✅ NAZARIO > darf seine alten Tage in einer eigenen Familie verbringen
✅ PUZZLE > hat ebenfalls eine Familie für immer
⚠️ REX > hat eine Patin gefunden, die alle Kosten übernimmt, bis er ein Zuhause gefunden hat. Ihm fehlt aber noch ein festes Platzerl für’s Leben
✅ SEBASTIAN > zieht in eine tolle Pflegefamilie
⚠️ TOPAZIA > wird ebenfalls von Paten aufgefangen, braucht aber noch ein vorübergehendes Platzerl zum Verschnaufen und/oder eine Familie, die ihr für den Rest ihres Lebens Sicherheit und Liebe in Hülle und Fülle gibt.

AKTUELLER SPENDENSTAND:
✅Die Pensions- und Pflegestellenkosten für die Hunde ohne eigene Familie sind gedeckt, selbst wenn nicht alle wie geplant binnen der nächsten 3 Monate ein Zuhause finden.
✅ Auch die Kosten für Transport, Impfungen, Chip und EU-Papiere sind für alle Hunde gesichert.

⛔ Die medizinische Betreuug nach der Ausreise der nicht fest vermittelten Hunde ist im Moment noch unser Zitterfaktor, denn wir wissen noch nicht, wieviel Tierarztkosten auf uns zu kommen. Und für diesen Teil der Rettungsaktion sind noch nicht viele Spenden eingegnagen. Deshalb sind wir dankbar, wenn ihr euch weiterhin für die medizinsiche Betreuung der Hunde stark macht.
Wer diesen Hunden also weiterhin helfen will, bis alle in einem sicheren eigenen Zuhause angekommen sind, findet unten sowohl die Kontaktdaten zu unserem Team als auch unsere Kontoverbindungen.

❌ FAZIT ❌
Es waren 3 anstrengende Wochen, aber wir sind – nicht zum ersten Mal – überwältigt von der Hilfsbereitschaft die ihr uns und den Hunden entgegen gebracht habt und von der Unterstützung, auf die wir auch noch in den kommenden Wochen bauen können. Dank eurer Hilfe haben wir mal wieder ein kleines Wunder vollbracht, ein Wunder, mit dem unsere italienischen Tierschutzfreunde schon längst nicht mehr gerechnet haben. Auch ihr Dank geht hier an euch, denn es sind ihre Schützlinge, die sie jetzt – zwar mit Tränen, aber diesmal mit Freudentränen – in eine gute Zukunft statt in eine Hundehölle verabschieden können.
Das ist Tierschutz, wie wir ihn leben möchten: Grenzübergreifend, Vorurteile abbauend, gemeinsam … und ERFOLGREICH! Danke allen in Nord und Süd, die dazu beigetragen haben.
⚠️⚠️⚠️⚠️⚠️⚠️⚠️⚠️⚠️⚠️⚠️⚠️⚠️⚠️⚠️⚠️⚠️⚠️⚠️⚠️⚠️⚠️⚠️⚠️

‼️WICHTIGER HINWEIS: DIESE HUNDE WERDEN NICHT GETÖTET‼️
Das Gerücht, das derzeit insbesondere in den Niederlanden umgeht, ist falsch und kommt nicht von uns! Diese Hunde werden in ein Massenlager deportiert, wenn wir sie nicht bis Freitag reservieren. Das Leben, das sie dort erwartet ist allerdings schlimmer als der Tod. Und sobald sie dort sind, hat niemand mehr Zugriff auf die Tiere und sie werden den Rest ihres Lebens unter unwürdigsten Bedingungen leben müssen. Euthanasie wäre humaner, aber die Möglichkeit existiert in Italien gar nicht. Deshalb bitte dieses Gerücht nicht weiter verbreiten!
⚠️⚠️⚠️⚠️⚠️⚠️⚠️⚠️⚠️⚠️⚠️⚠️⚠️⚠️⚠️⚠️⚠️⚠️⚠️⚠️⚠️⚠️⚠️⚠️
:

DER NOTRUF
.
❌ Deportation am 20. Februar 2021 ❌
Wir haben einen extrem dringenden Notruf von Tierschutzfreunden aus Cosenza bekommen: Am 20. Februar werden diese 10 Hunde unwiederbringlich in eins der italienischen Massenlager abgeschoben – ein Weg ohne Rückkehr. Die Lebensbedingungen dort sind die Hölle für die Hunde, Stress, Mobbing und Konkurrenz im Überlebenskampf sind so groß, dass ein Gutteil der Hunde das erste Jahr nicht überlebt: weil Krankheiten sie dahin raffen, weil sie aufgeben, weil sie sich gegenseitig zerfleischen. Und die, die überleben, haben ein lebenslanges Martyrium unter schrecklichsten Haltungsbedingungen vor sich, immer am Rande der Existenz.
❌ Das müssen wir verhindern! ❌

Schaut euch diese Hunde an: Es sind Prachtstücke, alle bislang liebevoll von Tierschützern betreut, teils junge Tiere, die ihr liebevolles Vertrauen in die Menschen noch nicht verloren haben, die immer noch auf ein glückliches Leben in einer Familie hoffen.
❌ BITTE HELFT!!! ❌

Wir brauchen ganz dringend Menschen, die bereit sind, einen dieser Hunde aufzunehmen, als Pflegestelle oder als Endstelle. Oder Menschen, die bereit sind, eine Patenschaft zu übernehmen, damit wir die Hunde in Pensionen unterbringen können, bis wir einen Platz für sie gefunden haben.

DENN NUR DANN KÖNNEN WIR SIE RESERVIEREN UND VOR DER DEPORTATION RETTEN!
❌ Wir brauchen EUCH!!! ❌
Wenn ihr auf die eine oder andere Weise helfen könnt, egal ob durch die Aufnahme eines Hundes oder über eine Patenschaft, dann meldet euch bei unserem Notfallteam unter
▶️ sos@adoptiere.eu
❌Selbst die kleinste Spende hilft! ❌

Spendenaufruf: DRINGEND📍 Hündin Filippa, Rüde Rex, Hündin Topazia haben nur noch Zeit bis zum 19. Februar 2021…

Februar 16th, 2021

… dann wird sie in eine Hundehölle deportiert, aus der sie keine Möglichkeit hat, wieder heraus zu kommen!

Dabei ist Filippa eine große Menschenfreundin und rundherum verträglich mit Rüden. Mit Hündinnen ist es eher eine Frage der Sympathie und sie gönnt sich (leider), eine bekennende Katzenhasserin zu sein. Filippa braucht ganz dringend einen Platz, damit sie der Abschiebung in das Massenlager entgeht bedroht!
Video:
FILIPPA – hat noch gar nichts!!! 💞
💞
weiblich
Dt. Schäferhund-Mix
geb. 2015
ca 29 kg
rüdenverträglich, sehr menschenfreundlich, keine Katzen! 

Hier gibt es mehr Infos zu Filippa:
https://www.facebook.com/media/set/?vanity=adopTIERE.eu

▶️ Email an: sos@adoptiere.eu

GROSSVÄTERCHEN NAZARIO 💞 – VERMITTELT
(Nazario hat eine Endstelle gefunden, er ist adoptiert und freut sich auf ein liebes und warmes Zuhause.)

männlich Maremmano-Mix   geb. Juli 2013 (aber vermutlich älter)    ca 28 kg (deutlich zu wenig) Leishmaniose positiv (behandelt), alte Brüche mit leichter Einschränkung beim Laufen verträg💞lich mit allen, sehr gut sozialisiert mit Menschen, sehr zugewandt und verschmust

Email an: sos@adoptiere.eu

💞REX 💞
männlich   Schäferhund-Mix   geb. 14.11.2014  23 kg  Leishmaniose positiv, erfolgreich behandelt verträglich mit Hündinnen, nicht mit Rüden     sehr gut sozialisiert mit Menschen, sehr zugewandt und verschmust
💞TOPAZIA 💞
weiblich   geb. 18.1.2015  ca 55 cm     ca 27 kg hundeverträglich, noch sehr ängstlich ggü. Menschen, Katzen + Kinder unbekannt        ▶️Email an: sos@adoptiere.eu

Die Spenden, die bislang eingetroffen sind, reichen für ca. 9 Monate Pensionskosten sowie für die Kosten zur Vorbereitung der Ausreise (Impfungen, Chip, Eu-Papiere). Da wir davon ausgehen müssen, dass die Hunde im Schnitt 3 Monate für eine Vermittlung brauchen (manche werden schneller etwas finden, andere dafür länger brauchen), können wir nach heutigem Stand 3 DER VERBLIEBENEN 6 HUNDE RESERVIEREN. Außerdem Rex, der eine Patin gefunden hat, die alle Kosten für ihn übernimmt.

‼️ ES REICHT IMMER NOCH NICHT, UM ALLE HUNDE ZU RETTEN‼️

Bitte teilt diese Hunde weiter, damit sich ihre Chancen erhöhen. Und sammelt Geld, damit wir diejenigen in Pensionen sichern können, die bis zum 20. Februar niemanden gefunden haben. 5 Euro sind für den Einzelnen nicht viel und wenn alle 121.590 Menschen, die diesen Aufruf bislang gesehen haben, auch nur einen einzigen Euro gespendet hätten, könnten wir eine ganze Hundehölle leer machen. Es kommt auf jeden von euch an
‼️ BITTE HELFT UNS, DAMIT WIR DIESE HUNDE RETTEN KÖNNEN‼️
⚠️⚠️⚠️⚠️⚠️⚠️⚠️⚠️⚠️⚠️⚠️⚠️⚠️⚠️⚠️⚠️⚠️⚠️⚠️⚠️⚠️⚠️⚠️⚠️
.
❌ Deportation am 20. Februar 2021 ❌
Wir haben einen extrem dringenden Notruf von Tierschutzfreunden aus Cosenza bekommen: Am 20. Februar werden diese 10 Hunde unwiederbringlich in eins der italienischen Massenlager abgeschoben – ein Weg ohne Rückkehr.

Die Lebensbedingungen dort sind die Hölle für die Hunde, Stress, Mobbing und Konkurrenz im Überlebenskampf sind so groß, dass ein Gutteil der Hunde das erste Jahr nicht überlebt: weil Krankheiten sie dahin raffen, weil sie aufgeben, weil sie sich gegenseitig zerfleischen. Und die, die überleben, haben ein lebenslanges Martyrium unter schrecklichsten Haltungsbedingungen vor sich, immer am Rande der Existenz.
❌ Das müssen wir verhindern! ❌

Schaut euch diese Hunde an: Es sind Prachtstücke, alle bislang liebevoll von Tierschützern betreut, teils junge Tiere, die ihr liebevolles Vertrauen in die Menschen noch nicht verloren haben, die immer noch auf ein glückliches Leben in einer Familie hoffen.
❌ BITTE HELFT!!! ❌

Wir brauchen ganz dringend Menschen, die bereit sind, einen dieser Hunde aufzunehmen, als Pflegestelle oder als Endstelle. Oder Menschen, die bereit sind, eine Patenschaft zu übernehmen, damit wir die Hunde in Pensionen unterbringen können, bis wir einen Platz für sie gefunden haben.

DENN NUR DANN KÖNNEN WIR SIE RESERVIEREN UND VOR DER DEPORTATION RETTEN!
❌ Wir brauchen EUCH!!! ❌

Wenn ihr auf die eine oder andere Weise helfen könnt, egal ob durch die Aufnahme eines Hundes oder über eine Patenschaft, dann meldet euch bei unserem Notfallteam unter
▶️ sos@adoptiere.eu
❌Selbst die kleinste Spende hilft! ❌

Nicht jeder hat die Möglichkeit, direkt zu helfen. Aber jeder, den das Schicksal dieser Hunde betroffen macht, sollte schauen, ob er nicht zumindest ein paar Euro übrig hat – und wenn die Spende auch noch so klein ist. Denn wir brauchen dringend Geld für die Hunde, die in den wenigen uns verbleibenden Tagen keinen Unterschlupf finden und von uns in Pensionen untergebracht werden müssen, um sie zu retten.
▶️ Paypal direkt: kasse@adoptiere.eu

▶️ den paypal-Spendenbutton rechts oben auf News-Seite unserer Homepage http://www.adoptiere.eu/seite_news.htm

▶️ unser Konto bei der Volksbank Leipzig
IBAN: DE32860956040307861895
BIC: GENODEF1LVB
Kennwort: SOS Hundehölle

WIR LASSEN KEINEN HUND ZURÜCK!!!
ABER DAS SCHAFFEN WIR NUR MIT EURER HILFE!

++++

Was kostet es einen Hund zu retten? 

Bei einer Vollpatenschaft für die Pension wären die Spender mit 120 EUR monatlich dabei, die Transportpatenschaft schlägt einmalig mit 100 EUR zu und die medizinischen Kosten hinterher sind für uns noch nicht abschätzbar. Aber es ist völlig ok, wenn sie eine Teilpatenschaft für einen Hund übernehmen in einer Höhe, die sie selbst festlegen. Denn wenn viele zusammen einem Hund helfen, können wir ihn auch retten 😉

Tod dem Rothirsch! Dem Reh die Kugel!

Februar 16th, 2021

Hallo liebe Tierfreundin, lieber Tierfreund, ­ ­
­ ­ ­
­ das ist sicherlich ein provokanter Titel. Aber er bringt den Inhalt der geplanten Änderung des Bundesjagdgesetzes auf den Punkt. Ziel des Landwirtschaftsministerium ist es, die Bestände der großen Grasfresser wie Reh und Hirsch soweit wie möglich …

Den ausführlichen Bericht lesen Sie unter: Wildtierschutz Deutschland e.V.

Nachrichten der der IG Wild beim Wild

Februar 16th, 2021

Die ausführlichen Berichte lesen Sie unter: IG Wild beim Wild

Hühnerrettung am 27.Februar 2021! DRINGEND noch viele Plätze für unsere Bodenhaltungshennen gesucht!

Februar 13th, 2021

Liebe Freund*innen von Rettet das Huhn e.V!

Ende Februar wollen wir 1500 Legehennen aus einer Bodenhaltung im Sauerland abholen und uns fehlen derzeit noch circa 1000 Lebensplätze!
Bitte helft uns und meldet euch umgehend, wenn ihr noch Platz habt und 2 oder mehr dieser armen Tiere bei euch aufnehmen könnt!
Sie kommen aus einem Leben in der Hölle, haben noch nie das Tageslicht gesehen und durften noch nichts erfahren, was ein Huhn für ein glückliches, erfülltes Leben braucht. Keinen Sonnenstrahl, keinen Erdboden, keinen Grashalm, kein Sandbad, keine Natur, kein friedvolles, geborgenes Sozialleben in einer angemessenen Gruppe. …

Den ausführlichen Bericht lesen Sie unter: Rettet das Huhn e.V.

Zwei Jahre ist es her, dass wir Rex in Bulgarien Euch das erste Mal vorgestellt haben…

Februar 12th, 2021

08.02.2021 An: kontakt@streunerhilfe-bulgarien.de bitte leitet den Aufruf nochmal weiter. Herzlichen Dank für jede Unterstützung ein Zuhause zu finden
https://www.facebook.com/StreunerhilfeBulgarien/photos/a.249871628436381/3777789218977920/

Damals fiel es den Freiwilligen des Tierheims nicht immer leicht, ihn Gassi zu führen. Damals strotze er vor Kraft. Er stürmte mit ihnen über die Wiese und oft schleifte er alle hinter sich her. Natürlich wurde ihm das nachgesehen, warum auch nicht, wohnt er doch schon seit vielen Jahren auf engstem Raum in seinem Einzelzwinger.

Diese Tage sind nun vorüber.  💔Seit Monaten zieht er uns nicht mehr über die Wiese. Er humpelt und seine Ohren setzen ihm nach wie vor zu. Er ist grau geworden, unser lieber Rex. Sein Blick wurde trüb und so richtig freut er sich auch nicht mehr, wenn er uns sieht.

 

Vielleicht fühlt er sich vergessen. Und das haben wir ihn ja auch. Vielleicht nicht wir, aber doch die Welt um uns herum, die alten Hunden sehr selten eine Chance gibt. Uns quält der Gedanke, dass er und unsere Freundin Giga wohl bis zu ihrem Lebensende im Tierheim bleiben müssen.
Was uns bleibt ist die Hoffnung. Und die stirbt bekanntlich zuletzt.

Gib alles was du kannst, erzähle jedem mit einem Herz für Hunde von Rex, von den vergessenen Grauschnauzen in den Tierheimen. Von den Hunden, die ihr Leben in einem tristen Zwinger fristen mussten und doch noch einmal glücklich sein sollen. Rex soll noch einmal wissen, wie es ist ein Haushund zu sein. Mit liebenden, zarten Streicheleinheiten, Menschen, die nicht erwarten das er große Wanderungen unternimmt.

Mehr Bilder und Informationen über Rex findest du auf unserer Website

Streunerhilfe Bulgarien e.V.

Alsfelder Str. 33

36326 Antrifttal

Tel: 0151-51184927; Email: kontakt@streunerhilfe-bulgarien.de

Wir erteilen Datenfreigabe an alle - mit Tierschutz befaßten – Personen.

Telefonzeiten: Mo, Di, Do, Fr, Sa: 9h00 -12h00 und Mi.: 15h00 – 18h00

https://www.streunerhilfe-bulgarien.de/kontakt/

im Tierheim: Balu, Golden Retriever, geb. 2011, sucht hundeerfahrene Menschen mit Grundstück

Februar 1st, 2021

Balu kam im März 2020 nach einem schlimmen Beißunfall zu uns ins Tierheim. 9 Jahre hatte er bei seiner Familie als Hofhund gelebt, hatte mit den Kindern und der Katze gespielt und ein freies Leben ohne viele Regeln und Konsequenzen geführt. Leider biss er sein Herrchen, als dieser ihn einfangen wollte, nachdem Balu einer läufigen Hündin nachgesetzt hatte. Eigentlich sollte Balu eingeschläfert werden, doch er bekam bei uns seine 2. Chance.

Wir haben Balu nun etwas besser kennengelernt. Balu ist grundsätzlich ein sehr freundlicher Hund gegenüber allen Menschen. Er hat viel Energie und nie gelernt, auch mal abzuwarten, mal still zu stehen. Er ist immer am -rumwuseln-, macht eben sein Ding und wurde nie wirklich erzogen oder ihm einmal tatsächlich Grenzen gesetzt. Balu hat einen unglaublichen Dickschädel, will gerne mit dem Kopf durch den Zaun und ist glücklicherweise aber immer durch Futter zur Mitarbeit motivierbar.
Er ist unheimlich verspielt, befolgt Kommandos mit Leckerli-Einsatz und ist ansonsten ein richtiger Eigenbrötler.
Inzwischen trägt er den Maulkorb, wie wir unsere Brille, lässt sich sein Brustgeschirr anziehen und langsam haben wir das Gefühl, dass er runterfährt. Auch wurde er bei uns kastriert, damit so ein schlimmer Beißunfall aufgrund einer läufigen Hündin nicht wieder passiert.

Wir könnten uns Balu sehr gut wieder als Hofhund vorstellen. Er ist glücklich, wenn er frei auf dem Gelände laufen kann und hat kein Problem damit in der Hundehütte zu schlafen.

Rasse: Golden Retriever Farbe: blond Geschlecht: männlich / kastriert Geboren: 07.04.2011 Größe: 57 cm Kurzbeschreibung: sucht hundeerfahrene Menschen mit Grundstück

Mehr Bilder und das Kontaktformular: https://tierschutzliga.de/vermittlungstier?animal_id=14094

Wir sind dankbar für jedes unserer Tiere, das öffentlich geteilt wird. Deswegen erteilen wir Datenfreigabe an alle – mit Tierschutz befassten – Personen.
Unsere Hunde, Katzen, Notrufe und Aktionen dürfen sowohl per Email (an weitere Verteiler), per Flyer, per Facebook und auf weiteren Wegen digital geteilt werden.

Vielen Dank für eure Unterstützung!!

Tierschutzligadorf
Dr. Annett Stange
Ausbau Kirschberg 15
03058 Neuhausen / Spree
Telefon: 035608 / 40124
Webseite: www.tierschutzligadorf.de
E-Mail: info@tierschutzligadorf.de

https://www.snautz.de/hunde/rassehunde/ab6monate/golden-retriever-26001.html

Friedliche Koexistenz mit Wildschweinen

Februar 1st, 2021

Die Tiere sind ursprünglich Waldbewohner, durch die landesweite Bebauung schrumpft ihr Lebensraum …

Den ausführlichen Bericht lesen Sie unter: IG Wild beim Wild