Tierschutzwelt und Little-Animals

home

Archive for the 'Tiergeschichten u.v.m.' Category

Buchvorstellung – Schottlandroman: “Der fehlende Teil meiner Seele”

Dienstag, November 13th, 2018

Liebe Freunde, liebe Tierfreunde, liebe Bekannte, liebe Tierschutzkollegen,

endlich ist es soweit : Mein erster Schottlandroman ist veröffentlicht!

In diesem Buch geht es mal nicht um die wunderbaren Bardinos und Erlebnisse im Tierschutz, sondern um große Gefühle, leidenschaftlich erzählt, gepaart mit Witz und versteckten Lebensweisheiten, geheimnisvoll umwoben von mystischen Sagen von Feen, Elfen und Erzählungen aus Schottland.

Ein kleiner Einblick, worum es geht:
Tara, eine junge Frau aus Glasgow, ist unglücklich verheiratet mit dem erfolgreichen Rechtsanwalt John Starling. Sie ist viel allein und hängt wehmütig ihren Tagträumen nach, die sich besonders um ihre spurlos verschwundene Jugendliebe, den attraktiven Gavin, drehen. Doch eines Tages erscheint Gavin ihr kurz und sie erahnt, wo sie ihn finden kann. War es nur ein Traum? Tara macht sich auf den Weg…

An der wildromantischen Küste der Insel Skye nähert sich ihre Suche dem Ziel. Unterstützt wird Tara von ihrer temperamentvollen Freundin Aileen, für die das Schicksal ebenfalls eine Überraschung bereithält.

Zu bestellen über: https://www.schottland-roman.de/Ueber-den-Roman-und-Buchbestellung/


Herzliche Grüße

Anja Griesand

PS: Diese E-Mail darf gerne geteilt werden!

 

 

 

 

Besuchen Sie mich auch auf facebook:
https://www.facebook.com/AnjaGriesandAutorin/

Rasseinfo/Bardinovermittlung:  http://www.bardino.de/   und    http://www.bardino-in-not.de/

Bardino Hütehund der Kanaren – Buchbestellung:   http://www.bardino.de/Bardino-Buchbestellung/

Tierschutzgeschichten Buchbestellung:  http://www.tierschutzgeschichten.de/
Ich unterstütze die Tierschutzarbeit von:
www.Kanarenhunde.de

Mein erster Roman:  https://www.schottland-roman.de/

 

UPDATE NEUE FINCA KANARENHUNDE E.V.

Dienstag, November 13th, 2018

Der schönste Endeffekt ist ein Neuanfang.
(Brigitte Fuchs)

Der eine oder andere Tierfreund hat sich bestimmt schon gewundert, dass wir schon lange nichts mehr von unserer neuen Finca berichtet haben, aber wie ihr euch denken könnt, war mal wieder viel los! Wir sind Kanaren-Tierschützer und nicht nur Fuerteventura-Hunde-Tierschützer, und so haben wir auch einige Hunde von anderen Inseln unterbringen müssen, aktuell einen ausgesetzten und beinah überfahrenen Hund auf Teneriffa, einen alten Hund aus Lanzarote usw. … Im Tierschutz gibt es immer viel zu tun!

Am Wochenende schrieb mich ein Tierfreund an und fragte mich, wie der Stand der Dinge auf Fuerteventura sei. Ehrlich gesagt, ich habe schon mehrere Wochen nicht mehr bei unserem Vorstand nachgefragt, denn mich interessiert nicht der steinige Weg, mich interessiert nur das Endergebnis, und ich kann aus der Ferne kaum etwas bewirken wie z. B. Behördengänge, Besorgungen usw.

Die Bürokratie auf Fuerteventura sollte man nicht unterschätzten! Die Zeiten, in denen man einfach ein Gebäude baute und es dann aussaß, bis es genehmigt wurde, sind auch auf Fuerteventura längst vorbei. Für alles muss man eine Genehmigung haben und eine Stange Geld in die Hand nehmen. Jeder Antrag kostet auch dort Geld!

Mittlerweile sind wir ein großes Stück weiter. Unsere Finca sieht endlich wie ein Haus aus! Sie wurde zum Großteil von Sandra und Justin Ehlers während ihres Sommerurlaubs gestrichen und eingerichtet. Danke an Sandra und Justin von uns allen! In vier Wochen zweimal am Strand zu sein, ist eine reife Leistung und für die meisten unter uns sicher unvorstellbar, aber es gab so viel zu tun!

Unsere Finca ist nun komplett mit Sachspenden eingerichtet. Auch Fenster und eine Haustür wurden gespendet.

Nächste Woche kommt die lang ersehnte Küche, die wir ebenfalls von netten Menschen gespendet bekommen haben.

Der Antrag auf Genehmigung der Mauer mit Zaun läuft, sie müsste uns in den nächsten drei bis vier Wochen erteilt werden. Es dauert etwas länger, da der Architekt den Antrag überarbeiten musste.

Die Gemeinde möchte nun auch einen Zufahrtsweg bauen, der dann zu den drei bebauten Grundstücken führt. Ob es in der Form, wie sich die Gemeinde das vorstellt, umsetzbar ist, wird gerade geprüft. Uns berührt es nicht, wir haben jetzt schon eine normale Zufahrt zu unserer Finca.

Auf unserer alten Finca leben nur noch zwei Vermittlungshunde von Kanarenhunde: Negro und Isco. Für Isco suchen wir einen Endplatz oder eine Pflegestelle: https://kanarenhunde.org/unsere-fellnasen/hunde/isco-1270.html

Negro, unser vierbeiniger Ladenhüter, hat eine Pflegestelle und fliegt in Kürze aus.

Secreto, unser heimliches Vereinsmaskottchen, wird, wenn die Finca bezugsfertig ist, selbstverständlich mit uns umziehen.

Wie ihr seht, geht es voran, langsam, aber stetig – und nur das zählt. Wenn wir nicht immer sofort antworten, wenn jemand fragt, wie der Stand der Dinge sei, so seid nicht böse, wir tun, was wir können, und wissen, dass alles in unserem Sinne seinen Weg auf Fuerteventura geht.

Falls ihr uns noch etwas unterstützen möchtet, sind wir euch sehr dankbar. Jeder Euro hilft, es den Hunden so angenehm wie möglich zu machen!

Die Finca wird toll und wir sind jetzt schon sehr stolz darauf, endlich einen Ort zu haben, wo für Mensch und Tier Frieden herrscht und wo beide zur Ruhe kommen können.

Oscar Wilde soll einmal gesagt haben: „Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, dann ist es noch nicht das Ende.“

In diesem Sinne

herzliche Grüße,
Anja Griesand
Kanarenhunde e.V.

Bankverbindung/Spendenkonto
Kontoinhaber: Kanarenhunde e.V.
Bank: Sparkasse Bensheim
Konto-Nr.: 2111078
BLZ: 50950068
IBAN: DE85 5095 0068 0002 1110 78
SWIFT-BI

Facebook: https://www.facebook.com/AnjaGriesandAutorin/

Tierschutz beginnt vor der eigenen Haustür, endet aber nicht dort!

                                                                  (© Anja Griesand)

 

Motorisierter Weckdienst….

Freitag, November 9th, 2018

…. ab 5.00Uhr

unüberhörbare Waldarbeiten

von Montag bis Freitag

Mit herzlichen Grüßen
Beatrix Weber
mit vielen Gnadenbrottieren, in
37441 Bad Sachsa – OT Steina / am Harz

Geschützt…

Mittwoch, Oktober 31st, 2018

steht eine Erdbeerpflanze in meinem Garten. Ende Oktober blüht sie!


Ihre zierliche rote Beere schimmert aus dem nassen Gras. Entdeckt und gut schmeckend frisst eine Nacktschnecke an der süßen Frucht.

Mit herzlichen Grüßen
Beatrix Weber
mit vielen Gnadenbrottieren, in
37441 Bad Sachsa – OT Steina / am Harz

Zeitumstellung….

Samstag, Oktober 27th, 2018

Guten Morgääääähn…!!!

Mit herzlichen Wochenendgrüßen
Beatrix Weber
mit vielen Gnadenbrottieren, in
37441 Bad Sachsa – OT Steina / am Harz

Meine kleinen eigenständigen Persönlichkeiten

Freitag, Oktober 26th, 2018

Meine Freude besteht darin, dass meine Tiere und ich in Frieden und Harmonie leben. Ihre ausgeglichene Lebensweise bereitet mir ein glückliches Gefühl der Vollkommenheit.


Keines meiner Tiere lebt allein. Jede Gruppe stärkt den Zusammenhalt.


Täglich sehe ich mit Begeisterung ihren freudigen Ausdruck des Lebens.

Mit herzlichen Grüßen
Beatrix Weber
mit vielen Gnadenbrottieren, in
37441 Bad Sachsa – OT Steina / am Harz

Meine Gnadenbrottiere

Mittwoch, Oktober 24th, 2018

So langsam müssen sich meine Meerschweinchen und Kaninchen umgewöhnen, dass es nur noch Obst und Gemüse als Beigabe für das Heu gibt. Ich bin sehr bemüht, dass es täglich eine Abwechslung auf dem Gourmet – Plan steht.


Meine „Kleinen“ gehören zu den Feinschmeckern!

Mit herzlichen Grüßen
Beatrix Weber
mit vielen Gnadenbrottieren, in
37441 Bad Sachsa – OT Steina / am Harz

Prinzessin Molli am frühen Morgen

Mittwoch, Oktober 24th, 2018

Egal  wo Molli sitzt….

Der Futterteller muss zu ihr „wandern“!

Mit herzlichen Grüßen
Beatrix Weber
mit vielen Gnadenbrottieren, in
37441 Bad Sachsa – OT Steina / am Harz

Danke Martin!

Dienstag, Oktober 23rd, 2018

Egal wie das Wetter wird, meine Meerschweinchen und Kaninchen sitzen in ihren trockenen Ställen und erfreuen sich, über ihr frisches Heu und Stroh von Martin.


Seit vielen, vielen Jahren hält Martin die Treue zu meinen Tieren. Der Gedanke, dass ich mich auf ihn verlassen kann, gibt mir ein unsagbares glückliches Gefühl der Dankbarkeit!

Mit herzlichen Grüßen
Beatrix Weber
mit vielen Gnadenbrottieren, in
37441 Bad Sachsa – OT Steina / am Harz

Alles hat seine Grenzen….

Dienstag, Oktober 23rd, 2018

Meine Lebenseinstellung über 50 ist: „Ich werde nicht ALT, sondern KNACKIG!“ 

Körperlich habe ich zu viel gearbeitet.

Resultat: Muskel- und Nervenentzündung;
eine schmerzhafte Erkrankung