Tierschutzwelt und Little-Animals

home

Archive for the 'Vermittlung – ältere Hunde' Category

Rosi, Jack Russel-Mix, geb. 2011, liebevoller Familienhund

Freitag, September 13th, 2019

Rosi
Rasse: Jack Russel-Mix
Farbe: braun weiß
Geschlecht: weiblich
Geboren: 2011
Geeignet für: Familie, Ehepaar, Rentner, Kinder
Größe: 33 cm
Kurzbeschreibung: liebevoller Familienhund

Ausführliche Beschreibung:
Rosi kam als Pensionshund zu uns ins Tierheim und wurde nicht wieder abgeholt.
Rosi ist eine super liebe, freundliche, sehr verträgliche Hündin. Sie liebt alle Menschen und kommt sehr gut mit anderen Hunden aus. Leider mag sie ungerne alleine sein. Am liebsten ist sie den ganzen Tag mit ihrer Bezugsperson zusammen. Wir sie alleine gelassen, dann bellt und jault sie sehr. Rosi ist erzogen und eine wunderbare Begleiterin.
Rosi ist ein absoluter Familien- und Begleithund. Sie eignet sich auch für ältere Menschen, da sie absolut brav und unkompliziert ist. Ihre Familie sollte nur viel Zeit für sie haben, damit Rosi nie alleine sein muss.

Mehr Bilder von Rosi und das Kontaktformular: https://tierschutzliga.de/vermittlungstier/?animal_id=11009
Wir sind dankbar für jedes unserer Tiere, das öffentlich geteilt wird. Deswegen erteilen wir Datenfreigabe an alle – mit Tierschutz befassten – Personen.
Unsere Hunde, Katzen, Notrufe und Aktionen dürfen sowohl per Email (an weitere Verteiler), per Flyer, per Facebook und auf weiteren Wegen digital geteilt werden.

Vielen Dank für eure Unterstützung!!

Tierschutzligadorf
c/o Dr. Annett Stange
Ausbau Kirschberg 15
03058 Neuhausen / Spree
Telefon: 035608 / 40124
Webseite: www.tierschutzligadorf.de
E-Mail: info@tierschutzligadorf.de

HAR Rumänien: Lidya Notfellchen

Mittwoch, August 28th, 2019

Von: fritzundco42@aol.com 22. August 2019 bitte leitet den Aufruf nochmal weiter, herzlichen Dank für jede Unterstützung ein Zuhause zu finden

Lidya lebt seit etwa 10 Jahren – seit sie ein Jahr alt ist – auf der Straße, in einem Dorf neben dem Haus von Christina, einer HAR-Helferin. Cristina hat sie in den letzten 6 Jahren immer wieder gesehen, als sie dieses Dorf durchquerte. Sie schlief in Gräben oder auf einem flachen Gelände unter Bäumen. Es ist ein Wunder, dass sie überlebt hat. Dorfbewohner versuchten, Lidya zu töten, indem sie ihr Frostschutzmittel, Glasscherben in Fleisch usw. gaben. Sie hat alle Mordversuche überlebt. Trotz all dieser schrecklichen Erlebnisse hat Lidya ihren Glauben an den Menschen bewahrt, ist ein glücklicher Hund geblieben und hat ihr Leben mit so wenig Erwartungen gelebt.

Eine Dorfbewohnerin und ihr Mann haben sich um Lidya gekümmert und sie all die Jahre beschützt. Sie bauten sogar einige Holzhäuser für sie, aber diese wurden jedes Mal von Dorfbewohnern gestohlen. Vor kurzem wurde Lidya zweimal von einem Dorfbewohner mit einer Axt angegriffen, er versuchte, sie zu töten, aber die Dame, die die arme Hündin beschützte, war glücklicherweise wachsam und rettete sie. Sie rief die Polizei und diese verhängte eine Geldstrafe gegen diesen Dorfbewohner. Aber er kam letzte Woche wieder. Lidya humpelt mit dem linken Vorderbein, weil sie den Fuß von der Knöchelhöhe nach innen gedreht hat – so ist es seit 10 Jahren, an diesem Bein kann man jetzt nichts mehr machen. Auch am rechten Vorderfuß hat sie keine drei Zehen – sie scheinen vor langer Zeit abgeschnitten worden zu sein.

 Lidya ist inzwischen im Island of Hope in Sicherheit. Sie hat wahrscheinlich nur sehr wenige Chancen auf eine Adoption, aber vielleicht findet sie einen “Distanzpaten” oder einen Sponsor. Sie ist ein reizender Hund, der so viel Liebe zu geben hat und sich nichts mehr wünscht, als ein Leben in Sicherheit und ohne Angst. Am Liebsten natürlich bei einer liebevollen Familie.
   Name                    Lidya  
Rasse                    Mischling

Geschlecht            w 
Alter                       ca. 11 Jahre, 48 cm

Bei Abgabe           geimpft, gechipt, kastriert   Aufenthaltsort       Island of Hope, HAR Rumänien
Ansprechpartner  mkraney@hoffnungsstern-fuer-pfoetchen.com
         www.hoffnungsstern-fuer-pfoetchen.com

 

Update vom 26.06.2019: Lidya ist etwas übergewichtig und bewegt sich schwer, genauso wie ein alter Mensch. Sie wird schnell müde und kann keine langen Spaziergänge machen.
Außerdem hält sie ihren rechten Vorderfuß hoch, wenn sie müde wird – es ist der Fuß, wo ihr drei Zehen abgeschnitten wurden – wir denken, dass sie aufgrund ihres Übergewichts ihr Gewicht auf diesem Fuß nicht bequem tragen kann und sie versucht, ihn zu schützen, was auch für das andere Bein gilt, welches das gebogene Bein ist.

Sie geht nicht mit den anderen Hunden auf dem Spielplatz nach draußen. Sie bleibt im kleinen Hof in der Halle. Möglicherweise verlässt sie den Innenhof nicht, weil sie Gelenkschmerzen hat und nicht stabil auf den Vorderfüßen ist, deshalb vermeidet sie das Gehen, um ihre Beine zu schützen.

Lidya bräuchte ein Zuhause mit Garten, vielleicht bei älteren Menschen, die mit kleinen Spaziergängen zufrieden sind, wo sie den Rest ihres Lebens in Ruhe genießen kann und wo die Menschen nicht zu viel Aktivität von ihr erwarten. Aufgrund ihres Übergewichts wird sie wahrscheinlich Unterstützung für Herz und Gelenke benötigen.

Wir erteilen Datenfreigabe an alle -  mit Tierschutz befassten – Personen.”

Cherry, Shepherd-Schäferhund-Hündin, geb. 2007, treue Seele sucht erfahrene Hundehalter

Sonntag, August 25th, 2019

  Rasse:  Shepherd-Schäferhund-Mix
Farbe:  blue merle
Geschlecht:  weiblich / kastriert
Geboren:  2007
Geeignet für:  nur für Hundeerfahrene
Größe:  58 cm
Kurzbeschreibung: treue Seele sucht erfahrene Hundehalter

Ausführliche Beschreibung:
Cherry übernahmen wir im Februar 2010 aus einem anderen Tierheim, wo sie als Fundhund eingeliefert worden war.
Anfangs war Cherry misstrauisch, doch dies hat sich schnell gelegt. Besonders Männer müssen sich mit ihr sehr viel Mühe geben und mit viel Leckerli und Geduld ihr Vertrauen erobern. Man merkt, dass diese Hündin schon schlechte Erfahrung mit Menschen gemacht hat. Hat Cherry aber einmal Vertrauen aufgebaut, ist sie eine äußerst liebe, verschmuste, anhängliche und auch sehr gehorsame Hündin.
Cherry hat anscheinend eine sehr strenge Erziehung genossen, denn sie reagiert auf schnelle Bewegungen recht schreckhaft. Kommados, wie Sitz, Platz und Hier kennt sie und befolgt diese einwandfrei. Sie ist im Haus absolut stubenrein und artig, allerdings zeigt sie ein deutliches Revierverhalten und würde fremde Menschen definitiv nicht aufs Grundstück oder ins Haus lassen.
Cherry ist eine sehr sportliche, temperamentvolle und auch sehr verspielte Hündin. Sie hat Jagdtrieb und sollte daher nicht in einen Haushalt mit Katzen vermittelt werden.
Für die schöne, sensible Hündin suchen wir Menschen mit Hundeerfahrung und ohne Kinder, die Cherry souverän führen und ihr viel Bewegung und Beschäftigung bieten können. Als Zweithund zu einem Rüden wäre sie geeignet.
Mehr Bilder von Cherry und das Kontaktformular:https://tierschutzliga.de/vermittlungstier/?animal_id=2554
Wir sind dankbar für jedes unserer Tiere, das öffentlich geteilt wird. Deswegen erteilen wir Datenfreigabe an alle – mit Tierschutz befassten – Personen.
Unsere Hunde, Katzen, Notrufe und Aktionen dürfen sowohl per Email (an weitere Verteiler), per Flyer, per Facebook und auf weiteren Wegen digital geteilt werden.
Vielen Dank für eure Unterstützung!!
Tierschutzligadorf
c/o Dr. Annett Stange
Ausbau Kirschberg 15
03058 Neuhausen / Spree
Telefon: 035608 / 40124
Webseite: www.tierschutzligadorf.de
E-Mail: info@tierschutzligadorf.de

Erosch, Kaukasischer Schäferhund-Mix, geb. ca. 2011, su. hundeerfahrenes Zuhause mit Grundstück

Sonntag, August 25th, 2019

Erosch (SH192/13)

Rasse: Sarplaninac-Mix
Farbe: grau-braun
Geschlecht: männlich, kastriert
geboren 05.2012
Größe: 60cm

geeignet für:
Hundeerfahrene mit Haus und Grundstück

ausführliche Beschreibung:
Dieser Jungspund von einem Herdenschutzhund wurde vom Veterinäramt seinem Besitzer abgenommen und in unsere Obhut übergeben. Inzwischen wissen wir, dass der stattliche Rüde ursprünglich als Welpe verletzt im Ausland gefunden wurde. Seine Hinterbeine wurden operiert und Erosch an eine Familie mit Bauernhof vermittelt. Leider waren die Besitzer Erosch’s starkem territorialen Verhalten nicht gewachsen, denn typisch Herdenschutzhund verteidigt Erosch nach der Eingewöhnung ernsthaft und unbestechlich sein Hab und Gut.
Bei uns im Tierheim zeigt sich Erosch als ein sehr aufgeweckter, agiler Hund. Zum Anfang ist er fremden Menschen gegenüber, typisch Herdenschützer, sehr misstrauisch. Hat er aber einmal seinen Bezugspersonen ins Herz geschlossen, zeigt er sich sehr lieb und umgänglich, aber häufig auch frech und ungestüm. Man merkt, dass Erosch bisher keine Erziehung genossen oder jemals richtig seine Grenzen gesteckt bekommen hat. Allerdings ist er ein kluger Bursche, der sich bei souveräner und konsequenter Führung ganz schnell einordnet und auch Kommandos befolgt.
Für diesen fröhlichen und temperamentvollen jungen Rüden wünschen wir uns ganz schnell richtige Herdenschutzhundfreunde mit Haus und großem Grundstück, die Erosch konsequent und souverän führen und vor allem erziehen. Seine Familie sollte Erosch aber nicht nur als Hof- und Wachhund halten. Der junge Rüde braucht Bewegung und Beschäftigung und möchte gerne viel mit seinen Menschen in der Natur unterwegs sein. Erosch ist nicht verträglich mit Kleintieren.

Mehr Bilder und Kontaktformular: http://tierschutzliga.de/vermittlungstier/?animal_id=2542
Wir sind dankbar für jedes unserer Tiere, das öffentlich geteilt wird. Deswegen erteilen wir Datenfreigabe an alle – mit Tierschutz befassten – Personen.
Unsere Hunde, Katzen, Notrufe und Aktionen dürfen sowohl per Email (an weitere Verteiler), per Flyer, per Facebook und auf weiteren Wegen digital geteilt werden.
Vielen Dank für eure Unterstützung!!

Tierschutzligadorf
c/o Dr. Annett Stange
Ausbau Kirschberg 15
03058 Neuhausen / Spree
Telefon: 035608 / 40124
Webseite: www.tierschutzligadorf.de
E-Mail: info@tierschutzligadorf.de

Kobi, Pinscher-Mix, geb. 2008, schüchterner, sensibler Hundesenior, su. Platz als Zweithund

Mittwoch, August 14th, 2019

Kobi

Rasse:  Pinscher-Mix
Farbe: braun gestromt
Geschlecht: männlich / kastriert
Geboren: 01.07.2008
Geeignet für:  einfühlsame Familie, Ehepaar, als Zweithund
Größe:  45 cm
Kurzbeschreibung:   schüchterner, sensibler Hundesenior

Ausführliche Beschreibung:

Der kleine Kobi kam als Notfall Anfang Januar 2019 aus einem ungarischen Tierheim zu uns. Dort lebte er zusammen mit seinem Hundekumpel bereits sehr lange. Sein Freund fand ein neues Zuhause, nur Kobi sucht noch seine Familie.

Kobi ist ein ganz lieber, aber noch sehr schüchterner Hundejunge. Man merkt, dass er mit Menschen auch schon schlimme Erfahrungen machen musste, denn anfangs ist er immer sehr ängstlich gegenüber Fremden. Hat Kobi aber einmal Zutrauen aufgebaut, ist er ein ganz anhänglicher, treuer kleiner Gefährte.

Kobi fühlt sich in Hundegesellschaft deutlich wohler und sicherer, als als Einzelhund. Es wäre daher schön, wenn er einen Platz als Zweithund findet. Kobi versteht sich mit Hündinnen und Rüden gleichermaßen gut.

Wer sich für Kobi interessiert, sollte ein paar Besuche bei uns im Tierheim einplanen, damit hier bereits ein zartes Band an Vertrauen geknüpft werden kann, bevor Kobi ins neue Heim einziehen kann.

Wir sind dankbar für jedes unserer Tiere, das öffentlich geteilt wird. Deswegen erteilen wir Datenfreigabe an alle – mit Tierschutz befassten – Personen.
Unsere Hunde, Katzen, Notrufe und Aktionen dürfen sowohl per Email (an weitere Verteiler), per Flyer, per Facebook und auf weiteren Wegen digital geteilt werden.

Vielen Dank für eure Unterstützung!!

Tierschutzligadorf
c/o Dr. Annett Stange
Ausbau Kirschberg 15
03058 Neuhausen / Spree
Telefon: 035608 / 40124
Webseite: www.tierschutzligadorf.de
E-Mail: info@tierschutzligadorf.de

Emma,Labrador-Schäfer-Mix, geb. 2010 suchen wir eine hundeerfahrene Familie ohne Kinder

Samstag, Juli 13th, 2019

Rasse: Labrador-Mix
Farbe: beige
Geschlecht: weiblich, kastriert
geboren 2010
Größe: 58cm

geeignet für:
Hundeerfahrenes Ehepaar oder Einzelperson

ausführliche Beschreibung:
Emma wurde im Juli 2014 bei uns abgegeben, weil ihr Besitzer arbeitsbedingt keine Zeit mehr für sie hatte. Frauchen selbst konnte Emma beim Gassi gehen nicht halten und war einfach mit ihr überfordert.
Emma ist eine große, kräftige Hündin, die leider nie richtig erzogen und sozialisiert wurde. Sie lebte bisher als Haus und Grundstückshund. Auf ihr Gelände passte Emma auch sehr gut auf. Fremde lässt die misstrauische Hündin nicht auf den Hof. Kennt Emma allerdings ihre Bezugspersonen, ist sie eine sehr liebe, kuschelbedürftige und anhängliche Hündin.
Im Haus verhält sich Emma tadellos. Sie ist absolut stubenrein, bleibt problemlos alleine und macht nichts kaputt.
Für Emma suchen wir eine hundeerfahrene Familie ohne Kinder, denn diese kennt Emma nicht. Ihre neue Menschen sollten die Zeit und Geduld für Emma’s Erziehung haben und sich darüber im Klaren sein, dass Emma, wenn sie sich eingewöhnt hat, nicht mehr jeden aufs Grundstück lässt.
Emma sollte als Einzelhund oder maximal mit einem netten Rüden als Gesellschaft gehalten werden. Mit Katzen oder Kleintieren kommt Emma nicht klar.

Kontaktformular: http://tierschutzliga.de/vermittlungstier/?animal_id=2559
Wir sind dankbar für jedes unserer Tiere, das öffentlich geteilt wird. Deswegen erteilen wir Datenfreigabe an alle – mit Tierschutz befassten – Personen.
Unsere Hunde, Katzen, Notrufe und Aktionen dürfen sowohl per Email (an weitere Verteiler), per Flyer, per Facebook und auf weiteren Wegen digital geteilt werden.
Vielen Dank für eure Unterstützung!!

 

Tierschutzligadorf
c/o Dr. Annett Stange
Ausbau Kirschberg 15
03058 Neuhausen / Spree
Telefon: 035608 / 40124
Webseite: www.tierschutzligadorf.de
E-Mail: info@tierschutzligadorf.de

Aki, Akita Inu, geb. 2012, für Akitafans die eine ehrliche, extrem treue Hündin suchen

Samstag, Juli 13th, 2019

Rasse: Akita Inu
Farbe: gestromt
Geschlecht: weiblich / kastriert
Geboren: 24.04.2012
Geeignet für: Akitafans die eine ehrliche, extrem treue Hündin suchen
Größe: 58 cm
Kurzbeschreibung: souveräne, treue Hündin

Ausführliche Beschreibung:
Aki kam im Juni 2019 zu uns ins Tierheim, da ihr Besitzer sich aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr um sie kümmern konnte. Seit Welpenbeinen lebte die treue Hündin bei ihm auf dem Hof. Sie schlief immer draußen auf dem Grundstück.
Für Aki war der Umzug ins Tierheim schrecklich, denn die Hündin vermisst ihre Bezugsperson sehr. Sie braucht unbedingt wieder engen Anschluss an eine oder zwei Menschen, denen sie nun bis zum Lebensende treu sein kann.
Aki ist eine sehr souveräne, ruhige, eher gemütliche Hündin. Sie hat einen sehr ausgeglichenen Charakter und ist schwer aus der Ruhe zu bringen. Allerdings ist sie auch sehr willensstark und braucht eben ihre Zeit, bis sie sich richtig an neue Menschen bindet. Hat sie ihre Familie gefunden, ist sie absolut treu und sehr gehorsam. Sie bleibt dann auch brav stundenweise alleine, ist stubenrein im Haus, fährt brav im Kofferraum des Autos mit und ist glücklich über gemütliche Spaziergänge und stundenlanges Chillen im Garten.

Aki kommt gut mit netten Rüden und unterwürfigen Hündinnen aus. Zum glücklich sein, braucht sie allerdings keine anderen Hunde, sondern wäre auch gerne Einzelhund. Andere Tiere kennt sie bisher nicht.
Für Aki wünschen wir uns Akitafans, die dieser tollen Hündin ein Traumplatz mit Haus und Grundstück bieten können.

Wir sind dankbar für jedes unserer Tiere, das öffentlich geteilt wird. Deswegen erteilen wir Datenfreigabe an alle – mit Tierschutz befassten – Personen.
Unsere Hunde, Katzen, Notrufe und Aktionen dürfen sowohl per Email (an weitere Verteiler), per Flyer, per Facebook und auf weiteren Wegen digital geteilt werden.

Vielen Dank für eure Unterstützung!!

Tierschutzligadorf
c/o Dr. Annett Stange
Ausbau Kirschberg 15
03058 Neuhausen / Spree
Telefon: 035608 / 40124
Webseite: www.tierschutzligadorf.de
E-Mail: info@tierschutzligadorf.de

Sindbad, Berner-Sennehund-Mix, geb. ca. 2008, gr. Eigenbrötler mit viel Charme

Samstag, Juli 13th, 2019

Berner Sennenhund-Mix

Rüde, kastriert

Geboren ca. 2008

Schulterhöhe ca. 60 cm

Großer Eigenbrötler mit viel Charme sucht verständnisvolle Menschen mit Haus und Grundstück.

Sindbad ist fremden Menschen, besonders Männern gegenüber anfangs misstrauisch und abweisend. Hat er aber jemanden in sein Herz geschlossen, ist Sindbad ein lieber Kuschelbär, anhänglich und folgsam. Sindbad besitzt jedoch auch einen eigenen Kopf und wenn er etwas nicht will, kann man ihn auch nicht dazu zwingen.

Bereits 2012 landete Sindbad im Tierheim, weil er zu wachsam ist und sich gegen seinen Besitzer auflehnte. Ja, Sindbad mag keine fahrenden Autos, er mag keine fremden Männer und schon gar nicht, wenn Fremde frontal auf ihn zugehen und er mag es nicht, wenn Menschen sich ihm gegenüber dominant verhalten und versuchen ihn zu unterdrücken. Er ist wachsam und liebt es draußen zu sein. Er ist eben ein Eigenbrötler, den man in diesem Alter auch nicht mehr verbiegen wird.

Am wohlsten fühlt sich der große Wuschel in Gesellschaft einer netten Hündin, die das Sagen hat und an der er sich orientieren kann. Er ist im Haus sauber, wäre aber auch nicht unglücklich darüber, wenn er seinen Schlafplatz im Nebengelass hätte. Wenn Besuch kommt, muss Sindbad weggesperrt werden können, denn seine Aufgabe als Hofwächter nimmt er ernst.

Für Sindbad suchen wir hundeerfahrene, ruhige, souveräne Besitzer ohne Kinder. Die gerne auch mit ihrem Hund spazieren gehen, aber ansonsten einfach einen treuen Hofhund und Wächter sich wünschen. Katzen mag Sindbad nicht.

Abgabegebühr: 100 Euro
Mehr Bilder von Sindbad und das Kontaktformular: http://tierschutzliga.de/vermittlungstier/?animal_id=2031
Wir sind dankbar für jedes unserer Tiere, das öffentlich geteilt wird. Deswegen erteilen wir Datenfreigabe an alle – mit Tierschutz befassten – Personen.
Unsere Hunde, Katzen, Notrufe und Aktionen dürfen sowohl per Email (an weitere Verteiler), per Flyer, per Facebook und auf weiteren Wegen digital geteilt werden.
Vielen Dank für eure Unterstützung!!
Tierschutzligadorf
c/o Dr. Annett Stange
Ausbau Kirschberg 15
03058 Neuhausen / Spree
Telefon: 035608 / 40124
Webseite: www.tierschutzligadorf.de
E-Mail: info@tierschutzligadorf.de

Charly, Altdeutscher Schäferhund, geb. 2005, ruhiger, sensibler Hundeopi sucht ebenerdiges Zuhause

Mittwoch, Juli 10th, 2019

Rasse: Altdeutscher Schäferhund
Farbe: schwarz-braun
Geschlecht: männlich
Geboren: 2005
Geeignet für: ruhige Familie, Ehepaar
Größe: 57 cm
Kurzbeschreibung: ruhiger, sensibler Hundeopi sucht ebenerdiges Zuhause

Charly ist eine ganz arme Hundeseele. Irgendwann hatte er einmal ein Familienhundeleben, lebte auf dem Hof und Grundstück. Doch als sie vor ein paar Jahren die Situation änderte, wurde Charly zusammen mit seinem Hundekumpel Leo in einem kleinen Zwingerverlies eingekerkert und kam nie wieder dort raus. Als nun das Haus verkauft werden sollte, holten wir die beiden Hunde aus ihrem winzigen, verdreckten Verschlag.
Charly ist ein ruhiger, sensibler, leicht schüchterner Hundesenior. Für ihn ist es schwer mit der neuen Situation klar zu kommen, denn er hatte schon mit dem Leben abgeschlossen. Von Tag zu Tag wird er jedoch mobiler, geht inzwischen gerne kleine Runden spazieren und kommt mit seinen neuen, netten Hundekumpels gut klar. Für seine schmerzenden Knochen bekommt er täglich ein Schmerzmittel, womit es ihm deutlich besser geht.
Charly sieht und hört schlecht. Er braucht keinen Stress mehr im Leben. Er lässt sich gerne einmal streicheln, ist aber kein Knuddelhund – das hat er eben nie kennengelernt.
Für Charly wünschen wir uns dringend ein ruhiges Zuhause mit ebenerdigem Zugang zum Haus und eingezäunten Garten, wo er seine letzte Zeit geliebt und umsorgt verbringen kann. Charly kommt sehr gut mit ruhigen, freundlichen Hunden aus. Katzen kennt er nicht.

Wir sind dankbar für jedes unserer Tiere, das öffentlich geteilt wird. Deswegen erteilen wir Datenfreigabe an alle – mit Tierschutz befassten – Personen.
Unsere Hunde, Katzen, Notrufe und Aktionen dürfen sowohl per Email (an weitere Verteiler), per Flyer, per Facebook und auf weiteren Wegen digital geteilt werden.
Vielen Dank für eure Unterstützung!!
Tierschutzligadorf
c/o Dr. Annett Stange
Ausbau Kirschberg 15
03058 Neuhausen / Spree
Telefon: 035608 / 40124
Webseite: www.tierschutzligadorf.de
E-Mail: info@tierschutzligadorf.de

Ariwa, Labrador-Mix-Hündin, geb. 2007 mit Video, wartet seit 2012 im Tierheim

Mittwoch, Juli 10th, 2019

Video: https://www.youtube.com/watch?v=hzqfJ7oEDow

Ariwa (SH191/60)

Rasse: Labrador-Mix
Farbe: Schokobraun
Geschlecht: weiblich, kastriert
geboren 15.11.2007

geeignet für: Halter mit Sachkunde und Haltegenehmigung

ausführliche Beschreibung:
Sicher mag man es kaum glauben, aber diese süße Labrador-Mischlingshündin ist als gefährlicher Hund eingestuft und darf dadurch nur unter strenge Auflagen gehalten werden! Schuld daran ist Ariwas Vorbesitzer. Er wusste von Ariwas Abneigung gegenüber kleinen Hündinnen und trotzdem ließ er Ariwa frei laufen. Nach zwei Beissvorfällen, gab er die temperamentvolle Hündin im April 2012 bei uns ab. Die Behörden hatten Ariwa als gefährlich eingestuft und es galt nun besondere Auflagen zu erfüllen.

Dabei ist Ariwa keineswegs gefährlich. Ariwa liebt Menschen, egal ob groß oder klein, lässt sich sogar das Futter aus dem Maul oder sich auf den Arm nehmen. Und sie liebt große Rüden, mit denen sie ganz toll herumtoben kann. Sie ist eine sehr agile Hündin, ebenso ein typischer “Turbo-Labrador”, der niemals still sitzen kann und am liebsten immer Action hat. Allerdings zeigt Ariwa auch einen deutlich gesteigerten Jagdtrieb, so dass sie für kleine Hunde, Kleintiere und jegliches jagdbares Wild wirklich gefährlich werden kann.

Es ist sehr traurig, aber diese zum Menschen so unglaublich offene, freundliche und extrem liebe Hündin darf nur noch unter ganz bestimmten Auflagen vermittelt werden. Ihr neuer Besitzer muss über einen Sachkundenachweis, ein einwandfreies Führungszeugnis verfügen und eine Haltegenehmigung für einen gefährlichen Hund beim zuständigen Ordnungsamt einholen. Ariwa darf in der Öffentlichkeit nur an einer 2 Meter kurzen Leine und mit Beisskorb geführt werden.

Alles keine guten Voraussetzungen für die Vermittlung dieser bildschönen Hündin. Ihre neuen Besitzer müssen über ein enorm hohes Verantwortungsbewusstsein verfügen, damit durch Ariwa kein weiteres Tier zu Schaden kommt. Ariwa wird nur an eine Familie mit Haus und sicher umzäunten Grundstück vermittelt, damit Ariwa Platz zum freien Herumtollen hat.

Leider ist zudem Ariwa auch nicht ganz gesund. Sie leidet an Allergien, die sich auf ihre Haut, die Ohren und ihren Magen niederschlagen. Sie darf nur mit mit gekochtem Hühnchenfleisch gefüttert werden, braucht tägliche Pflege ihrer Ohren und auch die Haut muss immer wieder gepflegt werden, damit keine Entzündungen entstehen. Die monatlichen Futter- und Medikamentenkosten für Ariwa liegen dadurch bei ca. 70 Euro.

Wir suchen dringend liebe Menschen, die Ariwa mit einer Patenschaft unterstützen, damit wir diese hohen Kosten für sie jeden Monat aufbringen können!

Mehr Bilder und Kontaktformular:  http://tierschutzliga.de/vermittlungstier/?animal_id=2527
Wir sind dankbar für jedes unserer Tiere, das öffentlich geteilt wird. Deswegen erteilen wir Datenfreigabe an alle – mit Tierschutz befassten – Personen.
Unsere Hunde, Katzen, Notrufe und Aktionen dürfen sowohl per Email (an weitere Verteiler), per Flyer, per Facebook und auf weiteren Wegen digital geteilt werden.

Vielen Dank für eure Unterstützung!!

Tierschutzligadorf
c/o Dr. Annett Stange
Ausbau Kirschberg 15
03058 Neuhausen / Spree
Telefon: 035608 / 40124
Webseite: www.tierschutzligadorf.de
E-Mail: info@tierschutzligadorf.de