Tierschutzwelt und Little-Animals

home

Archive for the 'Tierpaten gesucht' Category

Warme Weihnachten – Spendenaufruf für die Katzenhilfe Lengerich e.V.

Dienstag, November 22nd, 2016

Liebe Nestwerker und Interessenten,

Kerzenschein, Weihnachtsbaum, Geschenke, eine gemütliche Atmosphäre, ein paar schmackhafte Leckereien und das Haustier mittendrin – vielleicht sogar mit auf dem Sofa. So sieht wohl die Weihnachtszeit in sehr vielen tierlieben Haushalten aus.
Und es ist ok, sein Tier zu verwöhnen oder sogar zu beschenken – auch wenn das Tier natürlich keine Verbindung zum Weihnachtsfest hat.

Doch was ist mit den Tieren, denen es nicht so ergeht, die keine eigene Familie haben?
Wir vom Nestwerk möchten helfen und auch an diejenigen Haustiere denken, die keine eigene Familie haben. In diesem Jahr möchten wir daher einen Aufruf für die Katzenhilfe Lengerich (http://www.katzenhilfe-lengerich.de) starten.
Der gemeinnützige Verein, welcher ausschließlich mit Pflegestellen arbeitet und keinerlei städtische Zuschüsse erhält, hat Unterstützung dringend nötig. Allein in diesem Jahr liegen die Tierarztkosten bereits bei rund 13.000 Euro. Zur Zeit betreut der Verein 52 Pflegekatzen sowie einen Hund, hinzukommen noch rund 50 Streunerkatzen, welche durch Futterstellen betreut werden müssen. Hier konnte der Großteil bereits kastriert werden. Die Pflegestellen platzen aus allen Nähten und neben vielen Katzen, die bereits abgabebereit sind, gibt es zur Zeit auch sehr pflegeintensive Notfelle, wie z. B. eine Katze mit Querschnittslähmung und mehrere lungenkranke Tiere.

Daher bitten wir Sie: helfen Sie! Helfen Sie, damit der Verein ein paar Sorgen weniger hat und ein paar Mäuler mehr stopfen kann, damit diese wichtige Arbeit weiter gehen kann. Denn niemand sieht gerne kranke oder verletzte Tiere hilflos draußen sitzen aber damit Tieren wie diesen geholfen werden kann, benötigt der Verein dringend Futterspenden oder Geldspenden – JEDER Euro zählt.
Fassen Sie sich ein Herz, damit ein kleiner Beitrag für ein warmes Weihnachten geleistet werden kann.
Wenn Sie den Verein unterstützten möchten, nehmen wir Ihre Spende gern bis Ende Dezember entgegen und leiten alles gesammelt an die Katzenhilfe weiter.

Bankverbindung
IBAN: DE25 4306 0967 4100 4868 00
GLS Bank Bochum
Referenz: Weihnachtsaktion Katzenhilfe Lengerich e.V.

Wir werden dies natürlich dokumentieren und darüber berichten.
Wir sagen herzlichen Dank im Namen der Tiere!

Dirk Heidotting
für den Vorstand des Nestwerk Münsterland e.V.

Shar-Pei Wilson (12 Jahre) aus dem TSV Overhavel e.V. sucht dringend ein liebevolles Zuhause

Montag, November 7th, 2016

Wilson (12 Jahre) sucht für seinen letzten Lebensabschnitt ein liebevolles Zuhause.

Leider ist er altersbedingt blind und taub

Er ist ein sehr ruhiger und freundlicher Hund.

Wilson ist stubenrein und sehr anhänglich, alleine bleiben kann er nicht.

Die meiste Zeit verbringt er mit schlafen.

Unser Shar-Pei Rüde hat noch einmal eine Chance verdient, wer schenkt Wilson diese?!

Über eine Patenschaft freuen wir uns auch sehr!

Jenny Schneider

E-Mail:  J-K130708@web.de

Vito, Labrador-Mix, geb. ca. August 2015, sucht Paten

Montag, Oktober 31st, 2016

Vito

Labrador-Mix

Rüde, nicht kastriert

Geboren ca. August 2015

Schulterhöhe ca. 52cm

Was mit Vito in den ersten Lebensmonaten passiert ist, werden wir wohl nie erfahren. Fakt ist – es ist etwas passiert, was bei Vito schwere körperliche und seelische Schäden hinterlassen hat. Im August 2016 wurde uns der junge Hund gebracht.

Vito ist kein normaler Hund. Er ist so gut wie blind, ein Auge ist komplett zerstört, er leidet an Epilepsie und lebt geistig in seiner eigenen Welt. Ob dies durch eine Infektionserkrankung im Junghundealter ausgelöst wurde oder durch massive Misshandlungen, wissen wir nicht. Vito kann es uns ja leider nicht erzählen.

Derzeit ist Vito auf jeden Fall nicht vermittelbar, denn Vito reagiert auf jegliche Veränderung mit massiven Stress und Panik. Er hält es nicht in geschlossenen Räumen aus, ist nicht stubenrein. Man kann mit ihm nicht spazieren gehen und legt man ihm ein Halsband an oder berührt ihn am Kopf, bekommt er Todesangst. Aber Vito baut Vertrauen zu seinen Bezugspersonen auf, genießt dann sogar Streicheleinheiten am Rücken und entspannt.

Wir versuchen Vito nun an ein Leben bei uns im Tierheim zu gewöhnen. Er wird gründlich tierärztlich untersucht und ständig überwacht. Seine Epilepsie-Medikamente müssen richtig eingestellt werden. Und wir müssen sehen, ob Vito zu einem halbwegs normalen Leben fähig ist.

Für Vito suchen wir nun liebe Menschen die seine Patenschaft übernehmen und uns helfen für ihn zu sorgen.

Derzeit keine Vermittlung. Paten gesucht!

Tierschutzligadorf
c/o Dr. Annett Stange
Ausbau Kirschberg 15
03058 Neuhausen / Spree
Telefon: 035608 / 40124
Webseite: www.tierschutzligadorf.de
E-Mail: info@tierschutzligadorf.de

NOTFALL!! DRINGEND!! PAUL – dringend Pflegestelle gesucht – Tierheim Andernach

Mittwoch, Oktober 12th, 2016

Cocker
• männlich/kastriert
• *13 Jahre

Paul versteht die Welt nicht mehr, 13 Jahre lebte er bei seiner Familie und nun ist der betagte Rüde im Tierheim gelandet.

Paul hört nicht mehr gut, dass macht das Tierheimleben nicht gerade einfacher für ihn. Er sucht ganz dringend eine Pflegestelle. Paul ist natürlich stubenrein, bleibt problemlos alleine Zuhause und fährt gerne im Auto mit. Er ist zwar sehr menschenbezogen und verschmust, hat aber auch seinen eigenen Kopf, weshalb seine Pflegestelle unbedingt Hundeerfahrung haben sollte. Mit Hündinnen versteht Paul sich gut, bei Rüden entscheidet die Sympathie. Kinder solllten nicht im Haushalt leben.

Anfallende Kosten wie Futter und Tierarztkosten übernimmt das Tierheim, hauptsache unser Paul bekommt die Chance, seinen Lebensabend nicht im Tierheim verbringen zu müssen.

Infos unter: Tierheim Andernach, Augsbergweg 62, 56626 Andernach, Telefon: 026 31 443 43

info@tierheim-andernach.de, www.tierheim-andernach.de

im Tierheim: Ben, Münsterländer-Labrador-Mix, geb. ca. 2009 – sucht auch Paten :)

Dienstag, Oktober 11th, 2016

Patenschaft: http://www.tierschutzligadorf.de/patenschaft.php?lang=de

Ben (SH085/16)

Rasse: Münsterländer-Mix
Farbe: schwarz-weiß
Geschlecht: männlich, kastriert
geboren 2009
Größe: 59cmcm

Kurzbeschreibung:

geeignet für:
Ehepaar mit Haus und Hof

ausführliche Beschreibung:
Ben übernahmen wir im April 2016 aus unserem Tierheim in Wollaberg. Dort war Ben gelandet, weil sich sein Besitzer mit ihm überfordert fühlte. Mit Sicherheit hatte dieser Ben auch nicht gut behandelt.

Ben liebt seine Bezugspersonen, wenn diese ihn liebevoll und fair behandeln. Dann gibt er gerne Küsschen, mag es gerne gekuschelt zu werden und zeigt sich folgsam und anhänglich. Er liebt ausgedehnte Spaziergänge.

Allerdings reagiert Ben sehr misstrauisch auf laute Menschen oder wenn er sich bedroht fühlt, zum Beispiel wenn jemand den Arm hebt. Wir vermuten, dass Ben mit aller Macht versucht wurde zu erziehen und da auch Gewalt angewendet wurde.

Ben fühlt sich bei uns draußen im Freien am wohlsten. Wir haben feststellen müssen, dass er eingesperrt im Raum Platzangst bekommt und dann versucht mit aller Macht nach draußen zu kommen. Am liebsten liegt er jetzt draußen in seiner Hundehütte und beobachtet die Umgebung. Wir denken, dass Ben als Haus und Hofhund glücklich werden kann. Er braucht eine gut isolierte Hundehütte und wetterfesten Liegeplatz und natürlich ein eingezäuntes Grundstück, wo er sich ständig frei bewegen kann.

Aber vor allem braucht Ben ruhige, geduldige und verständnisvolle Menschen. Kleine Kinder und Katzen sollten nicht im neuen Heim vorhanden sein. Als Zweithund zu einer netten Hündin würde sich Ben jedoch sehr wohl fühlen.

Mehr Bilder und Kontaktformular: http://db.tierschutzliga.de/?ID=2032

Tierschutzligadorf
c/o Dr. Annett Stange
Ausbau Kirschberg 15
03058 Neuhausen / Spree
Telefon: 035608 / 40124
Webseite: www.tierschutzligadorf.de
E-Mail: info@tierschutzligadorf.de

Spendenaufruf für: Lilly will leben!

Dienstag, Oktober 11th, 2016

Lilly, eine Handvoll Hund, ist eine kleine Chihuahua Hündin. Sie wiegt nur 1,3 kg und ist erst 3 Jahre alt. Sie wurde zu einem Tierarzt in Berlin gebracht um eingeschläfert zu werden. Der Grund war, dass sie plötzlich nicht richtig laufen konnte, immer wieder zusammenbrach und angeblich unter sich machte. Drei Wochen hatten die Besitzer auf Besserung gewartet ohne einen Tierarzt aufzusuchen. Als es nicht besser, sondern schlimmer wurde, wollten sie Lilly einschläfern lassen.

Der Tierarzt weigerte sich ohne weitere Diagnostik den Hund einzuschläfern. Tierschützer riefen uns an und baten uns um Hilfe. Wir haben Lilly vor einigen Tagen übernommen. Eine Freundin hat ihr gleich einen selbst gehäkelten Pullover gebracht, damit sie draußen nicht frieren muss.

Mehrere Untersuchungen und eine Computertomographie wurden gemacht. Festgestellt wurde eine Atlantoaxiale Subluxation, das ist eine Instabilität zwischen dem 1. und 2. Halswirbel. Bei Lilly ist vermutlich der 2. Halswirbel gebrochen und stark luxiert. Die Fraktur ist vermutlich die Folge eines Traumas, wie z.B. ein Sturz aus größerer Höhe. Dies ist der Grund für die Lähmungserscheinungen in den Vorderbeinen und weshalb sie oft keine Kontrolle über die Kopfhaltung hat.

Lilly hat jetzt einen Pflegepappi, den sie über alles liebt und der ihr Sicherheit gibt und dessen Nähe sie ständig sucht und braucht.

Bei Lilly müssen die Halswirbel stabilisiert werden, was eine äußerst schwierige Operation bei einem Hund ist, der nur 1,3 kg wiegt. Der Ausgang ist fraglich, doch die OP ist unumgänglich, ansonsten gibt es nur die Einschläferung.

Lilly ist ein klitzekleiner Hund, der nur fröhlich, munter und lieb ist. Wir wollen ihr die Chance geben, weiterleben zu dürfen. Deshalb haben wir beschlossen, Lilly operieren zu lassen!

Die Untersuchungen inkl. CT haben bisher 700 Euro gekostet, die OP wird ca. 1500 – 2000 Euro kosten.

Bitte helfen Sie Lilly mit einer Spende, denn Lilly will leben!

Spendenlink:

http://tieroaseamregenbogen.de/spendenkonto?fb_item_id_fix=9906

Danke

Beate Busse

 

Vorweihnachtlicher Aufruf : FLohmarktware für das Katzenhospiz

Sonntag, Oktober 9th, 2016

 

BALD IST WEIHNACHTEN! FLOHMARKTWARE FÜR DAS KATZENHOSPIZ!

Nachdem die uns gespendeten Flohmarktartikel und -pakete aus unserer österlichen Sammelaktion so gut wie verkauft sind, benötigen wir wieder neue Flohmarktware. Der Erlös aus dem Verkauf wird zur Abzahlung der Tierarztkosten bzw Futterkosten verwendet. Wir bitten deshalb alle, die von den unten genannten Dingen etwas übrig haben:

Bitte packt ein Paket und schickt es zu uns!

Wir suchen alles, was Sie im Paket schicken können, gut erhalten und funktionsfähig, z.B.

gehen folgende Dinge nach unserer Erfahrung besonders gut:(bzw. haben wir Abnehmer dafür:

Kleidung: Damen, Babykleidung und -zubehör, Kleidung für kleinere Kinder, Markenkleidung

Schuhe: Damen, Herren, Kinder, Baby

Taschen: Handtaschen aller Art und Größen, gerne Markentaschen

Schmuck: Modeschmuck, Silberschmuck, Altsilber und Altdold, auch defekt

Metalle: Zinn, Messingartikel

Bücher: Neuwertige, Sach- und Fachliteratur , z.B. Esoterik, Medizin, Lebenshilfe, Krimis, Kochbücher,

gefragt sind auch alte Briefe, Tagebücher, Kriegsfotos u.a. Militaria (wir haben immer wieder Anfragen)

Dekoartikel: aller Art, gerne Porzellan, Bleikristall, Tierfiguren, Engelfiguren, Gartendeko, Oster- und Weihnachtsdeko

CD´s/ DVD´s: aller Art, bitte keine VHS Videokassetten mehr

Elektronikartikel: Computerzubehör, Lautsprecher, gebr. digitale Fotoapparate, gebr. Handys, Receiver, DVDPlayer etc.

Elektrikartikel vom Bügeleisen bis zum Lockenstab, alles, was noch funktioniert, auch Heizkissen oder Infrarotlampen für kranke Katzen

Haushaltswaren: Haushaltsgeräte, Geschirr nur kompl. Services, Bettwäsche kompl. Sets, Tischwäsche, Vorhänge, Badvorleger, Stoffe und größere Stoffreste, Handtücher.

Kosmetik: Alle Kosmetikartikel, auch angefangene Sachen

Medizinische Hilfsmittel wie Massagegeräte, Rollator, Bandagen, Hörgeräte – einfach alles anbieten

Hobby: z.B. Modellbau, Modellautos, Modelleisenbahn Teile, Zubehör.Briefmarken,Alben und auch abgestempelte (s. weiter unten: Gutes tun – einmal anders), Steinesammlungen etc.

Sonstiges: Wolle, Wollreste, Kerzen, Werkzeuge aller Art, , Wärmflaschen mit Überzug für kranke Katzen, waschbare Katzenbettchen, Tierbedarf – zubehör.

und alles, was Ihnen sonst noch so einfällt…

Wir verkaufen auf Trödelmärkten, in Quoka, Ebay und an Privat.

Wir danken allen Menschen, die das Katzenhospiz unterstützen. Alleine wäre es ein schwerer Weg, ohne ausreichenden finanziellen Hintergrund. DANKE!!!

UNSERE ANSCHRIFT:

Katzenhospiz

Claudia Rieß

Rohlederer Str. 6

90419 Nürnberg

Mit tierschützerischen Grüßen und Dank

Claudia Rieß and cats

www.katzenhospiz.info

claudia-and-cats@web.de

0171 1939654

Spendenaufruf für: Hilferuf Fohlenhilfe Sankt Leonhard

Sonntag, September 4th, 2016

Ich bin Fohlenretterin mit einem Gnadenhof für die nicht
vermittelbaren Schützlinge. Seit 2003 konnte ich mit meiner kleinen
Fohlenhilfe Sankt Leonhard über 700 Schlachtfohlen und Tiere in Not
retten und vermitteln,
Auf unserem Gnadenhof betreuen wir 20 Schützlinge.
Wir sind in akuter Not. Ich habe ein ehrenamtliches Vermittlungsnetzwerk
aufgebaut, aber nie eines für Spenden. Es fehlen mir Kontakte und ich
habe aufgrund der vielen Arbeit auf dem Gnadenhof und der vielen
Probleme, die es mit teils gesundheitlich eingeschränkten Pferden
täglich zu bewältigen gilt, wir haben allein drei Pferde mit stark
ausgeprägtem Sommerekzem, kaum Zeit, um um Spenden zu bitten.
Und wenn ich bitte, bekomme ich meist zur Antwort: Es ist sehr
lobenswert, was sie machen und auch unterstützenswert, aber wir
bekommen so viele Anfragen und spenden schon an verschiedene andere
Organisationen …. usw.
Ich habe jahrelang anderen geholfen, jetzt brauche ich selbst Hilfe.
Akut. Ich kann im Moment weder meine Heu- noch Tierarztrechnungen bezahlen.
Allein die Pflegemittel und Spezialfutter verschlingen im Monat 300 Euro.
Für Heu und Stroh benötigen wir monatlich 1000 Euro.
Ich schaffe es nicht mehr allein.

Können Sie mir bitte irgendwie helfen?

Anbei Infos über uns, unsere ehrenamtliche Arbeit und unseren Gnadenhof.

Meine Telefonnummer: 01701919597.

Ich würde mich sehr freuen, wenn ich von Ihnen hören würde.
Danke

Hier ist unser
Spendenkonto
Gnadenhof Fohlenhilfe Sankt Leonhard
Raiffeisenbank Neukirchen,
KtoNr: 233900
BLZ 74260110
IBAN: DE23742601100000233900
BIC: GENODEF1SR2
PayPal: fohlenhilfe.st.leonhard@gmail.com

DANKE

Herzliche Grüße
Christiane Deser

fohlenhilfe.st.leonhard@gmail.com

Aufnahmepatenschaften für 5 Langzeitinsassen, die z.Teil schon 7-10 Jahre in einem poln. Tierheim sitzen

Montag, August 22nd, 2016

Wieder suchen 5 ganz arme Hunde, die bereits seit Jahren (zum Teil seit 7 bis 10 Jahren!) in einem polnischen Tierheim sitzen, liebe Aufnahmepaten.

Sie haben bisher alle keinen Namen, sondern nur Nummern und verbrachten fast ihr ganzes Leben im Zwinger. Diese zum Teil sehr alten Hundeseelen sollen bei uns nun ganz schnell Aufnahme finden, damit sie noch einmal erfahren können, wie schön ein Hundeleben auch sein kann.

Sparkasse Spree/Neiße
Kontonummer: 3203103388
Bankleitzahl: 18050000
IBAN: DE81180500003203103388
BIC: WELADED1CBN

Tierschutzliga-Dorf

Tierheim & Gnadenhof der Tierschutzliga in Deutschland e.V.

Ausbau Kirschberg 15

03058 Neuhausen/Spree OT Groß Döbbern

Telefon: 035608-40124

Fax: 035608-41596

E-Mail: info@tierschutzligadorf.de

Internet: www.tierschutzligadorf.de

                   www.tierschutzliga.de

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 13.00 bis 16.00 Uhr (außer Feiertags)

Wieder steht ein deutsches Tierheim kurz vor der Schließung – bitte helft, dass dies nicht geschieht!!!

Mittwoch, August 3rd, 2016

Liebe Mail-Empfänger,

zu Frau Hachmeister habe ich seit einiger Zeit sehr netten Mail- und Telefonkontakt. Sie ist eine ganz arg liebe Person, die bisher immer geholfen hat, wenn ein Tier irgendwo Hilfe benötigt hat. Auch mit Futterspenden konnte hier und da ausgeholfen werden

Nun ist die furchtbare Situation eingetreten, dass das Tierheim finanziell am Abgrund steht.

Wir können das ändern – bitte gebt ein wenig dazu, dass dieses Tierheim ÜBERLEBT!

Vielen Dank + liebe Grüße

Gaby

+++++++++++++++++++++++++++++++++

Von: Tierheim Bückeburg <tierheimbueckeburg@web.de>
Datum: 1. August 2016 um 11:11

Guten Morgen, Frau Strasser!

Das war ein Akt….
Schauen Sie doch mal auf unsere Startseite – www.tierheimbueckeburg.de
Dort haben alle Benutzer die Möglichkeit ab 1  Euro auf ein PayPalkonto  eine Spende einzuzahlen.
Alternativ – bei unserer Bank oder  Facebook – tierheim Bückeburg  – Administrator Almuth Salzmann
Das ist unsere letzte Chance.

Bitte verteilen Sie es an gaaanz viele Leute!
Herzliche Grüsse
Monika Hachmeister

++++++++++++++++++++++++

Ich bin “Püppi Freitag”, die kleine Chefin des Tierheimes Bückeburg

und das Tierheim ist seit 14 Jahren mein Zuhause.

Durch meinen gehobenen Status darf ich mich frei bewegen und bin

sehr glücklich hier.

Ich kann zwar nicht sehen, denn schon als winziges Katzenbaby

erblindete ich.Dafür aber höre ich sehr gut!

In der letzten Zeit machen mir die Gespräche,die ich so

mitbekomme furchtbare Angst !!!

Mein Tierheim muss aus finanziellen Gründen geschlossen werden,

wenn wir keine Hilfe bekommen!!!!!!

Was aber wird dann aus mir und meinen Freunden, die auch alt und

teilweise krank sind ? Für uns ist dieses Tierheim unser Zuhause.

Hier bekommen wir die Liebe und Zuwendung, die wir sonst nie

hätten erfahren dürfen. Wahrscheinlich würden gerade wir eine

Schließung nicht überleben!

Was geschieht mit den Tieren, die in Zukunft Hilfe brauchen wenn es

das TH Bückeburg nicht mehr gibt?

Wer kümmert sich um all die, die nicht mehr nach Hause finden, die

ausgesetzt werden, die nachts schwer verletzt auf der Straße liegen,

all die Katzenbabys, die ohne menschliche Hilfe sterben würden???

Ich bitte Euch mit meinem ganzen kleinen

Katzenherzen um Eure Hilfe, damit hier weiterhin

allen Tieren geholfen werden kann, deren letzte

Chance zu überleben oftmals unser Tierheim ist!!!!!!!

Eure traurige Püppi Freitag

Hier ist unser Spendenkonto:

Sparkasse Bückeburg

IBAN: DE10255514800333220721

BIC: NOLADE21SHG