Tierschutzwelt und Little-Animals

home

Archive for the 'Tierpaten gesucht' Category

Aufnahmepatenschaften für 5 Langzeitinsassen, die z.Teil schon 7-10 Jahre in einem poln. Tierheim sitzen

Montag, August 22nd, 2016

Wieder suchen 5 ganz arme Hunde, die bereits seit Jahren (zum Teil seit 7 bis 10 Jahren!) in einem polnischen Tierheim sitzen, liebe Aufnahmepaten.

Sie haben bisher alle keinen Namen, sondern nur Nummern und verbrachten fast ihr ganzes Leben im Zwinger. Diese zum Teil sehr alten Hundeseelen sollen bei uns nun ganz schnell Aufnahme finden, damit sie noch einmal erfahren können, wie schön ein Hundeleben auch sein kann.

Sparkasse Spree/Neiße
Kontonummer: 3203103388
Bankleitzahl: 18050000
IBAN: DE81180500003203103388
BIC: WELADED1CBN

Tierschutzliga-Dorf

Tierheim & Gnadenhof der Tierschutzliga in Deutschland e.V.

Ausbau Kirschberg 15

03058 Neuhausen/Spree OT Groß Döbbern

Telefon: 035608-40124

Fax: 035608-41596

E-Mail: info@tierschutzligadorf.de

Internet: www.tierschutzligadorf.de

                   www.tierschutzliga.de

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 13.00 bis 16.00 Uhr (außer Feiertags)

Wieder steht ein deutsches Tierheim kurz vor der Schließung – bitte helft, dass dies nicht geschieht!!!

Mittwoch, August 3rd, 2016

Liebe Mail-Empfänger,

zu Frau Hachmeister habe ich seit einiger Zeit sehr netten Mail- und Telefonkontakt. Sie ist eine ganz arg liebe Person, die bisher immer geholfen hat, wenn ein Tier irgendwo Hilfe benötigt hat. Auch mit Futterspenden konnte hier und da ausgeholfen werden

Nun ist die furchtbare Situation eingetreten, dass das Tierheim finanziell am Abgrund steht.

Wir können das ändern – bitte gebt ein wenig dazu, dass dieses Tierheim ÜBERLEBT!

Vielen Dank + liebe Grüße

Gaby

+++++++++++++++++++++++++++++++++

Von: Tierheim Bückeburg <tierheimbueckeburg@web.de>
Datum: 1. August 2016 um 11:11

Guten Morgen, Frau Strasser!

Das war ein Akt….
Schauen Sie doch mal auf unsere Startseite – www.tierheimbueckeburg.de
Dort haben alle Benutzer die Möglichkeit ab 1  Euro auf ein PayPalkonto  eine Spende einzuzahlen.
Alternativ – bei unserer Bank oder  Facebook – tierheim Bückeburg  – Administrator Almuth Salzmann
Das ist unsere letzte Chance.

Bitte verteilen Sie es an gaaanz viele Leute!
Herzliche Grüsse
Monika Hachmeister

++++++++++++++++++++++++

Ich bin “Püppi Freitag”, die kleine Chefin des Tierheimes Bückeburg

und das Tierheim ist seit 14 Jahren mein Zuhause.

Durch meinen gehobenen Status darf ich mich frei bewegen und bin

sehr glücklich hier.

Ich kann zwar nicht sehen, denn schon als winziges Katzenbaby

erblindete ich.Dafür aber höre ich sehr gut!

In der letzten Zeit machen mir die Gespräche,die ich so

mitbekomme furchtbare Angst !!!

Mein Tierheim muss aus finanziellen Gründen geschlossen werden,

wenn wir keine Hilfe bekommen!!!!!!

Was aber wird dann aus mir und meinen Freunden, die auch alt und

teilweise krank sind ? Für uns ist dieses Tierheim unser Zuhause.

Hier bekommen wir die Liebe und Zuwendung, die wir sonst nie

hätten erfahren dürfen. Wahrscheinlich würden gerade wir eine

Schließung nicht überleben!

Was geschieht mit den Tieren, die in Zukunft Hilfe brauchen wenn es

das TH Bückeburg nicht mehr gibt?

Wer kümmert sich um all die, die nicht mehr nach Hause finden, die

ausgesetzt werden, die nachts schwer verletzt auf der Straße liegen,

all die Katzenbabys, die ohne menschliche Hilfe sterben würden???

Ich bitte Euch mit meinem ganzen kleinen

Katzenherzen um Eure Hilfe, damit hier weiterhin

allen Tieren geholfen werden kann, deren letzte

Chance zu überleben oftmals unser Tierheim ist!!!!!!!

Eure traurige Püppi Freitag

Hier ist unser Spendenkonto:

Sparkasse Bückeburg

IBAN: DE10255514800333220721

BIC: NOLADE21SHG

im Tierheim: Fly, Border- Collie-Mix, geb. ca. November 2011 und Pate gesucht für: Vivaldi, Hütehund-Mix, geb. ca. 2005

Montag, August 1st, 2016

Fly

Border Collie-Mix

Hündin, kastriert

geboren ca. November 2011

Fly kam im März 2015 aus einem rumänischen Hundelager zu uns, wo mehr als 1400 Hunde unter schlimmsten Umständen zusammen gepfercht leben müssen. Die arme Hündin war völlig am Ende mit ihren Kräften und unheimlich traumatisiert, durch die Gewalt, die ihr von den Hundefängern in Rumänien angetan wurde.

Langsam gewöhnt sich Fly bei uns im Tierschutzliga-Dorf ein. Sie zeigt sich immer entspannter, spielt sogar schon mit ihren Hundekumpels und kommt freudig an den Zaun, wenn sie Zweibeiner sieht. Auch lässt sich schon unsere Nähe im Raum zu und rennt nicht mehr panisch davon. Aber bis heute lässt sich Fly nicht anfassen. Zu groß ist ihre Angst, dass ihr jemand wieder etwas antun oder ihr wehtun könnte.

Wir lassen Fly nun alle Zeit der Welt, um wieder Vertrauen aufzubauen. Inzwischen nimmt sie bereits Futter und Leckerli aus der Hand, was ein großer Fortschritt ist.

Wir wissen nicht, ob Fly jemals vermittelbar wird. Doch wir wollen auch alles für sie tun, damit es ihr bei uns gut geht und sie nichts missen muss. Jetzt brauchen wir Ihre Hilfe, damit wir für Fly immer da sein können. Wir suchen liebe Menschen, die eine Patenschaft für Fly übernehmen und uns finanziell unterstützen. Jeder kleine Betrag im Monat hilft – damit es Fly notfalls auch bis zum Lebensende bei uns an nichts mangeln muss.

Tierschutzliga-Dorf

Tierheim & Gnadenhof der Tierschutzliga in Deutschland e.V.

Ausbau Kirschberg 15

03058 Neuhausen/Spree OT Groß Döbbern

Telefon: 035608-40124

Fax: 035608-41596

E-Mail: info@tierschutzligadorf.de

Internet: www.tierschutzligadorf.de

                   www.tierschutzliga.de

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 13.00 bis 16.00 Uhr (außer Feiertags)

und

Vivaldi

Hütehund-Mix

Hündin, kastriert

Geboren ca. 2005

Zusammen mit ihrer Schwester Bisquit kam Vivaldi im Februar 2013 aus einem italienischen Canile zu uns. Die Schwestern waren dort bereits als Welpen eingeliefert worden. 8 Jahre kannten sie nur den kleinen, schmutzigen Betonzwinger und sonst nichts. Menschen waren ganz schrecklich für sie, denn niemals hatte ein Mensch auch nur ein gutes Wort oder gar eine Streicheleinheit für sie übrig. Als die beiden bei uns ankamen, waren sie unglaublich scheu.

Mit viel Geduld konnten wir Vivaldi inzwischen an das Laufen an der Leine gewöhnen. Doch sie hat nach wie vor panische Angst vor der menschlichen Hand. Anfassen und gestreichelt werden, findet sie einfach schrecklich und versucht dann immer auszuweichen. Wenn man allerdings mit Futter oder Leckerli ihr Zimmer betritt, kommt Vivaldi neugierig und immer hungrig angelaufen und nimmt sogar das Fressen aus der Hand.

Da Vivaldi so wahnsinnig handscheu ist, ist an eine Vermittlung derzeit nicht zu denken. Außer natürlich es finden sich Menschen, die sich daran nicht stören und Vivaldi einfach in Haus und Garten leben lassen, ohne sie ständig zu bedrängen. Aber da wir wissen, dass so eine Traumstelle nur wie ein Sechser im Lotto zu finden ist, suchen wir liebe Menschen für Vivaldi, die ihre Patenschaft übernehmen. Vivaldi soll es nach den langen Jahren im italienischen Canile bei uns einfach an nichts fehlen.

Tierschutzliga-Dorf

Tierheim & Gnadenhof der Tierschutzliga in Deutschland e.V.

Ausbau Kirschberg 15

03058 Neuhausen/Spree OT Groß Döbbern

Telefon: 035608-40124

Fax: 035608-41596

E-Mail: info@tierschutzligadorf.de

Internet: www.tierschutzligadorf.de

                   www.tierschutzliga.de

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 13.00 bis 16.00 Uhr (außer Feiertags)

im Tierheim: Patenschaft: Opi Simon, geb. ca. 2003, taub u. blind

Samstag, Juli 30th, 2016

Simon

Schäferhund-Mix

Rüde, nicht kastriert

geboren ca. 2003

Opi Simon hat bereits die Hundehölle hinter sich. Viele Jahre verbrachte er im größten polnischen Tierheim mit über 3000 Hunden. Dort war eingesperrt zusammen mit 100 weiteren großen Hunden in Gehegen ohne Witterungsschutz. Jeder Tag war ein Überlebenskampf, denn die Hunde beissen sich, vor Hunger und aufgrund der Enge. Als Simon im Anfang 2015 von polnischen Tierschützern befreit wurde, war er blind und fast taub, sein Körper übersäht mit Narben. Simon war am Ende seiner Kräfte.

Wir holten Opi Simon im März 2015 zu uns ins Tierschutzliga-Dorf, damit er hier noch einmal erfahren kann, wie schön ein Hundeleben sein kann – auch wenn seine Welt dunkel und recht still ist. Doch innerhalb weniger Wochen hat sich der uralte Hundeopi bei uns im Bürohunderudel gut eingewöhnt. Er hat ein unglaublich gute Nase und bestimmte Geräusche kann er noch hören.

Am liebsten lässt sich Simon kuscheln, auch geht er wahnsinnig gerne spazieren, da wird jeder Grashalm ausgiebig beschnüffelt. Er ist so ein lieber, anhänglicher und schmusebedürftiger Hundebär. Es macht uns immer wieder traurig, was man ihm angetan hat.

Aber nun soll es Simon bis zu seinem letzten Tag auf Erden bei uns richtig gut gehen. Nie wieder soll er Hunger leiden oder Schmerzen spüren müssen. Er darf auf weichen Kissen, warm und trocken schlafen, bekommt bestes Futter und liebevolle Betreuung.

Damit wir dies gewährleisten können, suchen wir für Opi Simon liebe Menschen, die seine Patenschaft übernehmen und ihn unterstützen.

Das Spendenkonto:

Sparkasse Spree/Neiße
Empfänger: Tierschutzliga in Deutschland e.V.
Kontonummer: 3203103388
Bankleitzahl: 18050000
IBAN: DE81180500003203103388
BIC:

WELADED1CBN

 

 

Tierschutzliga-Dorf

Tierheim & Gnadenhof der Tierschutzliga in Deutschland e.V.

Ausbau Kirschberg 15

03058 Neuhausen/Spree OT Groß Döbbern

Telefon: 035608-40124

Fax: 035608-41596

E-Mail: info@tierschutzligadorf.de

Internet: www.tierschutzligadorf.de

                   www.tierschutzliga.de

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 13.00 bis 16.00 Uhr (außer Feiertags)

älteres Kaninchen und Meerschweinchen in der Nager/Kleintier-Vermittlungsstelle, 37441 Bad Sachsa – OT Steina / am Harz

Dienstag, Juli 26th, 2016

Kaninchen Miss Marple vermittelte ich vor 4 Jahren mit einem Kastraten zu einer Familie. Nun ist ihr Partner verstorben. Miss Marple wurde  im Alter von 7 Jahren an uns zurück gegeben.

Sie erhielt eine 2. Vermittlungschance zu einem Kastraten. Leider mochte das Böckchen sie nicht. Also blieb sie bei uns.

Unsere eng verbundene große Kaninchengruppe gibt ihr leider keine Möglichkeit sie bei sich aufzunehmen.

Mein bedenken ist, dass die kleine ältere Dame bei so viel Verfolgung, die oft nicht nett ist, sich zu sehr aufregt. Also kann sie alle sehen in ihrem Gehege, aber keiner kann sie beißen oder jagen. Mehrere Rückzugsmöglichkeiten hat sie ebenfalls.

Für sie wünsche ich mir einen älteren Kastraten, der von seinem Wesen etwas ruhig ist.

Miss Marple ist eher scheu. Sie ist kein Kuschelkaninchen.

Sie wurde am 12. Juli2016 von unserem Tierarzt gegen RHD geimpft. Der Myxomatose-Impfstoff ist zur Zeit nicht erhältlich.

Ebenfalls erhielt sie eine Baycox-Behandlung.

 

Meerschweinchen Bounty musste erleben, dass ihre Freundin plötzlich verstarb. Sie sollte in ihrem Alter von 6 Jahren nicht allein bleiben. Deshalb erhielt sie eine Aufnahme bei uns. Bounty fühlte sich sichtlich wohl zwischen den vielen älteren Artgenossen.

Sie erhält ihr Gnadenbrot bei uns.

Melli, eine ältere Meerschweinchenomi (6 Jahre alt), war durch den Tod von ihrem Partner fast vereinsamt. Eine Tierfreundin gab ihr die Möglichkeit, dass sie zu uns in die Meerschweinchen-Senioren-Gruppe kam. Seitdem fühlt sie sich wieder richtig wohl.

Auch sie erhält ihr Gnadenbrot bei uns.

Zur Gesunderhaltung lieben sie z.B. Möhren und Möhrenkraut, Äpfel, Chinakohl in Maßen, Chicoree, Fenchelknollen, Gurken, Paprika, Steckrüben, Hagebutten, Melonen, Spitzwegerich, Löwenzahn, Gras, Kräuter z.B. Sellerie, Petersilie, Zitronenmelisse, Basilikum, Dill, Pfefferminze, Salbei, Giersch, und viel Heu und stets frisches Wasser.
Für die tägliche Abreibung der Zähne helfen ungespritzte Äste mit Blättern: Apfelbaum, Birnenbaum, Eiche, Birke, Buche, Johannisbeere, Fichtenzweige und Haselnuss.

Unsere Kaninchen und Meerschweinchen leben alle in Außenhaltung (Stall). Wenn Sie mehr über sie erfahren wollen und ihnen ein neues Zuhause mit viel Auslauf geben möchten, dann rufen Sie bitte die Telefonnummer an:
Nager/Kleintier-Vermittlungsstelle,
37441 Steina / am Harz,
Tel.: 05523 / 7242
Danke!
Weitere Kaninchenhaltungsinformationen erhalten Sie unter:
http://www.diebrain.de/k-index.html

gestempelte Briefmarken für Pro Igel e.V.

Samstag, Juli 16th, 2016

Liebe Tierfreunde,

bitte sammeln Sie gestempelte Briefmarken.

Die daraus erzielten Einnahmen werden als Spende für die Arbeit

von Pro Igel e.V. verwendet.

Ihre Briefmarken senden Sie bitte an die folgende Adresse:

Regine Weber

Goethestr. 31

61203 Reichelsheim

Der kostenlose Igel Bulletin und alles rund um den Igel unter

www.pro-igel.de

Leiten Sie bitte diese Information weiter. DANKE!

Viele Grüße
Mariola

Ben, Münsterländer-Labrador-Mix, geb. ca. 2009 – sucht auch Paten

Dienstag, Juli 12th, 2016

Münsterländer-Labrador-Mix

Rüde, kastriert

geboren ca. 2009

Ben übernahmen wir im April 2016 aus unserem Tierheim in Wollaberg. Dort war Ben gelandet, weil sich sein Besitzer mit ihm überfordert fühlte. Mit Sicherheit hatte dieser Ben auch nicht gut behandelt, denn Ben ist bis heute ein misstrauischer Hund.

Ben kann derzeit nicht vermittelt werden, denn Ben muss erst einmal wieder Menschen Vertrauen lernen.

Wir werden mit Ben trainieren und versuchen, ihm zu zeigen, dass es niemand Böse mit ihm meint.

Damit Ben bei uns immer gut versorgt ist und es ihm nie an etwas mangeln muss, sucht er Paten, die ihn finanziell unterstützen.

Patenschaft: http://www.tierschutzligadorf.de/patenschaft.php?lang=de

Tierschutzliga-Dorf

Tierheim & Gnadenhof der Tierschutzliga in Deutschland e.V.

Ausbau Kirschberg 15

03058 Neuhausen/Spree OT Groß Döbbern

Telefon: 035608-40124

Fax: 035608-41596

E-Mail: info@tierschutzligadorf.de

Internet: www.tierschutzligadorf.de

                   www.tierschutzliga.de

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 13.00 bis 16.00 Uhr (außer Feiertags)

Patenschaft für Knut, Harzer Fuchs-Terrier-Mix, geb. ca. 2013

Dienstag, Juli 12th, 2016

Harzer Fuchs-Terrier-Mix

Rüde, kastriert

geboren ca. 2013

Knut kam auf Anweisung der Behörden im Sommer 2015 zu uns ins Tierschutzliga-Dorf. Mehrfach war der völlig unterforderte und unerzogene Rüde aus dem Grundstück seiner Familie ausgebrochen und hatte Fahrradfahrer gebissen. Das Knut mit Sicherheit keine schöne Kindheit hatte und sich nie ernsthaft mit ihm beschäftigt wurde, konnten wir hier schnell feststellen.

Derzeit ist Knut nicht vermittelbar, denn sein Misstrauen fremden Menschen gegenüber ist sehr groß.

Wir würden uns sehr freuen, wenn wir Paten für Knut finden, damit er hier bei uns im Tierschutzliga-Dorf gut versorgt ist und es ihm nie an etwas mangeln muss.

Patenschaft: http://www.tierschutzligadorf.de/patenschaft.php?lang=de

Tierschutzliga-Dorf

Tierheim & Gnadenhof der Tierschutzliga in Deutschland e.V.

Ausbau Kirschberg 15

03058 Neuhausen/Spree OT Groß Döbbern

Telefon: 035608-40124

Fax: 035608-41596

E-Mail: info@tierschutzligadorf.de

Internet: www.tierschutzligadorf.de

                   www.tierschutzliga.de

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 13.00 bis 16.00 Uhr (außer Feiertags)

denkt auch an uns – auch wir brauchen (noch immer) Hilfe: Deutschland ruft…

Mittwoch, Juni 8th, 2016

Liebe Tierfreunde,

noch immer fehlen uns isolierte Hundehütten und auch Futter ist immer willkommen. Gerne könnt Ihr den Aufruf nochmals verteilen.

Liebe Grüße
Susanne Schneider

Der Schlatthof von dem ich Euch hier erzähle ist ein  liebevoll geführter Tierschutzhof der sich um arme und geschundene Tiere kümmert.

Um Tiere die angeschafft und wieder abgeschoben werden, die keiner mehr haben möchte, dann ist der Schlatthof der letzte Zufluchtsort.

( Besonders in der Urlaubszeit werden viele Tiere ausgesetzt, dass bekommen wir auch zu spüren )

Auch betreuen sie Hunde aus dem Ausland; die meisten kommen in einem schlechten Zustand, müssen erst mal aufgepäppelt und ärztlich versorgt werden.

Manche brauchen auch eine Op, weil sie mit kaputten Hüften oder Brüchen, Tumoren und anderen Wehwehchen  hier ankommen.

Und dann muss ihre verletzte Seele geheilt werden, denn viele der Hunde haben so viel Leid durchgemacht, dass sie kein Vertrauen mehr zu Menschen haben.

Das kleine liebevolle Team kümmert sich mit Herzblut um all die armen Seelchen.

Katzen, Hunde, Schweine und auch Kleintiere wohnen auf dem Schlatthof – manche Tiere sind unvermittelbar, und der Hof ist ihr Zuhause geworden.

Diese Tiere bleiben ein Leben lang.

So viele Tiere zu betreuen ist nicht immer einfach, denn der Hof finanziert sich ausschließlich aus Spendengeldern, und oft kommen zu wenig Spenden rein.

Der Schlatthof würde sich über ein paar neue wetterfeste und isolierte  Hundehütten freuen.

Auch  Hundefutter und Juniorfutter wäre für  die Vierbeiner herzlich willkommen. Und die Katzen hätten auch nichts dagegen wenn sie einiges an  Dosenfutter bekämen.

Wichtig wären auch Spot-Ons und Wurmtabletten, wie Medikamente.

Bitte denkt auch an diese armen Wesen, lasst sie nicht im Stich! Jede Spende zählt und jeder Euro zählt!

Kontakt : info@tierschutzinitiative.de http://www.menschenfuertiere.de

Liebe Grüße Raffy

http://joom.menschenfuertiere.de/pdfs/sonstiges/Weihnachten-2015.pdf

Helfen Sie uns, damit wir helfen können! Spendenkonto:
Kreissparkasse Rottweil * Konto 981 820 * BLZ 642 500 40
IBAN: DE38 6425 0040 0000 9818 20, BIC: SOLADES1RWL

Verwendungszweck : Spende TSVR

Gemeinnützig und besonders förderungswürdig anerkannter Verein.
Vermächtnisse / Erbschaften sind steuerfrei!
Ihre Spende ist steuerlich absetzbar – bitte Anschrift auf Überweisung angeben!

Herzlichen Dank  !!!!

Bahnbrechende Kalbrettung geglückt!

Mittwoch, Mai 11th, 2016

Haben Sie sich schon mal Gedanken darüber gemacht, woher die Milch in Ihrem morgendlichen Kaffee, Müsli oder Käse kommt?
Bereits zu Beginn ihrer ersten Augenblicke an machen kleine Kälber in der Milchindustrie grausame und brutale Erfahrungen…

Den ausführlichen Bericht lesen Sie unter: Deutsches Tierschutzbüro e.V.