Tierschutzwelt und Little-Animals

home

Archive for the 'Künstler helfen Tieren!' Category

ENDLICH ONLINE – Meine wunderschönen Tiergeschichten.

Mittwoch, Mai 13th, 2015

Ein Geschenk von mir für Sie!

Falls sich beim Klick auf das Bild der Link nicht automatisch öffnen läßt, hier auch nochmal der direkte Link: http://www.bea-sieger.de

Unser besonderer Dank gilt an dieser Stelle auch der Firma
ART & VISION für die Erstellung dieser zauberhaften Website:

Falls Sie sich auch schon überlegt haben, sich auf besondere Weise der Welt
zu präsentieren, bin ich sicher, Silvia Pretzlaff von ART & VISION hat – genau wie für mich -
auch jederzeit für Sie, und Ihre besonderen Wünsche, gerne ein offenes Ohr.
Und die guten Ideen gehen ihr sicher noch lange nicht aus :-)

Ihre Beatrix Weber (Bea Sieger)

Wenn Sie mögen, können Sie diese Links und Banner auch gerne weiterschicken Wir würden uns darüber freuen!

DANKSAGUNG

Für die einzigartigen, kreativen Graphiken von Jutta Schmidt aus Herzberg/am Harz,  für die wunderschöne, märchenhafte Website von Silvia Pretzlaff von ART & VISION und die Korrekturen meiner Texte von Uta Hegener aus Herzberg/am Harz,
möchte ich mich recht herzliche bedanken.

Gemeinsam zeigen wir der Welt einen neuen Zauber der Phantasie!

nachdenkliche Tiergedichte von Sigrid Mayr-Gruber

Freitag, September 20th, 2013

An die Tierbrüder

Wenn uns die Tiere all das täten,
was wir den Tieren alles tun,
wir angstvoll um Erbarmen bäten
und würden nicht im Jammern ruh’n,
Wenn sie genauso uns verschmähten
und ignorierten unser Leid,
wenn sie uns ebenso zerträten
voll Selbstsucht, Gier und Grausamkeit,
dann ginge auf, was einst wir säten
sehr qualvoll uns für Leib und Herz.
Drum sollten wir uns nicht verspäten
und heilen unsrer Brüder Schmerz.

Die Diffamierung

Die Affen außer Rand und Bande
beklagen eine ´Affenschande`.
Sie sagen: „Menschen hier im Lande
verursachen die ´Affenschande`
und schieben – zwecks der eignen Ruhe –
die Schande dann in unsre Schuhe.
Obgleich wir keine Schuhe tragen,
geht’s uns statt ihnen an den Kragen.
So müsst’ es heißen hier im Lande:
Die Menschen sind der Menschheit Schande!“

Gedanken zum Welttierschutztag

Franziskus, der die Tiere kannte,
zu seinen Brüdern sie ernannte.
Verstehend ihre echten Werte,
als Gottes Schöpfung er sie ehrte.

Ganz anders als der Eremit
seh’n wir im Tier nur den Profit
und morden Stück für Stück es hin,
nur ausgerichtet auf Gewinn.

Wir sperren es im Käfig ein,
bewegungslos Kuh, Huhn und Schwein,
ganz hilflos, produktiv und still,
und fragen nicht, wie Gott es will.

Wir hüllen uns in Pelze ein,
nur unversehrt und lupenrein,
wo zahllos Tiere Leben ließen.
Was zählt denn schon ihr Blutvergießen?

Auch schlucken schnell wir viele Pillen,
um unsren Schmerz sofort zu stillen,
nicht fragend nach der Tiere Qual
dafür gefoltert groß an Zahl,
geopfert für das Resultat,
dass Schmerz sich nur verlagert hat.

Dem Opfertier ins Aug’ geschaut,
dass wehrlos dir, oh, Mensch, vertraut,
zu seh’n es aus Franziskus’ Sicht
in kostbar Gott gegebenem Licht,
lass dein Gewissen heftig rütteln
und endlich, Menschlein, wach dich schütteln.

© Sigrid Mayr-Gruber
http://www.mayr-gruber.de/ 

 Viele weitere Tiergedichte und lustige gereimte Fabeln für 10,80 € in:

Sigrid Mayr-Gruber: „Bei Euch menschelt’s wohl“  Projekte Verlag Halle

(Kann auch bei mir portofrei bezogen werden!)

——————————————————————————————–

Eine Genehmigung zur Veröffentlichung der Gedichte von Frau Sigrid Mayr-Gruber, liegt uns vor.

Vielen herzlichen Dank!

Gedichte von Sigrid Mayr-Gruber

Freitag, September 20th, 2013

Tierschutz

Tierschutz, als unbequem bekannt,
wird lächelnd Spinnerei genannt.
Wen kümmert denn ein Hund der friert,
an kurzer Kette vegetiert?
Wen Katzen, die kaum produziert
Verkehr und Jäger dezimiert?

Was regt man sich unnötig auf
weil angeboten zum Verkauf
und Lockmittel für manches Kind
Tiermassen auf dem Markte sind,
die, wenn der Neuheit Reiz vorbei
man weitergibt, von Skrupel frei.

Wen störts, wenn dann auf Inserate
ein Händler wieder Zugriff hatte
sich tarnt, er hätt´ den besten Platz
für diesen süßen Katzenschatz
das Tier, nach qualvollem Transport,
ausliefert dem Versuchstiermord?

Was tut`s, wenn für das Wohl der Menschen
Millionen Tiere schmerzvoll enden?
Warum nicht erst an Tieren testen
was wir nicht selbst erdulden möchten?
Wenn Menschenmord als Schwerverbrechen
geahndet wird, warum nicht rächen

an Wesen, die nur wehrlos zucken,
noch besser: Frei von Schuld begucken
wie man im Film ersticht, zertritt,
vom Tier zum Mensch -ein winzger Schritt!
Was macht es schon, wenn alles Vieh
jetzt produziert in Batterie

auf engstem Raum, wo`s hingestellt,
nur für Profit und Nutzen zählt,
sich einmal frei bewegen kann
auf seinem letzten Schlachthofgang?
Man weiß zudem, das Glück der Erde
liegt auf dem Rücken unsrer Pferde.
Da Gnadenbrot sich nicht rentiert,
zum Schlachten man sie exportiert.

Ihr Jammer ist bestimmt vergessen
wenn wir Importsalami essen.
Auch weiß ein jeder ganz genau
bei uns zählt nur mit Pelz die Frau.
Was fragt man nach der Tiere Zahl
bei einem Nerz der ersten Wahl?

Was intressiert man sich so sehr
für Robbenmord im fernen Meer,
für Hunde auf den Phillipinen,
die totgequält zum Mahle dienen?
Für Stierkampf, dieses Volksvergnügen,
wo chancenlos die Tiere unterliegen?

Wer selbstlos für ein Tier tritt ein
muss irgendwo suspekt doch sein.
Sorgt erst für Menschen, hört man sagen.
Man ist versucht, zurück zu fragen,
was denn der Vorwurfsvolle tat,
wieviel er schon geholfen hat?

Man ist erfreut, dann zu erfahren
er spendet schon seit ein paar Jahren
zum guten Zweck ein Jahreslos.
Die Preise, die es gibt, sind groß.
Darauf wird kläglich er verstummen,
denn aktiv helfen nur die “Dummen”.

Was da als Spinnerei verlacht
der Menschheit alle Ehre macht,
denn Tierschutz macht im kleinen gut,
was menschliche Zerstörungswut
an der Natur im großen schändet,
weil Menschheit, vom Verstand geblendet,
meint alles liegt nur ihr zu Füßen.
Vergisst, dass sie es selbst wird büßen!

(Sigrid Mayr-Gruber)

——————————–

Sigrid Mayr-Gruber, Hauptstr. 46 A, 91710 Gunzenhausen, Tel.09831-50190, Fax 89647

e-mail: sigrid@mayr-gruber.de

Grüdungsmitglied von „Pro Animale“ für Tiere in Not

Mitglied beim Tierschutzverein Weißenburg-Treuchtlingen e. V.

——————————————————————————————–

Eine Genehmigung zur Veröffentlichung des Gedichtes von Frau Sigrid Mayr-Gruber, liegt uns vor.

Vielen herzlichen Dank!

Phantasiebegabte Näharbeiten von Sina

Dienstag, März 13th, 2012

Sina verzaubert mit ihren Näharbeiten jeden Betrachter. Mein Mann und ich lieben ihre liebevoll gestalteten und kreierten Handarbeiten, die wir gern als Fensterdeko oder auf Regalen platzieren. Die Sachen, die sie näht, sind zeitlos. Das Stoffherz und die Hühnchen hingen in voller Pracht im Weihnachtsbaum. Ein Monat später verschönern sie unsere Fenster.

Wenn Ihr Euch oder anderen Menschen ebenfalls eine Freude bereiten wollt, dann schaut bitte unter dem Link: http://de.dawanda.com/shop/TrysorBychanHandarbeiten

 

Mit herzlichen Grüßen

Beatrix Weber

 

Ein großer Tierfreund – Raumdesigner & Illusionsmaler Daniel Glieber

Donnerstag, Oktober 6th, 2011

Raumdesigner & Illusionsmaler Daniel Glieber ist für jeden Kunstbegeisterten eine Augenweide. Sein kreativen Stil strahlt die Wirklichkeit ins kleinste Detail aus. Er verzaubert durch seine Bilder, den Betrachter in eine andere Welt.
Wenn Sie mehr über Herrn Gliebers Kunstwerke erfahren möchten, dann rufen Sie ihn an: 0170  80 15 468

Mit freundlichen Grüßen
Beatrix Weber

Aquarellkünstlerin und Bleistiftmalerin Jutta Schmidt aus Herzberg/am Harz, Tel.: 05521 /998963, hilft Tieren!

Mittwoch, November 12th, 2008

juttaenten.jpg

juttakatze.jpg

juttamastiffth.jpg

juttaschnauzer.jpg

juttadoggeth.jpg

Jutta malt auf Wusch, auch Ihr Lieblingstier!
Wer Interesse hat, kann die Bestellung direkt bei Jutta aufgeben:

Frau Jutta Schmidt – Fiedler
Schulberg 4
D- 37412 Herzberg/ am Harz
Tel.: 05521 / 99 89 63

Aquarellkünstlerin und Bleistiftmalerin Jutta Schmidt aus Herzberg/am Harz, Tel.: 05521 /998963, hilft Tieren!

Samstag, März 1st, 2008

juttaschmidtkaninchen.jpgJutta liebt Kaninchen über alles. Sie und ihr Mann Andreas beherbergen über 28 Notfallkaninchen in ihrem Haus und Grundstück. Natürlich sind alle männlichen Tiere kastriert.

Jutta malt auf Wusch, auch Ihr juttaschmidthund.jpgLieblingstier oder  Schutzengel – Bilder.

 

Aquarellkünstlerin und Bleistiftmalerin Jutta Schmidt aus Herzberg/am Harz, Tel.: 05521 / 99 89 63, hilft Tieren!

Donnerstag, Dezember 6th, 2007

kanbildvjutta.jpg

Kaninchenbild (Bildgröße: 70cm x 50cm) von Jutta Schmidt

kanbildvjutta01.jpg
kanbildvjutta02.jpg
kanbildvjutta03.jpg
kanbildvjutta04.jpg
kanbildvjutta05.jpg

Jutta liebt Kaninchen über alles. Sie und ihr Mann Andreas beherbergen über 20 Notfallkaninchen in ihrem Haus und Grundstück. Natürlich sind alle männlichen Tiere kastriert.

Jutta malt auch auf Wunsch, Ihr Tier oder (Schutz-)Engelbilder.

Bildgröße von 14cm x 18 cm kosten a= 30,-Euro, zzg. Portokosten.
Größere Bildformate kosten ab 50,- Euro, zzg. Portokosten.
Wer Interesse hat kann die Bestellung direkt bei Jutta aufgeben:
Frau Jutta Schmidt – Fiedler
Schulberg 4
D- 37412 Herzberg/ am Harz
Tel.: 05521 / 99 89 63

Künstlerin Jutta Schmidt aus Herzberg/am Harz hilft Tieren!

Montag, Februar 5th, 2007

pict0213.JPG
Aquarell-Bild von Jutta Schmidt, Tel.:05521 / 99 89 63
Kaninchen Emmi

pict0206.JPG
Bleistift-Zeichnung von Jutta Schmidt, Tel.:05521 / 99 89 63
Deutsche Riesen Kaninchen

Aquarell Künstlerin Jutta Schmidt aus Herzberg/ am Harz, Tel: 05521 / 998963

Samstag, Januar 20th, 2007

Junger Hund – gemalt von Jutta
jutta-bild5.jpg