Tierschutzwelt und Little-Animals

home

Archive for the 'Vermittlung – Vögel' Category

Dringend Lebensplätze für Hühner gesucht: Helft uns, im April 3450 Legehennen zu retten! (Änderung bei Übergaben in Ba-Wü)

Sonntag, Januar 21st, 2018
Liebe Freunde von Rettet das Huhn e.V. !

Wir müssen euch den Aufruf erneut senden, da es eine Korrektur bei den Übergabeorten in Baden-Württemberg (Ansprechpartner Jörg Berle) und eine Ergänzung in Rheinland Pfalz gibt.

Falls Ihr weiterleitet, nehmt bitte diese Version. Danke!
Bitte entschuldigt die Umstände!
Euer Team von Rettet das Huhn e.V. 
——————————————————————————-
  Liebe Freunde von Rettet das Huhn e.V. !

Der April wird der rettungsreichste Monat in 2018 für uns !
Wir haben für April die Übernahme von 1900 Bodenhaltungshennen im Westerwald, 1000 Biohennen in Baden-Württemberg, 200 Biohennen in Niedersachsen und 350 Freilandhennen in Nrw zugesagt und benötigen dafür dringend genügend Platzzusagen!
Wie fast immer gilt, dass wir ALLE Tiere eines Stalles übernehmen müssen (und natürlich auch wollen!), da uns die Betreiber nur entweder alle Hühner eines Stallbestands überlassen oder kein einziges. Wenn wir sie nicht abholen, werden sie turnusgemäß nach einem Jahr in der Legehennenindustrie -wie alle 45 Millionen Legehennen in Deutschland- im Schlachthof entsorgt.
Die Tiere sind zum Zeitpunkt der Rettung rund 18 Monate alt. Dies ist der normale Zeitpunkt, zu dem Legehennen in allen Haltunsgformen getötet und durch neue Junghennen ersetzt werden. Wir übernehmen die Tiere kostenlos von den Betrieben und geben sie mit Schutzvertrag und gegen eine freiwillige Spende an tierliebe Privatpersonen, bei denen sie endlich ein hühnergerechtes und friedliches Leben kennen lernen dürfen.
Bitte helft uns, alle Hühner zu retten!
Wenn Ihr zwei oder mehr Hühner bei Euch aufnehmen und ihnen ein glückliches Zuhause auf Lebenszeit schenken könnt, meldet Euch umgehend bei einem unserer Vermittler. 
Wir haben deutschlandweit viele Übergabeorte, an denen Ihr die Hennen im April abholen könnt.
Bitte wendet Euch per Kontaktformular an den zuständigen Ansprechpartner:
19357 Karstädt
silvia@rettetdashuhn.de
29451 Dannenberg
silvia@rettetdashuhn.de
33818 Leopoldshöhe
daniela@rettetdashuhn.de
35390 Gießen
michelle@rettetdashuhn.de
36037 Fulda
franzi@rettetdashuhn.de
37154 Northeim
gaby@rettetdashuhn.de
38350 Helmstedt
kristina@rettetdashuhn.de
38442 Wolfsburg
steffi@rettetdashuhn.de
41239 Mönchengladbach
team-moenchengladbach@rettetdashuhn.de
45481 Mülheim an der Ruhr
nicole@rettetdashuhn.de
45770 Marl
birgit@rettetdashuhn.de
48155 Münster
vera@rettetdashuhn.de
54290 Trier
david@rettetdashuhn.de
55116 Mainz
ellen@rettetdashuhn.de
56072 Koblenz
kai.laura@rettetdashuhn.de
57080 Siegen
katja@rettetdashuhn.de
57610 Altenkirchen
melli@rettetdashuhn.de
58566 Kierspe
melli@rettetdashuhn.de
59872 Meschede
katja@rettetdashuhn.de
63739 Aschaffenburg
michelle@rettetdashuhn.de
64319 Pfungstadt
ellen@rettetdashuhn.de
66111 Saarbrücken
joerg@rettetdashuhn.de
67655 Kaiserslautern
joerg@rettetdashuhn.de
71634 Ludwigsburg
joerg-bw@rettetdashuhn.de
73770 Denkendorf
joerg-bw@rettetdashuhn.de
74535 Schwäbisch Hall
joerg-bw@rettetdashuhn.de
76829 Landau
joerg@rettetdashuhn.de
79098 Freiburg im Breisgau
joerg-bw@rettetdashuhn.de
80331 München
jana@rettetdashuhn.de
89073 Ulm
mira@rettetdashuhn.de
90402 Nürnberg
natalie@rettetdashuhn.de
93047 Regensburg
raphaela@rettetdashuhn.de
97688 Bad Kissingen
franzi@rettetdashuhn.de
99425 Weimar
nicole-thueringen@rettetdashuhn.de
99734 Nordhausen
nicole-thueringen@rettetdashuhn.de
99817 Eisenach
nicole-thueringen@rettetdashuhn.de
Im Juli steht unsere nächste große Rettung im Norden bevor, für die es auch Übergabeorte in Bremen, Hamburg, Kiel, West Mecklenburg, Burg und Berlin geben wird. Auch hierfür könnt Ihr schon Eure Platzzusagen an unsere Ansprechpartner in diesen Regionen übermitteln. Ihr findet sie auf unserer Homepage:

Bitte leitet diesen Aufruf großzügig weiter!

Freundliche Grüße

Euer Team von

Rettet das Huhn e.V.
Postfach 100 827

38408 Wolfsburg

Spendenkonto: Rettet das Huhn e.V.   

IBAN: DE 8046 0500 0100 0127 0040   

BIC: WELADED1SIE

Wir sind ein als gemeinnützig anerkannter eingetragener Verein. 

Spenden fließen zu 100% in unsere Arbeit für die Tiere und können steuerlich abgesetzt werden. 
——————————————–

Ein Tier zu retten verändert nicht die ganze Welt - 

aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier​ 

www.rettetdashuhn.de

Schöner, junger Hahn sucht dringend Lebensplatz

Sonntag, Januar 7th, 2018

  Liebe Tierfreund_innen, es wird langsam eng um den jungen Hahn. Ich möchte ihn so gerne vor dem Messer retten. Aber er kann wegen des größeren und stärkeren anderen Hahns nicht bleiben und die eigentlichen Besitzer wollen ihn weg haben. Wer hat oder kennt einen guten Lebensplatz für den Kleinen? Bei größerer Entfernung würden wir nach Transportmöglichkeiten suchen. Bitte schickt die Mail in viele Verteiler!
Kontakt: g_engel1@gmx.de  oder  017650977360 Gaspard

Liebe Tierfreund_innen,
unser 7 Monate alter Hahn (schon geschlechtsreif)  verbrachte von Anfang an sein Leben im Schatten des ihm körperlich überlegenen, anderen Hahns. Er lebt nahe Hannover in einem großen Garten und kann sich viel frei bewegen. Er hat die Möglichkeit zu scharren, viel rumzulaufen und ein Sandbad zu nehmen.
Das wäre ein tolles Leben, wenn ihn nicht der andere Hahn als Konkurrenten auffassen und ihn entsprechend unterdrücken würde.
Nun sucht unser junger Hahn ein neues Zuhause, in das er besser reinpasst und sich wieder wohl fühlen kann.
Bitte meldet euch unter 017650977360 oder unter g_engel1@gmx.de  .

Viele liebe Grüße
Gaspard

Bitte helft!!! Stuttgart – 50 Stadttauben suchen eine neue Heimat!

Montag, Dezember 25th, 2017

Notfall Stuttgart

50 Stadttauben suchen eine neue Heimat!

Sonst müssen sie sterben… (Gerichtsbeschluss bis 31.01.2018)

Die Hälfte sind Behinderte (Einäugige, Fußgänger, Krüppelfüßige),
die anderen aufgezogene Küken.

(gesunden Jungtauben, immer beieinander)

Es sind z.B:
die Pärchen

Holli und Gallus (beide weiß mit schwarzen Tupfen, sie kann nicht fliegen)

Asa und Gabi (schwarz, können nicht fliegen, brüten gemeinsam im Nest, jede auf einem Ei)

Hänsel und Gretel, Geschwister (er schwarz, sie weiß mit Tupfen)

Wir wünschen schöne und gesegnete Festtage und sind jedem für jede ggf. untergebrachte Taube sehr dankbar!

Kontakt über

Petra Klingler
TT-Konzept@web.de

0173 2994624

Wir suchen noch weitere 800 Lebensplätze für Bodenhaltungshennen aus NRW!!

Montag, Dezember 11th, 2017

Liebe Freunde von Rettet das Huhn e.V.!

 Wir hatten im November die kurzfristige Anfrage des Betriebs bekommen, ein Stallabteil mit 1000 Hennen (tatsächlich werden es nur noch 800 sein) kurz vor Weihnachten zu übernehmen und haben hierfür in Windeseile und mit Eurer großartigen Hilfe genügend Plätze gefunden. Alles war in trockenen Tüchern, und wir wollten uns gerade entspannt an die Tranportplanung machen…. Aber:

GESTERN, am 7.Dezember, teilte uns der Betreiber nun absolut überraschend mit, dass er noch ein zweites Stallabteil mit ebenfalls 800 Hennen zum gleichen Termin räumen wird!!

Wir können auch diese Hennen retten, wenn wir in der Kürze der Zeit noch Lebensplätze für sie finden! Falls nicht, werden sie im Schlachthof enden.

Daher unser dringender Aufruf : Meldet Euch umgehend bei dem für euch nächstgelegenen Ansprechpartner, wenn Ihr kurz vor Weihnachten noch 2 oder mehr Hennen bei Euch aufnehmen könnt!!

(Falls Ihr bereits für die Übernahme von Hennen für den Termin angemeldet seid und Eure Zahl noch um eine oder mehrere Hennen erhöhen könnt, meldet auch das gern sofort Eurem Ansprechpartner.)

Es handelt sich um überwiegend weiße und einen kleinen Anteil braune Legehennen aus Bodenhaltung. Die Hennen sind ca. 20 Monate und ca. 13 Monate alt.

Folgende Übergabeorte werden von den Ansprechpartnern angefahren:

RETTUNG von 1600 Bodenhaltungshennen

WESTERWALD / DEZEMBER 2017

 

Übergabeorte in NRW:

 

33818 Leopoldshöhe

daniela@rettetdashuhn.de / Kontaktformular Daniela

 

48155 Münster

vera@rettetdashuhn.de / Kontaktformular Vera

 

45468 Mühlheim an der Ruhr

nicole@rettetdashuhn.de / Kontaktformular Nicole

 

57072 Siegen

michelle@rettetdashuhn.de / Kontaktformular Michelle

 

Übergabeorte in Hessen:

 

35390 Gießen

michelle@rettetdashuhn.de / Kontaktformular Michelle

 

64319 Pfungstadt

michelle@rettetdashuhn.de / Kontaktformular Michelle

 

Übergabeorte in Rheinland-Pfalz und Bayern: 

 

54290 Trier

david@rettetdashuhn.de / Kontaktformular David

 

55116 Mainz

ellen@rettetdashuhn.de / Kontaktformular Ellen

 

56068 Koblenz

ellen@rettetdashuhn.de / Kontaktformular Ellen 

 

63739 Aschaffenburg

michelle@rettetdashuhn.de / Kontaktformular Michelle

 

67655 Kaiserslautern

jörg@rettetdashuhn.de / Kontaktformular Jörg

Bitte helft uns und schenkt diesen Tieren ein Weihnachtswunder  - ihr ganzes Leben!

Euer Team von
Rettet das Huhn e.V. 

Postfach 100 827

38408 Wolfsburg

Wir sind ein als gemeinnützig anerkannter eingetragener  Verein.
Spenden fließen zu 100% in unsere Arbeit für die Tiere und können steuerlich abgesetzt werden.

——————————————–

​Ein Tier zu retten verändert nicht die ganze Welt -
aber die ganze Welt

​ ​verändert sich für dieses eine Tier​

!

 

in Not: 3 junge Haehne- getrennt suchen…..

Montag, September 18th, 2017

Hallo zusammen,

sehr, sehr dringend suchen diese drei Junghähne je ein Zuhause.
Sobald die Jungtiere anfangen zu krähnen, werden sie geschlachtet, denn es läuft eine Klage mit den Nachbarn.

Damit sie nicht unnötig sterben müssen, suchen wir dringend einen Platz für die drei.

NRW/Kreiss Neuss.

Bitte verteilen, vielleicht kann man ihnen das Leben retten.

Kontakt: astridweitz@gmx.de

Ich leite dann weiter

Gruß
Astrid Weitz
www.tsv-neuss.de

 

DRINGENDER TIERNOTRUF! Viele Notfall-Tauben, Ziegen und wichtige Petitionen!

Montag, September 18th, 2017

 

Liebe Freunde von Rettet das Huhn e.V.,

kurz vor unseren nächsten anstehenden Hühnerrettungen möchten wir mit diesem Notruf noch auf dringende Platzgesuche für viele Tauben aus einem Messi-Haushalt und Ziegen aufmerksam machen. Wer kann helfen?

Außerdem gibt es wieder wichtige Petitionen zum Unterschreiben!

 

1) Dringend Taubenplätze in Nordsachsen gesucht!

E-Mail: Krausejoerg01@gmx.de (Jörg Krause)

Tel.: 0177/6435048

150 verwahrloste Tauben von einem Tiermessihof in Nordsachsen müssen dringend gerettet werden, andernfalls droht die Tötung! Wer hat Kapazitäten? Jede Taube zählt.

2) Ziegenbock “Max” aus Witzenhausen / Ortsteil Ziegenhagen sucht ein neues Zuhause

E-Mail: info@lebensraeume-im-wandel.de (Frau Kühnapfel)

“Liebe Tierfreunde,
der Ziegenbock Max ist ca. 9 Jahre alt, kastriert, selbstbewusst, schön und nicht ausgelastet.
Er steht seit 7 Jahren auf meiner Standwiese zusammen mit Felix, Großziegenbock, hornlos, kastriert und 13 Jahre alt.
Der Alte sollte in Ruhe alt werden können – gern mit einer älteren Gefährtin zusammen (die ich dann suchen möchte) und der Selbstbewusste sollte noch eine Aufgabe bekommen, sich gut und stark fühlen dürfen. Max ist zahm – und für einen Streichelzoo nicht geeignet, weil es dort oft Leckereien gibt – und dann zählt für ihn nur noch: das will ich haben!
Wer von Euch kennt einen guten Platz oder weitere Kontaktleute, die mir helfen können für diesen schönen Max einen guten Platz zu finden? Ich biete einen Platz für eine ältere Ziegenlady.”

 

 

 

 

-

3) 10 Ziegen aus dem Bodenseekreis suchen dringend ein neues Zuhause!

Tel.: 0171/3255653 (Frau Epsch)

Wer kann bei der Vermittlung einer kleinen Burenmixziegenherde helfen? Bitte melden!

 

 

-

4) Petition: “Tierleid in Hühnerställen beenden – Hinter jedem Ei steckt Tierquälerei”

    zur Petition

 

 

 

 

Video: https://youtu.be/PLl-oYMJmo4

-

5) Petition: Vereinte Nationen sollen Verbrechen gegen die Menschlichkeit ächten!

Bitte unterzeichnet diese wichtige Petition! (Grausame Bilder!)

Hier findet Ihr die Beschreibung auf Deutsch: http://www.akt-mitweltethik.de/images/aktuelles/2017/petition/petition_uno_german.pdf

-

6) Petition gegen die Seehundjäger in Schleswig-Holstein!

zur Petition

-

7) Petition: Stoppt die Plastik-Flut in unseren Meeren!

“Unsere Meere werden zur Müllkippe. Die EU-Kommission will mit ihrer Plastik-Strategie dagegen vorgehen. Aber die Kunststoff-Konzerne drohen den Plan völlig zu verwässern. Durch Protest können wir das noch verhindern:

Unterzeichnen Sie unseren Appell an die Kommission!

-

8) Petition: Stoppt das Bienensterben!

“1990 gab es noch 1,1 Millionen Honigbienen-Völker in Deutschland. In nur 25 Jahren sind sie auf nur noch etwa 700.000 Völker geschrumpft. Von den rund 560 Wildbienenarten in Deutschland ist bereits über die Hälfte stark bedroht. (…) Wir brauchen eine andere Art von Landwirtschaft! Schluss mit Überdüngung, Pestiziden und der intensiven Flächennutzung!”

zur Petition

-

Wer ein Tier aufnehmen oder anderweitig Hilfe anbieten kann, meldet sich bitte direkt bei den angegebenen Kontakten.

Viele Grüße,
Euer Team von
Rettet das Huhn e.V.

Postfach 100 827
38408 Wolfsburg 

Spendenkonto: Rettet das Huhn e.V.   

IBAN: DE 8046 0500 0100 0127 0040   

BIC: WELADED1SIE
Wir sind ein als gemeinnützig anerkannter eingetragener Verein. 

Spenden fließen zu 100% in unsere Arbeit für die Tiere und können steuerlich abgesetzt werden. 

 ——————————————–

​Ein Tier zu retten verändert nicht die ganze Welt -

aber die ganze Welt

verändert sich für dieses eine Tier​

www.rettetdashuhn.de

DRINGEND PLÄTZE GESUCHT !!! AUSSTALLUNG VON 1600 HENNEN VORVERLEGT !!! SCHLACHTUNG DROHT !!!

Mittwoch, September 6th, 2017
DRINGEND PLÄTZE GESUCHT !!!

AUSSTALLUNG VON 1600 HENNEN VORVERLEGT !!! SCHLACHTUNG DROHT !!!

 

Liebe Freunde von Rettet das Huhn e.V. !

Wieder einmal wird unsere Planung über den Haufen geworfen, und wir wenden uns in großer Sorge an Euch: Die Rettung der 1600 Bodenhaltungshennen in NRW – eigentlich geplant für November 2017- wird auf Mitte Oktober vorverlegt, und so brauchen wir nun so schnell wie möglich noch über 1000 Plätze, um diese Hennen retten zu können!!!

Gleichzeitig möchten wir hier auch für die größte Herausforderung des Jahres – die erneute Rettung aller 4500 Hennen in Bayern im Dezember dieses Jahres aufrufen!

Dass es uns 2016 mit Eurer Hilfe gelungen ist, trotz Stallpflicht und Winter alle Bayernhennen zu retten, erscheint uns noch immer wie ein Wunder, und während wir noch halbwegs staunend vor diesem vollbrachten Werk stehen, ist das Jahr auch schon vorüber und dieselbe Situation steht uns wieder bevor!

Bitte helft uns!! Wir können die Hennen in NRW nur retten, wenn wir genügend Lebensplätze für ALLE finden, denn der Landwirt überlässt uns nur den gesamten Bestand oder keine einzige! In Bayern könnten wir zwar nur die Anzahl mitnehmen, die wir im Vorfeld vermitteln, aber es ist keine Option! Wir möchten kein einziges Tier dort zurück und somit dem Tod im Schlachthaus überlassen!

Wendet Euch bitte so schnell wie möglich per Kontaktformular an den für Euch nächstgelegenen Vermittler, wenn Ihr zwei oder mehr Lebensplätze frei habt!

Leitet diesen Notruf weiter und teilt teilt teilt ihn!!

Vermittlung ​

1600 Bodenhaltungshennen NRW – Mitte Oktober 2017

​Niedersachsen/ Bremen​


Übergabeort Bremen

Mail: bjoern@rettetdashuhn.de

Kontaktformular

 

Übergabeort Northeim

Mail: gaby@rettetdashuhn.de

Kontaktformular


​Nordrhein-Westfalen

Übergabeort Münster

Mail: vera@rettetdashuhn.de

Kontaktformular

 

Übergabeort Marl

Mail: birgit@rettetdashuhn.de

Kontaktformular

 

Übergabeort Mühlheim a.d.Ruhr

Mail: nicole@rettetdashuhn.de

Kontaktformular

 

Übergabeort Meschede

Mail: katja@rettetdashuhn.de

Kontaktformular

 

Übergabeort Kierspe

Mail: melli@rettetdashuhn.de

Kontaktformular

 

​Hessen / Rheinland-Pfalz​


Übergabeort Gießen, Aschaffenburg, Pfungstadt, Alzey, Koblenz

Mail: michelle@rettetdashuhn.de

Kontaktformular

 

4500 Bodenhaltungshennen Bayern – Mitte Dezember 2017


Nordrhein-Westfalen​


Übergabeort Münster

Mail: vera@rettetdashuhn.de

Kontaktformular

 

Übergabeort Marl

Mail: birgit@rettetdashuhn.de

Kontaktformular

 

Übergabeort Mühlheim a.d. Ruhr

Mail: nicole@rettetdashuhn.de

Kontaktformular

 

Übergabeort Mönchengladbach

Mail: sandra@rettetdashuhn.de

Kontaktformular

 

Übergabeort Meschede

Mail: katja@rettetdashuhn.de

Kontaktformular

 

​Hessen / Rheinland-Pfalz / Saarland​

Übergabeorte Gießen, Aschaffenburg, Pfungstadt

Mail: michelle@rettetdashuhn.de

Kontaktformular

 

Übergabeorte Alzey, Mannheim

Mail: ellen@rettetdashuhn.de

Kontaktformular

 

Übergabeorte Koblenz, Trier

Mail: david@rettetdashuhn.de

Kontaktformular

 

Übergabeorte Kaiserslautern, Lauterecken, Landau, Saarbrücken

Mail: joerg@rettetdashuhn.de

Kontaktformular


​Baden-Württemberg

Übergabeort Pforzheim

Mail: manuela@rettetdashuhn.de

Kontaktformular

 

Übergabeorte Großraum Stuttgart, Freiburg i. Breisgau

Mail: joerg-bw@rettetdashuhn.de

Kontaktformular

 

Übergabeort Ulm

Mail: mira@rettetdashuhn.de

Kontaktformular

 

​Bayern/ Thüringen/ Sachsen-Anhalt

Übergabeorte Weiden i.d.Oberpfalz, Hof, Hermsdorf, Halle/Saale, Magdeburg

Mail: nicole-thueringen@rettetdashuhn.de

Kontaktformular

 

Übergabeort Nürnberg

Mail: natalie@rettetdashuhn.de

Kontaktformular

 

Übergabeort Regensburg

Mail: raphaela@rettetdashuhn.de

Kontaktformular

 

Übergabeort München

Mail: jana@rettetdashuhn.de

Kontaktformular

Bitte helft uns, für alle Hennen die Sonne aufgehen zu lassen !

Unwertes Leben 

Gedanken einer Legehenne,

                                                   eine von 50 Millionen versklavten Legehennen in Deutschland

              

Ich spüre meine Flügel in der Enge meines Käfigs.

Ich kann sie kaum bewegen, sie sind fast steif und tun mir weh.

Sie wecken in mir die unerträgliche Sehnsucht,

etwas zu tun, was ich nicht kann und von dem ich nicht weiß, was es ist.

 

Ich spüre die Gitter unter meinen wunden Füßen.

Ich stehe darauf beim Wachen und im Schlaf.

Ich kann keinen Schritt tun, es gibt kein Entkommen

aus diesem Gefängnis und meiner Einsamkeit.

Und Stunde um Stunde um Stunde meines Lebens

quält mich der rastlose Drang etwas zu tun,

was ich noch niemals getan habe und von dem ich nicht weiß, was es ist.

 

Ich sehe das halbdunkle Licht und die Gitter.

Es ist immer gleich, Tag und Nacht gibt es nicht.

Die warme Luft, die ich atme, ist stickig,

die Geräusche sind laut und oft habe ich Angst.

 

Ich spüre meine Haut. Sie ist kahl, fast ohne Federn.

Sie kommt mir taub und leblos vor.

Sie fühlt nichts anderes als die Kälte der Gitterstäbe

und die erdrückende Enge, die mich ständig umgibt.

Und ich sehne mich endlos danach, etwas zu fühlen,

was ich noch niemals gefühlt habe und von dem ich nicht weiß, was es ist.

 

Ich spüre meinen Schnabel und das immer gleiche Futter.

Ich fresse und fresse, doch ich werde niemals satt.

Denn auch hier spüre ich nur das quälende Verlangen

nach dem, was ich bräuchte und von dem ich nicht weiß, was es ist.

 

Und ich spüre die tausenden Seelen der anderen,

die hier mit mir sind, verloren im Nichts.

Ich spüre ihre Angst, ihren Schmerz und ihre Sehnsucht

nach all dem, von dem ich nicht weiß, was es ist.

                                                     Stefanie L

Und ich weiß, morgen früh geht die Sonne auf….

  Gedanken einer geretteten Legehenne

- in Freiheit -

 

Heute kenne ich kühles Gras unter meinen Füßen,

auch weiche Späne und warmen Sand.

Ich scharre in der Erde und weiß, wonach ich suche.

Ich kann picken und Würmer fressen, ich kenne Käfer und Löwenzahn.

 

Meine Flügel können schlagen, einfach nur aus reiner Lust.

Im warmen Sand kann ich sie ausbreiten und darin baden,

ich spüre die Sonne und den Sand auf meiner wohligen Haut.

Manchmal bleibe ich einfach so liegen,

strecke mich aus und mach die Augen zu.

Die Sonne wärmt mich und in mir herrscht Ruhe,

und fast vergesse ich, dass es nicht immer so war.

 

Ich kenne auch Menschen. Sie sprechen mit mir,

sie bringen mir Futter und manchmal berührt mich sogar ihre Hand.

Ich kenne Kinderlachen und freundliche Worte,

und ich kenne eine Katze, einen Hund und ein Schaf.

 

Ich weiß, an welchem Platz ich am liebsten mein Ei lege.

Und ich weiß, dass ich stolz sein darf darauf.

Danach gackere ich und spüre meine Stimme

und bald kommt ein Mensch und ist mir dankbar für mein Ei.

 

Am Abend suche ich mir meinen Schlafplatz

und spüre die Wärme der Hühner neben mir.

Ich weiß jetzt, wie es ist, wirklich fest zu schlafen,

denn ich bin müde vom Laufen, vom Scharren, vom Picken,

von der Sonne und von der frischen Luft.

So schlummere ich ein und spüre in mir Frieden

und ich weiß, morgen früh geht die Sonne auf.                   

                                                               Stefanie L

​Hoffnungsvolle Grüße !​

​Euer Team von ​
Rettet das Huhn e.V. 
Postfach 100 827
38408 Wolfsburg
Spendenkonto: Rettet das Huhn e.V.   
IBAN: DE 8046 0500 0100 0127 0040   
BIC: WELADED1SIE
Wir sind ein als gemeinnützig anerkannter eingetragener Verein. 
Spenden fließen zu 100% in unsere Arbeit für die Tiere und können steuerlich abgesetzt werden. 

——————————————–

Ein Tier zu retten verändert nicht die ganze Welt - 
aber die ganze Welt 
verändert sich für dieses eine Tier​

www.rettetdashuhn.de

Zwerghahn Klaus-Dieter sucht ein Zuhause ( ohne Schlachtung)

Sonntag, August 27th, 2017

Hallo zusammen,

bitte leitet den kleinen Kerl mal weiter, wir suchen ein Zuhause für den kleinen Frühaufsteher. Wir haben ihn Klaus-Dieter getauft und er ist ca 1 Jahr alt und ein Zwerghahn.

Wir suchen ein artgerechtes Zuhause für immer- keine Schlachtung. Er wird derzeit bei Nachbarn von mir betreut, kann aber nicht bleiben.
Bitte bei mir melden

DANKE

Gruß
Astrid Weitz
www.tsv-neuss.de

astridweitz@gmx.de

Nächste große Hühnerrettung steht bevor! RdH sucht Plätze für 820 weiße Legehennen!

Freitag, Juli 28th, 2017
Liebe Freunde von Rettet das Huhn e.V. !
Im September steht unsere nächste große Rettung in Niedersachsen bevor.
820 weiße Freilandhennen möchten wir übernehmen und in Eure guten Hände vermitteln!
Die Hennen sind zum Zeitpunkt der Übernahme 16 Monate jung – nach einem Jahr Hochleistungslegen in der Eierindustrie werden sie turnusgemäß ausgetauscht und würden somit im Schlachthof entsorgt werden…
Nur mit Eurer Hilfe können wir sie retten!
Derzeit benötigen wir noch viele Plätze für die zarten Damen.

Erinnert Ihr Euch an die kleine Leila mit dem verletzten Auge aus der Julirettung? Sie genießt ihr kleines Leben mittlerweile in vollen Zügen in der Freiheit.
Helft uns, damit wir auch den 820 Hennen im September das Leben retten und sie glücklich machen können!
Bitte meldet Euch bei einem unserer Ansprechpartner, wenn Ihr Plätzchen frei habt und 2 oder mehr Hennen aufnehmen könnt!  
Folgende Übergabeorte werden eingerichtet:
Raum Kiel:
Raum Hamburg:
Raum Wolfsburg: 
Raum Helmstedt:
Raum Northeim:
Raum Bremen:
Raum Berlin:
Bitte teilt diesen Aufruf, leitet ihn an andere Tierfreunde weiter und helft uns, auch die 820 Hennen im September ins Leben und ins Licht zu bringen.
Natürlich stehen in diesem Jahr im Herbst auch noch große Rettungen in NRW und Bayern bevor, für die wir DRINGEND noch einige tausend Plätze brauchen!! Hierfür warten unsere Ansprechpartner aus NRW, Hessen, Thüringen, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Bayern auf Eure Platzangebote! Es wird mehrere Übergabestellen in allen Bundesländer geben. 
Wendet Euch bitte an den nächstgelegenen Ansprechpartner: 
​Hoffnungsvolle​

 Grüße​!​


Euer Team von​
Rettet das Huhn e.V. 
Postfach 100 827
38408 Wolfsburg 
Spendenkonto: Rettet das Huhn e.V.   
IBAN: DE 8046 0500 0100 0127 0040   
BIC: WELADED1SIE
Wir sind ein als gemeinnützig anerkannter eingetragener Verein. 
Spenden fließen zu 100% in unsere Arbeit für die Tiere und können steuerlich abgesetzt werden. 

——————————————–

Ein Tier zu retten verändert nicht die ganze Welt - 
aber die ganze Welt 
verändert sich für dieses eine Tier​

www.rettetdashuhn.de

DRINGEND PLZ 63755: Notfall Tauben – Besitzer schwer krank !!!!

Montag, Oktober 24th, 2016

(Wie mit Vanessa besprochen)

In 63755 Alzenau sind ca. 35 Tauben (Zuchttauben und diverse Briefer, alles eher ältere Tiere) in große Not geraten. Der Besitzer ist sehr krank und kann sich nicht mehr kümmern, dementsprechend sind die Zustände und sie sollten so schnell wie möglich weg. Es besteht Kontakt zur Familie, die Tochter des älteren Herren hat Kontakt aufgenommen.
Ob und wie die Tiere verpaart sind, ist zurzeit nicht bekannt. Wegen der schlechten Haltungsbedingungen müssen sie sicher medizinisch gecheckt/versorgt werden.

Wir wären froh um jeden Platz…!

i.A. für Stadttaubenprojekt Frankfurt e.V.
Stefanie Tolski
steffenity@gmail.com
0176-84462407
(gerne auf die Mailbox sprechen, falls keine Antwort)