Tierschutzwelt und Little-Animals

home

Archive for the 'Abschied nehmen – Nachruf' Category

Wir nehmen Abschied von Maria Bader

Montag, Dezember 25th, 2017

Totensonntag

Sonntag, November 26th, 2017

Im Schmerz der Trauer
und des Verlustes
übersehen wir manches Mal,
dass nicht allein Geborenwerden
ein Wunder ist,
doch auch das Sterben
eines der Wunder des Lebens ist,
dass Verwandlung und Neubeginn,
Dankbarkeit für das Gewesene
und Hoffnung auf das Zukünftige
in sich trägt.

Therga von Schönbrunn

Für Siegfried…

Freitag, September 1st, 2017

Blühen auch im Himmel Kakteen? Wenn Siegfried seine Kakteen sehen könnte, er würde sich freuen.

Mit lieben Grüßen

von Trixi

Totensonntag…

Samstag, November 19th, 2016

Gedenken an unsere Lieben

Nachruf: Wir trauern um Frau Ute Langenkamp

Freitag, April 15th, 2016

Ich bin von dieser NACHRICHT , die ich angefügt habe, schwer erschüttert
Als wir 2012 den Tierschutzpreis erhielten, wurde Ute Langenkamp schon vertreten, nahm den Preis nicht mehr selbst entgegen.
die jungen Leute , die sie vertraten , haben eindrucksvoll von ihrer Arbeit berichtet.
Da begann mein Interesse für ihr Werk, vor dem ich den Hut ziehe, das ich viel mehr unterstützen möchte, als ich kann.
dieses große Werk darf nicht sterben.

Wer diese starke Frau ehren möchte, möge bitte eine Spende an die Tierhilfe Hoffnung senden, ich glaube, es wäre im Sinne von Ute Langenkamp
Sie war eine ganz ganz Große im Tierschutz.

traurige Grüße
Karin Oehl

Eine großartige Tierschützerin ist von uns gegangen.
Wir trauern um unsere Ehrenvorsitzende
Ute Langenkamp
die am 04. April 2016 im Alter von 75 Jahren
in den frühen Nachmittagsstunden friedlich entschlafen ist.
Wir alle werden sie als eine Kämpferin in Erinnerung behalten, die sich unermüdlich mit all
ihrer Kraft für den Schutz aller Tiere eingesetzt hat, nie an sich selbst dachte und unsere große
Achtung, unseren Respekt und unsere Dankbarkeit weit über ihren Tod hinaus verdient.
Ute, Du bist gegangen, aber Dein Wirken und Dein Name werden nicht verblassen.
Deine Botschaft gilt, die Du uns wohlvorbereitet mitgegeben hast
„Arbeitet gemeinsam weiter und haltet fest zusammen für die Tiere“.
Durch Dein Erbe tragen wir ein Stück von Dir in uns und werden
Dein Werk fortführen auf der Basis, die Du geschaffen hast.
In Trauer und Hochachtung verneigen wir uns vor Dir und nehmen Abschied
mit einem letzten Gruß.
Liebe Ute, lebe wohl, wir sehen uns wieder, in einer anderen, in einer besseren Welt.
Tierhilfe Hoffnung e.V. / Tierheim SMEURA Pitesti
Der Vorstand
Matthias Schmidt, Ana-Maria Voicu
Gedenkminute
am 05.04.2016
in der Smeura

Sheelas Sternengrüße – und ihre Bitte…

Montag, Februar 1st, 2016

Für Sheela

Hallo, ihr lieben Menschen da draußen!!!

 Ich bin es eure Sheela…nun ist auch für mich die Zeit gekommen und ich bin ein Stern am klaren Himmel. Doch ich möchte noch ein paar Worte zum Abschied los werden.
Ich kam in das Tierheim in einem Alter in dem ein Hund behütet auf seinem kuscheligen Plätzchen schlafen und in einem behüteten und warmen Zuhause leben sollte. Der Tierheimalltag war sehr schwer für mich..ich wurde krank, wurde immer dünner und meine Kräfte schwanden. Doch dann kam der Tag an dem mich mein liebes Pflegefrauchen entdeckte und mit zu sich nahm. Sie verschloss nicht die Augen und trotz dass sie wusste dass es nur eine liebevolle Begegnung “auf Zeit” sein würde, nahm sie mich zu sich. Päppelte mich auf und umsorgte mich, so wie es jedem Hund zustehen sollte, besonders wenn er etwas “in die Jahre gekommen ist”. Ich hatte noch ein wunderschönes Jahr, durfte es erleben geliebt zu werden und ein tolles Zuhause zu haben. Durfte mit meinem neuen Kumpel Erni einen tollen Urlaub am See verbringen und so manchem anderen Hund das Fürchten lehren:-) Danke liebes Frauchen, dass du das alles möglich gemacht hast. Bitte liebe Menschen..traut euch und gebt auch einem alten Hund eine Chance. Wir möchten nicht alleine im kalten Zwinger sterben und selbst wenn es nur für eine kurze Zeit ist die wir miteinander haben, wir geben alle Dankbarkeit und Liebe, die wir in unseren Hundeherzen tragen, an euch weiter. Ich für meinen Teil genieße jetzt meine Zeit im Regenbogenland und passe von hier oben auf meinen Freund Ernie auf.

Eure Sheela

Tierheim am Schönbusch
Wailandtstr.15

(hinter dem TÜV)
63741 Aschaffenburg

info@tierheim-aschaffenburg.de http://www.tierschutzverein-aschaffenburg.de/neues/

10 Jahre TH – und nie ein Ort zum Ankommen: heute vor einem Jahr ging Perry…

Montag, Februar 1st, 2016

Gott hat deinem Geist Flügel verliehen,
mit denen du aufsteigen kannst
ins weite Firmament der Liebe und der Freiheit.

Er hat ja eine virtuelle Grabstätte und es hat mich sehr gefreut zu sehen, dass heute viele Kerzen für ihn angezündet wurden. Ihn freut es sicherlich auch. Es ist eine Erinnerung an ihn – und eine Erinnerung an die vielen Breitschnauzen, deren Schicksal seinem so ähnlich ist, auch wenn es sich vielleicht noch nicht erfüllt hat.

Denn sie haben noch ein wenig Zeit zum Hoffen…

Von: Hannelore Rodrian [mailto:harodseven@gmx.de] Gesendet: Dienstag, 10. Februar 2015

Er war drei Jahre alt, als er ins TH kam, und etwas über 13 Jahre alt, als der Tod ihn dort herausholte. Über 10 Jahre hat er ausgehalten und gewartet. Im August 14 ging die Meldung herum, er habe doch noch ein Zuhause gefunden; ich hab fast den Veitstanz gekriegt vor Freude.

Aber es war eine Ente.

Perrys letzte Heimat war und blieb das Tierheim.

Ich weiß nicht, ob er ein Grab hat. Ich habe ihm hier eines eingerichtet. https://www.quitschie.de/tierfriedhof/Trauer/33411#

Gedenken an verstorbene Menschen und Tiere

Sonntag, November 22nd, 2015

Die Engel Gottes weinen,
wo Liebende sich trennen.

     Göttinger Musenalmanach

Wir gönnen Euch den himmlischen Frieden,
obwohl wir Euch hier auf Erden sehr vermissen!

Mit stillem Gruß
Beatrix und Siegfried Weber
Nager/Kleintier-Vermittlungsstelle,
37441 Bad Sachsa – OT Steina / am Harz

Behindertes, zahmes SCHWEIN sucht SEHR DRINGEND einen Pflege- oder Endplatz – Schlachttermin steht unmittelbar bevor…

Sonntag, Juli 12th, 2015
Liebe Tierfreunde,
diese Nachricht macht mich besonders traurig!
Gestern erst erhielt ich einen Anruf von einer Tierschutz-Kollegin. Freudestrahlend erzählte sie mir , dass sie bei Freunden ein neues, schönes Zuhause für das Schwein gefunden habe. Und nun die niederschmetternde Nachricht, dass das Schwein bereits getötet worden ist, die zugesagte Wartezeit nicht eingehalten wurde. 2 Jahre haben da Menschen ein Schwein betreut und nun versucht, als das Schwein in Lebensgefahr geriet, ein neues Zuhause zu finden. Viele Menschen haben bei der Suche geholfen und innerhalb weniger Tage gab es die Zusage für ein neues Zuhause. Diese wenigen Tage der Suche und die Aussicht auf ein artgerechtes weiteres Leben, zusammen mit einem anderen Schwein, wurden dem Tier nicht gegönnt.
Mit sehr traurigen Grüßen
Hannelore Barke

Hallo zusammen,
ich habe eine dringende Anfrage bekommen wegen eines 2 Jährigen Ebers (200 Kg), der einen verkrüpelten/verkürzten Oberkiefer hat. Er wurde als Ferkel aufgenommen und sollte eigentlich auch dort bleiben, aber jetzt soll er doch geschlachtet werden. Wir versuchen nun alles, dass er gut unterkommt, da er auch ganz zahm ist.  Er schaufelt sein Essen wohl mehr in den Mund und braucht deshalb immer etwas flüssigere, weichere Nahrung.
Sie wollen mir noch Fotos schicken und ein paar Infos.
Es eilt aber, denn er soll Morgen eigentlich schon ermordet werden. Nun wurde als letzte Frist Mittwoch, 15. Juli, genannt. Vielleicht kann der Eber ja auch erst einmal in Pflege übernommen und dann in Ruhe ein endgültiges Zuhause für ihn gesucht werden. Damit wäre sein Überleben auf jeden Fall gesichert und ein weiterer, sinnloser Tod eines Schweines verhindert.

Viele Grüße,
Manuela Tietsch
Tierschutzgemeinschaft Stellichte e.V.
Stellichte 84 a
29664 Walsrode
Tel. 05168-1252
www.tierschutzgemeinschaftwalsrode.de
motkunst@yahoo.de

Abschied von: Lieb und freundlich – trotz 15 armseliger Lebensjahre, die alles sind, was er je hatte…Kettenhund Pedro

Samstag, Mai 9th, 2015

Liebe Tierfreunde!

Herzlichen Dank für Ihre Hilfe bei der Verteilung vom Notruf Pedro!

Pedro ist leider in der Tierklinik für immer eingeschlafen.

Er hätte Bewerber gehabt, doch das Schicksal wollte es anders. Auf seiner Reise ins neue Zuhause hatte er möglicherweise einen Schlaganfall bzw. Bandscheibenprobleme bekommen, konnte nicht mehr aufstehen und war noch ca. 1 Woche stationär.

Tausend lieben Dank

Heidi Bernhard

Im Namen von Pedro.

Petro hat die letzten 5 Jahre die Kette in der Slowakei nicht mehr verlassen.
Er blieb trotzdem ein freundlicher, lieber Bub und er würde Menschen so sehr lieben!
Trotz seiner 15 Jahre ist er gesundheitlich in erstaunlich guter Kondition, obwohl er jämmerlich ungepflegt aussieht.
Bitte – wer will Pedro helfen und ihm noch zeigen, daß ein Hund auch gepflegt, geliebt und gut gefüttert werden kann?

Kontakt:
office@atin.at

www.atin.at

Tel. 0043-676-4293890