Tierschutzwelt und Little-Animals

home

Archive for the 'Vermittlung – Katzen' Category

im Tierheim Remagen: Blacky, eine 3-farbige Glückskatze mit Schilddrüsenüberfunktion

Mittwoch, Februar 28th, 2018

Blacky
Schilddrüsenüberfunktion
seit 18.12.2017 im Tierheim

Rasse: EKH
Geschlecht: weiblich / kastriert
Geburtsdatum: ca. 2008
Haltung: Freigang

Blacky´s Abenteuer

Blacky hat eine sehr abenteuerliche Zeit hinter sich. Sie kam 2014 als Fundtier ausgesetzt in einem zugeklebten Katzenklo zu uns ins Tierheim. Von Anfang an merkten wir jedoch, dass Blacky bereits sehr verwildert war und sich nicht anfassen lies. Monatelang versuchten wir sie an Menschen zu gewöhnen, doch sie fühlte sich einfach nicht wohl. Dann entschieden wir zum Wohl des Tieres, sie als Tierheimkatze auf dem Gelände frei laufen zu lassen. Dies schien das Richtige für sie zu sein. Sie bekam regelmäßig ihr Futter und viele Leckerchen und hatte ihre Schlafhöhlen, in denen sie sich wohl fühlte. Nach und nach näherte sie sich jedoch immer mehr den Mitarbeitern des Tierheims und wir merkten, dass sie nun bereit war, in ein richtiges Zuhause vermittelt zu werden. Also holten wir Blacky kurzerhand wieder nach drinnen, die absolut richtige Entscheidung! Denn wir ließen sie natürlich sofort von unserem Tierarzt untersuchen und impfen. Leider stellte sich heraus, dass sie eine Schilddrüsenüberfunktion hat. Das schränkt sie aber in keinster Weise ein, denn ihr Medikament nimmt sie ohne Probleme mit leckerer Leberwurst. Blacky genießt die Wärme im Katzenhaus und die Aufmerksamkeit der Menschen sichtlich und liegt meistens tiefen entspannt auf ihren Plätzen. Für Blacky hat sich also alles zum Guten gewandt. Nun muss sie nur noch die passenden Menschen finden, denn Blacky ist nach wie vor keine Katze, die sich von jedem streicheln lässt. Dies ist aber auch nicht verwunderlich, nach dem, was sie alles schon erleben musste. Wir sind uns aber sicher, dass es in einem richtigen Zuhause nicht mehr lange dauern wird, bis das Eis bei ihr gebrochen ist.
Kommt unsere Blacky doch mal im Tierheim besuchen und schenkt ihr einen schönen Platz, an dem sie für immer bleiben darf.

Tierheim Remagen

Blankertshohl 25
53424 Remagen
Tel. 0 26 42 / 2 16 00 (Telefonische Erreichbarkeit siehe Tabelle)
Fax 0 26 42 / 99 46 18
info@tierheim-remagen.de
www.tierheim-remagen.de

Zuhause gesucht für Kater Willi, 8 Jahre alt, aus Berlin.

Mittwoch, Februar 28th, 2018

Kater Willi leidet an chronischem Durchfall, ist in tierärztlicher Behandlung.  Der Tierarzt hat eine IBD diagnostiziert. Das ist eine chronische Darmentzündung, ähnlich dem Morbus Crohn oder einer Colitis beim Menschen, die nun bei dem Kater seit 2 Monaten mit niedrig dosiertem Cortison behandelt wird.

Vor 6 Monaten hat die Familie ein Kind bekommen und der Zustand des Katers hat sich drastisch verschlechtert. Jetzt pinkelt er auch noch auf herumliegende Gegenstände. Er baut immer mehr ab, ist untergewichtig und hat stumpfes Fell.

In seinem jetzigen Zuhause lebt er zusammen mit einer Katze und die beiden vertragen sich gut.

Vielleicht wird sich bei Willi in einem anderen Zuhause, wo alles ganz neu ist, der Darm beruhigen und er wird mit der Zeit gar keinen Durchfall mehr haben.

Kater Willi ist lieb und total verschmust.

Bitte geben Sie Willi eine Chance!

Gesucht wird ein ruhiges Zuhause ohne Kinder, gern zu einer bereits vorhandenen verträglichen Katze.

Kontakt:

Beate Busse
Tieroase am Regenbogen e.V.

Tel.: 033703 – 68987
E-Mail: busse@tieroaseamregenbogen.de

Hilfe! Katerpaar (Wohnungskatzen) suchen DRINGEND neues Zuhause! Derzeit in Wupptertal!

Montag, Februar 5th, 2018

**BITTE WEIT VERTEILEN***

HILFE!!!!!!!!!!


Zwei unserer ehemaligen Schützlinge verlieren nach Jahren wegen Krankheit der Besitzerin ihr Zuhause! BITTE HELFT! Wer kann die beiden wunderschönen Brüder aufnehmen? Derzeit befinden sie sich im Raum Wuppertal.
Beide sind reine Wohnungskatzen und sind fast identisch… einziger Unterschied: Luxio hat gelbe Augen und Sheinux grüne ;-) Sie sind nun 6 Jahre jung (geb. ca. Februar 2012).

Es bleibt nicht mehr viel Zeit, bis die derzeitige Besitzerin ins Krankenhaus (und danach auf Reha etc.) muss! Sie gibt die beiden Schätze nur schweren Herzens ab- manchmal lässt einem das Leben keine andere Wahl.

Bitte helft, dass die beiden Schönheiten ein neues wunderbares Zuhause finden!

Kontakt: kontakt@euro-pas.de oder 08146/ 99 760 42.

 

Die derzeitige Besitzerin beschreibt die beiden so:

Beide sind super lieb, verschmust, verspielt und natürlich stubenrein.
Sie schlafen mit im Bett, liegen in ihren Katzenbetten, auf den
Fensterliegen oder mit auf der Couch (dem Schoß, der Schulter). Sie lieben Höhlen, Schränke und ganz besonders Pappkartons. Mit ruhigeren und verantwortungsvollen Kindern (so ab 6 Jahre) kommen sie auch gut zurecht. Alles in allem sind sie aber eher ruhigere Katzen, also keine
Energiebündel. Natürlich brauchen sie bei Fremden Leuten in einer fremden Umgebung Zeit um sich an alles zu gewöhnen, aber ist das Eis mal gebrochen, so hat man zwei ganz besonders tolle Stubentiger.

Fenster und Wohnungstüren sollte man tunlichst in deren Gegenwart zulassen sonst sind sie schneller weg als man gucken kann.

Worauf man bei ihnen achten sollte ist die Ernährung. Sie sind sehr sensibel was Futterumstellung und Futter an sich angeht. Auf Trockenfutter und andere Leckereien sollte man bei ihnen ganz verzichten. Was sie gut vertragen und schon längere Zeit bekommen sind folgende Futtersorten: Feringa “Geflügel” und Leonardo “Geflügel Pur”.
Morgens eine 200 gr. Dose aufgeteilt für beide (halbe halbe) und Abends eine 200 gr. Dose (halbe halbe). So kommt man ungefähr auf Futterkosten von 50 bis 60 Euro im Monat. Ich benutze hier das Katzenstreu Cats Best Öko Plus. Denke aber dass sie auch mit jedem anderen zurecht kommen
würden. Bei mir sind sie allerdings sehr große, offene Klos gewohnt (ohne Haube). Könnte mir aber auch da vorstellen, dass sie sich schnell an etwas anderes gewöhnen.

Hoffnungsvolle Grüße

Claudia

PLZ 45527 Katze Lotta im Pech

Dienstag, Januar 30th, 2018

Die arme Lotta im Pech  – ein echter Notfall

LOTTA ist eine hübsche 9 jährige Katze. Sie hatte 8 Jahre lang ein tolles Zuhause .. sogar mit Freigang …und wurde dann im letzten Jahr wegen Allergie abgegeben … da brach eine Welt für sie zusammen.

Und nun hat sich alles dramatisch entwickelt: Anfang Dezember wurde LOTTA zu einer Familie vermittelt, die sie 2 Wochen später wegen einer Augenerkrankung zurückbrachte. Tatsächlich hatte sie durch eine Verletzung einen Riss auf der Hornhaut und das Innere des Auges war bereits ausgetreten, als sie zurückgegeben wurde. In einer Not-OP konnte nur noch das Auge entfernt werden. So hat die arme LOTTA sich 10 Tage lang mit der Glocke abquälen müssen, mehrmals täglich mussten Augensalbe und Medis gegeben werden …und dann hat sich die Narbe entzündet und sie musste noch einmal operiert werden. LOTTA erträgt ihr Schicksal wirklich tapfer, aber nun sollte sie nach Ende der Behandlung (Ende Jan.) ganz ganz schnell in ihr eignes Zuhause ziehen, damit die Pechsträhne abreißt.

Sie war immer eine kleine Katzenpersönlichkeit, die auch schon mal zeigt, wenn sie etwas nicht möchte. Grundsätzlich ist LOTTA ist aber auch verschmust und genießt ihre Streicheleinheiten sehr, rollt sich im Schoß zusammen und schnurrt was das Zeug hält.

LOTTA kann auf andere Katzen gut verzichten, sie sollte nun allein im Mittelpunkt stehen dürfen. Hunde kennt und mag dieses Mädel auf jeden Fall. Das neue Zuhause sollte ruhig sein und die neuen Dosenöffner sollten über Katzenerfahrung verfügen. Kinder sollten auf jeden Fall schon älter sein. Ein gesicherter Balkon oder gesicherter Garten sollte unbedingt vorhanden sein, als Freigängerin wird sie es mit der Sehbehinderung schwer haben.
Sie ist kastriert, gechipt, geimpft, entwurmt. Derzeit lebt sie auf einer Pflegestelle in Hattingen. Leider gibt es seit der OP noch keine schönen Fotos von Lotta.

beste Grüße
Karin Bürger

​ m 0172-5860823

mail Katzen@notfelle-im-revier.org

Tierschutzverein Mayen und Umgebung e.V.: Kater Hook ist so unglücklich!

Mittwoch, Januar 24th, 2018

Hook – er ist so unglücklich!

Rasse: Europäisch Kurzhaar
Geschlecht: männlich/kastriert (erfolgt am 6.12.17)
Alter: geb. circa 2007
geeignet als: Freigänger
Im Tierheim seit: 21.11.17

Beschreibung

24.01.18
Die Geschichte von Hook

Eines trüben Novembertages tauchte ein etwas lädierten Kater in Kürrenberg auf, um dort nach Futter und Hilfe zu suchen. Er hatte eine alte Verletzung am Auge, die ihm das Sehen erschwerte und auch Schmerzen bereitete.

Aufmerksame Menschen brachten den armen Tropf ins Tierheim. Hier bekam er auch einen Namen „Hook“

Sein stark verletztes Auge konnte leider nicht mehr gerettet und musste in einer OP entfernt werden. Gleichzeitig verlor Hook auf diesem Wege seine „Männlichkeit“

Damit er sich gut erholen konnte (so war der Plan…) zog der Schatz schnell in eine Pflegestelle.
Leider heilte seine Wunde sehr schlecht und er musste lange Zeit einen Trichter tragen, um nicht durch Kratzen weiteren Schaden zu verursachen. Für eine Katze wirklich eine Katastrophe ….Hooks Gesicht war nun geschützt, also kratzte er sich stattdessen mal eben den Hals (hinter dem Kragen) „fellfrei“, sodass er zeitweise einer Sphynxkatze, zumindest in diesem Körperbereich, alle Ehre machen konnte

Vor etwas über einer Woche durfte das blöde Ding nun ab Endlich darf er sich wieder putzen, an der Nase krabbeln und uneingeschränkt fressen

Dennoch ist Hook NICHT glücklich!!!!

Seine Pflegefamilie bemüht sich sehr, ihm das Leben so angenehm wie möglich zu gestalten. Er wird verwöhnt, bekommt gutes Futter und viele Streicheleinheiten. Zudem ist er Alleinherrscher über eine Einliegerwohnung

Aber….Hook möchte wieder frei sein!!!

Wir vermuten, dass er nie ein richtiges Zuhause hatte. Er ist ein Vagabund, ein Rumtreiber ….ein echter Kater! Auf seiner PS kann er dieses Leben nicht führen, da er gerne Einzelprinz wäre und dort zwei weitere Katzen und Hunde leben. Das ist dem Schatz einfach zu viel des Guten

Leider trifft Hook noch nicht immer zu 100 % das Katzenklo. Aber daran wird gearbeitet und … wenn er endlich sein eigenes Zuhause mit Freigang haben darf…ist das überhaupt kein Problem mehr!

Hook ist trotz seines Freiheitsdrangs ein Schmuser und niemals böse. All die Behandlungen und das Eincremen seiner Wunden genießt er und verbiegt sich regelrecht dafür So etwas geduldiges findet man selten….

Damit nun seine Haut, aus der er derzeit noch heraus möchte (sagt man doch so, wenn Jemand nicht glücklich ist ) und vor allen Dingen seine Seele wieder GANZ heile werden, suchen wir für Hook dringend eine Endstelle! Menschen, die ihn lieben, ihn verwöhnen, für ihn da sind und die ihm seine Freiheit zurück geben können!

Es zerreißt einem das Herz, wenn man seine Traurigkeit sieht und spürt.

11.12.17
Es gibt Neuigkeiten vom Schmuse-Hook. Er wurde vergangenen Donnerstag operiert. Dabei wurde sein rechtes Auge entfernt und er wurde gleichzeitig kastriert und gechipt. Seit gestern Abend ist Hook in einer Pflegestelle, wo er sich zunächst von der OP erholen kann. Die Fäden werden nach circa 14 Tagen gezogen und dann beginnt sein richtiges Leben. Vielleicht schon bei Ihnen, wenn Sie auf der Suche nach einem liebebedürftigen, verschmusten Freigängerkater sind?

2.12.17.
Hook lief einer Familie aus Kürrenberg zu. Leider hat er eine alte Verletzung um rechten Auge, die uns dazu zwingt, dieses in der kommenden Woche entfernen zu lassen. Er sieht nichts mehr mit dem Auge und dieses wird immer ein Entzündungspotenzial haben, wenn es nicht entfernt wird.

Somit wird es für ihn ein besseres und schmerzfreies Leben sein, wenn nur das linke Auge erhalten bleibt.

Hook ist unglaublich verschmust und lieb. Gerne würde er zur Genesung nach seiner OP bereits in einer Familie wohnen, die ihn so richtig verwöhnt.

Kontakt

Unsere Adresse:
Tierschutzverein Mayen und Umgebung e.V.
In der Pluns
56727 Mayen

Tel. (0 26 51) 77 43 8 (Außerhalb der Sprechzeiten auf den AB sprechen, er wird regelmäßig abgehört!)
Fax (02651) 49 47 33

Unsere Postadresse:
Tierschutzverein Mayen und Umgebung e.V.
Postfach 2010
56710 Mayen

Fw: Lieber Kater Faramir, FIV, TH Saarbrücken, sucht dringend einen Platz, evtl. mit anderem FIV-Kater

Dienstag, Dezember 19th, 2017

Hallo,

ich würde gerne einen Notfall auf Ihrer Seite einstellen, wenn das möglich wäre. Ich arbeite ehrenamtlich im Tierheim Saarbrücken und wir haben ein paar FIV Katzen, die dringend ein Heim suchen. Von denen hat Faramir es am nötigsten:

Faramir sitzt nun schon seit August 2016 bei uns im Tierheim Bertha Bruch in Saarbrücken. Er ist gesund, leider mit FIV infiziert und dazu noch sehr scheu. Er hat bisher sein Leben an einer Futterstelle gefristet und nicht viel Gutes von Menschen erfahren. Jetzt ist schon über ein Jahr vergangen und niemand hat überhaupt mal nach ihm gefragt. Mit allen Katzen, die bisher sein Quartier vorübergehend teilten, hat er sich sehr gut vertragen, Probleme hat er nur mit Menschen. Es würde ihm reichen, in einem Zuhause einfach als Zweit- oder Drittkater einfach mitzulaufen, Freigangmöglichkeit wäre  natürlich toll für ihn, muss aber nicht sein. Auch eine Vermittlung auf eine Dauerpflegestelle könnte man in Erwägung ziehen, wenn anfallende tierärztliche Behandlungen bei uns im Tierheim erfolgen könnten. Faramir ist wahrscheinlich im mittleren Alter. Es darf doch nicht sein, dass dieser friedliche gemütliche Kater den Rest seines Lebens im Tierheim verbringen soll, kann es sein, dass es für ihn nirgendwo einen Platz gibt? Vielleicht findet sich ein Heim für ihn bei einem anderen freundlichen FIV Kater? Wenn er noch vor Weihnachten gehen dürfte wäre das unser größtes Geschenk!

Kontakt über: berthabruchtierheim@googlemail.com oder barbaraxbest@yahoo.de

Es wäre toll, wenn Sie ihn auf Ihrer Seite einstellen könnte.

LG Barbara Best

Einäugige Katze und ihre Freundin suchen ein zu Hause

Sonntag, Dezember 17th, 2017

Wir sind eine private Pflegestelle der Tieroase Heuchelheim und haben zwei Pflegekatzen, die einäugige Vida und ihre Freundin Denna.

Es sind zwei Katzenteenies im Alter von ca. 7 Monaten.

Denna ist die wunderschöne dunkel Schildpatt Katze mit dem lustigen Silberblick.
Vida ist schwarz-weiß, ihr fehlt ein Äuglein, was sie jedoch ein keiner Weise beeinträchtigt.
Alterstypisch sind die beiden sehr neugierig und verspielt, aber sie schmusen auch für ihr Leben gerne.
Beide Katzen sind entwurmt, gechipt, geimpft und kastriert.
Wir möchten die beiden gerne in reine Wohnungshaltung vermitteln.
Reine Wohnungskatzen vermitteln wir nur im Doppelpack bzw. zu einer bereits vorhandenen Katze. Auch wenn alle Familienmitglieder voll berufstätig sind, gibt es nur eine glückliche Lösung: zwei Katzen!
Wenn Sie die beiden gerne kennen lernen möchten, vereinbaren Sie einen Termin mit der privaten Pflegestelle der Tieroase Heuchelheim, wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Tel. 06406 5099202
tieroase-heuchelheim.info, iluja@gmx.de

Wir wären Ihnen sehr dankbar, wenn Sie die beiden Kätzchen auf Ihrer Seite aufnehmen würden!

Sie leben nun schon längere Zeit bei uns aber es hat sich noch niemand für sie interessiert, obwohl wir sie schon in der örtlichen Presse vorgestellt haben.

Vielleicht entdeckt ja jemand die beiden auf Ihrer Seite?

Beste Grüße
Andrea Mey
Tieroase Heuchelheim

Weitere Vermittlungstiere

Mittwoch, Mai 30th, 2007

Mit unserer Seite wollen wir Werbung machen für sogenannte Tierschutz-Tiere:
Heutzutage gibt es fast alle Tiere nicht nur bei Züchtern, Vermehrern oder Tierhändlern, sondern auch in Tierheimen oder bei privaten Pflegestellen. Mit etwas Geduld, meist nicht mehr Geduld, wie man bei einem Züchter auf die Geburt der Welpen oder beim Händler auf die Ankunft der nächsten Lieferung warten muß, wird man im Tierschutz fündig. Die Tiere seriöser Tierschutzorganisationen sind alle gesund, geimpft, man ist sicher vor ungewollten Schwangerschaften und bekommt gute Informationen über den Charakter des jeweiligen Wunschtieres. Oder aber man entscheidet sich gezielt und bewußt für ältere und/oder behinderte Tiere. Aber auch hier bekommt man über die jeweilige Organisation gezielte Hilfe.
Und leider gilt dieser alte Spruch mehr denn je:
Auch eine edle Rasse schützt vor dem Tierheim nicht!
Da auf dieser Seite nur eine Auswahl an Vermittlungstieren vorgestellt werden kann, ein paar Tipps für weitere informative Seiten, allerdings ohne Anspruch auf Vollständigkeit:

- Farbratten, bundesweit in privaten Pflegestellen und/oder Tierheimen: RattenHilfe

- Rettungsaktionen für Labor-Ratten: Ratten-Lobby

- Tiervermittlung im Großraum München: Münchner Notfelle

- Klein- und Wildtiere, Farbratten in Nürnberg: Rattenvermittlung-Nuernberg

- Kleinsäuger, Farbratten im Großraum Berlin: Das Tierhausi
- Rattenvermittlungen in Thüringen: Rattenvermittlung-Thueringen

- Initiative für ältere Hunde: Graue Schnauzen

- Hunde, Katzen, Klein- und andere Tiere: Couch gesucht

Über diese Aufstellung hinaus gibt es natürlich noch zahlreiche Tierschutzseiten im Internet. Da aber die schönsten Homepages oft nur einen Überblick, vielfach aber niemals alle aktuellen Vermittlungstiere zeigen können, nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf:
Per Telefon für alle Fragen, falls das gesuchte Tier nicht dabei ist oder Hilfe für Notfellchen benötigt wird:
Tierschutzwelt: 05523 / 72 42
Notfellchen + Rattenhilfe
mobil 0176 215 316 57 oder Festnetz 0931 / 28 78 196

Falls nur unsere Anrufbeantworter abheben, bitten wir um Verständnis, denn wir können nicht immer am Telefon sitzen. Einfach draufsprechen, dabei bitte die eigene Telefonnummer hinterlassen, wir rufen garantiert zurück.

Oder aber Sie schicken uns eine email an: tierschutzwelt@@t-online.de
(Bitte ein @ entfernen, Spamschutz –
)

TH Gehofen – Artern/ am Kyffhäuser, PLZ 06571

Mittwoch, Januar 10th, 2007

Bitte an alle Katzenhalter

Sicher denkt bei diesen frostigen Temperaturen noch niemand daran, dass bald die Sonne höher steigt, Frühlingsgefühle bei Mensch und Tier aufkommen. Unzählige kleine Kätzchen werden jedes Jahr geboren. Die einen Katzenhalter denken, wir werden unsere kleinen schon los und wie die anderen denken, darüber schreibe ich erst gar nicht.

Viele kommen dann auf die eine oder andere Art ins Tierheim. Im Jahr 2006 nahmen wir 360 Katzen auf. Wir helfen gerne, aber es wird immer schwieriger, für jedes Tier ein gutes Zuhause zu finden.

Kleine Kätzchen, oftmals sehr krank, benötigen lange, um für eine Vermittlung zur Verfügung zu stehen. Manche schaffen es nicht.

So bitten wir alle Katzenhalter, kastrieren Sie Ihre Tiere rechtzeitig, um viel Katzenelend zu verhindern.

3 verspätete Herbstkatzen warten immer noch auf ein Zuhause. Eine ist grau weiß, eine schwarz, eine schwarz mit weiß, alles weibliche Tiere. Sie sind jetzt ca. 16 Wochen jung.

Sollten Sie bereit sein, eines dieser Tiere aufzunehmen, wären wir Ihnen sehr dankbar. Auch warten noch viele schöne Katzen und Kater, alle geimpft und kastriert, auf eine liebevolle Familie. Die Tiere sind im Alter von einem Jahr bis hin zu 10 Jahren. Diese sind besonders anhänglich und dankbar.

Besuchen Sie die Tiere im Tierheim.

Tierheim: Das TH Gehofen – Artern/ am Kyffhäuser, PLZ 06571,
Handy: 0170 / 53 55 3 72 und 03466 / 36 49 52.
Öffnungszeiten: Täglich von 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr, außer am Donnerstag von 8.00 Uhr -12.30 Uhr
HP: http://www.kyff.de/tierheim/
E-Mail: tierheim@kyff.de